Urlaub

heike

heike

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31 Dezember 2007
Beiträge
9
Hallo
Ich würde gerne wissen, was ihr im urlaub mit freigängern macht?:rolleyes:
diese katzen woanders in pflege zu geben macht doch bestimmt probleme:confused:. ich würde mich freuen, wenn ihr mir hilfreiche tipps geben könnt.:)
 
Umea

Umea

Benutzer
Mitglied seit
3 Januar 2008
Beiträge
32
Alter
34
der kater von meinem vater ist freigänger....wenn mein vater ma in urlaub fährt wird der kleine meistens im tierheim untergebracht...frag doch einfach ma bei eurem tierheim nach, ob die sowas anbieten...
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Tja, dass ist, denke ich, bei manch einem echt ein Problem.

Ich habe das Glück, dass meine Eltern mit im Haus wohnen und auch Tochter (19 Jahre) dafür sorgen, dass Maggie raus kann.

Allerdings hatte ich damsl bei Gina (bzw. meine Eltern) echt ein Problem, dass sie auch wieder rechtzeitig reinkam!!!

Ansonsten stelle ich mir das mit Urlaub und Freigängern nicht einfach vor.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
der kater von meinem vater ist freigänger....wenn mein vater ma in urlaub fährt wird der kleine meistens im tierheim untergebracht...frag doch einfach ma bei eurem tierheim nach, ob die sowas anbieten...
Wenns nicht anders geht - na ja!!!

Meine Maggie würde da eingehen vor Sehnsucht und Angst. Hier kennt sie jeden zuhause.

Aber wie gesagt, geht ja nicht anders, wenn man nicht die Möglichkeit hat, wie ich.
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Ja, das ist ein Problem, Heike und auch der Grund, warum wir seit 15 Jahren nicht mehr gemeinsam im Urlaub waren:rolleyes:.

Unsere Katzen kommen nicht in Pflege. Katzen sind viel menschenbezogener als es oft geschrieben steht, aber gebiets/revierbezogen sind sie auf jeden Fall. Es wäre besser, wenn jemand einhüten könnte.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Ja, das ist ein Problem, Heike und auch der Grund, warum wir seit 15 Jahren nicht mehr gemeinsam im Urlaub waren:rolleyes:.

Unsere Katzen kommen nicht in Pflege. Katzen sind viel menschenbezogener als es oft geschrieben steht, aber gebiets/revierbezogen sind sie auf jeden Fall. Es wäre besser, wenn jemand einhüten könnte.
;) Oja Maren - da haste recht. ICH würde am liebsten wegen Maggie (auch wenn sie gut aufgehoben ist) nicht in Urlaub fahren. Weil ICH Sehnsucht nach ihr habe und meist auch nur 10 Tage wegfahre oder fliege.

6 Jahre waren wir nicht weg und voriges Jahr brauchten wir einfach mal Urlaub. Wir haben viel zu viel am Haus gemacht und nur gearbeitet. Da wurde es mal Zeit.

Trotzdem war ich froh, als ich wieder daheim bei Maggie war, bzw. Maggie und Gina.
 
Rofi

Rofi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2007
Beiträge
183
Ort
97421 Schweinfurt
Bei uns versorgen unsere Eltern, die zum Glück im gleichen Haus wohnen, bzw. wenn auch die weg sind eine Nachbarin die Süßen. Die lässt sie dann morgens aus dem Haus und abends wieder rein. Da sich unsere eh meist in der Nähe des Hauses aufhalten ist das kein Problem. Wenn du im Sommer für ein paar Tage wegfahren willst und niemanden beauftragen möchtest, kannst du auch einen Futterautomaten aufstellen, der die Katzen in regelmäßigen Abständen versorgt. Klappt bei unseren auch ganz gut, da die im Sommer fast nie reinkommen, sondern die meiste Zeit draussen sind (auch Nachts). Allerdings ist diese Methode nur für einen Kurzurlaub von 2-3 Tagen geeignet, länger würde ich unsere beiden auch nicht komplett ohne Aufsicht lassen.

Beim Winterurlaub wär es dann eh kaum machbar, wenn ihr nicht direkt vor Ort jemanden habt, da Katzen da ja auch meist drin sind.

Ins Tierheim bzw. in eine Tierpension würde ich sie nicht geben. Da fahr ich lieber nicht weg! :)
 
mikesh

mikesh

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Dezember 2007
Beiträge
498
Hallo,

bei mir ist es so, ich lass die Balkontür ein Stück offen stehen, fixiere sie so, dass gerade eine Katze durchpasst. Eine Frau hier aus dem Haus kommt 2 x am Tag und füttert die beiden, spielt ein bisschen mit ihnen.

Ich würde meine unter keinen Umständen aus ihrer Umgebung reißen und ins Tierheim bringen. Es ist irritierend genug für sie, dass ich nicht da bin.

Man kann ohne Probleme einen Katzensitter finden. Es gibt mittlerweile Agenturen, die da ein bisschen Sicherheit geben. Oder man hängt einfach mal einen Zettel im Umkreis von seinem Haus auf und sucht jemand für den man im Ausgleich ebenfalls die Katzen sitten kann.


mikesh
 
Hexi

Hexi

Forenprofi
Mitglied seit
25 Oktober 2006
Beiträge
6.535
Alter
56
Ort
Düsseldorf
Ich habe gottseidank nette Nachbarn bzw. Mitbewohner, die die Katzis im Urlaub füttern und mit ihnen kuscheln.

TH oder Pension ginge so gaaar nicht - das würde ich denen einfach nicht antun wollen.
 
M

Momenta

Gast
Hallo Heike,

meine Gartenkatze wird von den Nachbarn versorgt.

Meine Nachbarn würde ihre Katze von mir versorgen lassen. (leider :rolleyes:)

Ich wurde vor einigen Jahren vom Katzenschutzverein angerufen und gefragt, ob ich bei fremden Menschen einen Freigängerkater betreuen würde, weil deren Catsitter abgesprungen ist.
Das hat 14 Tage gut funktioniert.

Wenn die Katzen so halbwegs auf Menschen zugehen und sich das Tier draußen recht sicher und umsichtig verhält, würde ich es nicht ins TH bringen, sondern von Nachbarn versorgen lassen.

LG
Claudia
 
Lammashta

Lammashta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Januar 2008
Beiträge
528
Alter
52
Ort
in NRW
Hallo.Mich würde auch mal interressieren,was Ihr mit Euren Schnurries im Urlaub so macht.#

Für mich ist Urlaub ja nur ein Wort,ohne Bedeutung,seid meine Süssen im Haus sind.
Zum einen,weil gute Pensionen sehr teuer,zum anderen,weil ich etwas pingelig bin mit der Pflege und entertaintment meiner Miezen.Ich halte nichts davon,das ne Katzenpflege 2 mal am Tag vorbeischaut und sie evtl.wenn überhaubt ne halbe stunde entertaint.
Meine sind sehr menschenbezogen und gewöhnt,viel zu spielen und rumzualbern.Zudem geniessen meine täglich Freigang,bei regelmässigem Türöffnen.
jetzt lacht bitte nicht.Ok.Ich bin auch schonmal 5 Std am Stück weg.Dann lass ich die Kellertür zumindest auf.
Aber mal ehrlich.Welcher Catsitterverein macht sich grosse Mühe?

Also ich spare lieber,um meien Miezen einen Urlaub im Pfötchenhotel oder Villa-Maunz machen zu können.
Schaut Euch die mal an und sagt mir Eure Meinung.;)

L.Gruss.Tina
 
Zuletzt bearbeitet:
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
ich hab das große glück das meine kiddies nicht mehr mit mir im urlaub fahren wollen:).
also sind die beiden zuhause wenn wir wegfahren.
zusätzlich schaut die nachbarin 2mal am tag nach dem rechten (vor allem bei den kiddies:rolleyes:).

obwohl, also wenn ich ehrlich bin, in urlaub fahren möchte ich trotzdem nur ungern, was ist das für ein urlaub ohne meine fellpopos?:oops:
 
Goldengel1985

Goldengel1985

Forenprofi
Mitglied seit
16 Januar 2008
Beiträge
1.331
Alter
35
Ort
Rudersberg (BaWü)
Hallo ihr lieben,
ja und ich habe grade das problem eine gute Urlaubsbetreung für meine Tier zu finden.
Wir fahren immer jedes Jahr für 2-3 Wochen zu meinen Eltern in meine Geburtsstadt 'Hamburg.
Bis jetzt hatten wir es so gemacht das eine Freundin sich um unsere Tiere kümmert, aber da es letztes jahr richtig schief gelaufen ist und ich dadurch echt kein vertrauen mehr zu meiner Freundin habe das die sich um unsere Fellpopos und anderne 4 beiner kümmern soll, suchen wir grade eine gute Urlaubsbetreuung. Meiner Nachberin (Mutter meines Vermieters, super lieb) kann ich es nicht an tun sich um unsere 3 Fellpopos, 5 meerschweinchen und 4 rennmäuse zu kümmern. Sie hat zwar gesagt das sie sich mit drum kümmert, aber jedentag kann sie nun auch nicht schauen. Naja und deswegn vielleicht könnt ihr mir einen tip geben was ich da machen kann???

LG Jenni
 
Samtpfote

Samtpfote

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Dezember 2007
Beiträge
8
Ort
Oberfranken
Ich habe das Glück, nette Nachbarn zu haben, die direkt über uns wohnen. Sie füttern meinen Kater, wenn wir mal weg sind und lassen ihn auch einmal am Tag raus. Da er sich meist nicht so weit vom Haus entfernt, lässt er sich auch leicht wieder herrufen. Das letzte Mal hat zumindest alles gut geklappt.
Mit meinem letzten Kater liefs da allerdings nicht so günstig...während wir im Urlaub waren, kam er einfach nicht mehr nach Hause. Erst am Tag unserer Ankunft tauchte er dann total abgemagert spät am Abend wieder auf und freute sich riesig.
Ich denke man muss versuchen, seine Katze einzuschätzen. Entfernt sie sich nicht weit vom Haus, hat vielleicht regelmäßige Zeiten an denen sie reinkommt, oder lässt sich sogar rufen, ist Freigang kein Problem. Sofern man eben jemanden hat, der extra ins vertraute Heim kommt.
Ansonsten kämen für mich noch Bekannte in Frage, bei denen man seine Katze lassen kann, aber ohne Freigang.
Katzenpension oder Tierheim haben wir von Anfang an ausgeschlossen. Ist für die Katzen meist ein ziemlicher Stress dort und ja auch nicht die optimale Versorgung.
Ist schon nicht immer einfach, das richtige (oder überhaupt jemanden) zu finden...

LG Ina
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben