Urinieren im gesamten Haus, seit 3 Jahren

  • Themenstarter jenfun92
  • Beginndatum
  • Stichworte
    kater unsaubarkeit urinieren im haus
jenfun92

jenfun92

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. März 2023
Beiträge
5
Hallo zusammen,

ich wende mich an euch im Forum, da wir leider gar nicht mehr weiter wissen.
Wir haben einen 11,5 Jahren alten Kater, der uns überall hin uriniert und kotet.
Mit überall meine ich, überall außer ins Katzenklo.

Dieses Problem haben wir nun seit fast 3 Jahren.

Angefangen hatte es als unser Vater Juli 2020 verstorben ist. Er war für unseren Kater eine Bezugsperson. Einen Monat vorher war seine „Schwester“ verstorben. Sie schien draußen etwas vergiftetes gefressen zu haben.

Unser Kater macht seine Geschäfte im ganzen Haus verteilt, aber doch immer an die gleichen Stellen.
Mittlerweile sind es insgesamt schon 7 Orte. Mal an einem mehr oder weniger.
Es ist auch kein markieren, da jedes Mal relativ große Mengen an Urin fließen.
Zudem trinkt er auch ordentlich.

Wir waren schon einige Male beim Tierarzt. Hier war 2x eine Blasenentzündung festgestellt worden. Diese sind auch jedes Mal behandelt worden. Allerdings blieb der Kater unsauber.

Wir wissen einfach nicht mehr weiter. Wir haben sogar den Boden in einem Zimmer komplett ausgetauscht. Erst war es in Ordnung und nun macht er wieder dorthin, sodass wir das Laminat nun wieder austauschen können, da es aufgequollen ist.

Vielleicht könnt Ihr uns einen Rat geben. Folgend der ausgefüllte Fragebogen.

Liebe Grüße

Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Maiky
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann: ja – ca. 2013
- Alter: 11,5 Jahre
- im Haushalt seit: 2012
- Gewicht (ca.): 4 kg
- Größe und Körperbau: kleiner & normal

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: Dez. 2022
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: Sommer 2022 – Blasenentzündung (wurde behandelt)
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: nein

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: seit Sommer 2020 nur noch er
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: ca. 4 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): Flaschenkind aus dem Tierheim
- Freigänger (Ja/Nein): hat die Möglichkeit, geht aber nur selten raus
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): Juli 2020 sind sowohl seine „Schwester“, wie auch unser Vater in kurzer Zeit hintereinander gestorben
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): hat sich vorher gut mit anderer Katze verstanden

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): offen – Größe ca. 36 x 45 cm
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: einmal die Woche, es wird allerdings nicht mehr genutzt.
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): aktuell Biokat´s Premium Natural Care, früher immer Thomas Klumpstreu
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: ca. 4-5 cm
- gab es einen Streuwechsel: ja vor einem halben Jahr
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein

- wird ein Klo-Deo benutzt: nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo): Erdgeschoss – Hauswirtschaftsraum an der Wand. 1. Etage im Badezimmer an der Wand

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: Wasser
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: in der Küche

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: ca. August 2020 nachdem unser Vater gestorben ist.
- wie oft wird die Katze unsauber: täglich mehrmals (3-5x)
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin & Kot
- Urinpfützen oder Spritzer: Urinfützen, fast schon Seen
- wo wird die Katze unsauber: Hauseingang (auf den Boden vor der Wand), 2 Stellen im Wohnzimmer (auf dem Boden vor Schränken), Schlafzimmer Bruder (auf dem Boden neben dem Bett in einer Ecke), Schlafzimmer bei mir (auf dem Boden vor einem Schrank), Badezimmer (auf dem Boden vor einer Wand), 2te Etage im Büro (auf dem Boden unterm Schreibtisch
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): teppichfreier Boden
- was wurde bisher dagegen unternommen: wir sind mit ihm zum Tierarzt und haben die Blasenentzündung behandeln lassen. Das war in der Zwischenzeit öfters. Zwischenzeitlich hatte er auch sehr harten Kot, da war aber keine Auffälligkeit beim Tierarzt. Wir haben erst das Katzenklo ausgetauscht und später auch das Streu. Zudem wurde Feliway probiert. Das bringt jedoch auch nichts.
 
A

Werbung

Hallo und Willkommen im Forum 😊
Erst mal mein Beileid zu eurem Verlust 😢.


Am Klomanagement fiele mir auf, dass das Streu gern etwas höher eingefüllt werden könnte. Viele Katzen buddeln gern, da sind so 10-15cm ideal.

Ich würde nochmal den Urin kontrollieren lassen, ob eventuell wieder eine Blasenentzündung vorliegt.

Reinigt ihr die betroffenen Stellen, an denen ruiniert wird, mit Enzymreiniger?


Da die Unsauberkeit zeitlich mit dem Verlust eures Vaters und seiner Partnerkatze in Zusammenhang zu stehen scheint, könnte es zudem sein, dass er einsam ist und sich nach einem Katzenfreund sehnt.
Könntet ihr euch vorstellen, noch einen Kumpel für euren Kater aufzunehmen?
Grundsätzlich kann man sagen, dass Unsauberkeit bei Katzen ein Hilferuf ist. Das können physische (krankheitsbedingte) oder auch psychische (z.B. Einsamkeit) Ursachen sein.
Unsere Samtpfoten haben ja leider keine andere Möglichkeit, uns auf ihre missliche Lage aufmerksam zu machen.
 
Hallo jenfun92,

zwei spontane Gedanken dazu:
1. Was passiert, wenn ihr an jede Stelle, die er als Klo missbraucht ein Katzenklo stellt?
2. Ist er jetzt Einzelkater? Er vermisst vermutlich kätzische Gesellschaft und sollte wieder einen Kumpel im selben Alter bekommen.
 
Hallo und Willkommen im Forum 😊
Erst mal mein Beileid zu eurem Verlust 😢.


Am Klomanagement fiele mir auf, dass das Streu gern etwas höher eingefüllt werden könnte. Viele Katzen buddeln gern, da sind so 10-15cm ideal.

Ich würde nochmal den Urin kontrollieren lassen, ob eventuell wieder eine Blasenentzündung vorliegt.

Reinigt ihr die betroffenen Stellen, an denen ruiniert wird, mit Enzymreiniger?


Da die Unsauberkeit zeitlich mit dem Verlust eures Vaters und seiner Partnerkatze in Zusammenhang zu stehen scheint, könnte es zudem sein, dass er einsam ist und sich nach einem Katzenfreund sehnt.
Könntet ihr euch vorstellen, noch einen Kumpel für euren Kater aufzunehmen?
Grundsätzlich kann man sagen, dass Unsauberkeit bei Katzen ein Hilferuf ist. Das können physische (krankheitsbedingte) oder auch psychische (z.B. Einsamkeit) Ursachen sein.
Unsere Samtpfoten haben ja leider keine andere Möglichkeit, uns auf ihre missliche Lage aufmerksam zu machen.
Du warst einen Tick schneller 😁
 
Du könntest auch mal versuchen herauszubekommen, ob er Schmerzen hat, indem du ihm ein paar Tage ein Schmerzmittel (vom Tierarzt) verabreichst. Ist er dann sauber, hat er irgendwo eine gesuundheitliche Baustelle.
 
  • Like
Reaktionen: Kiara_007 und tigerlili
Danke euch schon für die Antworten 😊

Wir werden das mit den Katzenstreu nocheinmal ausprobieren.
Das Katzenklo wurde auch schon an die Stellen gesetzt. Dann wird konsequent daneben oder wo anders hin gemacht 😔

Die Stellen reinigen wir aktuell mit einem mikrobiologischen Geruchs- & Fleckenentferner von Bactador.

Wir haben auch vermutet, dass er sich alleine fühlt.
Aktuell sind wir viele im Homeoffice, finden es aber schwierig eine zweite Katze zu holen, da wir doch ein paar Tage auch im Büro arbeiten.
Zuletzt hat er auf Fremde Katzen auch sehr aggressiv reagiert, wodurch wir das erstmal nicht in Erwägung gezogen hatten.

Schmerzen scheint er nicht zu haben, das haben wir schon überprüft.
 
Werbung:
Ich denke auch, er könnte einsam sein. Aber das mit dem Schmerzmittel würde ich ausprobieren.
 
  • Like
Reaktionen: Wildflower
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): aktuell Biokat´s Premium Natural Care, früher immer Thomas Klumpstreu
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: ca. 4-5 cm
- gab es einen Streuwechsel: ja vor einem halben Jahr
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
Das kann es schon sein. Ich weiß gar nicht, warum so ein Stinkepampzeugs immer noch als Katzenstreu verkauft wird :(
Wurde eurem Katerchen mal Blut abgenommen? Bei so viel Pipi solltet ihr das mal nachholen, da auch die Nierentätigkeit überprüft werden sollte.
Provisorisch solltest du mal mehre Klos aufstellen, an die Stellen, an denen uriniert wird. Das muss nichts besonderes sein, ein Pappkarton mit Folie oder eine Wäschewanne mit genügend Streu sollte ausreichen.
Und für Streu kommen immer meine "Universalwaffen":

carbon_control.JPG

Einfach mal in einem Klo anbieten, mehr als 5,29€ hast du nicht zu verlieren, wenn es Putzorgien und Austausch von Einrichtungsgegeständen spart ;)
 
Schmerzen scheint er nicht zu haben, das haben wir schon überprüft.
Wie habt ihr das geprüft?

Katzen sind Meister im Schmerzen verstecken. Wenn man es ihnen ansieht, haben sie schon sehr starke Schmerzen.

Meine Kätzin wird immer dann unsauber, wenn sie Schmerzen hat und das können ganz unterschiedliche Art von Schmerzen sein, einschließlich Zahnschmerzen, an die man oft gar nicht denkt, weil die Zähne ja von außen ganz prima aussehen.
 
  • #10
Wir waren mehrmals beim Arzt und hatten auch schon Schmerzmittel bekommen. Selbst dann machte er überall hin. Daran wird es vermutlich nicht liegen.

Selbst als die Blasenentzündungen behandelt worden sind, hörte es nicht auf 😔
Wir haben den Tierarzt auch schon gefragt, er weiß aber auch keinen Rat, da sie Kater an sich gesund ist.
Zähne sind in Ordnung, Blut wurde auch mal überprüft ohne Befund.
Er kann es sich auch nicht erklären.

Das andere Streu werde ich auf jeden Fall einmal holen 😊

Hinzu kommt, dass er ja raus kann.
Wir beobachten auch oft, dass er draußen sein großes Geschäft macht und dann rein kommt und irgendwo hinpinkelt 🙈
 
  • #11
Gibt es einen neuen Kater im Revier eures Katers?
Wenn ja, könnte es sein, das er sich unisher fühlt und mit dem markieren in der Wohnung verhindern will, das der andere rein kommt.
 
Werbung:
  • #12
Es ist gut möglich, dass es einen neuen Kater gibt. Das aber erst seit ca. 1,5 Jahren.
Wir schlagen uns nun schon fast 3 Jahre damit rum.
Außerdem ist es kein Markieren. Dafür sind die Mengen viel zu viel 🙈
 
  • #13
Och, nach der Menge würde ich nicht gehen, da sind die Kater unterschiedlich. Manche spritzen an Gegenstände, andere Pullern an markanten Stellen auf den Boden (mein Kater macht das so, aber nur draußen).

Aber wenn er extra rein kommt zum pullern und dann nicht das Klo benutzt, sondern bevorzugte Stellen und die immer wieder aufsucht, sieht es für mich nach markieren aus. Nur, warum? :unsure:

Möglich, das er ein eher unsicherer Kater ist und sein Geruch im Sicherheit gibt.
 
  • #14
Puh also ich denke da am Ehesten auch wirklich an Einsamkeit gepaart mit Unsicherheit.

Als bei uns Quietschi eingeschläfert wurde, wollten wir Tigger Einzelprinz sein lassen, da Quietschi ihn so böse gemobbt hatte. Aber so ca. einen Monat danach kam dann die Blasenentzündung, er ging dauernd aufs Klo und presste und es kam nichts raus. Über 6 Monate haben wir den Urin immer wieder untersuchen lassen, die Blase schallen lassen, Blutwerte geprüft usw und natürlich die Blasenentzündung behandelt und es kam immer wieder, irgendwann auch mit Unsauberkeit.

Wir mussten feststellen, dass Tigger nun draußen total unsicher war und ums Haus herum extrem viel markiert hat - vorher hatte Quietschi das Revier fest im Griff und keine fremde Katze traute sich in unseren Garten. Also haben wir ihn Tag und Nacht rausgelassen (vorher mussten die Katzen nachts immer drin bleiben) und es wurde deutlich besser - denn nun konnte er zu jeder Tageszeit auf sein Revier aufpassen.

Als wir dann doch eine neue Freundin für ihn dazugeholt hatten, war die Unsicherheit dann auch ganz weg und nun ist es für ihn auch kein Problem mehr, nachts drinnen bleiben zu müssen oder auch mal mehrere Tage drinnen zu sein.

Unsauber wurde er seitdem nie mehr und auch die Blasenentzündung, die rein durch Stress ausgelöst wurde (alles andere konnte bei den Untersuchungen ausgeschlossen werden), kam nie wieder.
 
  • Like
Reaktionen: jenfun92 und Wildflower
  • #15
Moonrise88, da könnte was dran sein, was du sagst 🙈

Seine "Schwester" Luna hatte früher das Revier voll und ganz im Griff. Sie war ständig draußen. Er war zwar auch draußen, aber bei weitem nicht so häufig.
Meistens dann auch nur im Garten.
Ich muss dazu sagen, dass ich mitten auf den Feldern wohne und der Garten selbst schon riesig ist.

Seitdem Luna Tod ist, ist er auch weniger draußen gewesen. Im Sommer kam er des öfteren wieder und hatte ordentliche Schrammen.

An sich ist er auch ein wenig schreckhafter geworden 🤔
 
  • #16
Jetzt komm ich mal wieder mit meinem Clickertraining um die Ecke 😂
Wenn Unsicherheit ein Teil des Problems ist, kann Clickern helfen, da es das Selbstbewusstsein stärkt.
 
Werbung:
  • #17
Wir haben auch vermutet, dass er sich alleine fühlt.
Aktuell sind wir viele im Homeoffice, finden es aber schwierig eine zweite Katze zu holen, da wir doch ein paar Tage auch im Büro arbeiten.
Zuletzt hat er auf Fremde Katzen auch sehr aggressiv reagiert, wodurch wir das erstmal nicht in Erwägung gezogen hatten.

Dass er auf fremde Katzen aggressiv reagiert, ist normal, es bedeutet nicht, dass er kennen Katzenkumpel ich der Wohnung akzeptiert. Eine fremde Katze ist erstmal Konkurrenz im Revier. Man müsste einen passenden Kumpel gut aussuchen und die beiden dann langsam aneinander gewöhnen.
 
  • Like
Reaktionen: Scherasade und Ronjakatze

Ähnliche Themen

B
Antworten
10
Aufrufe
1K
Blanco
B
Miezi66
Antworten
28
Aufrufe
1K
Miezi66
Miezi66
K
2
Antworten
22
Aufrufe
2K
Wildflower
Wildflower
Zwetschge
Antworten
5
Aufrufe
834
Polayuki
Polayuki
H
Antworten
12
Aufrufe
3K
HelJa
H

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben