Unterstützung bei Trauer....

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Bachblüten zur Unterstützung bei großer Trauer, wir hatten damit schon Erfolg. Natürlich geht es auch ohne, aber warum nicht unterstützen, wenn das Leben dadurch leichter wird. Gerade, weil Trauer Tiere häufig appetitlos macht und Nicht-Fressen für Katzen schnell gefährlich werden kann, habe ich mir folgenden Tipp einer THP besorgt und für uns war es eine Hilfe:

Honeysuckle, Gorse, Star of Bethlehem, Rock Rose

Diese Mischung könnt ihr normalerweise von einer Apotheke mischen lassen, die etwas naturheilkundlich orientiert ist.

Gebt der Katz davon mindestens 2x tägl. 5 Tropfen ins Futter, Trinkwasser oder am besten auf ein Leckerchen.

In der Hoffnung, dass ihr diesen Tipp niemals in Anspruch nehmen müsst.....
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Super Tip!
Bachblüten könnt Ihr normalerweise auch einfach auf die Stirn träufeln und dann im Uhrzeigersinn einreiben......:)
lg Heidi
 
Camillo

Camillo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.074
Alter
55
Ort
51°45'O"N,7°11'O"E
Warum im Uhrzeigersinn????:confused:
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
so genau weiß ich das nicht - hab das nur von Pipsi - aber ich glaube das hängt mit den Energiebahnen zusammen.......den Chakren......
lg Heidi
genau, mit den Chakren.

Unsere BB-Therapien mit nicht mehr als max. 6 Bachblüten - mehr hilft nicht mehr, die einzelnen Blüten kommen dann nicht mehr zu ihrer jeweiligen Wirkung, machen nur Chaos - haben gut geholfen. In Tropfenform aufs Leckerli und nun das Ungeheuerlichste, bei den längeren Therapien mit Alkohol versetzt. Der Alkoholanteil ist bei richtigem Mischungen so gering, dass er nicht mehr die Rede wert ist. Allerdings muss man den Fachmann machen lassen und der hat tagelang unendlich viele Fragen, um dann auf die haarscharf auf das Tier abgestimmten (meistens) fünf Bachblüten zu kommen.

Alles andere ist mehr Glaubenssache....:)
 
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
... und nun das Ungeheuerlichste, bei den längeren Therapien mit Alkohol versetzt. Der Alkoholanteil ist bei richtigem Mischungen so gering, dass er nicht mehr die Rede wert ist.

Alles andere ist mehr Glaubenssache....:)
Hallo,

der Alkoholanteil in BB beträgt 18% (reiner Alkohol). Das mag sich wenig anhören, da Katze ja nur 1x täglich 5 Tropfen bekommt.

Wenn wir aber Körpergewicht und reinen Alkohol mal in Relation zueinander setzen, sieht es doch wesentlich anders aus.
Stellen wir eine Katze mit 4 kg einem Menschen mit 60kg gegenüber (x15)
Katze bekommt 5 Tropfen, Mensch bekommt 75 Tropfen (x15)
Da ca. 1/5 reiner Alkohol ist bekommt Mensch 15 Tropfen reinen Alkohol pro Tag. Das ist umgerechnet die gleiche Größenordnung, die eine Katze bei 5 Tropfen BB oral verabreicht zu sich nimmt!
Und wir sind uns doch alle einig, dass Katzen Alkohol nicht abbauen können, oder? Das ist keine Glaubenssache sondern allgemein bekannt.

Warum ohne Not den cats das geben? Auf die Stirn geträufelt und im Uhrzeigersinn eingestreichelt ( danke Heidi :) ) hat den gleichen Effekt, völlig ohne Risiko!
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Warum ohne Not den cats das geben? Auf die Stirn geträufelt und im Uhrzeigersinn eingestreichelt ( danke Heidi :) ) hat den gleichen Effekt, völlig ohne Risiko!
Hallo,

das sieht meine BB-Fachfrau völlig anders und 18% Alkohol ist in ihren Mischungen nicht enthalten. Neben dem geringeren Alkoholgehalt sind ihr Chakren allerdings völlig schnuppe ( siehe Rechtsdrehung auf der Stirn) und trotz alle dem waren wir mehrfach sehr erfolgreich. Manjula und Bruno würden wohl kaum so friedlich zueinander geführt worden sein.

Wir hatten mit der Mischung von 13!!!!:eek: Blüten auf der Stirn verrieben hier eine Katze, die geradezu komatös reagiert hat. Hinzu verstört, weil sie sich die Blüten keinesfalls auf der Stirn verreiben lassen wollte.

..ist sicher alles sehr individuell.... Hauptsache, wir alle miteinander sind erfolgreich.:)
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
na, individuell ist es sicher nicht, dass Katzen grundsätzlich nicht in der Lage sind, über die Leber Alkohol zu verarbeiten. Das muss auch Recht bleiben;) .

Das würde ich an meinem eigenen Posting monieren.

Aber es war weit weniger Alkohol. Laut Angabe auf der Mischung 4%.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben