Unsere Katze will nicht durch die Klappe!

HelloKitty21

HelloKitty21

Benutzer
Mitglied seit
7 März 2011
Beiträge
52
Guten Abend,

wir haben nun seit ein paar Tagen eine Katzenklappe in der Terrassentüre.

Wir haben ein Geschwister Paar (Kater & Kätzin).
Unser Kater geht stolz und super happy durch die Klappe.

Unsere Luna verbringt lieber die Zeit in der Wohnung. Hält man Ihr die Klappe auf und lässt Sie auf dem Kopf bzw. Rücken fallen geht Sie trotzdem durch.

Aber alleine und selbstständig denkt Sie im Traum nicht daran,
durch die Klappe raus oder wieder rein zu gehen.

Auch mit verschiedenen Tricks wie Spielsachen, Leckerlis usw. lässt Sie sich nicht davon überzeugen.

Hat jemand gute Vorschläge wie es geklappt hat od. wird es mit der Zeit von selbst kommen???

Ist halt echt schade, da es der Kater total genießt selbst zu entscheiden wann er raus geht. Aber unser Mädel bleibt dann lieber zuhause.
 
Werbung:
Amalie

Amalie

Forenprofi
Mitglied seit
9 März 2008
Beiträge
3.033
Ort
München
Ich würde die Klappe mal hochmachen, damit die Katze sich an den Durchgang gewöhnt. Bei mir reichen dazu zwei Wäscheklammern, die die Klappe hochhalten. So nach 1-2 Wochen würde ich es dann erneut versuchen, ob die Katze durchgeht.

Meist kennen und können die Katzen das schon, ist nur schöner Dosi als Klappenöffner zu haben.
 
Katzen-Mami

Katzen-Mami

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 August 2010
Beiträge
423
Ort
Landkreis Fürth
Guten morgen,

also Sunny war die KK auch total unheimlich am anfang. Mein freund hat sich draußen vor die KK gesetzt und ich drinnen und dann haben wir sie einfach ein paar mal 'durchgeschoben'. Mit Leckerlies oder ähnlichen hatte es nämlich auch nicht geklappt. Das haben wir dann 2 oder 3 Tage immer wieder gemacht und dann ist sie selbst durch.
Bekannte von uns haben die KK hoch gebunden und alle paar Tage immer wieder ein Stück runter gemacht. Irgendwann war sie dann zu und die Katze ist durch.
 
schniekemiez

schniekemiez

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Juli 2009
Beiträge
253
Ort
München
Hallo "HelloKitty",

ich habe bei Zooplus zufällig heute eine tolle Kundenbewertung zur Sureflap-Katzenklappe gelesen, in der eine Kundin sehr ausführlich beschreibt, wie sie ihren "Problemkater" an die Katzenklappe gewöhnt hat.
Die Sureflap ist zwar eine Chip-Klappe, aber die Anleitung lässt sich genausogut bei Magnet-Klappen umsetzen.

Ich kopier dir einfach mal den Text hier rein:

1. Gemäss Anleitung Freigabe des Mechanismus. Sperrhebel ist dann ständig unten.

2. Mit etwas Klebestreifen die Klappe auf Stellung offen fixieren.

3. Katze suchen und ihr mit beruhigendem Streicheln die neue Situation zeigen und erklären.

4. Sie mit ihren Lieblingscrackers auf beide Seiten durchlocken.

5. Bei Bedarf mit leichtem Durchschieben etwas nachhelfen. Betonung auf "leichtem". Sie darf keine Angstgefühle mit der Klappe in Verbindung bringen!

6. Mindestens 1-2 Tage die Klappe auf Offenstellung belassen.

7. Schafft sie problemlos den Durchgang, kann die Fixierung mit Klebeband aufgehoben werden. Die Klappe soll dann nach beiden Seiten aufschwingen können. Die Elektronik noch nicht aktivieren!

8. Auch hier braucht es wieder etwas Geduld und Nachhilfe. Sie muss lernen mit der Nase die Türe aufzustossen. Auch hier sind diverse Tricks hilfreich. Z.B. fürs Reinkommen ein von aussen schön sichtbarer Futternapf...

9. Nun kommt der grosse Moment. Auf Programmierstellung einschalten. Hier erscheint nun das Klackgeräusch des Verschlusshebels. Dies kann anfänglich nochmals etwas Angst machen. Meistens ist aber der Drang nach längerem Freigang und Anblick eines gefüllten Futternapfes durch die Scheibe so überwältigend, dass die Angstgefühle dabei untergehen!

10. Geduld haben und Katze möglichst selber lernen lassen. Nicht verzweifeln... unser eher vorsichtige Kater hat dieses Programm in 4 Tagen erfolgreich absolviert!

:smile:

Ich finde die ganz gut und da wir uns auch eine Sureflap zulegen wollen (ja, für den Balkon und obwohl wir keinen Garten haben :zufrieden:) bin ich bei meinen Recherchen darüber gestolpert.

Falls Du es versuchst, würde mich ein Bericht interessieren. :aetschbaetsch2:

LG von einem Riesen-Hello-Kitty-Fan :smile:
 
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2010
Beiträge
1.697
Ort
Unterfranken
Bei unserer übervorsichtigen Djamila war das eine echte Herausforderung. Ich habe dann die Klappe hoch gebunden und ein Tuch (schwere Qualität) davor gebunden. So hoch, dass Katze durchschauen konnte, aber das Tuch berühren musste um raus zu gehen. Das klappte bald. Dann das Tuch weiter runter (nach 3 Tagen) klappte auch. Dann das Tuch auf einen Pappdeckel geklebt und gleiches Spiel.......

Dann Klappe halb auf - oh je, wieder nix. Wieder Tuch.... Dann Tuch auf Klappe mit Klebeband geklebt - oh Katze geht durch. Dann Tuch immer mehr abgeschnitten, dass immer mehr Klappe rausguckte - endlich!! Es wurde auch Zeit, denn der Winter stand vor der Tür.
 
schniekemiez

schniekemiez

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Juli 2009
Beiträge
253
Ort
München
:yeah:
Herrlich, wie sie einen auf Trab halten! :smile:
 
HelloKitty21

HelloKitty21

Benutzer
Mitglied seit
7 März 2011
Beiträge
52
Hallo "HelloKitty",

ich habe bei Zooplus zufällig heute eine tolle Kundenbewertung zur Sureflap-Katzenklappe gelesen, in der eine Kundin sehr ausführlich beschreibt, wie sie ihren "Problemkater" an die Katzenklappe gewöhnt hat.
Die Sureflap ist zwar eine Chip-Klappe, aber die Anleitung lässt sich genausogut bei Magnet-Klappen umsetzen.

Ich kopier dir einfach mal den Text hier rein:

1. Gemäss Anleitung Freigabe des Mechanismus. Sperrhebel ist dann ständig unten.

2. Mit etwas Klebestreifen die Klappe auf Stellung offen fixieren.

3. Katze suchen und ihr mit beruhigendem Streicheln die neue Situation zeigen und erklären.

4. Sie mit ihren Lieblingscrackers auf beide Seiten durchlocken.

5. Bei Bedarf mit leichtem Durchschieben etwas nachhelfen. Betonung auf "leichtem". Sie darf keine Angstgefühle mit der Klappe in Verbindung bringen!

6. Mindestens 1-2 Tage die Klappe auf Offenstellung belassen.

7. Schafft sie problemlos den Durchgang, kann die Fixierung mit Klebeband aufgehoben werden. Die Klappe soll dann nach beiden Seiten aufschwingen können. Die Elektronik noch nicht aktivieren!

8. Auch hier braucht es wieder etwas Geduld und Nachhilfe. Sie muss lernen mit der Nase die Türe aufzustossen. Auch hier sind diverse Tricks hilfreich. Z.B. fürs Reinkommen ein von aussen schön sichtbarer Futternapf...

9. Nun kommt der grosse Moment. Auf Programmierstellung einschalten. Hier erscheint nun das Klackgeräusch des Verschlusshebels. Dies kann anfänglich nochmals etwas Angst machen. Meistens ist aber der Drang nach längerem Freigang und Anblick eines gefüllten Futternapfes durch die Scheibe so überwältigend, dass die Angstgefühle dabei untergehen!

10. Geduld haben und Katze möglichst selber lernen lassen. Nicht verzweifeln... unser eher vorsichtige Kater hat dieses Programm in 4 Tagen erfolgreich absolviert!

:smile:

Ich finde die ganz gut und da wir uns auch eine Sureflap zulegen wollen (ja, für den Balkon und obwohl wir keinen Garten haben :zufrieden:) bin ich bei meinen Recherchen darüber gestolpert.

Falls Du es versuchst, würde mich ein Bericht interessieren. :aetschbaetsch2:

LG von einem Riesen-Hello-Kitty-Fan :smile:

Hallo :),

wir haben auch die Sure-Flap Klappe :).

Werde die Punkte mal nacheinander durchspielen.

Wenn die Klappe aufgehalten wird, geht Sie ohne Probleme rein und raus.
Es hängt nur daran das sie nicht selbstständig mit Kopf und Pfoten dagegen drückt.

Werden üben...üben...üben...und hoffen das Sie es bald auch noch voll schafft.

Die Vierbeiner schaffen es wirklich sich immer wieder etwas neues zur Beschäftigung einfallen zu lassen.
 
schniekemiez

schniekemiez

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Juli 2009
Beiträge
253
Ort
München
Dann halte ich euch die Daumen, dass es vor dem ersten Schnee klappt. :aetschbaetsch2:
 
lillifee11

lillifee11

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Juni 2011
Beiträge
114
Ort
Schiffdorf
Ich habe auch die Sure Flap KK und hatte das gleiche Problem wie Du. Ich habe dann auch das komplette Programm mit ihr durchgespielt, um sie
an das Teil zu gewöhnen. Und siehe da .... nach 3 Wochen hatte sie den
Sinn und Zweck einer KK verstanden und ist selbstständig rein und raus.
Hat bei ihr halt ein wenig länger gedauert, aber was solls :smile:

Ich habe mir sagen lassen, daß es bis jetzt noch JEDE Katze gelernt hat :D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
201
Bonnies Dosi
Antworten
4
Aufrufe
615
HelenaRG
Antworten
8
Aufrufe
329
KatzeK
Antworten
5
Aufrufe
1K
Catbert
Antworten
9
Aufrufe
597
minna e
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben