Tumor oder Geschwulst oder ....?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

Pauls_Mama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. August 2010
Beiträge
5
Hallo,

Bin ziemlich traurig und vor allem ängstlich... Mein kleiner Paul ist gerade mal 4,5 Jahre alt und muss morgen operiert werden... Es war so dass er letzte Woche ziemlich schlappig wirkte und nicht mehr so fröhlich wie sonst, und er hat deutlich abgenommen in kurzer Zeit... Freitag bin ich dann zum TA der dann beim Tasten etwas in der Nähe der Blase festgestellt hat und sichtlich erschrocken war. Er gab mir zu verstehen dass er einen Tumor vermutet und so oder so aufmachen muss, und dass es gut möglich ist dass mein kleiner Mann dann besser nicht mehr aus der Narkose geholt wurde! Einerseits sagte er, dass DING lasse sich sehr gut rumschieben, was bedeuten würde dass es auch gut raus geht, Sorgen machte ihm aber die scheinbare Gelbsucht, gelbe Schleimhäute in den Augen. Wir haben für morgen den op Termin vereinbart. Mein kleiner ist seither drinnen bei mir, schläft fast nur, isst wenig, trinkt ok, schreit überhaupt nicht wegen Schmerzen, spuckt nicht, geht brav in sein klo, kommt auf mein Sofa , er ist einfach nur total träge .... Ich wäre froh über irgendwelche positiven Infos, kann es auch nur eine Zyste sein? Ich hab so Angst dass er morgen Abend nicht mehr bei mir ist :sad:
 
Werbung:
tinki

tinki

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2011
Beiträge
2.196
Ort
Nähe München
Hallo,

etwas positives bzw. eine Diagnose kann ich leider nicht geben, kann wohl keiner aus der Ferne. Was ich kann ist dir und deinem Paul alles Gute für morgen zu wünschen.

Gruß
 
P

Pauls_Mama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. August 2010
Beiträge
5
Danke :sad: mir macht Angst dass man nur sehr wenig positives bei solchen Themen ließt :sad:
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
Danke :sad: mir macht Angst dass man nur sehr wenig positives bei solchen Themen ließt :sad:

...tu Dir einen Gefallen und lies erst mal nichts nach, das macht Dich doch nur verrückt :reallysad:.
Vllt. ist es ja auch nur eine Fettgeschwulst. Auf jeden Fall drücke ich Dir beide Daumen ganz fest, dass Dein kleiner morgen abend wieder bei Dir zuhause ist und außer den Narkosenachwirkungen nix schlimmes bleibt!!!

Aber ich kann Deine Angst auch sehr, sehr gut verstehen und drück Dich einfach mal - wenn auch nur virtuell :).
 
Pepemaus

Pepemaus

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juni 2014
Beiträge
2.204
Ort
Niedersachsen
alles gute für die Op und ich drücke die Daumen das es nichts bösartiges ist und Du ihn wieder mitnehmen kannst und er bald wieder fit und munter durch die Wohnung läuft und ihr viele lange Jahre noch zusammen habt
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.076
Oh je, ihr ärmsten, das ist ja Horror.

Vertraust du dem TA 100%ig, ist er erfahren?

Ich denke, ich würde Paul in einer guten Tierklinik vorstellen, mir die zweite Meinung holen.

Alles, alles Gute!
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.275
Natürlich kann ich dir auch nicht sagen was dein Paul hat.

Aber für die OP heute drücke ich die Daumen.
 

Ähnliche Themen

Colada
Antworten
12
Aufrufe
7K
Colada
Colada
T
Antworten
1
Aufrufe
2K
trueeyez
T
K
Antworten
4
Aufrufe
342
Katerpapa1979
K
B
Antworten
28
Aufrufe
1K
Fibie
S
Antworten
15
Aufrufe
20K
E

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben