Trennung der Katzen

WütenderWookie

WütenderWookie

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2014
Beiträge
2.308
  • #21
Ich kann verstehen, wenn man in einer bescheidenen Lage ist und vor lauter Verzweiflung weder vor noch zurück weiß. Dafür hab ich echt Verständnis, aber bitte werd dir doch jetzt mal endlich sicher, was du überhaupt willst.

Du willst die Katze, aber nicht den Kater (aus genannten Gründen).
Jetzt denkst du darüber nach, beide ins Tierheim abzugeben.
Also wat denn nu??

Fakt ist, der Kater kann da definitv nicht bleiben. Der versteht wahrscheinlich jetzt schon die Welt nicht mehr.
Also musst du leider eine Lösung finden.

Macht dein Ex da überhaupt was in der Richtung oder bleibt da alles an dir hängen?
 
Werbung:
LunaEddy

LunaEddy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Februar 2013
Beiträge
654
Ort
Kreis Viersen
  • #22
Hallo!

Ersteinmal tut es mir für dich leid, dass du eine Trennung durchmachen musstest und das im Moment alles über dich zusammenbricht.
Aber es kommen wieder bessere Zeiten!!!

Zu deinen Katzen:
Wie schon viele hier geschrieben haben, bin auch ich der Meinung, dass eine Trennung von den beiden Katzen absolut nicht gut ist. Selbst wenn sie keine 24 Stunden miteinander gekuschelt haben, haben sie dennoch eine "Beziehung" zueinander gehabt. Ich habe auch Wurfgeschwister und auch sie hängen nicht ständig zusammen ab. Aber als ich mit Luna mal zum TA musste und 3 Stunden weg war, hat Eddy die ganze Wohnung nach der Kleinen abgesucht und war nicht mehr derselbe.
Auch wenn dein Kater im Moment "normal" erscheint, wird es ihm mit Sicherheit nicht gut gehen. Er ist daran gewöhnt, dass die Kleine immer da war und sie gemeinsam durch die Bude tigern konnten.

Das Schlimme ist, wenn du niemanden für den Kater findest, wird er alleine im Tierheim landen und das wird richtig schrecklich für ihn. Absolut nichts gegen deine Eltern, aber ich kann es nicht verstehen, warum er nicht auch mit zu ihnen darf. Ob eine Katze mehr oder weniger macht den Kohl auch nicht mehr fett.

Und wegen dem, dass du dir alleine keine Wohnung leisten kannst.
Mein Bruder kann sich auch keine Wohnung alleine leisten, weil er zu wenig verdient. Aber er hat Wohngeld beantragt und das bekommt er jetzt auch. Du musst dich einfach mal informieren, was du für Möglichkeiten hast. Vielleicht kannst auch du irgendetwas beantragen. Denn das wäre die Beste Option, wenn du dir alleine eine Wohnung nimmst und beide Katzen zu dir holst.
 
W

Wirbelwind

Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2013
Beiträge
36
  • #23
Und wegen dem, dass du dir alleine keine Wohnung leisten kannst.
Mein Bruder kann sich auch keine Wohnung alleine leisten, weil er zu wenig verdient. Aber er hat Wohngeld beantragt und das bekommt er jetzt auch. Du musst dich einfach mal informieren, was du für Möglichkeiten hast. Vielleicht kannst auch du irgendetwas beantragen. Denn das wäre die Beste Option, wenn du dir alleine eine Wohnung nimmst und beide Katzen zu dir holst.

Falls du nicht über der Grenze für einen Wohnberechtigungsschein (WBS) liegst: UNBEDINGT bei der Stadt, in der DU gemeldet bist, beantragen und dann damit ab zur Wohnungsbaugesellschaft. Den WBS gibt es auch gestaffelt und damit hast du bei der Wohnungsbaugesellschaft bessere Chancen, weil die zum Großteil Wohnungen für "schlechter" Verdiente haben.
 
LunaEddy

LunaEddy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Februar 2013
Beiträge
654
Ort
Kreis Viersen
  • #24
Falls du nicht über der Grenze für einen Wohnberechtigungsschein (WBS) liegst: UNBEDINGT bei der Stadt, in der DU gemeldet bist, beantragen und dann damit ab zur Wohnungsbaugesellschaft. Den WBS gibt es auch gestaffelt und damit hast du bei der Wohnungsbaugesellschaft bessere Chancen, weil die zum Großteil Wohnungen für "schlechter" Verdiente haben.

Danke das du es ergänzt hast :)
Ich kenne mich damit nicht ganz so gut aus, deshalb ist es toll, dass du noch eine Information dazu beitragen konntest!!!!
 
W

Wirbelwind

Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2013
Beiträge
36
  • #25
Danke das du es ergänzt hast :)
Ich kenne mich damit nicht ganz so gut aus, deshalb ist es toll, dass du noch eine Information dazu beitragen konntest!!!!


Bitte! Den WBS kennen auch die wenigstens. Wusste ich, bevor ich ihn beantragt habe, auch nichts von. Ist aber sehr hilfreich, weil man einfach berechtigt ist, in die entsprechende Wohnungen zu ziehen. Ohne WBS = Keine WBS-Wohnung.
 
M

Miez1991

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. März 2014
Beiträge
13
  • #26
Danke erst einmal für die vielen Antworten.

Ja meine Lage ist wohl im Moment ziemlich bescheiden.. aber da muss ich durch. Also ich will die Kleine auf jeden Fall jetzt bei meinen Eltern lassen. Sie hat den Umzug gestern super überstanden & fühlt sich auch schon wohl. Wieder zurück & dann wieder woanders hin - da gebe ich euch Recht - wäre zu stressig. Außerdem hat sie hier mega viel Platz, eine Spielgefährtin (die ihr im Moment noch nicht sehr geheuer ist) und eine große abgesicherte Terasse mit Blick auf den Garten :) Ich bleibe hier sicher auch noch einige Monate wohnen und wenn ich ausziehe kann ich sie guten Gewissens zurücklassen. Ich sehe sie ja dann trotzdem häufig. Das mit der WG ist schon beschlossene Sache - meine Freundin hat im Moment auch nicht die perfekte Lebenssituation & es ist schon lange von uns Wunsch zusammen zu ziehen.

Das meine Eltern da so stur sind, kann ich auch nicht verstehen.. aber mehr als nachfragen kann ich leider nicht - will mich ja auch nicht noch mit denen verstreiten.

Mein Freund tut leider eher wenig dafür, unseren Kater zu vermitteln. Kann ich leider nicht verstehen - er hing doch auch mal so sehr an ihm. Ich denke im Moment hat er einfach Groll auf mich (ich habe ihn verlassen) und projeziert das nun so auf die Katzen.. absolut unverständlich. Wie gesagt waren die beiden schon öfter mehrere Tage getrennt & keiner von beiden hat plötzlich Unsinn gemacht. Ich habe auf jeden Fall vor, den Süßen in ein Zuhause mit bereits vorhandenen Katzen zu vermitteln. Einzelhaltung will ich keinen von beiden antun. Das mit dem Tierheim will ich für den Kater natürlich vermeiden. Bisher habe ich zwei Bekannte die sich das überlegen möchten (Katzenerfahrung bereits vorhanden und auch schon Stubentiger die sich sicher über ihn freuen würden).

Heute Abend stelle ich ihn auch mal hier unter "Notfellchen" ein. Vielleicht findet sich ja jemand. Ansonsten wird fleißig weiter gesucht.

Ich berichte sobald es etwas neues gibt.
 
WütenderWookie

WütenderWookie

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2014
Beiträge
2.308
  • #27
Gut.

Dann bleib am Ball. Wenn du noch irgendeine Hilfe brauchst, zögere nicht zu fragen.
Hier sind so viele nette Menschen unterwegs, da wird sich sicher jemand finden, der dir gut helfen kann. :)
 
M

Miez1991

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. März 2014
Beiträge
13
  • #28
So nun fanden die ersten richtigen Begegnungen der beiden statt. Es würde gefaucht, geknurrt- und die Katze meiner Mutter ist meiner Katze bis in mein Zimmer hinter her gerannt- das volle Programm eben. Kommt ein Kampf eigentlich immer vor? Bisher noch nicht aber es sieht schon danach aus, dass es bald vorkommt. Soll meine Katze sich frei in der Wohnung bewegen dürfen oder soll ich sie noch in mein Zimmer sperren?

Sobald ich aus dem Zimmer bin, läuft meine Katze umher und miaut immer wieder - nicht die ganze Zeit aber schon öfter als sonst. Sie sucht wohl ihren Bruder... Ansonsten fühlt sie sich pudelwohl, wälzt sich auf dem Boden, putzt sich & frisst auch ganz normal. Wie lange dauert so ein Trennungsschmerzen denn? Vielleicht vergeht das wenn sie sich mit der Katze meiner Mutter anfreundet?

Lg Miez
 
M

Miez1991

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. März 2014
Beiträge
13
  • #29
Sorry für die Schreibfehler - liegt an der Autoverbesserung :D
 
M

Miez1991

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. März 2014
Beiträge
13
  • #30
Gute Neuigkeiten:

Habe bisher zwei Interessentinnen für meinen Kater :)

Nummer 1:
Kommt von etwas weiter weg. Ist mit Katzen aufgewachsen, hat einen Hund der Katzen gewöhnt ist & wohl sehr mag. Sie möchte sich zu meinem Kater auch noch eine Zweitkatze holen. Mein Kater kennt Hunde bereits (bei der Züchterin gab es welche & mein Exfreund seine Mutter hatte auch einen). Falls es nicht klappen sollte, suchen wir gemeinsam weiter nach einem schönen Platz.

Nummer 2:
Meiner Arbeitskollegin ihre Mutter. Sie hat bereits eine Katze (bisher aber Einzelhaltung) Mein Kater ist sehr ausgeglichen & könnte deren Katze mit seinem Charme bestimmt bezirzen ;) Sie wohnt 3 Kilometer von uns entfernt. Wenns nicht klappt, könnte er trotzdem erstmal dort bleiben & man sucht nach einem Platz für ihn.

Nummer 2 ist mein Favourit. Sie wird ihn sich am Sonntag ansehen, wenn sie ihn doch nicht möchte hat Nummer 2 auf jeden Fall schon mal zugesagt. Alles besser als Tierheim & ich hab leider nur noch diese Woche Zeit weil mein Ex ihn nicht alleine lassen will.

Meine Katze fühlt sich wohl bei meinen Eltern. Klar wenn ich nicht da bin, ist sie ziemlich schüchtern aber sie läuft schon ab und zu neugierig durch die Wohnung. Gestern gabs den ersten "Fight". Naja die Katze meiner Eltern ist nur nach vorne gesprungen, hat meine aber nicht erwischt. Meine dagegen tollt während die andere knurrt immer herum nur selten gibts einen Faucher zurück. Ich hoffe das es gut geht zwischen den beiden.
 
WütenderWookie

WütenderWookie

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2014
Beiträge
2.308
  • #31
Es wäre toll, wenn das mit deiner Bekannten gehen würde. Schön wäre es, wenn das mit den beiden klappt und er da bleiben könnte.
Ich finde die Lösung ist eine bessere Alternative als Tierheim.

Offtopic: Deinem Ex gehört mal in den Hintern getreten. Egal, was zwischen Menschen vorfällt, die Katzen können am allerwenigsten dafür.
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #32
Wie alt ist denn die Katze der Arbeitskollegin?
Wie lange hat sie schon allein gelebt? Und viel wichtiger: Passt sie charakterlich zu deinem Kater?
 
M

Miez1991

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. März 2014
Beiträge
13
  • #33
Kenne meinen Ex auch so gar nicht.. es scheint ihm im Moment alles so gleichgültig zu sein.. alles bleibt an mir hängen, obwohl wir die beiden ZUSAMMEN angeschafft haben.

Die Katze der Bekannten ist nur etwas älter als mein Kater (ich glaube 5-6) aber eben schon immer allein. Sie ist sehr menschenbezogen wurde mir gesagt. Verspielt ist sie wohl nicht mehr so.. das war mein Kater auch noch nie. Ich denke vom Wesen her könnte es zwischen den beiden klappen. Aber so viel weiß ich auch noch nicht über die andere Katze. Da mein Kater aber sehr unkompliziert ist & sich schon immer schnell mit allem neuen angefreundet hat, dürfte es von SEINER Seite aus kein Problem werden. Muss nur noch die andere mitmachen. Mal sehen was daraus wird - ich hoffe es klappt!

Zwischen meiner Katze und der meinen Eltern gehts schon ziemlich ab - aber nicht körperlich es wird halt viel gefaucht & geknurrt. Aber damit war ja zu rechnen.
 
M

Miezetatze1

Gast
  • #34
Hallo Miez1991, was ist denn aus den beiden Miezen geworden??
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
6
Aufrufe
5K
Kitti67
K
M
Antworten
3
Aufrufe
4K
abraka
Ptraci
Antworten
12
Aufrufe
2K
Ptraci
Ptraci
M
Antworten
13
Aufrufe
3K
Starfairy
S
B
Antworten
11
Aufrufe
1K
Mazda323GTRacerin
Mazda323GTRacerin

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben