Traumatisierte Katzen - Hilfe nach Feuer

Linnet

Linnet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2020
Beiträge
956
Ich hab endlich ein paar Minuten Ruhe und Zeit um Hilfe zu fragen
Wie andererorts schon erwähnt haben meine Katzen und ich am Sonntag einen Wohnungsbrand erlebt -
Meine Katzen sind traumatisierte und es hilft nicht dass ihr zuhause - das Haus - auf längere Zeit unbewohnbar ist, wenn es denn nicht abgerissen werden muss, und das ich nichts vertrautes mehr habe alles riecht neu.
Beide sind auch Tage danach noch sehr schreckhaft, gestern haben sie zum ersten mal wieder gespielt.
Heute versteckt sich Merry ganz viel und kommt zum Teil nicht mal für Leckerli - ich hatte schon den TA angerufen als sie doch für Trockenfutter kam - hab dann noch nach Anweisung Vitalwerte gecheckt und der TA meint in Ruhe lassen.
Merry lässt sich auch quasi nicht mehr hochheben. Beide schrecken schnell auf und flüchten vor allem
In dieser Situation fühle ich mich echt überfordert und weiß nicht was ich für die Katzen am Besten tun soll , heute hat mich Merrys plötzlicher Rückzug kalt erwischt. Ich dachte wir wären auf einem guten Weg
Hilfe was würdet ihr machen ?
Bisher sind sie zum eingewöhnen in einem Zimmer in dem ich auch schlafe. Ich verbringe weniger Zeit mit ihnen als ich möchte aber ich habe soviel mit Versicherungen, Polizei und Ämtern etc zu tun, dass ich nicht die Zeit habe. Wir konnten nichts retten außer der Katzen - es muss alles neu beantragt werden etc.
irgendwer gute Ideen ?

Zur Geschichte
Ich war im zweiten Stock das Feuer ist im Erdgeschoss ausgebrochen.
Nachdem das Feuer entdeckt war wollte ich nicht ohne die Katzen fliehen, den Kater hatte ich sofort, aber die Katze konnte ich erst nicht finden. Ich hab den Notruf abgesetzt und am Apparat gehabt während dem ganzen
In meiner Verzweiflung hab ich versucht den Kater aufs Dach Richtung Nachbars Balkon zu kriegen weil ich ehrlich dachte wenn ich die Katze nicht sofort finde schaffen wir es nicht alle drei raus. Der Kater hat sich an mich geklammert und wollte nicht - dann hab ich die Katze doch noch gefunden in der hinterletzten Ecke hinterm Bett und hab sie da sehr unsanft rausgezogen - lieber Wunden als tot , klingt heftig ist aber so.
ich hab beide in die zum Glück frei rumstehende Transportbox gesteckt und bin zwei Treppen runter gerannt um raus zu kommen. -
ja ich habe Fehler gemacht beim evakuieren weiß ich selber -
Aber oh Gott ich konnte keine Katze da lassen.
Wir mussten zur Tür raus direkt am Brand vorbei zB
Der Rauch war heftig es war pechschwarz im ganzen Treppenhaus mittags mit großen Fenstern.

soviel zu im Brand
Meine Katzen sind erst mit in den Rettungswagen bis die Tierrettung vom Tierheim da war, die Tür war unterwegs aus der Box gefallen also hatte ich ein Tuch drüber, keine Ahnung wem das gehörte
Dann hab ich die zwei noch selber von meiner kaputten Box in winzig kleine heile Boxen vom Tierarzt gepackt während ich am Sauerstoff hing - also auch scary für Katzen.
Dann hat die Tierrettung die zwei zu ihrer eigenen Versorgung nach Rauchgas zum Tierärztlichen Notdienst gebracht wo die zwei in einzelnen Boxen im Sauerstoffkäfig saßen und Infusionen und Röntgen über sich ergehen lassen haben.
Sie sind weder fremde Menschen noch einzeln in Boxen sein gewöhnt. Da waren sie gut 24 Stunden bis ich aus dem Krankenhaus durfte und mir als erstes zwei Dosen Futter und eine Box gekauft habe um sie abzuholen - von da in ein fremdes Haus.
 
Werbung:
LakritzNase

LakritzNase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. September 2021
Beiträge
358
Alter
33
Ort
Wanne-Eickel
Ach du meine Güte, das ist ja grauenvoll 🥺
Ich kann gar nix groß schreiben, habe Tränen in den Augen. Zum Glück seid ihr da alle heile raus gekommen!
Ich habe gerade auch gar keine Idee, wie du das mit deinen Katzen machen sollst. Das muss traumatisch sein im Moment, für euch alle.
Ich kann leider nicht mehr, als euch eine virtuelle Umarmung schicken.
Wo seid ihr denn nun untergebracht?
Brauchst du etwas für die Katzen? Ich könnte Futter anbieten und 3 nagelneue Körbchen, die hier mit dem Popo nicht angeguckt wurden. Falls du etwas brauchen kannst, schick mir gerne ne PN.
 
Mellie89

Mellie89

Forenprofi
Mitglied seit
2. Dezember 2020
Beiträge
1.093
Ich kann dir zwar nicht weiterhelfen, was die Katzen betrifft - wünsche dir aber ganz viel Kraft für die nächste Zeit, dieses schreckliche Erlebnis zu verarbeiten und wieder neu anzufangen. Ihr habt überlebt, das ist das Wichtigste 💚
 
Kahala

Kahala

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Mai 2021
Beiträge
125
Ort
Region Stuttgart
Du Arme! Einer meiner Freundinnen ist auch das Haus abgebrannt - es war frisch renoviert. Es ist niemand ernsthaft verletzt worden, das war das größte Glück. Aber wie Du konnte sie nichts retten und das ist absolut traumatisch. Alles Babybilder waren verbrannt, das Klavier, alle Bücher. Es muss schrecklich sein, bei aller Dankbarkeit, dass man noch lebt und keine Verbrennungen hat.

Ich finde, Du warst so mutig und hast in der Not trotzdem richtig gehandelt. Wie bitte hätte man das sonst machen sollen?
Gib Dir und Deinen beiden Katzen Zeit, Ihr habt alle 3 jede Menge zu verarbeiten.
Und - das weiß ich von meiner Freundin - therapeutische Begleitung und Traumaverarbeitung ist auch für Menschen wichtig.

Vielleicht kannst Du ja die üblichen Helfer für ängstliche Katzen besorgen: Feliway etc.
Ansonsten ist es wahrscheinlich wie bei so vielem: die Zeit heilt.
Alles Gute für Euch!
 
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
1.396
Jesus Christ 😳😳 Ich bin so froh, dass ihr es heil rausgeschafft habt 🙏
ja ich habe Fehler gemacht beim evakuieren weiß ich selber -
Mir würde nichts, aber auch wirklich gar nichts einfallen, wie man in so einer Situation souveräner hätte reagieren können. Hut ab für deinen Mut und die Liebe zu deinen Katzen ❤️

Ich denke, im Moment kannst du nicht viel anderes tun, als so viel Ruhe und Struktur in den Alltag zu bringen, wie nur möglich.
Gelegentlich, wenn Zeit und Geld es hergeben, für die beiden Geruchsträger zu besorgen, damit sie dort wo ihr nun seid wieder mehr und mehr haben, was ihre Gerüche annimmt.

Ich wünsche euch alles Gute ❤️❤️
 
Elbchen

Elbchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2021
Beiträge
203
Wenn wir helfen können mit ein paar Dosen Futter, Spielsachen ect sag bitte Bescheid

Das tut mir so leid dass alles zu lesen, du warst so mutig!!!
 
Feli02

Feli02

Forenprofi
Mitglied seit
9. März 2009
Beiträge
2.700
Alter
53
Ort
Saarland
Du hast gar keine Fehler gemacht. Du hast euch alle 3 lebend rausgebracht und niemanden im Stich gelassen.
Meinen Respekt!

Ansonsten, Du wirst ebenfalls traumatiersiert sein. Also solltest Du erstmal alles tun um selbst wieder ruhig und entspannt zu werden. Wen das geschafft ist werden Deine Katzen sich Dir anschliessen. Bis dahin ganz viel Ruhe, gutes Essen, Entspannungsübungen, positive Gedanken Feliway und Zeit
 
Mihasmorgul

Mihasmorgul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2019
Beiträge
542
@Linnet !
Was benötigst du und wie können wir dir konkret, schnell helfen?

Ausser Worte...
 
M

Moritz2014

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
458
Ich finde auch, du hast alles richtig gemacht und ihr habt das überlebt! Vor so einer Situation hat glaube ich jeder Angst, absoluter Alptraum! Ich hatte GsD noch nie mit so einer Situation zu tun, aber ich glaube auch, ihr braucht alle 3 jede Menge Ruhe und einen Ort, an dem ihr euch wieder sicher fühlen könnt. Fühl dich mal von mir gedrückt.
 
S

Shaman

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2014
Beiträge
1.179
  • #11
Auch ich würde mich gerne an einem Care-Paket beteiligen.

Wir haben aktuell wegen einer anderen Situation eine Verhaltenstherapeutin, die auch THP ist, im Haus. Sie war heute zum dritten Mal da. Wir verstehen uns sehr gut, die Katzen mögen sie sehr und es tut uns allen so gut. Alles Gute für Euch. Ich hab Tränen in den Augen, wenn ich an dieses fürchterliche Erlebnis denke.
 
Werbung:
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
5.982
  • #12
Du hast nichts falsch gemacht! Ja, jeder Feuerwehrmann würde dir wohl sagen "lass die Katzen und renn" - aber ganz ehrlich? Wenn ich noch den Eindruck habe, auch nur eine Minute erübrigen zu können, ich würde sie auch einsammeln. Wie wohl viele hier.

Das ist sicher absolut unvernünftig. Aber auch menschlich.

Gib dir und den Mäusen Zeit. Bau Routinen ein, so gut es eben geht, gib ihnen was, das ihren Geruch annimmt. Ggf. könnten Feliway, Anxitane oder Zylkene helfen. Aber vor allem Zeit. Ihr müsst alle erstmal zur Ruhe kommen.

Und ich schließe mich an: Wenn ihr irgendetwas braucht oder es etwas gibt, das ein klein wenig ablenken oder trösten kann: sag es bitte!
 
Neporick

Neporick

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Juli 2020
Beiträge
425
  • #13
Ich habe beim Lesen eine Gänsehaut bekommen. Ich kann mir gar nicht vorstellen wie furchtbar das alles für euch ist! Fühl dich Mal ganz dolle gedrückt und höre bitte auch dir unbegründete Vorwürfe zu machen. Du hast den beiden das Leben gerettet, da kann man gar nichts falsch machen!!!
Ratschläge habe ich leider keine. Aber helfen möchte ich sehr gerne! Auch von mir die Frage wie und womit kann man euch schnell helfen?
 
N

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2020
Beiträge
1.572
  • #14
Mir tut das so leid, was Du durchmachen musstest. Du hattest in dieser schrecklichen Situation wirklich einen großen Schutzengel an Deiner Seite.
Mache Dir bitte keine Vorwürfe. Du hast ganz toll reagiert.

Ich würde mich auch gerne mit einem kleinen Beitrag beteiligen, falls es etwas gibt, dass Euch ein wenig helfen könnte.

Vlt. können wir ja auch zusammenlegen, dass Du einen Tierpsychologen um Rat fragen kannst.

Vergiss dabei aber bitte nicht, dass auch Du jemanden brauchst, um das zu verarbeiten.

Ich wünsche Euch von ganzem Herzen, dass wieder Ruhe und Glück einkehrt.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.610
Alter
53
Ort
NRW
  • #15
alles wirklich hoch dramatisch. oha.

wo seid ihr denn momentan?

wie auch immer, lass beide in ruhe, so schwer es auch fällt. hochnehmen ist ja akut nicht nötig.

versuche, selbst zu entspannen bzw hol dir hilfe, das alles zu verarbeiten.

die katzinger würden sich vermutlich auch ohne diese dramatischen ereignisse zurückziehen, müssen sich eben auch an eine neue umgebung gewöhnen.
 
Ellenor

Ellenor

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
1.279
  • #16
Einfach nur ein Alptraum. Tut mir echt leid, dass ihr das erleben musstet.
Ich glaube, dass ich in deiner Situation genauso reagiert hätte.
Denke dass wir alle unsere Katzen als Familienmitglieder ansehen und es für uns keinen Unterschied gibt, ob es Tiere oder Menschen sind, die mit im Haus leben.
So wie wir einen geliebten Menschen retten wollen würden, so würden wir auch unsere Mäuse retten wollen.
In dem Moment ist denke ich nichts wichtiger, als die Mäuse irgendwie raus zu holen.
Ich sehe ebenfalls gar keinen Fehler bei dir.

Gerne würde ich mich auch beteiligen, wenn du was brauchst.

Das mit dem Sammeln finde ich persönlich als eine sehr gute Idee.

Ich hoffe für euch, dass ihr das Trauma schnellstmöglich gut verarbeiten könnt🤲
 
O

Odenwälderin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2013
Beiträge
741
  • #17
Gott sei Dank, Ihr seid unbeschadet weg gekommen. Und das ist die Hauptsache.
Jetzt erst einmal ankommen, verarbeiten und nicht denken was hätte wenn.
Natürlich seid ihr alle durch den Wind und heimatlos. Aber zusammen.
Alles Gute.
 
LakritzNase

LakritzNase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. September 2021
Beiträge
358
Alter
33
Ort
Wanne-Eickel
  • #18
Wie kann man denn hier irgendwie was sammeln? Oder gibt es vielleicht ne Möglichkeit, dass @Linnet So ne Art Wunschzettel bei z.B. Zooplus erstellt und man dann was dazu beisteuern kann?
Kennt sich hier Irgendjemand damit aus?
Das ist zwar kein Verein oder sonst was, aber doch irgendwie ne Ausnahmesituation.
 
Daannem

Daannem

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2020
Beiträge
1.494
Ort
Stuttgart
  • #19
Wie kann man denn hier irgendwie was sammeln? Oder gibt es vielleicht ne Möglichkeit, dass @Linnet So ne Art Wunschzettel bei z.B. Zooplus erstellt und man dann was dazu beisteuern kann?
Kennt sich hier Irgendjemand damit aus?
Das ist zwar kein Verein oder sonst was, aber doch irgendwie ne Ausnahmesituation.

Ich weiß, dass es bei Amazon die Möglichkeit gibt einen Wunschzettel zu erstellen und zu teilen, wodurch dann jeder aussuchen kann, was er spenden möchte und man müsste die Adresse gar nicht öffentlich machen bzw. mit jedem teilen. Vielleicht wäre das eine Option?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

I
Antworten
29
Aufrufe
832
IvyLilo
I
L
Antworten
28
Aufrufe
768
Ladyhexe
Ladyhexe
P
Antworten
9
Aufrufe
482
Pepper&Anton
P

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben