Traubenzucker für Katzen ?

Christina

Christina

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Oktober 2006
Beiträge
13
Ort
bei Bern/CH
Eine Bekannte von mir hat einen alten Kater, der wenig Appetit hat und chronische Darmprobleme. Damit er nicht zu schwach wird, gibt sie ihm mahrmals pro Woche einen kleinen Löffel Traubenzucker ins Trinkwasser, oder ein wenig neben das Futternäpfchen, dass er dann aufschleckt. Ich habe gehört, dass Zucker nicht gut ist für Katzen. Wie denkt Ihr darüber ?
 
Werbung:
Coonie Trio

Coonie Trio

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
2.591
Ort
Braunschweig
Der Kater meiner Tochter verweigert bei Stress jedes Futter und ihre TÄ hat ihr dann geraten, etwas Traubenzucker ins Wasser zu geben, damit der Kater nicht so sehr abbaut. Also, ich denke das ist in Ordnung. Bei Futter achtet meine Tochter aber auch darauf, das sie Sorten ohne Zucker nimmt.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Nachdem Moritz letzten Winter operiert wurde und er noch keine feste Nahrung zu sich nehmen durfte, sollte ich ihm auch unterstützend etwas gelösten Traubenzucker per Einwegspritze geben. Ob Traubenzucker aber dauerhaft anzuraten ist, das weiß ich leider nicht.

Sicher bekommst du noch ausführlichere Infos.

Alles Gute für den alten Herren.
 
C

Catzchen

Gast
Das würde mich auch interessieren. Gerade in Bezug auf meinen schmalen Nachwuchs!
Dachte immer Zucker ist tabu. :confused:
 
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
Ich habe davon eigentlich keine Ahnung, ich schubbs es mal hoch.... vielleicht kommen jetzt mehr Antworten.

LG Heidi
 
Santino

Santino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
622
Ort
bei München
Zucker und auch Traubenzucker ist für Katzen definitiv nicht gesund. Aber: Bei schweren Erkrankungen muss man einen Mittelweg finden und wenn der Kater so wenig Energie hat, ist eine Traubenzuckergabe sicherlich besser als gar nichts zu tun.
Eine viel bessere Möglichkeit wäre aber eine spezielle Aufbaupaste (z.B. Calopet), die einer Elektrolytunterversorgung entgegenwirkt und Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelmente enthält. Diese Paste bekommt man bei jedem Tierarzt. So beugt man eben auch einer Mangelernährung vor.
Zudem sollte der Kater nur leicht verdauliche Kost bekommen, zum Beispiel Kattovit Gastro oder Animonda Integra. Kein Trockenfutter.
Ich hoffe, ich konnte dir bei deiner Frage weiterhelfen!
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Traubenzucker ist nicht ganz mit normalem Zucker geichzusetzen.

Gerade bei alten Katzen ist er ein Bestandteil der oft lebenswichtigen Elektrolyte.

Hier nochmal das Rezept für Hilfselektrolyte:

Elektrolyte:

1 Liter Wasser
2 gestrichene TL Salz
1 gehäufter Esslöffel Traubenzucker

Auch in den TA-Elektrolyten ist Traubenzucker.

Traubenzucker ist keine Nahrungsergänzung oder Futtermittel - ganz klar, aber in den richtigen Zusammenhang gebracht, wichtig.

Besonders für alte Katzen und Nierenkatzen.

Lg Katrin
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Nach Geburten gebe ich meinen Katzen immer eine Elektrolythlösung aus Wasser, Traubenucker und Salz...
Geschadet hat es ihnen noch nciht... im Gegenteil... es bewahrt sie davor , zu krampfen ;)

Schaden tut Zucker dann, wenn er täglich in hohem Masse aufgenommen wird.....
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.098
Alter
38
Ort
Lebach im Saarland
Ich möchte den Thread wieder ausgraben:

Hallo Foris,

kann jemand generell etwas zur Traubenzuckergabe bei Katzen erzählen?

  1. Wann und warum gibt man ihn?
  2. Wie dosiert man ihn und wie lange sollte die Gabe erfolgen?
  3. Was bewirkt er im Katzenkörper?
  4. Welche Krankheiten kann er begünstigen?
  5. Welche Katzen sind auf die Gabe von Traubenzucker angewiesen?
  6. Kann Traubenzucker dauerhaft gegeben werden?
  7. Wann sollte man Katzen KEINEN Traubenzucker geben?
[etc......]

Einfach alle Infos über Traubenzucker für Katzen her, bitte! :)
 
N

normanfly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 September 2014
Beiträge
7
Ort
Neuwied
  • #10
Traubenzucker bei kranken Katzen?!

Hallo in die Runde,

Meine Katze Trixi hat einen Leberschaden Sie ist (15,5 Jahre)Sie ist sehr abgemagert... hab es aus probiert mit dem Rezept

1 Liter Wasser im Wasserkocher an kochen lassen
1-2 TL Salz
2-3 TL Traubenzucker

dann in eine Warm halte Kanne und erst am nächsten Tag in ein Glas geschüttet...mit einer Einwegspritze ihr langsam ins Mäulchen gegeben...getrunken hat Sie 10 ml
und dann noch etwas Multi Vitamin Paste in die Andere Seite ihres Mäulchens rein getan.Also ihr geht es langsam besser.
Und selber auch probiert ;-) kann man selber auch Trinken!
Oder lau warme Milch (Mikrowelle) Katzen Milch...
Essen Leberwurst...Wurst an sich oder wo Sie zZ ganz heiß drauf ist...Rohen Schinken davon den Fett Rand.
Im hohen alter dürfen KATZEN alles fressen worauf sie Hunger haben.
Laut ihrer TA.
Lg Mona
 

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
4K
NalaMogli
Antworten
10
Aufrufe
10K
TheVixeness
Antworten
14
Aufrufe
2K
N
Antworten
26
Aufrufe
8K
Nicht registriert
N
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben