Tierarzt oder leider normal?

S

Saitek

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Januar 2015
Beiträge
2
Hallo Leute,

meine kleine Bibby ist alt. Daran besteht kein Zweifel. Kein TA kann mir das Alter meiner Fellnase verraten da Sie seitdem ich sie habe keine zähne mehr besitzt woran er sich orientieren könnte. Nur grobe Schätzungen und zwar zwischen 12-17. Ihr Verhalten hat sich in den letzten Tagen so drastisch verändert das ich nun nichtmehr weiß was is ich tun soll. Sie ist seit längerer Zeit schwerhörig. Aber seit ein paar Tagen ist sie so extrem schlapp,schläft sehr viel,frisst kaum etwas und kommt garnichtmehr zum kuscheln. Vor 4 Tagen war sie noch aktiver. Begrüßte mich an der Tür wenn ich Heim gekommen bin. Kam auf die Couch zum schmusen und abends ins Bett. Auch nutzte sie ihre Hängematte an der Heizung fast immer. Nun liegt sie fast nur noch unter der matte auf einer Decke direkt an der Heizung. Schafft es nichtmehr ins Bett oder auf dir Couch zu springen. Auch beim gehen ist sie extrem wacklig auf den Beinen und rutscht öfters mit den Pfoten beim Sitzen oder stehen Weg. Wenn ich sie zu mir hole und mit ihr Kuschel bleibt sie meist nur kurze Zeit bei mir und verzieht sich dann wieder vor die Heizung und schläft. Wenn ich sie hoch hebe ist sie wie ein nasser Sack. Sie bleibt dann so liegen wir ich sie absetze. Erst nach kurzer Zeit rafft sie sich dann auf und legt sich "bequem" hin. Fressen tut sie fast nichtsmehr und trinken auch kaum (getrunken hat sie noch nie sehr viel) bis auf ihr lieblingspaste von multifit scheint sie nichts groß zu interessieren. Vorhin lief sie schreiend durch die Wohnung. Als ich ihr das Katzenklo zeigte hatte sie gepinkelt und etwas kot abgesetzt. Ich weiß nicht was ich tun soll. Es ist meine erste eigene Katze. Kann jemand aus Erfahrung sprechen und sagen dieses Verhalten ist normal? Wenn dem so ist muss ich es aktzeptieren. Ich will ihr nur einen unnützen Gang zum TA ersparen da sie immer solche Angst dort hat. Ist es möglich das das Alter so rasch überhand gewinnt?

Mit freundlichen Grüßen
Philipp & Bibby
 
Werbung:
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
Deine Katze scheint KRANK zu sein! Wie kannst Du erst noch fragen, ob Du sie zum TA bringen sollst?
Ich hoffe, dass wenn Du mal älter bist, Deine Verwandten/Angehörigen Dich gleich zum Arzt fahren, wenn es Dir dreckig geht, und nicht erst tagelang zuschauen.
 
W

waldi

Benutzer
Mitglied seit
11 November 2006
Beiträge
90
Ort
Pforzheim
Hallo Philipp,

also ich finde auch Deine Katze ist krank.
Geh bitte so schnell wie möglich zum TA und lass ein geriatrisches BB erstellen.
Und natürlich die übliche Routineuntersuchung, abtasten usw., aber das macht ja ein TA normalerweise automatisch mit.
Alles Gute für Deine Bibby!

LG
Waldi
 
S

Schwarzfell

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
1.665
Ort
NRW
Hallo Philipp,

deine Katze frisst nicht,trinkt kaum noch,liegt matt herum, ihr Verhalten ist verändert und du glaubst ernsthaft, das könnte noch normal sein??

Es gibt kaum eine Katze der ein Tierarztbesuch gefällt und das, was du schilderst muss medizinisch abgeklärt werden!
Und wenn kein TA geöffnet hat,weil heute Sonntag ist, dann fahr bitte sofort in eine Tierklinik!

Alles Gute für Bibi:
Schwarzfell
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Ich spare mir das Begrüßungsprozedere weil ich bei solchen Post s echt nen Hals krich:mad:.

Die arme Katze ist KRANK.
Fahr mit ihr in eine TK - heute noch.
Sie muss dringend gepäppelt werdenund sollte auch eine Infussion bekommen!
Lass ein geriatr. BB erstellen und gleich den fPLI (Bauchspeicheldrüsenwert) noch mitbestimmen.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
Für mich hört sich das so an als ob es deiner Katze sehr schlecht geht.
Fahr mit ihr noch heute Morgen zu Tierarzt oder in die Tierklinik.Sie braucht mit sicherheit zumindest erstmal eine Infusion.
Wenn sie fast nicht mehr frißt drohen irreperable Leberschäden.
Das sie sich kaum noch auf den Beinen halten kann deutet darauf hin das auch ihr Kreislauf nicht mehr mitmacht.
Auch das liegen an der Heizung deutet daraufhin.Den wenn er Kreislauf runtergeht sinkt auch die Körpertemperatur und das ist dann ein Lebensbedrohlicher zustand.
 
S

Saitek

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Januar 2015
Beiträge
2
Hallo.
Danke erstmals für die Antworten. Ich war nachdem ich hier gepostet hatte gleich beim Arzt. Alle Untersuchungen ergaben das ihr nichts fehlt. Die aufbauspritze wird sicher helfen. 1-2 Tage. Infusion gab es auch. Aber ich muss mich wohl langsam von ihr verabschieden. Laut seiner Aussage hat sie keinerlei Schmerzen. Hoffe das sie friedlich einschlafen kann.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
Was hat sie den außer der Infusion bekommen?
Welche Untersuchungen wurdenden gemacht?
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Dixxl

Dixxl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
855
Ort
Bayern
  • #10
Hallo Saitek,

einer meiner Kater ist nun auch schon 15, und wird langsam immer gemütlicher...
Er ist chronisch krank, was man manchmal gar nicht merkt - zu Zeiten aber auch stark: Es kommt auf seine Tagesform an.

Dickie hat kurze superfitte Phasen, in denen er noch mit mir spazierengeht (natürlich nicht mehr so lang wie früher) - aber er hat eben auch Tage (gerade jetzt im winter), die er fast komplett verschläft, an denen er sich mit Bewegung schwerer tut, oder an denen er sich "einfach nicht so fühlt"; das ist ganz deutlich zu sehen.
An solchen Tagen frisst er auch oft weniger/ mag anderes haben als normalerweise.

Ich denke, dass das bei älteren Katzenherrschaften durchaus normal ist, dass sie nicht jeden Tag in derselben (oder guter) Form sind.

Auch nicht unnormal ist eine relativ schnelle Veränderung, wie bei deiner Katze. Vielleicht hatte sie einen kleinen Schlaganfall (den der TA nicht mehr nachweisen kann)?

Wenn der TA nichts Gravierendes gefunden hat, würde ich es ihr jetzt leicht und schön machen, z.B. eine leichtgängige Treppe basteln, damit sie in ihre heißgeliebte Heizungsliege kommt?
Vor allem würde ich darauf sehen, dass sie überall, wo sie gerne liegt, es wirklich warm genug hat: Vielleicht kaufst du ihr eine geräumige Höhle aus Filz oder Schafwolle, die sind extrem warm. Alte Katzen spüren Kälte oft viel mehr als junge...

Auch würde ich sie nun, da sie nicht mehr solchen Appetit hat (da geht es ihr wie vielen älteren Menschen) fressen lassen, was immer ihr schmeckt - und wann sie es will. (Vielleicht auch ihr Katzenklo schneller + leichter zugänglich machen...).

Wenn du Zweifel hast, dass dein Katze schmerzfrei ist, überlegst du dir vielleicht, eine 2. TA-Meinung einzuholen. Wenn du deinem TA aber vertraust, und er deine Katze schon länger kennt, dann würde ich ihr an deiner Stelle auch keine 2. solche Aufregung zumuten.

Alles Gute für euch, LG,
Marion.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
7
Aufrufe
1K
Margitsina
Margitsina
Antworten
3
Aufrufe
129
minna e
minna e
Antworten
83
Aufrufe
7K
EagleEye
EagleEye
  • FrozenApple
  • Kitten
2
Antworten
30
Aufrufe
1K
bohemian muse
bohemian muse
Antworten
11
Aufrufe
339
Jani-Lee
J
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben