Thrombose nach Unfall

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
F

franzike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 November 2015
Beiträge
242
Ort
Nonnweiler
Hallo
Meine Katze hatte letzte Woche Sonntag einen Autounfall
Becken gebrochen, wurde am Donnerstag operiert. Alles gut verlaufen. Das Problem ist jetzt, dass sie seit Freitag eine Thrombose im rechten Hinterbein hat und dadurch wurde auch ein Herzfehler diagnostiziert. Leider hat sich seit Freitag das Bein nicht wirklich gebessert
Es wäre ein bisschen wärmer geworden aber Puls ist keiner da.

Heute haben wir sie besucht und sie war überraschend gut drauf und hat gegessen und geschmust.

Hat jemand Erfahrung damit? Die Ärzte sagen das es sich auflösen kann aber auch sein kann das es nicht weh geht

Wenn keine Verbesserung wäre, dann ginge es ihr doch nicht so gut oder? Ich bin am verzweifeln und kann doch meine Maus in solch einem "guten" Zustand nicht gehen lassen :-(
 
Werbung:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.807
Ort
Düsseldorf
Es tut mir sehr sehr leid :(

Vielleicht magst du ellop oder Boji mal anschreiben und um ihre Meinung fragen: Tierklinik Hofheim oder Kalbach, wer hat Erfahrungen?

Mein Kater hatte eine Aortenthrombose im Becken, so dass beide Hinterbeinchen gelähmt und ohne Puls waren. Er wurde zwei Stunden nach dem Vorfall erlöst, auch er war 'oben rum' total aufgeschlossen, hat sich das Praxiszimmer angeschaut, geschnurrt usw. Die TA sagte mir, dass man bei sowas und wenn es an den Hinterbeinchen der Katze ist, nichts mehr machen kann, an den Vorderpfötchen schon eher. Ich kann dir aber nicht sagen, ob das so richtig ist und auch nicht, ob es mit deinem Fall vergleichbar ist.

Ich wünsche deinem kleinen Schatz alles Glück der Welt und dir viel Kraft!
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
2.775
Alter
58
Ort
Kreis Recklinghausen
Mein Rusty ist an einer Aortenthrombose verstorben. Sie kam von jetzt auf gleich, Auslöser vermutlich der Tumor in der Nasenneben-und Augenhöhle. Er hat dabei furchtbar geschrieen, das war schrecklich.
Meine Tierärztin hatte damals gesagt, das es bei AT keine Heilung gibt. Rusty mussten wir schweren Herzens über die Brücke gehen lassen.

Ich wünsche dir alle Kraft der Welt.
 
Ähnliche Themen





Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben