Thai Ragdoll / Siam Mix

  • Themenstarter Tyson1511
  • Beginndatum
T

Tyson1511

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2011
Beiträge
60
Hallo Zusammen,

kann mir jemand etwas über diesen Mix sagen ?

Ich kann mir heute Abend ein 16 Wochen alten Kater dieser "Mixtur" ansehen.

Ich mag Siamesen TOTAL. Ich liebe dieses aufdringliche Wesen.

Wie kann man die Thai Ragdoll beschreiben ? Ähnlich, oder komplett anders?
Heben die beiden Rassenmerkmale sich womöglich "theoretisch" gegenseitig auf ?
Rein Optisch sieht das Kerlche ehr aus wie eine Siam, schön wäre wenn der Charakter dieser auch ähnelt.
Thai Ragdoll.....kenn ich eigentlich garnicht....erzählt mal.

LG
Nadine
 
A

Werbung

Was soll das sein, Thai Ragdoll? Es gibt Ragdolls, das sind eher ruhige, verschmuste Katzen - und es gibt Thaikatzen, das sind Siamkatzen - sprich quirlige Orientalen - des traditionellen Typs, also mit eher rundem als keilförmigem Kopf.
Was die Kitten für einen Charakter haben werden, kann man bei einer so gegensätzlichen Verpaarung wie Siam x Ragdoll beim besten Willen nicht vorhersagen.

Ist das ein absichtlich erzeugter Wurf, von dem du sprichst? Wenn ja, dann solltest du besser überhaupt kein Kätzchen von dort nehmen. Du unterstützt sonst mit deinem Geld nur einen unseriösen Vermehrer, der nach Marktlage hübsche Katzen aufeinandersetzt, um damit Kohle zu machen. Das Wohl der Katzen steht da ziemlich weit hinten.
 
Ja, das Frage ich mich mittlerweile eben auch.
Ich versuche mal den Link hier einzubringen, wie der Verkäufer die Kitten beschreibt.
Ich glaube , er hat selber wenig Ahnung von Rassen....Zufallszüchtung ?!?

Der Kleine auf dem Bild hat mich spontan an eine Siam erinnert, aber ich habe da auch viel zu wenig Kenne von.
Was meint Ihr ?

Ich würde gerne mit ein wenig Informationen zu ihm gehen.
 
Wenn du eine Siamkatze möchtest, warum gehst du nicht zu einem seriösen Orientalenzüchter, der in einem Verein eingetragen ist?
Wenn du jetzt sagst "zu teuer" - denk bitte dran, mit den Mehrkosten für eine Katze mit Papieren bezahlst du auch bessere Gesundheitsvorsorge, besseres Futter, die Gewissheit, dass die Mutter nicht als Gebärmaschine missbraucht wird und dass der Kater nicht in irgendeinem Kellerloch versumpft, weil er sonst als potenter Kerl die Bude vollstinkt, und so weiter. Also ein Mindestmaß an Überwachung dessen, was da passiert.

Jemand, der solche Mixkatzen produziert und sie unter den Namen der beteiligten Rassen verkauft, als wären Rassemixe was Besonderes - der ist NICHT seriös. Für dieses Urteil muss man gar nix weiter über ihn wissen. Wenn der ernsthaftes Interesse an Rassekatzenzucht hätte, dann würde er reinrassig verpaaren, oder wenigstens charakterlich und optisch "nahe beieinanderliegende" Rassen (wie Perser x BKH vielleicht), und keine so entgegengesetzten Rassen wie Siam x Ragdoll. Das ist ein Vermehrer, der nur mit klangvollen Namen Kohle verdienen will und vermutlich so gut wie keine Ahnung davon hat, was er da eigentlich tut.

Überleg dir bitte gut, ob du sowas unterstützen willst.

Und wenn du dich für Orientalen interessierst, dann hol bitte gleich ein Pärchen, wenn du nicht schon eine Katze hast, am besten auch einen Orientalen. Diese Katzen brauchen unbedingt Katzengesellschaft, sie sind alleine todunglücklich, und andere Rassen oder Hauskatzen sind mit dem Kuschelbedürfnis der Orientalen oft überfordert.
 
xxxxxxxxxxxxxxxxxx
 
Zuletzt bearbeitet:
Das klingt total unseriös. "Die Mutter ist eine reinrassige Thai Ragdoll". Das ist doch ein Widerspruch in sich. Und Blue Point (Vater) ist keine Rasse, sondern eine Farbbezeichnung. Ich würde die Finger von diesen Katzen lassen, denn es scheint sich beim Verkäufer um einen Vermehrer zu handeln.
 
Werbung:
Jepp, Cosmi hat Recht - "Thai Ragdoll" sind zwei Rassen und "Blue Point" ist gar keine Rasse, sondern eine Farbbezeichnung.
Lass die Finger davon.
 
Außerdem sieht mir das erste "blue point" Kitten sehr nach seal aus. Da hat jemand überhaupt keine Ahnung und wirft mit Fachbegriffen um sich, im einen wissenden Eindruck zu machen. Bitte nimm kein Kätzchen von dort sondern wende dich an einen seriösen Züchter oder an den Tierschutz. Gerade Siam Mixe gibt es sehr viele im Auslandstierschutz.
 
Hab gerade nochmal mit dem Verkäufer gesprochen.
Also:
Die Mutter ist natürlich NICHT reinrassig. Sondern eben ein Mix aus einer Thai Siam und einer Ragdoll.
Der Vater ist eine Siam in der o.g. Farbgebung.

Die Verkäuferin gab zu, wenig Ahnung von den Rassestandarts zu haben....keine professionelle Züchterin eben.

Die Elterntiere leben BEIDE bei Ihnen im Haushalt.

Die Kitten sind also mehr Siam als Ragdoll, obwohl eins der beiden ehr einer Ragdoll ähnelt ( längere Haare ).

Ich werde sie mir heute Abend trotzdem mal anschauen gehen, und natürlich auch darauf achten wo sie herkommen und wie (vor allem) die Mutter ist.

Natürlich möchte ich keine Massenzüchtungen unterstützen.....!!!!

Aber ich glaube nicht das man alle "privaten" "Züchter" über einen Kamm scheren darf und sollte.
Manchmal ergibt es sich doch auch einfach das sich 2 Katzen paaren (gewollt oder ungewollt vom Besitzer ) und die Kitten abgegeben werden.
Da sind mir die Profi Züchter ehrlich gesagt auch nicht immer ganz geheuer.
Schwarze Schafe gibt es immer und überall.

Und nur um die Bezeichnung Siam geht es mir ja auch nicht. Darf gerne eine Mixtur sein. Hauptsache gesund und Herz ist erorbert.
 
  • #10
@Cosmi:
Auslandtierschutz?!! Genau da unterscheiden sich unsere Meinung :smile:
Ich würde mir niemals eine Katze einfliegen lassen wollen....dafür gibt es auch bei uns in Deutschland zuviele Fellnasen in Tierheimen oder auf der Strasse oder aus schlechten Massenhaltungen usw....., leider.
 
  • #11
Genau weil diese Dame keine Ahnung hat, solltest du dort nicht kaufen. gerade Ragdolls sind anfällig für Erbkrankheiten. Jemand, der keine Ahnung hat, hat die Mutter bestimmt nicht auf HCM (schlimme Herzkrankheit) testen lassen. Wenn du dir jetzt so ein Kitten für 200 Euro kaufst, können später so unglaubliche Tierarztkosten auf dich zukommen, dass du mit einer Siam aus einer seriösen Zucht für 650 Euro viel besser gefahren wärst.

Glaub mir, gerade bei den beteiligten Rassen muss man wirklich Ahnung haben, wenn man diese Verpaaren will. Züchten ist mehr, als zwei schöne Tiere aufeinander zu setzten und die Kitten zu verscherbeln.

Wie alt werden die Kitten denn sein, wenn sie abgegeben werden? Kitten müssen bis mindestens zur 12. Woche bei der Mutter bleiben. Besser bis zur 16.

Ich kann dir nur dringend abraten, diese Kitten zu kaufen. Die Frau wird weiter vermehren, wenn sie ihre Kitten los wird. Und wer weiss mit welchen Folgen, denn niemand kann wissen, welche Erbkrankheiten in diesen Katzen schlummern, da da mit Sicherheit nichts getestet wurde.
 
Werbung:
  • #12
@Cosmi:
Auslandtierschutz?!! Genau da unterscheiden sich unsere Meinung :smile:
Ich würde mir niemals eine Katze einfliegen lassen wollen....dafür gibt es auch bei uns in Deutschland zuviele Fellnasen in Tierheimen oder auf der Strasse oder aus schlechten Massenhaltungen usw....., leider.

Der Auslandstierschutz kam mir nur in den Sinn, weil Siamesen so gerne hast und dort viele Siam Mixe sitzen. Ich selbst habe auch keine Tiere aus dem Ausland und würde mir wahrscheinlich auch keine anschaffen, aber ich habe auch nichts dagegen, wenn andere diesen Tieren ein schönes zu Hause geben. Aber das ist ein anderes Thema. Wichtig ist mir nur, dass niemand auf solche Vermehrer reinfällt.
 
  • #13
@Cosmi:
Auslandtierschutz?!! Genau da unterscheiden sich unsere Meinung :smile:
Ich würde mir niemals eine Katze einfliegen lassen wollen....dafür gibt es auch bei uns in Deutschland zuviele Fellnasen in Tierheimen oder auf der Strasse oder aus schlechten Massenhaltungen usw....., leider.

hmm, das mag so durchaus stimmen, wobei ich allerdings zu bedenken gebe, dass es im Ausland eine noch geringere Lobby für Streuner, kranke und vernachlässigte Katzen gibt als hier, und staatliche Unterstützung, und sei sie noch so gering, schon mal garnicht. Und nicht zu vergessen, vielen Tieren droht die Tötung.
Aber, das ist richtig, das ist Ansichtssache und muss jeder für sich selbst befinden und mit sich vereinbaren.

Aber die von dir favorisierte Katze stammt ja nunmal eher aus einer Ecke, die den Tierschutz leider eher gut bedient, als sich um ihn zu kümmern...nicht ausschließlich, das ist klar, aber auch solche "Züchter" tragen ihr Teil dazu bei, dass es in den TH immer enger wird.:(

Wenn du aber auf Orientalen stehst, es gibt Internet-Seiten "Siam in Not", da ließe sich vllt. auch eine Katze finden, wie du sie magst, da sind mit Sicherheit auch viele "reinrassige" dabei.
 
  • #14
Manchmal ergibt es sich doch auch einfach das sich 2 Katzen paaren (gewollt oder ungewollt vom Besitzer ) und die Kitten abgegeben werden.

Ich habe seit 15 Jahren diverse Katzen, bei mir hat sich nie irgendwie ergeben :rolleyes:


Die Anzeige zeigt für mich das typische Vermehren von unterschiedlichen Rassen, weil es Menschen gibt, die solche Katzen süß finden.
Das hat nichts mit verantwortungsvollem Züchten zu tun, genauso wenig mit "ergibt sich manchmal".

Eine unkastrierte Kätzin und ein unkastrierter Kater ergeben zusammen diverse Kitten und dann gibt es Menschen,die solche Vermehrungen durch Kauf unterstützen.

LG
Claudia
 
  • #15
^^das wird man sehen....
 
Werbung:
  • #17
Also ehrlich...ich hab mich jetzt mal durch ein paar andere Themen hier bei "Rassekatzen" gelesen, unglaublich wie engstirnig und fanatisch einige von Euch sind.

Ich habe mein Leben lang Katzen gehabt. Da gab es den streunenden Bauernhof-Mix, den "normalen EKH" (zugelaufen....Eltern unbekannt), und den Norweger EKH Mix.

Ich glaube viele hier sehen ihre "Rassekatze" wohl insgeheim doch mehr als Statussymbol als sie selber zugeben würden.
Mensch Leute, warum ist eine Katze mit Papieren, also die einzig wahren Rassen, besser, gesünder, als welche ohne Papiere?

Sicher gibt es einige Exoten unter den Rassen, die ganz spezielle Gene haben müssen, ganz bestimmte Merkmale usw. Und sicher gibt es auch genau bei denen eventl. so viele Defekte, die ein unerfahrener Züchter nicht kennt. Und mit denen man sich auch sicher unbedingt auskennen sollte, bevor man wahllos Katzen zusammenfügt.
Da bin ich ganz Eurer Meinung.

Aber es gibt auch viele viele tolle Tiere, die eben auch kerngesund, supersüß und von bestimmten Rassen abstammen.
Warum sind diese Tiere in Euren Augen "das Produkt" irgendwelcher Tierquäler ? ( so habe ich es in einem anderen Thread gelesen ).
Verstehe ich nicht.

Wichtig ist doch in erster Linie der Mensch der dahintersteckt.
Mit welchen Vorsatz hat er seine Katze werfen lassen ?
Ich glaube nicht, dass alle Katzenbesitzer, egal ob von einer Wald und Wiesen, oder Siam, Main Coon, BKH usw. Katze , die Ihre Katze einmal werfen lassen , alles gnadenlose Tierquäler sind.


Ich persönlich kann auch dem professionellstem Züchter das gleiche Unterstellen.
Es gibt Katzenrassen, die sehen sowas von überzüchtet aus.....jeder Perser ohne Nase tut mir in der Seele weh.
Die Sphinx ist entstanden aus einem Mutantenkätzchen aus Kanada.

Oder die schottische Faltohrkatze? Ebenfalls ein Mutant.....

Oder am schlimmsten die Manxkatze.

Alles erlaubte "Rassekatzen"......toll !


Nein Danke.
Dann doch lieber ein netter Mix, aus gutem Hause.....!

Und was die Gesundheit der Tiere angeht.
Ihr glaubt ernsthaft auf der sicheren Seite zu stehen, nur weil der TA diverse Blut, US und Gentest gemacht hat ?
Damit könnt ihr einen minimalen Satz der eventl. anfallenden Krankheiten abdecken.
Das empfinde ich ebenfalls nur als sinnvoll bei "überzüchteten Rassen", bei denen diverse "Fehlzüchtungen" vorkommen ( Manxkatze )

Lebewesen leben, und können krank werden. Wir Menschen auch.
Egal welcher Rasse oder Herkunft
 
  • #18
Zucht hat nichts damit zu tun, Katzen willkürlich aufeinander zu lassen, weil die Mutterkatze so 'hübsch' ist.

Also ehrlich...ich hab mich jetzt mal durch ein paar andere Themen hier bei "Rassekatzen" gelesen, unglaublich wie engstirnig und fanatisch einige von Euch sind.

Muss man beleidigend werden, weil die User eine andere Meinung haben und am laufenden Band produziertes Katzenelend nicht in den Himmel loben?

Mensch Leute, warum ist eine Katze mit Papieren, also die einzig wahren Rassen, besser, gesünder, als welche ohne Papiere?

Du unterschätzt die Bedeutung der Papiere erheblich. Papiere sind per se nicht nur ein Abstammungsnachweis, sondern geben auch Auskunft über getestete Erbkrankheiten, den Inzuchtfaktor innerhalb der gekreuzten Linien usw.

Dann doch lieber ein netter Mix, aus gutem Hause.....!
Betrachte die Augen des Kittens genauer. Vorgeschobene Nickhaut ist ein Zeichen für akuten Wurmbefall.

Ihr glaubt ernsthaft auf der sicheren Seite zu stehen, nur weil der TA diverse Blut, US und Gentest gemacht hat ?
Es ist definitiv sicherer, als die Katze niemals testen zu lassen.
Belies dich bzgl. der Blutgruppenunverträglichkeit. Das kann tödlich für die Kitten enden.

Damit könnt ihr einen minimalen Satz der eventl. anfallenden Krankheiten abdecken.

Es gibt Impfungen.


Warum holst du dir nicht Tierschutzkatzen?
 
  • #19
Du kannst kein Siambaby alleine halten. Geschweige den die arme Maus alleine zuhause lassen.
Grade bei Siamkatzen ist das absolut nicht möglich.

Ich war auch so ein Kandidat, ja ein Katzenbaby- wie süß - aber bitte nur eins. Heute habe ich drei Katzen!

Die kleine Bella habe ich von privat geholt (12 Wochen alt). Übers WE hatte ich sie alleine, sie hing ständig an mir, kletterte den Rücken hoch und schlief nachts an meiner Brust. Wenn ich nur aus dem Zimmer ging, blieb sie auf dem Fleck sitzen und fing an zu weinen.

Und so langsam habe ich mir Gedanken gemacht was wird wenn ich Montag arbeiten gehe....

Zum Glück habe ich einen kulanten Chef, ich habe sie dann mit ins Büro genommen und bin abends nochmal zu der Frau gefahren und habe auch das Brüderchen gekauft-als ich sie abends zusammen in der Wohnung hatte, war Bella wie ausgewechselt, man sah ihr richtig an wie glücklich sie war.

Also bitte, tu das der kleinen Maus nicht an!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #20
Falls dieses Thema noch jemanden interessieren sollte:

Wir haben ein Katerchen dieser Mixtur im Alter von 15 Monaten.
Das Wesen der Ragdoll kommt kaum durch. Der Orientale hat definitiv Vorrang!!!
Zunächst dachten wir, ihn evtl. alleine halten zu können, auch wenn ich nicht viel davon halte. Demnächst soll aber zu seinem Wohlbefinden ein weiteres Kätzchen dazustoßen. Also: Wer sich einen Mix dieser Art zulegt (was definitiv nicht zu befürworten ist, wie bereits gesagt), sollte sich überlegen, was er dem Kätzchen bieten kann! Es ist nicht so, dass sie weniger anspruchsvoll sind, nur weil Ragdoll drin steckt :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben