Technische Unsauberkeit

Cinna

Cinna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 September 2007
Beiträge
181
Ort
Basel (CH)
Hm ich hab hier ein kleines technisch bedingtes Unsauberkeitsproblem. Auch wenn klar ist, dass das zeitlich begrenzt ist, wollte ich fragen, ob da jemand vielleicht ne gute Idee hat..

Problem ist, dass Luna für etwa 10 Tage einen Trichter tragen muss, weil sie sich für befugt hält, die Fäden aus ihrer Kastrationsnarbe zu ziehen..
Daraus folgt Problem Nummer zwei: Madame passt nicht mitsamt Trichter ins KaKlo und da Kopf und Trichter ja unbedingt mit reinmüssen, hängt halt der Hintern über.. *hust* naja die Folgen kann sich jeder denken..
Unsauberkeit aus Protest oder was auch immer kann ich zu 99,9% ausschliessen, Luna ist absolut reinlich, hasst alles was riecht und steht danach immer total bedröppelt daneben und versucht tiefe Löcher in meinen Fussboden zu graben um alles zu verbuddeln..

Ich hab jetzt mal den Rand entfernt, damit ist es etwas besser, weil die Öffnung oben etwas grösser ist, dafür ist der Rand jetzt niedriger, weshalb es halt auch nicht wirklich ideal ist..
Wenn ich es merke, dann reichts, ihr hinten ein bisschen die Hand aufzulegen, damit sie ein bisschen tiefer zielt, bloss bin ich nicht immer zuhause und selbst wenn oft nicht schnell genug..

naja daher, wenn jemand einen guten Tipp hat; wir wären sehr dankbar, vor allem Luna, die das alles total schrecklich findet, weil da scheinbar ständig jemand nebens Kistchen pullert. Sie stört sich halt allgemein an üblen Gerüchen und versucht auch ständig die Abflüsse von Badewanne und Waschbecken zuzubuddeln, umso mehr stört sie natürlich sowas, was ja sogar für meine Nase schon merklich riecht..
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
hmmm, kannst Du ihr nicht dann den Trichter abnehmen? und langsam dürfte es doch wirklich nicht mehr so schlimm sein? oder? wie sieht die Narbe denn aus? ist sie noch leicht rötlich?
Frag doch mal Deine TÄ an, was Du tun kannst, weil Unsauberkeit deswegen ist natürlich ätzend......
glg Heidi
 
A

anna-sophie

Gast
Hallo Cinna,

vielleicht ist es ja wirklich möglich, den Trichter schon abzulassen.
Ansonsten könntest Du auch anstelle des Trichters einen Baby-Body verwenden um sie von den Fäden fern zu halten.

Und für den Übergang würde ich vielleicht irgendwas vors KaKlo legen, Zeitungspapier oder so. Einfach damit sie weiß, wenn das weg ist, dass nicht mehr davor gemacht werden soll.
 
Cinna

Cinna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 September 2007
Beiträge
181
Ort
Basel (CH)
hallo ihr zwei

Trichter weglassen kann ich leider vergessen. Ich zieh ihr den jeden Tag aus, damit sie sich putzen kann und mal richtig spielen und das braucht jedesmal vollste aufmerksamkeit. Ich scheuch sie pro Minute so 1-2x von der Narbe weg und sie beisst jedesmal gleich direkt drauflos.. Ich denk mal, dass die Narbe juckt und sie deshalb so wild drauf ist.. Aber die ist noch keine Woche alt und ich will nicht riskieren, dass sie nochmal operiert werden muss, nur weil ich ihr den Trichter nicht angelassen hab.. :/ Die Tierärztin meinte so nach 10 Tagen könnt ich den vermutlich weglassen dann, oder halt früher, wenn sie nicht mehr drangeht (was definitiv nicht der Fall ist :()

Babybody hab ich versucht.. Erfolg war eine total verstörte Katze, sie fand das total schlimm, wohingegen sie sich vom Trichter kaum stören lässt, da find ich das definitiv die bessere Lösung.. (Den Body liess sie sich problemlos anziehen und alles, aber sobald ich ihr den Trichter abgenommen hab, ist sie durch die Wohnung geditscht wie blöd und war total panisch.. Ich hab fast 10 Minuten gebraucht, bis ich sie wieder eingefangen hatte und das Ding wieder ab hatte.. Dabei dacht ich ja, ich tu ihr was gutes, weil sie dann den Trichter nicht mehr braucht.. Denkste :(

Zeitungspapier davorlegen werd ich mal versuchen.. Ich befürchte zwar, dass das in einer wilden Fetzenschlacht endet, aber dann haben sie wenigstens Spass dran ;)

Und die Narbe ist noch leicht gerötet, aber schon definitiv am verheilen.. Das Problem ist halt, dass sie wirklich voll mit den Zähnen dahintergeht und die wär dann denk ich schnell wieder offen.. Sie hat ja am ersten Abend schon angefangen damit, bis ich den Trichter besorgt hatte und deswegen hat die schon nachgenässt. Die von Nesha ist auch schon sehr viel besser verheilt, weil sie halt nie dran rumgebissen hat.. Ich denk, das Risiko ists nicht wert, lieber putz ich die 10 Tage lang, wenn sich keine Lösung findet, wie sie es schafft ins Klo zu machen ;) Ist zwar blöd, aber kein Weltuntergang, ich hab ja zum Glück unkomplizierte Laminatböden..

lg Cinna mit der Trichterluna ;)
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.219
Warum stellst Du nicht ein Katzenklo ohne Deckel hin?
 
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
Genau, das wollte ich auch sagen.... Deckel ab.

Und zur Not kannst Du doch den Trichter schmaler schneiden, das hab ich bei meiner auch gemacht, einfach am Rand ringsrum 2 - 3 cm abschneiden.

Alles Gute für die Maus

Heidi und die drei Fellbeutel
 
A

anna-sophie

Gast
Das
Ich hab jetzt mal den Rand entfernt
ließ mich eigentlich annehmen, dass es ein offenes Klo ist.

Und das
Cinna hat gesagt.:
Madame passt nicht mitsamt Trichter ins KaKlo und da Kopf und Trichter ja unbedingt mit reinmüssen, hängt halt der Hintern über.. *hust*
dass Luna einfach nur etwas eigen ist.
 
K

KittyNelli

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
3.020
Ich würde auch um das Klo (ohne Haube) ringsum dick Zeitungen legen, die saugen gut auf, wenn sie im Moment arge Schwierigkeiten hat.

Ich weiss nicht, obs bei dir räumlich machbar ist. Wir hatten für verletzte Streuner, die kein Klo kannten, eine grosse Plastikfolie mit viel Streu drauf ausgelegt. Ging problemlos.
 
Cinna

Cinna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 September 2007
Beiträge
181
Ort
Basel (CH)
ja, anna-sophie hat recht. Die Klos sind beide offen und es wäre auch kein Problem, wenn Madame sich bequemen würde sich längs oder gar diagonal in das Klo zu stellen, aber nö, meist steht sie sogar quer drin (extrem gross ist sie ja nicht) und dann muss wie gesagt noch der Kopf samt Trichter unbedingt im Klo drin sein, was dann am hinteren Ende halt zu Abstrichen führt.. Es scheint aber schonmal geholfen haben mit dem Rand entfernen, das bisschen mehr Platz scheint was zu bringen.. Heute gabs zumindest noch kein Unglück.. Hab jetzt mal Zeitung ausgelegt noch zusätzlich und wenn sie nochmal daneben machen sollte, kann ich ja immer noch direkt ums Klo rum einen Ring aus Sand legen.. Viel mehr erlaubt der Platz nicht, mein Bad ist winzig, aber der Tipp ist echt super, danke sehr!

Trichter kürzen ist auch ne gute Idee, zumal sie sowieso ein eher kleines Kätzchen ist und der Trichter daher ziemlich riesig ist für sie.. Wieso kommt man eigentlich auf die naheliegendsten Ideen nie selber? :D

liebe Grüsse

Cinna mit Luna und Nesha
 
K

KittyNelli

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
3.020
Trichter kürzen ist auch ne gute Idee, zumal sie sowieso ein eher kleines Kätzchen ist und der Trichter daher ziemlich riesig ist für sie..
Guck trotzdem vor dem Kürzen, wie akrobatisch Deine Katze ist;).
Nicht, dass sie dann doch noch an ihre Naht kommt..
 
Cinna

Cinna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 September 2007
Beiträge
181
Ort
Basel (CH)
Guck trotzdem vor dem Kürzen, wie akrobatisch Deine Katze ist;).
Nicht, dass sie dann doch noch an ihre Naht kommt..
mach ich :) Ich kann ja einfach die Distanz von ihrem Hals bis zur Naht messen *hrhr* dann kann sie selbst mit noch so grossen Verrenkungen nicht rankommen, wenn ich das als Trichterlänge nehme.. Und ich hätte zur Not auch noch nen zweiten Trichter, weil ja Nesha die erste Nacht auch einen aufhatte, also selbst wenn ich ihn zu kurz schneiden sollte, könnt ich immer noch den andern nehmen.

liebe Grüsse

Cinna
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben