Tauber Kater & Tö

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
W

wailin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Oktober 2011
Beiträge
5
Hallo,

ich habe hier einen ca 5 Monate alten tauben Kater aus Thessaloniki zur Pflege. Letzte Woche Samstag wurde er kastriert, was absolut bilderbuchmässig verlief.

Irgendwann vorgestern fiel mir auf, dass er schreit, wenn er schon auf dem Tö ist, und urinieren will. Allerdings schreit er nicht, während er uriniert oder wenn er in das Seramis der Drachenpalmen uriniert (die werde ich heute dann mal "gut gedüngt" entsorgen, da buddelt er schon seit ein paar Tagen drin herum. Heute habe ich ihn da in flagranti beim piseln erwischt).

Eine "normale" Katze würde ich mit Verdacht auf Blasenentzündung sofort zum TA schleppen. Allerdings sieht Urin & Kot völlig normal aus, er benimmt sich für seine Verhältnisse normal. Seine Lautäusserungen sind halt nicht "normal" - er schnurrt z.B. als Aufforderung zum kraulen, knurrt wie ein Bernhardiner wenn er mit den anderen spielt (Körpersprache zeigt aber, dass er sich dabei pudelwohl fühlt), etc.

Zwar wohnen bei mir noch eine dreibeinige, eine einäugige und eine verhaltensgestörte Katze, aber taub lerne ich gerade erst.

Doch TA w/ potentieller Blasenentzündung ? Oder einfach noch mal etwas abwarten ?

liebe Grüsse Catrin

PS: Er sitzt beim piseln, markieren ist es definitiv nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wenn es Dir gelingt, von dem Harn etwas aufzufangen, kannst Du vorläufig den zum TA zum Testen bringen, da muß das Täubchen nicht gleich mit. ;)


Zugvogel
 
W

wailin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Oktober 2011
Beiträge
5
Hallo & vielen Dank schon mal !

Ja, er ist wohl von Geburt an taub und zwar komplett (ganz weiss mit grünen Augen). Seine Lautäusserungen passen so gut wie nie zu seiner Körpersprache - die Lautstärke ist nicht so auffällig, eher das was und wann. Genau deshalb bin ich mir mit dieser "Lautmalerei" auf dem Tö auch so unsicher. Es passt einfach nicht zusammen.....(hätte z.B. mein dreibeiniger Kater solche Geräusche auf dem Tö von sich gegeben wären wir 5 min später auf dem Weg in die Tierklinik gewesen.....)

Der Urin war völlig klar, keinerlei sichtbare Blutbeimengung oder auch nur Eintrübung. Da ich weisses Klumpstreu verwende war es gut sichtbar und ich habe daneben gestanden und konnte so also auch noch das frische, flüssige Pfützlein genauer betrachten. Der Strahl war auch "normal", also keine kleinen Pfützchen, tropfenweise, verhalten o.ä., was man ja so eigentlich mit einer Blasenentzündung in Verbindungen bringen würde......

Ich glaub', ich kaufe morgen mal Teststreifen. Beim TA benimmt er sich nämlich wie "Houdini mit fünf gefährlichen Enden" und müsste vermutlich sediert werden. Bei so einem kleinen, derzeit noch eher abgewrackten Kerlchen will ich das nicht so richtig gerne....

viele Grüsse Catrin
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Du sagtest er ist taub?

Selbstverständlich tierärztlich abklären lassen, aber wenn der nichts findet..
Kann es vielleicht sein, dass er sich einfach garnicht bewusst ist, was er da gerade für Töne von sich gibt? Wenn er von Geburt an taub ist, dann hat er ja nie gehört, wie die Laute klingen und welcher Laut wofür steht, da kann er nur danach gehen, wie es sich anfühlt, den Ton zu erzeugen.
Diese Vermutung habe ich auch.

Wenn jemand nicht gelernt hat, wie man mit Lautäußerungen kommuniziert, wird dadurch zwar nicht die Fähigkeit zum Maunzen beeinträchtigt, aber doch sehr die Gelegenheiten und wahrscheinlich nie gezielt gemauzt.


Zugvogel
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben