Taffe Karthäuser zum ersten Mal rauslassen...Hilfe?

  • Themenstarter kaitha
  • Beginndatum
K

kaitha

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2012
Beiträge
12
Hallo!


Wie bereits an anderer Stelle gepostet,habe ich vor etwas über einem Monat ein ausgesetztes Karthäusermädchen gefunden.

Der massive Giardienbefall (wohl auch der Grund fürs Aussetzen..) scheint nun endlich erfolgreich bekämpft zu sein - und da sie seit ein paar Tagen wie eine Verrückte mit unserem 2jährigen Kater durch die Bude fetzt,würde ich sie gern behalten.

Mira ist nun ca. 15 Wochen alt.Sie langweilt sich in der Wohnung (etwas über 90qm) m.E. nicht,darf natürlich jedes Zimmer betreten und turnt entsprechend von Raum zu Raum...wenn unser Kater rausgeht,scheint sie das nicht weiter zu interessieren.

Irgendwann möchte ich sie aber auch rauslassen.

Wir wohnen in einem Dorf mit ca. 1600 Einwohnern. Unsere Wohnung liegt an einer Straße,etwas nach hinten versetzt.Die Straße weist kein großes Verkehrsaufkommen auf - nachts kommt vielleicht alle 15 Minuten ein Auto,tagsüber natürlich um einiges mehr.Unser Kater läuft meist durch die benachbarte Einfahrt,wodurch er in die Hintergärten gelangt - da gibt´s Hüüüühner,alte Scheunen und ganz viele Verstecke und andere Katzen...:pink-heart:;)

So viel zum Umfeld,nun zu Mira und meinen Bedenken: Sie ist viel zu cool!!!! Unseren Kater haben wir 2-3 Wochen nach seinem Einzug rausgelassen - problemlos.Erst waren es immer nur ein paar Minuten,bis er zu mir zurückkam,dann wurde es immer länger.Er ist aber sehr scheu Fremden gegenüber,hat einen gesunden Respekt vor Autos - ich mache mir kaum Sorgen,weil ich weiß,dass er Abstand zu allem hält,was ihn gefährden könnte.
MIRA dagegen pennt und spielt unbeirrt weiter,selbst,wenn 15 wildfremde Menschen im selben Zimmer Geburtstag feiern,während der Kater schon längst über alle Berge ist.Sie ist neugierig,gelassen und einfach nervenstark.

Alles schön und gut-aber das macht mir Angst,wenn ich ans Rauslassen denke! Weicht sie Autos aus-oder bringt sie´s fertig,wie ich mir vorstellen könnte,grau wie sie ist mitten auf der Straße hocken zu bleiben? Rennt sie miauend dem erstbesten Fußgänger hinterher,bis er sie einpackt?

Bisher fand ich so was immer eher "seltsam"-aber würde es sich bei Mira evtl. doch anbieten,erstmal mit Leine und Geschirr (natürlich nach ausführlichem Üben innerhalb der Wohnung,versteht sich) einige Male die Umgebung abzulaufen,damit ich sehen kann,wie sie auf alles reagiert,und sie sich das Umfeld und die Wege in die "Katzenzonen" merken kann?Und wann würdet ihr sie rauslassen?

Ich mache mir einfach soooo große Sorgen und will richtig an die Sache rangehen.Ich habe sogar schon überlegt,sie meinen Eltern zu geben,die im nächsten Jahr in die absolute "Pampa" ziehen,weil ich nichts riskieren will.:(


..edit: Ich habe noch nicht vor,sie in nächster Zeit rauszulassen. Ich mache mir nur so viele Gedanken darum,dass ich langsam einen Plan haben möchte-ich weiß einfach nicht,ob ich das machen kann wie bei den Katzen,die ich bisher kannte.

400_6530333330643764.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
B

BellaCiao

Gast
Erst Kastrieren, Chippen, komplett durch Impfen und maximal ab 1Jahr darf und sollte die kleine raus!

Auch so kleine werden sehr schnell frühreif und bringen dann Schwangerschaft& Krankheiten mit. Kitten sind zu unbedarf, verspielt und unvorsichtig um alleine draußen alles auf die Reihe zu bekommen.

süßes Mäuschen hast du da!
 
Akane

Akane

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2011
Beiträge
610
Ort
Lummerland
Hey,
laß die bloß drinnen, die ist noch viel zu jung und tölpelt allem hinterher, das sie interessiert.
Vor 10-12 Monaten würde ich Katzen gar nicht rauslassen, weil sie die Gefahren kaum einachätzen können. Hol Dir doch noch ein zweites Kitten, dann ist sie besser beschäftigt. :D
 
K

kaitha

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2012
Beiträge
12
Hallo,

danke für eure ANtworten - aber wie gesagt,ich habe ja noch gar nicht vor,sie rauszulassen.Sterilisiert und gechippt wird sie selbstverständlich vorher.

Mir geht´s in erster Linie ums WIE - und um eure Meinung,ob meine Bedenken berechtigt sind, oder sich eine so "coole" Katze mit dem Alter noch so verändern kann,dass sie sich doch noch in eine straßensicherere Katze verwandeln kann...denn so lässig,wie sie zur Zeit ist,würde ich bei einer älteren Katze schwarz sehen,was den Freigang anbelangt. :-( Oder ist das tatsächlich bei vielen jungen Katzen so und ändert sich mit der Zeit?
 
Zuletzt bearbeitet:
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2010
Beiträge
1.698
Ort
Unterfranken
Hallo, ich denke, je älter sie wird, je besser kann sie auf sich aufpassen. Momentan ist sie halt noch ein Kind und alles was sie neugierig macht wird gespielt oder sie krabbelt wo rein.....

Unser Nachbar hat so komische Lüftungslöcher in seiner Tiefgarage, da passt grade ein Kätzchen durch und dann?? Ich habe einfach Steine in die Öffnung gelegt bis meine wussten, dass man da nix drinne zu suchen hat.

Warte bis sie mindestens 10 Monate alt ist. Du wirst sehen, irgend wann interessiert sie sich dann auch wo der Kater hingeht. Momentan ist er einfach nur Spielkumpel.

Es ist wie mit kleinen Kindern, die denken nur ans Spielen und außen herum wird alles vergessen. Das mit der Leine kannst Du vielleicht versuchen, aber ich weiß auch nicht?

Eigentlich sollte sie von dem Kater abschauen, wie man sich draußen verhält.
 
K

kaitha

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2012
Beiträge
12
Hallo, ich denke, je älter sie wird, je besser kann sie auf sich aufpassen. Momentan ist sie halt noch ein Kind und alles was sie neugierig macht wird gespielt oder sie krabbelt wo rein.....

Unser Nachbar hat so komische Lüftungslöcher in seiner Tiefgarage, da passt grade ein Kätzchen durch und dann?? Ich habe einfach Steine in die Öffnung gelegt bis meine wussten, dass man da nix drinne zu suchen hat.

Warte bis sie mindestens 10 Monate alt ist. Du wirst sehen, irgend wann interessiert sie sich dann auch wo der Kater hingeht. Momentan ist er einfach nur Spielkumpel.

Es ist wie mit kleinen Kindern, die denken nur ans Spielen und außen herum wird alles vergessen. Das mit der Leine kannst Du vielleicht versuchen, aber ich weiß auch nicht?

Eigentlich sollte sie von dem Kater abschauen, wie man sich draußen verhält.


Danke,das beruhigt mich.
Ich möchte sie wirklich so gern behalten,aber eben nicht auf Biegen und Brechen,und als Wohnungskatze würde ich sie nicht behalten wollen.

Dann schau ich mal,wie sie sich in den nächsten Monaten entwickelt und hoffe,dass sie etwas "skeptischer" wird. Werden denn viele Katzenbabys auch im Alter distanzierter Fremden gegenüber? Ich schätze,aufdringliche Karthäuser werden ansonsten sehr gern von irgendwelchen "Ach wie süß,die will ich haben"-Menschen eingepackt...:mad: Sicher ist das von Katze zu Katze verschieden,aber vielleicht gibt es ja eine gewisse Tendenz.
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
1
Aufrufe
1K
mrs.filch
M
K
Antworten
8
Aufrufe
1K
Gizmo und Lili
G
Katzen-Hilfe Uelzen
Antworten
4
Aufrufe
1K
Katzen-Hilfe Uelzen
Katzen-Hilfe Uelzen
B
Antworten
43
Aufrufe
4K
BilBal
BilBal

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben