Struviten Blasensteine/Impfungen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
G

gatozinho

Benutzer
Mitglied seit
11 Oktober 2011
Beiträge
43
Ort
NRW-Essen
Hallo zusammen,

ich hab mir ein Katerchen aus dem Tierheim geholt, aber leider hat der Katen Struviten in der Blase. Das Tierheim meinte was von 3+ . Ich hab jetzt als "Neuling" hier eine grundsätzliche Fragen an Euch.

Ich habe von Tierheim vom Futter gestellt bekommen von der Firma Royal Kanin das Trockenfutter dürfte wohl auch von der selben Firma sein. Das steht Urinary S/O drauf. Laut Tierheim muß ich das 3 Monate füttern....Ich füttere ihn morgens mit dem Trockenfutter und abens bekommt er den Beutel Royal canin...RICHTIG???

1. Angeblich bekomme ich das Futter nur vom Tierarzt, aber gibt es keine andere billiger Lösung als teures Royal Canin zu füttern??????
2. Was kommen für Kosten beim SpezialFutter auf mich zu??Sagen wir ein 12er Pack Royal canin und 2,5 Kilo trocken
3. Muß das Tier beim Kauf des Futter beim DOC unbedingt mit??? Was kostet die Vorführung des Tieres beim DOC...Mir graust es vor einer exorbitanten Rechung..Könnt ihr mich wenigstens a bisserl beruhigen.
4. Beim Fressnapf gibt es Struviten reduzierendes Futter für 15€ (bestimmt 5 oder 10 Kilo). Kann ich meinen kranken Kater das nicht einfach füttern-anstatt teures Futter vom Tierarzt zu kaufen
5. Was kosten die Impfung beim Arzt komplett. Muß ich sie einmal im Jahr machen???
6. Was kostet die Entmilbung, Entwürmung, Entlausung beim Tierarzt??? Wieviel mal muß ich sie beim meinem Freigänger Kater im Jahr machen

Vielen Dank für die Hilfe im voraus
Gato
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo und willkommen,

toll, dass du einem möglicherweise chronisch kranken Tierchen ein Zuhause gibst :)
Jetzt muss ich dir leider direkt einen Hammer mitgeben: Trockenfutter ist bei Blasensteinen absolut k@cke. Auch das teure von Royal Canin. Der Grund ist die Trockenheit - Katzen trinken als ehemalige Wüstentiere von Natur aus viel zu wenig, um die auszugleichen. Um zusätzliche Flüssigkeit zu gewinnen, konzentrieren sie stattdessen ihren Harn in der Blase, und u.a. genau dadurch werden Blasensteine und Kristalle begünstigt, denn in "dickerem" Harn sind pro Volumeneinheit mehr Mineralien gelöst, die sich dann zu Kristallen zusammenklumpen.

Lies unbedingt mal hier: http://www.cuxkatzen.de/html/harnverlegung.html , verdau die Informationen in dem Text, dann können wir weiterreden. ;)

Und das Nassfutter von Royal Canin brauchst du auch nicht, das ist teurer Müll. Bevor du aber irgendwelche Fressnapf-Billigmarken kaufst, lies dich lieber erstmal in Katzenernährung ein und lerne, worauf es ankommt. Bei Katzenfutter kann man leider sehr viel falsch machen - erstens die Geschichte mit dem Trockenfutter, zweitens wird einem oft minderwertiger Müll verkauft. Katzen sind reine Fleischfresser und brauchen vor allem Fleisch und hochwertige tierische Nahrung, in den Dosen steckt oft viel Pflanzliches, weil's billiger ist, und/oder minderwertige tierische Nebenerzeugnisse, aus demselben Grund.
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
4.609
Vielleicht hilft dir in diesem Zusammenhang auch dieser Beitrag von Zugvogel weiter.
 
G

gatozinho

Benutzer
Mitglied seit
11 Oktober 2011
Beiträge
43
Ort
NRW-Essen
Hi ,

ich hab jetzt mich etwas durchgelesen und werde in Zukunft verstärkt NaFu (Nassfutter) füttern . Kann ich das mit TrFU (Trockenfutter) nicht umgehen in dem ich es vorher mit Wasser aufweiche? Die Beutel NaFu von Royal Canin (urinary) kann ich da auch ein wenig Wasser mit dabei geben????????

1. Soll ich es jetzt alles selber so machen, oder trotzdem zum TA. ...Ich brauch ja eigentlich erstmal das Futter. Das Tierheim meinte ich darf bis Dézember kein normales Futter geben und auch kein Leckerli :-(Ist das richtig????

2. Soll Ich jetzt einfach wieder normales Futter (NaFu) füttern . Kann Ich (nach der Behandlung mit dem Urinary) beruhigend die Schälchen und Beutel von Aldi wieder kaufen, oder darf es nur noch hochwärtiges Futter sein? Ich hab hier auch kitekat Beutel und Whiskas Schälchen rumstehen. Ist das etwa kein hochwärtiges Futter???

3. Ich möchte den Kater, wenn er gesund wird, dann abwechselungsreich in Zukunft ernähren. Ist es möglich ihn in Zukunft vielleicht ein bis zweimal in der Woche Trockfutter zu geben ohne das er dann wieder krank wird?????

Irgendwie bin ich im Moment überfordert und hoffe ihr könnt wertvolle Tipps geben. Vielen Dank
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

ich hab jetzt mich etwas durchgelesen und werde in Zukunft verstärkt NaFu (Nassfutter) füttern .
Gut :) Nur solltest du NUR noch Nafu füttern.

Kann ich das mit TrFU (Trockenfutter) nicht umgehen in dem ich es vorher mit Wasser aufweiche?
Erstens, damit du auf den Feuchtigkeitsgehalt von Nassfutter kommst - und weniger sollte es auf keinen Fall sein -, muss jeder Portion Trofu die dreifache(!) Menge Wasser beigefügt werden. Also z.B. 30 g Trofu mit 90 ml Wasser. Schau dir das mal an und überlege, ob dein Kater wirklich das ganze Wasser austrinken würde.
Und zweitens ist die Trockenheit von Trockenfutter nur ein Problem - das andere sind die minderwertigen Inhaltsstoffe. Wie gesagt, Katzen sind reine Fleischfresser, aber die meisten Trockenfuttersorten enthalten überwiegend pflanzliche Zutaten, mit denen die Katzen nicht viel anfangen können und die ihnen schlimmstenfalls sogar schaden. Insbesondere stimmt wegen des ganzen enthaltenen Getreides der pH-Wert des Harns mit handelsüblichem Trockenfutter nicht, er wird zu alkalisch, deshalb werden "Urinary"-Trockenfuttersorten mit ziemlichen Hämmern angesäuert, wodurch der Harn oft schon wieder zu sauer wird.

Die Beutel NaFu von Royal Canin (urinary) kann ich da auch ein wenig Wasser mit dabei geben????????
Klar, wegwerfen musst du's nicht, aber besonders gut ist das Zeug auch nicht.

1. Soll ich es jetzt alles selber so machen, oder trotzdem zum TA. ...Ich brauch ja eigentlich erstmal das Futter. Das Tierheim meinte ich darf bis Dézember kein normales Futter geben und auch kein Leckerli :-(Ist das richtig????
Wenn du in der Umgebung einen Tierarzt findest, der nicht die übliche RC-Gehirnwäsche durchgemacht hat, dann spricht nichts dagegen, die Ernährungsumstellung mit tierärztlicher Unterstützung vorzunehmen. Aber viele knallen dir halt leider nur die RC-Trofutüte hin und schwören da drauf.

2. Soll Ich jetzt einfach wieder normales Futter (NaFu) füttern . Kann Ich (nach der Behandlung mit dem Urinary) beruhigend die Schälchen und Beutel von Aldi wieder kaufen, oder darf es nur noch hochwärtiges Futter sein?
Kommt drauf an, welche Schälchen und Beutel das sind. Wenn sie Getreide, pflanzliche Nebenerzeugnisse o.ä. enthalten, weg damit. Und ich würde auf jeden Fall davon abraten, NUR das Aldifutter zu geben.

Ich hab hier auch kitekat Beutel und Whiskas Schälchen rumstehen. Ist das etwa kein hochwärtiges Futter???
Nein, das ist sogar noch minderwertiger als die "guten" Dosen von Aldi, nur mit hohem Werbebudget.

3. Ich möchte den Kater, wenn er gesund wird, dann abwechselungsreich in Zukunft ernähren. Ist es möglich ihn in Zukunft vielleicht ein bis zweimal in der Woche Trockfutter zu geben ohne das er dann wieder krank wird?????
Heißt "abwechslungsreich" soviel wie "billig", oder wieso muss es unbedingt Trockenfutter sein?
Nochmal - Katzen sind reine Fleischfresser, keine Allesfresser wie wir Menschen. Mit Vogelfutter tust du deinem Kater keinen Gefallen, auch wenn es gegen deine Intuition als Allesfresser geht. Auch gesunde Katzen können nur geringe Mengen Kohlenhydrate sinnvoll verwerten, Trockenfutter läuft vor Kohlenhydraten geradezu über, dafür ist nur wenig hochwertiges tierisches Protein enthalten, das Katzen aber unbedingt brauchen.
Trockenfutter wurde allein für die Bequemlichkeit der Menschen und für die Gewinnspanne der Hersteller erfunden, für Katzen hat es keinerlei Nutzen. Im Gegenteil, Harnwegserkrankungen wie Struvit sind oft das Ergebnis von langjähriger Trockenfütterung, und bei manchen geht's sogar noch schneller.
 
G

gatozinho

Benutzer
Mitglied seit
11 Oktober 2011
Beiträge
43
Ort
NRW-Essen
hi Nonsensquitar,

vielen Dank für dein Hilfe

Nein, das ist sogar noch minderwertiger als die "guten" Dosen von Aldi, nur mit hohem Werbebudget.

Ähm mal ne Frage zu hochwertigen Futter...

Ich lese da gerade Namen wie LUX von Aldi. Ich verfüttere von Aldi "Topic". Ist das Fütter auch zu empfehlen???Opticat von Lidl hab ich auch.Warum ist kitkat und WHiskas ein schlechtes Futter?? Kann mir mal einer erklären auf was ihr da achtet?? Wo kann ich also gutes durch schlechtes Futter unterscheiden?????????????????????????????
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Das hab ich schon ein paarmal geschrieben: Katzen sind reine Fleischfresser und brauchen deshalb Futter, das nur oder fast nur aus Fleisch und anderen tierischen Produkten besteht.
Je näher das in der Zusammensetzung an einem Beutetier wie z.B. einer Maus dran ist, um so besser. Innereien und andere tierische Nebenerzeugnisse sind nicht automatisch schlecht. Katzen in der Natur fressen ja nicht nur das Filetstück, sondern das komplette Tier, mitsamt Eingeweiden, Knochen, Blut und so weiter.

Wenn du auf die Zusammensetzung von Supermarkt-Nassfutter schaust, dann stehen da so Sachen wie "Getreide", "pflanzliche Nebenerzeugnisse", "pflanzliche Eiweißextrakte", alles in nicht näher angegebenen Gewichtsanteilen. Das ist schlecht. Weil es pflanzlich ist, und Katzen sind reine Fleischfresser. Pflanzliche Zutaten sind in vielen Billig-Katzenfuttern in überhöhten Mengen enthalten, weil sie billiger sind.
Zucker, Farb- und Aromastoffe sowie künstliche Konservierungsstoffe haben auch nix in Katzenfutter zu suchen.

Wenn dann auch noch die tierischen Bestandteile mit ihren Mengenanteilen genau aufgeführt sind, und nicht nur die nichtssagende Allerweltsdeklaration "Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse" draufsteht, ist das ein Anzeichen für wirklich hochwertiges Futter. Denn wer eine hochwertige Zusammensetzung hat, der kann auch damit werben und muss sich nicht hinter Pauschalaussagen verstecken.

LUX ist zwar OK, weil es die Mindestvoraussetzungen "kein Pflanzenmüll, kein Zucker, keine Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe" erfüllt, aber hochwertig ist es deswegen noch nicht. Kann es gar nicht sein, wenn du dir den Verkaufspreis anschaust, den Preis fürs Dosenblech abziehst, und dir überlegst, wie teuer Fleisch ist und dass der Hersteller ja auch noch Gewinn machen möchte. Für den Preis kann man keine hochwertigen Zutaten einkaufen.
Topic enthält, wenn mich nicht alles täuscht, einen undefinierten Getreideanteil und fällt damit raus.

Also: Zutatenlisten lesen, Zutatenlisten lesen, Zutatenlisten lesen, und ein bisschen nachdenken, dann hat man das bald raus.
 
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11 Dezember 2009
Beiträge
2.575
wegen dem struvit würde ich urinstreifen in der apotheke bersorgen um den ph wert des urins testen zu können ( den normbereich weiß ich grad nicht auswendig)
sollte er noch zu hoch sein, gibt es beim ta auch eine paste aus der tube, die man dem tiger geben kann ( hat unser struvit sehr gerne gefressen)
 
G

gatozinho

Benutzer
Mitglied seit
11 Oktober 2011
Beiträge
43
Ort
NRW-Essen
Hi zusammen,

mal ne kurze Zusammenfassung.......

Nach dem mein Kater im Dezember nach 3 Monaten Urinary füttern Struvit frei war dürfte ich 4-6 Wochen ich in dieser Zeit wieder "normal" füttern. Ich bin heute wieder ins Tierheim und leider hat er wieder hat er wieder Kristalle(struvit) in der Blase. Ich darf jetzt leider wieder 2 Monate Urinary füttern und dann sieht man weiter. Ich weiß absolut nicht mehr was ich machen soll. Ich hab ihn in dieser Zeit kaum mit Trockenfutter gefüttert. Ich habe ihn mehr oder weniger in 6 Wochen ca. 300Gramm Orijen TrFu gegeben und ca. und eine Gratisprobe ca.80g RC outdoor Futter. Ich habe außerdem hin und wieder die beliebten Leckerli Stangen von Aldi gegeben.

An Nassfutter gab ich ihm in dieser Zeit in undefinierbarer Abwechselung Animonda Carny, Animonda Schälchen, real nature,select Gold, 3 Dosen Lux (in 6 Wochen),1 Dose ALmo Natur uns 2-3 Dosen Schmusy. Ich habe ihm außerdem in dieser Zeit Restbestände an "alten" Futter gegeben und zwar die Schälchen von Aldi und Lidl und Beutel von Whiskas und Fit+Fun. Ich habe außerdem immer darauf geachtet das kein Getreide im Futter ist. Mein Kater macht sogar jeden Tag mindestens einmal Pipi. Ich weiß nicht was ich falsch gemacht habe, oder vielleicht doch?????????????????

Ich weiß zwar nicht wie es weiter geht, aber die im Tierheim meinten ich sollte mich dann nur auf eine 1 Sorte spezialisieren. Alles weitere weiß ich in 2 Monaten

Vielleicht hat ja der ein oder andere noch ein Tipp wie ich das Problem gelöst kriege.

Vielen Dank
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16 September 2008
Beiträge
5.765
Ort
Berlin
  • #10
Hast du den pH-Wert des Urins mit den Uralyt-Teststreifen kontrolliert?

Trofu bitte komplett streichen.
Einmal am Tag pieseln ist m.E. zuwenig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Struvit ist ein Leiden, das die Miezen oft ihr ganzes Leben lang begleitet, es ist keine Krankheit, die geheilt wird.
Auch wenn keine Kristalle mehr festzustellen sind, heißt das noch lange nicht, daß das Leiden besiegt wurde sondern lediglich, daß die belastenden Symptome zurückgegangen sind.

Der Tip des Arztes: jetzt kanns wieder normales Futter wie bei gesunden Katzen geben, der pH wird nicht mehr gemessen, hat sich leider zu oft schon als fatal, bzw. als falsch erwiesen.

Bei Struvitkatzen ist immer das erste Ziel, die Symptome so zu behandeln, daß ein Tier fröhlich und ohne Belastung leben kann. Als Fernziel hat man immer im Auge, daß (so wie bei Phoebelein) durch sehr gute Stoffwechselführung (Futter!) die Stoffwechselentgleisung 'Struvit' milder wird, vielleicht eines Tages ganz ausgeheilt ist. Das wird dann der Fall sein, wenn die Ansäuergaben immer geringer werden und eines Tages nicht mehr nötig sind. Das aber kann man im Akutstadium nicht vorhersagen, also muß dieses Leiden immer beachtet und überwacht werden.

Und nichts ist weniger belastend für Katzen, den pH-Wert des Harns zu messen, selbst einfacher Bluttest ist wesentlich anstrengender und auch kostspieliger. Also bei einmal Struvit zumindest immer pH messen. Wie gut daß es diesen leicht zu ermittelnden Wert gibt.


Zugvogel


PS: Struvitkatzen sind definitiv nicht gesund, sollten also nicht mehr geimpft werden.
 
Werbung:
G

gatozinho

Benutzer
Mitglied seit
11 Oktober 2011
Beiträge
43
Ort
NRW-Essen
  • #12
Ich wollte nur zu Sicherung mal ne Frage stellen. Also der Ph Wert meines Struvit-Katers liegt also deutlich UNTER den richtigen Wert von 6,2-6,8 PHwert, oder??? Wo liegt denn in etwa der PH Wert eines Struvit Katers??

Desweiteren lass ich von den Tabletten Guardacid Tabletten. Ich wollte mal fragen, ob das einer von Euch macht und (dauerhaft) Erfolg damit hat. Kommt es nicht auch auf die Reduzierung des Magnesiums an??
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Der angestrebte pH-Wert sollte bei Mittelwert 6.5 liegen, Spielraum von etwa 6.2 bis 7.0. Geht er höher, besteht die Gefahr neuer Struvitkristallbildung, fällt er unter 6.0, droht die Gefahr von Oxalatkristallen.

Zu dem Zusammenhang mit Magnesium kann ich nicht sonderlich viel beitragen, ich denke, Phoebelein ist da eher die Fachfrau.

Wie oft mißt Du den pH, wie hat er sich seit Anfang der Messungen in Abhängigkeit von Futter verändert? Wie ist der Wert zur Zeit?

Ich hatte die Menge der Guardacid IMMER dem pH-Wert entsprechend dosiert. Die Dosierung war nicht immer konstant.


Zugvogel
 
G

gatozinho

Benutzer
Mitglied seit
11 Oktober 2011
Beiträge
43
Ort
NRW-Essen
  • #14
Ja, hoffentlich meldet sich Phoeblein. Das Thema ist warscheinlich nicht nur für mich ganz schön kompliziert.

Ich habe noch nie den Ph-Wert gemessen. Ich werde morgen Uralyt Streifen kaufen und dann mal messen....Ich bin gespannt. Danach fange ich mit der Therapie mit Urinary und dann weiß ich es leider noch nicht.

Ich hab mir mal den 36 Seiten langen Guardacid reingezogen. Man wird ja wirklich nicht schlau draus. Selbst ob man das Mittel lebenslang gegeben werden darf oder nur begrenzt wurde nicht wirklich beantwortet. Ich las außer Dir, Zugvogel, hatten die Leute nicht wirklich Erfolge.

Hat den einer jetzt langfristigen Erfolg mit dem Mittel??? Wann ja, dann bitte mal die positiven Erfolge posten.

Vielen Dank
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16 September 2008
Beiträge
5.765
Ort
Berlin
  • #15
Ja, hoffentlich meldet sich Phoeblein. Das Thema ist warscheinlich nicht nur für mich ganz schön kompliziert.

Ich habe noch nie den Ph-Wert gemessen. Ich werde morgen Uralyt Streifen kaufen und dann mal messen....Ich bin gespannt. Danach fange ich mit der Therapie mit Urinary und dann weiß ich es leider noch nicht.

So kompliziert ist das auch wieder nicht. Wie Zugvogel sagt: pH-Wert messen und das Guardacid entsprechend dosieren.
Mein Kater hatte laut TH beim Vorbesitzer Struvit, sein Urin hat aktuell keine Kristalle und sein pH-Wert bewegt sich zwischen 6,5 bis auch mal deutlich über 7. Ich gehe davon aus, dass dies normale Schwankungen sind, da sich hohe Werte nie über 2 Tage gezeigt haben.
 
Inki1956

Inki1956

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Oktober 2011
Beiträge
393
Alter
65
Ort
Großenaspe
  • #16
Stuvid kannst Du wirklich sehr gut in den Griff bekommen. Versuch 2x täglich den pH Wert im Urin zu messen und entsprechend Guardacid zum ansäuern zu geben (iwr gaben damals im Schnitt je 1 morgens und abends. Aber wirklich wichtig ist die Kontrolle mit den teststreifen vor dem Ansäuern!!! Wenn Du dann weiter nur Nassfutter gibst (ich füttere z.B. nur Animonda Carny) bekommst Du das relativ schnell hin. Bei uns mußte nach 1 Jahr nicht mehr angesäuert werden - aber ich habe von anderen Foris gelesen, dass sie das über Jahre praktizieren. Das Auffangen vom Urin mache ich mit einer alten Suppenkelle. Ich kontolliere jetzt ca 2-3x nur noch zur Kontrolle - aber alles ist bis jetzt im grünen Bereich geblieben.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
8
Aufrufe
4K
BellaCiao
B
Antworten
24
Aufrufe
4K
Despero
Antworten
8
Aufrufe
3K
Zwetschge
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben