Streuner/Winter/NaFu

Norbthecat

Norbthecat

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
2.919
Alter
47
Ort
Fernwald (Hessen) im Herzen der Natur
Hallo,

da wir ja jetzt Frau Gorbi sozusagen mitversorgen hab ich jetzt echt mal eine Frage.
Es wird ja jetzt Arschkalt und da Frau Gorbi TroFu nicht wirklich essen kann, sie hat wie ich jetzt gemerkt habe fast nur Zahnstümpfe in ihrem Mäulchen :(,
wollte ich mal nachfragen wie ich das mit dem Nafu machen soll ohne das es einfriert????

Göga geht nämlich Morgens um 4 aus dem Haus und ich um 6 Uhr. Ich tue im Moment immer ein Schälchen raus wenn ich gehe, manchmal ist Frau Gorbi da aber nicht anwesend.

Hat da jemand einen Tipp für mich??

Ich kann sie leider wirklich nicht reinlassen weil ich ja nicht weis ob sie vielleicht doch irgendwie eine Krankheit hat und sie markiert wirklich draussen überall hin. In der Wohnung möchte ich das dann wirklich nicht haben.

LG

Gabi
 
Huntresss

Huntresss

Forenprofi
Mitglied seit
2 Februar 2007
Beiträge
3.514
Ort
Löwenstadt
Ich habe das so gemacht das ich eine zweite kleinere "Behausung" hingestellt habe wo nur das Futter reinkam.. Bei meinem Lottchen waren es vorletzten Winter auch 16 Grad unter null :eek:.. Ich habe dann immer das Futter im Topf auf dem Herd richtig warm gemacht, und dann im Garten in die Hütte gestellt. Sie hat sich ziemlich schnell an die Zeiten gewöhnt, ist ja klar, warmes Futter war wohl besser als das A**** kalte ;)... In der anderen Kiste hat sie dann geschlafen... Ich weiß ja nicht ob Katzenmilch genauso schnell einfriert, dann könnte man vielleicht Trockenfutter drin einweichen ..
 
Hexi

Hexi

Forenprofi
Mitglied seit
25 Oktober 2006
Beiträge
6.535
Alter
56
Ort
Düsseldorf
Ich würde das Futter anwärmen und in einen angewärmten Teller hinstellen (evtl. vorhandene Mikrowelle auf Lauwarm??). Die Süsse kommt sicherlich kurz nachdem ihr das Futter hingestellt habt und bis dahin dürfte dann nichts passieren.
 
Norbthecat

Norbthecat

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
2.919
Alter
47
Ort
Fernwald (Hessen) im Herzen der Natur
Danke für eure Antworten, also auf Mikrowelle bin ich gar nicht gekommen und das mit dem 2 Häusschen ist auch gar nicht so übel. :D

Ich werds schon hinbekommen.

LG

Gabi
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
55
Ort
Berlin
0,99 Cent Handwärmer unters Näpfchen - das hält ne Weile..:D:D:D oder für dauerhaft Snugglesafe oder Wärmekissen aus der Apo.

Is kein Witz - so fütter ich die Streunis hier auch..

Lg Katrin
 
M

Momenta

Gast
Hallo Gabi,

ich habe dem Gartenschäfchen einen schicken Babyteller gekauft *hüstel*

Das sind diese Teller, die eine Unterschale habe, wo man warmes Wasser reinfüllt und das Wasser dann die Nahrung länger warmhält.

Ungefähr so..



aber ohne Löffel, den braucht die Jeany nicht :D :D

LG
Claudia
 
Norbthecat

Norbthecat

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
2.919
Alter
47
Ort
Fernwald (Hessen) im Herzen der Natur
Ojojojo, ihr habt ja alle Ideen, Tassenwärmer, Kinderteller,
Göga killt mich :D:rolleyes:.

*mussichgaaanzheimlichschauenwosowasbillichgibt* :D
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben