Sch.... Spulwürmer

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
U

Ute

Gast
Ich habe ja leider seit Balou bei mir ist, und das ist immerhin schon seit März 2007, immer mal wieder mit Spulwürmer zu kämpfen. Dreimal habe ich meine Süßen jetzt bereits entwurmt.... Als er hier ankam war er so voll mit Würmer, das die erbrochenen Würmer so dick und lang wie Spaghetti waren... :eek::eek::eek:

Sammy, Kisha und Zoe bekommen immer Tabletten. Balou eine Paste, da ich ihn ja nicht anfassen kann...

Gerade eben hat er wieder zwei Spulwürmer erbrochen...:(. Was mach ich denn nur...:(. Wie werd ich bzw. Balou die Dinger endlich mal los...? Zumal das ganz richtig ekelig aussieht, wenn die sich da so kringeln.... *Bääähhh*

Hat da jemand noch Ideen? Bin dankbar für jeden Tip...
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15 Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
Hallo Ute

Ich denke, die Paste ist einfach nicht genug für die Menge seiner Spulwürmer.

Gibt es garnix, worin du ihm Tabletten geben könntest? Leberwurst, Aldi-Stangen, Multivitaminpaste, irgendwas was er besonders gierig frißt.

Es heißt ja, mit dem ersten Entwurmen trifft man die Würmer selbst. Nach 3 Wochen sind die Gelege in der Katze ausgeschlüpft und man soll nochmals entwurmen. Kann es sein, das du ihn nach dem ersten mal zu spät entwurmt hast und die "neuen" Würmer erneut gelegt haben ?

Übrigends kann ich mir gut vorstellen, das er auch aus diesem Grund ungnädig ist :(
 
U

Ute

Gast
Hallo Andrea!

Ich denke auch das es an der Paste liegt. Sie wirkt einfach nicht stark genug. Ich bekomme jetzt für alle nochmal Tabletten.

Balou ist eigentlich nicht zimperlich, der futtert alles was ich ihm gebe. Auch wenn was drin ist. Ich hoffe das das bei der Tablette heute auch so sein wird.

Beim ersten Mal bin ich am Tag, wo er die Würmer erbrochen hat hin zum TA und hab ihm die Paste auch am gleichen Tag noch gegeben. Ich denke nicht das das zu spät war. Ich denke aber, das er zu voll war mit diesen ekeligen Biestern. Und wir haben nicht nochmal antwurmt danach.

Ich hoffe das die Tablette heute den Biestern endgültig den Rest gibt.

Ich werde sie meinen Mäusen mit ein bisschen Thunfisch geben. Den bekommen sie gaaaaaanz selten. Das müsste funktionieren :D.
 
Zuletzt bearbeitet:
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15 Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
Huhu Ute

Ich meinte es so.....

Entwurmen (gegen die vorhandenen Würmer) und dann 3 Wochen danach nochmal (gegen die frisch ausgeschlüpften Gelege).

Ist glaubich bei der Menge dringend notwendig.... War übrigends sowohl bei meinem Yago wie auch bei meinem Fenix so.... Würmer en masse

Und es halfen wirklich nur Tabletten ...
 
U

Ute

Gast
Genau so hab ich es auch gedacht Andrea. Ich denke nur so kann man den Biestern den Garaus machen. Die sind wirklich hartnäckig bei meinem Süßen, aber Gott sei Dank sind es keine Giardien...

Ich werde berichten, ob es vielleicht wirklich ein bisschen an den Würmern liegt, das Balou so ungnädig ist und ob er sich nach der Wurmkur ein wenig verändert. Sammy hat übrigens auch schon mal die Würmer erbrochen....:rolleyes:
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15 Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
Ute, denk bloß nicht, das ich das nicht kenne :D

Erinnert mich an meine Katzen-Anfangszeit :D. Ich keine Ahnung von Katzen , Würmern und so..
Meine Katze Gitte spuckte immer wieder mal. Irgendwann war da was dabei, das sah aus wie eine Bandnudel. Bei genauerem Hinsehen meinte ich das bewege sich noch...

Ähja , sorgenmach , meine Katze hat was, aber was nur ?????

Also das Ding eingepackt und zum TA gebracht. Ich werde niemals das Grinsen auf seinem Gesicht vergessen :cool:.

Tja....:D
 
U

Ute

Gast
War bei mir so ähnlich als ich die Dinger das erste Mal gesehen habe... *lach*.
Ich dachte Balou hätte die Plastikisolierung von irgendeinem Kabel gefressen...

Doch dann bewegten sich die Dinger gaaaaaanz langsam. Ich hab die Dinger mit ner Pinzette gepackt (konnte Balou ja nicht packen, lässt sich ja nicht anfassen) und bin mit den Spulwürmern in einem kleine Plastikbeutel (6 Mal in in ein Papiertuch eingewickelt, damit die Dinger da ja nicht raus kommen) zu meinen TA, weil ich ja nicht wusste was das ist...

Der war auch ein wenig belustigt, das ich mit den Würmern und nicht mit der Katze kam...:D

Ich habe zwar seit 22 Jahren Katzen, aber meine Jacky hatte ich 19 Jahre davon und die war nicht krank in der Zeit (ausser im Alter ein wenig Herzprobleme) oder so. Von daher sind viele Sachen für mich auch total neu und ich muss mich hier belesen.
 
S

susemieke

Gast
Liebe Ute

Mit Würmen hatte ich ..... äh, meine Maus nix zu tun. Hab sie, als ich sie damals bekam, aus Verdacht regelmäßig entwurmt. Später dann nicht mehr, weil sie ja eine reine Wohnungsmieze war.

Aber wenns so schlimm ist, dann muß man härtere Geschütze auffahren, um den Viehchern den Garaus zu machen. Stell ich mir auch iiieeebaba vor, wenn die sich bewegen:eek:

Anhang anzeigen 689

Ganz liebe Grüße Kathi
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben