Revierkämpfe meist nachts ???

corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
Hi,

unser Murphy hat sich ja den nächtlichen Freigang erkämpft, mit dem er auch ziemlich glücklich war.

In den letzten Monaten, konnten wir aber alle drei Wochen zum Tierarzt wg. diversen Kampfverletzungen. Es hat den Anschein, dass er immer nur verliert bei den kleinen Revierkämpfen.:rolleyes:

Jetzt möchte ihn doch lieber nur tagsüber rauslassen um so den Verletzungen aus dem Weg zu gehen. Außerdem war es schon anstrengend auch nachts den Türöffner spielen zu müssen.:oops:

Meint ihr ich kann den Tagesrytmus (nachts jagen, tagsüber schlafen) mittelfristig umstellen ? Bei den ersten Versuchen macht er mir natürlich nachts die Hölle heiss....:grummel:

Sind die meisten Revierkämpfe auf die Nacht beschränkt ???

LG aus Oberhausen

Corinna mit Murphy:pink-heart:
 
Werbung:
*TJ*

*TJ*

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2009
Beiträge
11.501
Ort
Nord-Trøndelag, Norwegen
wenn er kämpft, dann ist es wurstegal ob du ihn tags oder nachts raus lässt, er wird trotzdem weiter kämpfen.
Ich hatte auch mal so einnen Kater, das ist echt anstrengend.
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Ist der Kater kastriert? Und wie sieht es mit den anderen Katern in der Umgebung aus?

Was Du versuchen kannst: ihn abends ohne Mahlzeit rauslassen, meist treibt der Hunger dann doch vor der Nacht nach Hause.
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
Es kämpfen ja nicht nur die Kater, Kätzinnen sind oft noch viel verbissener (mein Sternchen zum Beispiel). Anfangs sind bei mir beide Kätzinnen, Biene und Sternchen, nachts rausgegangen, da das aber urplötzlich nicht mehr ging, da muss es mal einen bösen Kampf gegeben haben (Biene war auch verletzt), habe ich auch umgestellt, d.h. Biene geht frühmorgens raus wenn Sternchen gerade zurückgekommen ist.
Klar, geht das am Anfang nicht ohne Protest, aber bei uns klappt es inzwischen.
Wenn es Katzen in der Umgebung gibt mit denen sich Dein Kater nicht verträgt und wenn diese auch tagsüber draussen sind, dann kann es natürlich auch tagsüber zu Revierkämpfen kommen.
 
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
Klar ist Murphy kastriert, die meisten Kater/Katzen von den Nachbarn ebenso (auf jedenfall die, die ich kenne).

Doch ab und an laufen hier auch Katzen/Kater durch die Gärten, die niemand zuordnen kann (aber die Wohnsiedlung ist auch relativ groß). Ein relativ ungepflegter (evtl. unkastrierter) Kater, der alle Autos anpinkelt bzw. markiert ist auch schon gesichtet worden, den kennt auch keiner.:rolleyes:

Gestern hab ich Murphy nach dem Nachmittagsschlaf um 18.00 Uhr rausgelassen (ohne zu füttern). Der Herr kam dann nach einstündigen wiederholten Rufen um 23.30 Uhr endlich rein.:grummel:

Doch nicht nur das späte Nachhausekommen ist ein Problem, sondern auch die Unruhe, die er dann bis zum nächsten Morgen verbreitet....:oha:

Naja, irgendwann wird er sich wohl umstellen (müssen), da er sich die meisten Verletzungen nachts zugezogen hat und ich hoffe, diese (bzw. die Revierkämpfe) damit zu umgehen.

LG Corinna mit Murphy
 
E

engel1508

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. September 2011
Beiträge
2
Ist dein Kater

kastriert? Unser hatte auch immer derbe Revierkämpfe früher, er kam alle Nase lang mit Bisswunden nach Hause! Aber nachdem wir ihn haben kastrieren lassen, ist es vorbei mit den Kämpfen, er ist auch nie wieder mit Verletzungen nach Hause gekommen!
 
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben