Gewöhnen sie sich ans Wetter?

L

lillicaro

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Februar 2010
Beiträge
219
Hallo,

meine beiden ehemaligen Wohnungskatzen dürfen jetzt schon seit ein paar Woochen raus. Wenn die Sonne scheint machen sie das auch sehr gerne, aber jetzt, wo es etwas kälter wird, machen sie fast keinen Schritt mehr vor die Tür :(

Wir können sie nur durch die Terassentür rauslassen, Katzenklappe ist nicht möglich... von daher müssen wir die Tür immer offen lassen und im Zimmer sein und aufpasen, dass Nachbarskatze nicht reinkommt (ja, dass ist schon mal passiert), wenn es noch etwas kälter wird geht das dann nicht mehr länger als eine viertel stunde und das reicht ihnen natürlich nicht, sie bestehen ja darauf dass die Tür offen ist auch wennn sie gar nicht rausgehen :rolleyes:
Bei Regen ist es noch schlimmer, da trauen sie sich gar nicht raus...

Gewöhnen sie sich noch daran? Kann ich sie auch mal "aussperren" damit sie sich dran gewöhnen oder erkäten sie ich dann? Leider kann ich nicht mehr lange warten, die Temperaturen sinken ja ständig...

Lg Lilli

lg lilli
 
Werbung:
Dorothea

Dorothea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. September 2011
Beiträge
478
Manche Katzen mögen bei schlechtem Wetter raus, andere nicht. Sie wissen selbst, was ihnen gut tut. Von daher wäre eine Katzenklappe DIE Lösung. Dann können sie selbst entscheiden. Aussperren würde ich sie auf gar keinen Fall. Und den ganzen Tag die Türe auflassen - dann verheizt ihr euer Geld und müsst trotzdem frieren.

Katzenklappen SIND möglich. Überall. ;)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Hallo Lilli,

das ist Typsache. Hexe und Merlin sind auch ehemaligen Wohnungskatzen, die nun Freigang haben. Während Merlin bei Wind und Wetter und auch bei Minusgraden draußen ist, bewegt Hexe sich fast nur bei Sonnenschein und Temperaturen über 15 Grad vor die Tür :)

Eine Katzenklappe habe ich auch nicht, ich lasse meine Katzen durch ein vergittertes Fenster raus, das im Sommer die ganze Zeit geöffnet ist. Und jetzt geht wieder die Zeit los, wo ich spätestens jede Stunde nachschaue, ob einer von den Jungs rein will. Länger aussperren mag ich sie nicht - wenn ich länger als eine halbe Stunde unterwegs bin, gibt es daher auch Hausarrest.

Im Winter wird das manchmal ganz schön nervig hier - wenn nämlich die Herren alle fünf Minuten nach dem Personal rufen, dann aber angesichts des offenen Fensters feststellen, dass es draußen doch zu stark regnet oder ein Meter hoher Schnee nicht so verlockend ist. Meine nächste Wohnung wird daher definitiv eine Katzenklappe bekommen.

LG Silvia
 
Dixxl

Dixxl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
855
Ort
Bayern
Dickie hatte früher Klappen, nun ist das nicht mehr möglich. Und auch hier wird es nun zu kalt, wenn ich die Tür (wie im Sommer) offen lasse. Ich mache die Tür zu und gucke nach spätestens 1 Std., ob der Kater wieder rein will. Manchmal maunzt er auch schön laut, so dass ich ihn höre.
Alle Katzen lieben immer alle Türen ganzzeitig offen :), aber wenn man beim Heizen sparen muss + keine Klappe hat, lernen sie auch, zeitweilig geschlossene Türen zu akzeptieren.

Dickie hat sich inzwischen gut an diese neuen Umstände gewöhnt. Klar ist das vermehrter Stress (Klappen sind wirklich ideal) - aber außer der Unmöglichkeit eines Einbaus gibt es hier noch sehr viele Nachbaraktzen - 2 davon würden so regulär durch die Klappe gehen, wie sie nun durch die Tür kommen - das wäre mir nicht recht, da will ich schon ein bisschen Kontrolle behalten.

Und so gern Dickie früher nachts draußen war, so schläft er nun hier die Nacht drin durch. Flexibel halt ;-).

Ich bin auch beruhigt bei Kater-draußen + Tür-geschlossen, weil direkt am Haus ein Schuppen steht, und in dem habe ich geschützte Liegeplätze eingerichtet - so habe ich auch bei Regen kein schlechtes Gewissen, dass "der arme Kater" vor der Türe sitzen muss.
Wenn es in eurer Nähe auch Unterschlupfe gibt, musst du keine Angst vor einer Erkältung deiner Katzen haben - je öfter sie draußen sind, desto mehr sind sie dem wechselnden Wetter angepasst.

Trotzdem hat jede Katze ihre eigenen Toleranzlevel für Nässe, Hitze und Kälte - das findet du mit der Zeit raus.

LG,
Marion.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Mittlerweile hab ich - dem Himmel sei Dank - eine Katzenklappe, und das wäre bestimmt auch für dich die ideale Lösung.

Meine führt nicht durch Tür oder Fenster, sondern durch die Wand. So eine Möglichkeit sollte sich bei dir auch finden lassen. Idealerweise nimmst du direkt eine Klappe mit Chiperkennung, dann hast du kein Problem mehr mit den Nachbarskatzen (ich gehe davon aus, dass deine Freigänger gechipt sind?)

Ansonsten bin ich rigoros: Sitzt Katze 5 Minuten vor der offenen Tür und kann sich noch immer nicht entscheiden, dann helfe ich der Entscheidung mit einem kleinen Schubs auf die Sprünge. Geht sie dann raus, ist es gut, kommt sie sofort wieder rein, auch gut und Tür zu für mindestens eine halbe Stunde.

Außerdem ist mrs.norris darauf trainiert, auf ein bestimmtes Geräusch reinzukommen - ein solches Training würde ich dir auf jeden Fall auch empfehlen.
 
A

annika1485

Forenprofi
Mitglied seit
8. April 2011
Beiträge
1.004
Wir haben auch eine Katzenklappe.
Klein Hummel wird sich aber nie an Regen gewöhnen. Die Kälte im Moment macht ihr nichts. Sie geht trotzdem raus.
Nur gerade stand sie wieder motzend neben mir.
Madame ist draußen nass geworden. Und ich darf mir dann immer was anhören warum ich draußen den Regen aufgedreht hab. ;)
 
*TJ*

*TJ*

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2009
Beiträge
11.501
Ort
Nord-Trøndelag, Norwegen
katzenklappe ist halt schon das praktischte. Wenn so was nicht geht, wie wäre es mit einer Katzenklingel? Dann kannst du die Katzen raus lassen und musst die Tür nicht offen stehen lassen.

Generell ist es so, das die meisten Katzen bei schmuddelwetter häuslicher sind und weniger raus gehen
 

Ähnliche Themen

Claudine*
Antworten
17
Aufrufe
380
Cat_Berlin
Cat_Berlin
B
Antworten
17
Aufrufe
3K
shiny
misschange
Antworten
7
Aufrufe
5K
J
L
Antworten
2
Aufrufe
2K
Smaragd05
Smaragd05
M
Antworten
25
Aufrufe
2K
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben