raus oder nicht?!verzweifelt

  • Themenstarter Ninchenx3
  • Beginndatum
N

Ninchenx3

Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2014
Beiträge
69
Hallöchen :)

Ich bin mal wieder am hin & her überlegen , haben unsere katzen nun 1 jahr (die große ist 2 jahre alt ) und unsere andere ein halbes jahr ( sie ist etwas über ein jahr )

Beide aus dem tierheim die ältere kennt keinen freigang , die jüngere war eine fundkatze und kennt dadurch schon freigang.

Unseren balkon haben wir so gut es geht für unsere miezis eingerichtet mit kleinen katzen kräuter garten und großen kratzbaum auf dem balkon.

Nun zu unsere wohnsituation
ruhige wohngegend (spielstraße)
wohnen in einem block in der 1 etage mit balkon.
Katzentreppe dürfen wir nicht anbringen (schon alles erfragt)

Unsere ältere traut sich garnicht über die türschwelle aber unsere jüngere geht immer neugierig auf den hausflur rennt denn schnell nach oben in 2 stock und würde mit sicherheit ohne angst nach unten durch die Tür ins freie gehen.

Nun zu meinen Ängsten
wir beide sind vollzeit arbeiten morgens um 8 raus und abends spätesten 18 uhr zuhause
Wie soll das mit dem rauslasse gehen?
Hab angst wenn wir sie einmal rauslassen das sie es denn nur noch wollen & nur am jaulen sind (auch wenn wir arbeiten sind)

Und sie rauslassen wenn wir arbeiten sind ist auch doof , wenn dann zb eine nachbarin zb um 10 durch die hauptür reinkommt und die katzrn mit reinzischen sind die denn auf drm hausflur weil in die wohnung können sie ja nicht & erledigen dann wohlmoglich noch ihr Geschäft vor der nachbarshaustür.

naja ich hab einfach angst ich würde sie so gern rauslassen
aber hat jemand eine idee was am besten ist?!

danke schonmal
lieben Gruß
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Drinnen lassen :)

Auch wenn die Umgebung relativ tauglich ist, ist es meines Erachtens in Eurer Situation einfach organisatorisch nicht machbar. Im Sommer mag es ja noch gehen, wenn die Katzen tagsüber draußen sind, weil ihr nicht da seid (wobei ich persönlich so etwas sch... finde), aber im Winter?

Nein, lasst sie auf den (hoffentlich abgesicherten) Balkon und bietet ihnen da halt ein paar schöne Abwechslungen (Mini-Teich, Rasen in einem Kasten etc.).
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.301
Ort
35305 Grünberg
Ich würde vielleicht nochmal das Thema katzentreppe ansprechen. Es gibt dazu im Internet einige optisch sehr schöne Modelle . Vielleicht mal mit einem Bild hingehen. Manche können sogar begrünt werden mit Rankenpflanzen. Alles andere ist aus der Ferne schlecht einschätzbar. Aber eine Katze, welche bereits draussen war, könnt ihr nicht ein Leben lang in die Wohnung sperren. Daher sind eure Überlegungen schon richtig.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Wie lange war die die jüngere draußen? In welchem Alter wurde sie gefunden? Es muss nicht zwingend heißen, dass sie "raus" will, nur weil sie aus lauter Neugier den Hausflur erkundet.

Entweder es gibt die Möglichkeit, dass die Katzen selbstständig rein und raus gehen können, dann ist Freigang okay. Geht das nicht, würde ich es NICHT machen.
 
N

Ninchenx3

Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2014
Beiträge
69
Erstmal danke:)

Also den balkon haben wir schon sehr katzengerecht gestaltet mit kleinen kräuter garten ( und teich :) ) und einen großen kratzbaum als aussichtsturm :)

Die ein jährige katze war eine fubdkatze die dann im th abgegeben wurde & sie war von anfang an sehr zutraulich also gehn wir stark savon aus das sie vorher in menschlicher obhut war
Und durfte da wohl auch raus.

wir wollen ca noch 2-3 jahre da wohnen und dann in eine größere wohnung mit terasse (Erdgeschoss sehr wichtig)das wor sie durch terassentür rauslassen könn dann
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Dann würde ich versuchen, sie so lange drinnen zu behalten. Wie gesagt, alles andere ist bei Euch einfach nicht optimal genug.

Oder Ihr sucht etwas eher nach einer geeigneten EG Wohnung ;)
 
S

Susi 3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. August 2014
Beiträge
12
Hallo,

Aus meiner Erfahrung mit Freigängerinnen ist es für die Katzen auch wichtig, wenn sie einen Rückzugsraum haben. Meine jetzige Katze Susi setzt sich nicht gegen andere Katzen zur Wehr und da ist es gut, wenn sie durch die Katzentür hinein kann.
Wenn ich mir vorstelle, sie wäre den ganzen Tag allein unterwegs und könnte nicht ins Haus oder in die Wohnung, dann würde ich mir zu viele Sorgen machen.
Aber das muss ja nicht für alle Katzen so sein.
Das ist in jedem Fall keine leichte Entscheidung vor der ihr da steht.
Ingrid
 
V

vente

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2013
Beiträge
1.629
ich hatte mal in Berlin eine Wohnung in der zweiten Etage.
Und meine Nachbarn kannten mich alle.
So habe ich meine Katze allen persönlich vorgestellt.
Und dabei habe ich gefragt, ob sie diese Kazte ins Haus lassen würden?

So konnte meine Katze immer raus und rein, alle Hausbewohner habe lieb die Tür für sie bedient.
Und in einer Ecke vor unserer Wohnungstür (statt Schuhe) stand eine "Katzenhütte", falls wir nicht zu Hause waren.

Diese Katze war meine erste , ich war 13 Jahre alt.

Wir wohnten eine Querstraße neben dem Sraußberger Platz.
Die Häuser hatten alle Wiesen und Strücher vor der Tür.
Es hat prima geklappt,die Katze starb nicht durch einen Unfall!!!
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
1
Aufrufe
1K
M
Angel130179
2
Antworten
20
Aufrufe
2K
Bambus
Claudine*
Antworten
17
Aufrufe
498
Cat_Berlin
Cat_Berlin
L
Antworten
10
Aufrufe
765
Loloods
L
Silke
Antworten
8
Aufrufe
892
Starfairy
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben