Angst Katze rauszulassen?

L

Loloods

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. April 2021
Beiträge
5
Hallo,
nachdem vor 2 Jahren unser 14 jähriger Kater aufgrund Krebs gestorben ist, haben wir uns letztes Jahr im Juli einen anderen Kater geholt. Er durfte bislang nur mit Leine raus, ist kastriert und geimpft seit 2 Monaten. Mittlerweile ist er ca. 8 Monate alt (wissen es nicht genau, er war ein herrenloses Baby, draußen unter Paletten geboren und von meiner Tante gefunden). Wir wohnen in einer Siedlung, umgeben von Wiesen und Wäldern, allerdings befindet sich ca. 300 m über uns eine Bundesstraße. Meine Mutter würde ihm am liebsten direkt Freigang gewähren, ich bin sehr ängstlich, da ich sehr an ihm hänge und Angst habe, ihn auch zu verlieren... ich hieng auch total an unserem alten Kater und hatte immer Angst um ihn. Für mich war es, so komisch es für manche klingt, das schlimmste überhaupt, dass er gestorben ist. Hatte ihn seit ich 8 Jahre alt war. Nun hänge ich total an unserem neuen Kater und habe Angst, dass er überfahren wir... ich fühle mich total überfordert. Das grenzt schon an Panik, das ist keine Angst mehr. Habe heute sogar geweint, mich beschäftigt das 24/7. Wie seht ihr das? Rauslassen? Ist die Lage in Ordnung? Wann ist das beste Alter?
zu meinem Kater: er ist sehr neugierig, liebt Vögel über alles und jagt diese auch gerne, sehr aktiv, verspielt, auch ängstlich gerade im Bezug auf Kinder usw.
danke schon mal...
 
Werbung:
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.111
Ort
NRW
Ihr solltet wenigstens warten, bis er ein Jahr alt ist, jünger haben sie noch zu viele Flausen im Kopf.

Was die Straße betrifft, müsst ihr das selbst entscheiden, bei der Entfernung kommt er aber auf jeden Fall hin. Freigang mit Leine kann gefährlich sein, besonders, wenn die Katze sich an der Leine mal erschreckt oder ähnliches. Kann auch passieren, dass er irgendwann sowieso mehr verlangt, wenn ihr ihn immer mit Leine rausnehmt.
 
L

Loloods

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. April 2021
Beiträge
5
Ihr solltet wenigstens warten, bis er ein Jahr alt ist, jünger haben sie noch zu viele Flausen im Kopf.

Was die Straße betrifft, müsst ihr das selbst entscheiden, bei der Entfernung kommt er aber auf jeden Fall hin. Freigang mit Leine kann gefährlich sein, besonders, wenn die Katze sich an der Leine mal erschreckt oder ähnliches. Kann auch passieren, dass er irgendwann sowieso mehr verlangt, wenn ihr ihn immer mit Leine rausnehmt.
Waren gestern bei der Tierärztin, die meinte : was, wieso geht er noch nicht raus ... ich war auch der Meinung, dass er ein Jahr alt sein sollte ...
 
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.127
Hi Lolood und willkommen

Genau, der Kater ist noch zu jung für Freigang.

Ich verstehe deine Angst wegen der Strasse. Gäbe es die Möglichkeit eines eingezäunten Gartens oder Balkon?
Dazu einen Katerkumpel etwa im selben Alter?

Auch Wohnungskatzen sind glücklich, sofern die Umstände passen 😉
 
L

Loloods

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. April 2021
Beiträge
5
Hi Lolood und willkommen

Genau, der Kater ist noch zu jung für Freigang.

Ich verstehe deine Angst wegen der Strasse. Gäbe es die Möglichkeit eines eingezäunten Gartens oder Balkon?
Dazu einen Katerkumpel etwa im selben Alter?

Auch Wohnungskatzen sind glücklich, sofern die Umstände passen 😉
Das müssten wir denke ich mit den Nachbarn abklären, meine Mutter ist da voll dagegen ... alle in meinem Umfeld spielen das total runter, komme mir schon total doof vor. Einen zweiten Kater möchte sie auch nicht.
 
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.127
Also doof bist du überhaupt nicht! Sondern verantwortungsbewusst 🙂

Ich werde manchmal auch blöd angeschaut weil ich (glückliche!) Wohnungskatzen habe. Es gibt zig Möglichkeiten, eine Wohnung Katzen gerecht einzurichten.

Für gewisse Leute ist die alleinige Glückseligkeit der Katze der Freigang. Die überfahrenen, schwer verunglückten Katzen werden da oft ausgeblendet.

Klar ist Freigang toll - in einer ländlichen Gegend ohne grosse Strassen. Geht eben nicht immer.
 
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.111
Ort
NRW
Also die Tierärztin ist ja erstmal nur Ä'rztin, das heißt nicht, dass sie sich mit Haltung gut auskennt.

Grundsätzlich ist Freigang gut, wenn man es sicher ermöglichen kann, mit einem Kumpel zum raufen fnde ich aber wichtiger als Freigang :)
 
L

Loloods

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. April 2021
Beiträge
5
Also die Tierärztin ist ja erstmal nur Ä'rztin, das heißt nicht, dass sie sich mit Haltung gut auskennt.

Grundsätzlich ist Freigang gut, wenn man es sicher ermöglichen kann, mit einem Kumpel zum raufen fnde ich aber wichtiger als Freigang :)
Die Tierärztin hat selbst 3 Katzen, die direkt an der Straße wohnen und Freigang haben... klar, dass sie das befürwortet ...
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.910
Ort
35305 Grünberg
Vor allem benötigt er einen Katerkumpel. Dringend!
Einzelhaltung ist völlig veraltet und geht gar nicht.
Bitte umgehend einen zweiten Kater im etwa gleichen Alter dazu holen.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Da stimme ich Margitsina zu. Der Kater hätte von Anfang an nicht allein sein dürfen, bitte holt schnellstmöglich einen zweiten, kastrierten Kater mit 7-9 Monaten dazu. Am Besten aus dem Tierschutz, da könnt ihr sicher sein, dass er ordentlich geimpft und entwurmt ist und euch keine Krankheiten einschleppt.
Was den Freigang betrifft: Da ihr schon mit der Leine raus gegangen seid, hat er jetzt schon "die Freiheit gerochen" und es kann gut sein, dass er früher oder später anfängt Freigang einzufordern. Dann werdet ihr ihn gehen lassen müssen.
 
L

Loloods

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. April 2021
Beiträge
5
  • #11
Ihr solltet wenigstens warten, bis er ein Jahr alt ist, jünger haben sie noch zu viele Flausen im Kopf.

Was die Straße betrifft, müsst ihr das selbst entscheiden, bei der Entfernung kommt er aber auf jeden Fall hin. Freigang mit Leine kann gefährlich sein, besonders, wenn die Katze sich an der Leine mal erschreckt oder ähnliches. Kann auch passieren, dass er irgendwann sowieso mehr verlangt, wenn ihr ihn immer mit Leine rausnehmt.

oft liest man von einigen Besitzern, wenn die Katze zu „alt“ ist bzw erst mit einem Jahr in den Freigang gelassen wird, die Angst schwindet und sie gefahren nicht kennen und einschätzen können... das hat auch meine Kollegin gemeint, die ihr kitten ca 2 Wochen nach Einzug rausgelassen hat und das auch noch nachts. Obwohl ich schon immer Katzen hatte in meiner Kindheit macht mich das total kirre und ich weiß nicht mehr, was richtig ist. Habe totale Angst, dass er gefahren nicht erkennt und so was schlimmes passiert ...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
9
Aufrufe
1K
roka
K
Antworten
10
Aufrufe
3K
Daisy
S
Antworten
218
Aufrufe
32K
Menki
Menki
xandra
Antworten
10
Aufrufe
3K
xandra
N
Antworten
2
Aufrufe
964
Gerlinde
Gerlinde

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben