Ratlos

  • Themenstarter winni
  • Beginndatum
  • Stichworte
    arzt laut ratlos

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
W

winni

Gast
Hallo Ihr Lieben,

der Kater (Siamese) meiner Schwester Andy ist mittlerweise 14,5 Jahre alt.

Seit geraumer Zeit läßt er sich hängen. Er war bereits in der Tierklinik zu einem Komplettcheck, der leider kein verwertbares Ergebnis brachte. Das einzige was die Tierärzte meinten, dass er Magenprobleme hat, ansonsten würden die Analysewerte für ein 7-jähriges Tier sprechen. Aufgrund dessen, dass er so gut wie kaum noch etwas frißt ist er stark abgemagert. Trotz hochwertigem Futter und diversen Aufbaumitteln und Spritzen wird der Kleine immer weniger. Wir sind absolut ratlos. Aufgrund seines körperlichen Zustandes wird er laut Arzt eine Narkose zur Magenspiegelung nicht überleben.

Hat irgend jemand Erfahrung mit einem Aufbaumittel, dass ihn vielleicht zum fressen bringt?

Wenn er sich nicht berappelt, dann wissen wir nicht mehr weiter ...

Ein Paar Daumen und Tipps wären lieb' - Danke!
 

Hexenkind

Forenprofi
Mitglied seit
13 Januar 2007
Beiträge
1.502
Alter
43
Hallo Michaela,

ist denn schon mal ein großes Blutbild gemacht worden.Was mir so einfällt wären die Nierenwerte interessant.
Jaqline hatte auch so stark abgenommen trotz normal essen und allem.........
 

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
55
Winni, das müßte der TA eigentlich wissen, wie das geht..

Es gibt eine Möglichkeit, den nachlassenden Stoffwechsel bei alten Katzen medikamentös (wenn wirklich keine Erkrankung vorliegt - die Aussage, die Werte sind altersgemäß macht mich da hellhörig:eek:) anzuregen.

Erklären werde ich das hier nicht - das ist Sache des TA..Ich möchte keine Berge von Leuten, die zum TA rennen und dann sagen..........:rolleyes::rolleyes:

Ansonsten mal TA wechseln..
 
M

mousecat

Gast
Wie sind denn die Nierenwerte? Hört sich, für mich, nach CNI an.
Diese Katzen leiden auch unter Übelkeit und Magenschleimhautreizungen.
Ich hatte einen CNI-Kater und das kommt mir ziemlich bekannt vor,
seine Werte waren auch nicht völlig aus dem Rahmen.

Erbricht er häufiger? Und wenn ja, welche Farbe hat das Erbrochene?
 
W

winni

Gast
Es wurde ein großes Blutbild gemacht. Alle Werte sind laut Tierklinik im Referenzwertbereich.

Ich habe gerade mit Andrea (hatnefer) telefoniert und sie an meine Schwester weitergegeben. Durch die Unterhalung kam die Erkenntnis, dass möglicherweise die Zähne Ursache des Übels sind. Er bekam vor 2 Jahren 2 Zähne gezogen und 1 Jahr danach einen abgeschliffen. Äußerlich ist nichts zu sehen, seine Zähne sind blütenweiss.

Cortison sowie Aufbauspritze wurde erst gestern verabreicht, doch sein Zustand ist unverändert.
 

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
50
Hallo Michaela,

wir genauso so etwas mit einer Bengalin im Sommer 2003. Sie war auch 14 Jahre alt, hat drastisch abgenommen und alle Blutwerte waren im Normbereich.

Wir haben dann alle Futtersorten durchprobiert und sie dann mit Animonda Pasteten: http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenfutter_dose/animonda_rafine/rafine_schale/9622 wieder aufgepäppelt. Eine wirkliche Ursache haben wir nicht gefunden.

Liebe Grüße

Kerstin
 

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Zähne wären auch mein Verdacht.
Schilddrüse ist in Ordnung? Diabetes ebenfalls ausgeschlossen?

Wenn es sich beim Magen nicht um etwas gravierendes handelt, könnte ev. SEB helfen, aber da müßte er ein bißchen fressen. Mit 14 Jahren, schlechten Allgemeinzustand und ohne zu wissen, was das Problem ist, würde ich nicht mit Zwangsfüttern und Spritzen anfangen.
Wenn er frißt, könnte vielleicht noch Rinderfettpulver nützen.
Beides würde ich aber mit dem TA absprechen.

Es ist leider durchaus möglich, daß das Problem ganz woanders steckt und es für das Tierchen einfach Zeit ist, zu gehen. :/
 
W

winni

Gast
Gestern haben wir ihn stündlich "gezwungen" ein wenig Pate zu fressen und heute wird es durch meine Schwester weiter praktiziert. Von alleine frisst er max. 5 Bröcken TroFu und das wars.

... wir versuchen ihn zu päppeln und wir hoffen, dass es uns gelingt.
 

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ich drücke alle Daumen und Pfoten für ihn und hoffe er derrappelt sich wieder!
Alles Liebe
Heidi
 
W

winni

Gast
Andy ist seit heute Mittag bei seiner Mutter Denia.

Er hatte 14,5 Jahre ein wunderschönes Leben und war etwas ganz Besonderes, da er hier geboren wurde.

Gute Reise kleiner Mann.

Traurige Grüße
Michaela
 

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15 Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ach menno :( :( :( :( :( :(

Gute Reise hinter die Regenbogenbrücke , lieber Andy :(

Viel Kraft und alles Liebe an deine Dosi, ich nehm sie mal ganz fest in die Arme.

traurige Grüße

Andrea
 

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2008
Beiträge
2.456
Das tut mir Leid:(
Gute Reise, Andy...Deine Mama wartet schon...
Traurige Grüße
Karin
 
M

Momenta

Gast
Andy,
ich wünsche Dir von Herzen alles Gute für Deine letzte Reise. Du wurdest 14 Jahre geliebt und hattest wunderbare Menschen, die mit Dir die Zeit verbracht haben......


Liebe Michaela, liebe Simone, lieber Manfred

es tut mir sehr leid. Ich wünsche Euch viel Kraft für die nächste Zeit...

Traurige Grüße
Claudia
 
Ähnliche Themen





Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben