Problem Vergesellschaftung

  • Themenstarter Alice128
  • Beginndatum
  • Stichworte
    aggresivität anstarren vergesellchaftung
A

Alice128

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2021
Beiträge
9
Hallo liebe Katzen Freunde !
Mein Name ist Alice und ich habe folgendes Problem:
Wir haben einen neuen Kumpel für unseren Wohnungskater Karma (2 Jahre)organisiert. Als wir Karma bekommen haben war er erstmal so ca. 1 halbes Jahr lang alleine und dann haben wir 2 junge Katerchen dazu gesetzt. Hier und da mal ein bisschen angefauche aber das ist ja normal und hat sich auch nach ungefähr 1 Woche erledigt gehabt. Leider war beiden Katerchen kein langes Leben vergönnt (bei dem einen wussten wir das schon, der war Inzest) und der erste ist schon nach ein paar Monaten und der andere dann nach einem halben Jahr verstorben. Mit beiden hat Karma sich super verstanden und so wollten wir ihn natürlich nicht auf Dauer alleine lassen. Ungefähr 4 Monate nachdem das letzte Katerchen verstorben ist hat uns dann unsere Lokale Katzen Lady angerufen das sie einen Kater für uns hätte. Fundkatze, ungefähr 1 Jahr alt und wir haben uns gut mit ihm verstanden und vom Charakter her passt er eigentlich ganz gut zu Karma. Beide sind eher faul aber dann gelegentlich brennt die Sicherung durch und sie sind super verspielt also dachten wir wir probieren es aus. Nach ungefähr 2 Wochen getrennter Haltung und Geruch Austausch und dem ganzen Spaß haben wir sie dann das erste mal zusammen gelassen und naja...der neue (Merlin) war nicht aggressiv gegenüber Karma obwohl der ihn erst mal total angefaucht und angeknurrt hat. Viel heftiger als bei den ersten 2. Da das aber am Anfang natürlich normal ist haben wir sie erst mal einfach machen lassen und jetzt haben wir folgendes Problem:

Merlin greift Karma zwar nicht an oder so und hat auch noch keinen einzigen Laut von sich gegeben aber er folgt ihm mit so ca. 1m Abstand überall hin und Karma mag das überhaupt nicht. In der 1 Nacht wollte Merlin auch ums verrecken mit Karma zusammen in seinem Bettchen schlafen und hat das auch mehrmals versucht. Er sitzt immer erst ganz dicht daneben und wenn Karma dann schläft wandert erst 1 Pfote ins Bettchen.....dann die nächste...und wenn er sich dann vollständig dazu legen will wacht Karma auf und es Knallt. (Was dazu geführt hat das wir in der 1 Nacht alle 40min oder so von lautstarkem Karma Gekreische geweckt wurden....) da das in der 2 Nacht auch nicht besser geworden ist haben wir sie getrennt über Nacht da uns sonst die Nachbarn den Kopf abreißen :/ Merlin folgt Karma nach wie vor ständig und lässt sic einfach nicht abwimmeln egal wie oft Karma ihn angreift. Merlin greift aber nie zurück an und so langsam versteh ich nicht mehr was das Ganze zu bedeuten hat. Komischerweise scheint Karma richtig Angst vor Merlin zu haben und traut sich z.B auch nicht in der Tür einfach an ihm vorbei zu laufen obwohl Merlin wie gesagt noch nie irgendwas gemacht hat außer ihm eben zu folgen und ihn manchmal an zu starren und ich weis nicht genau wie ich dieser Situation Herr werden soll. Manchmal faucht Karma sogar einfach den Flur an weil da ne Tüte steht und da eventuell ein Merlin dahinter sein könnte...Soll ich Merlin abgewöhnen immer Karma zu folgen ? Soll ich sie einfach machen lassen ? Ich hab gelesen das man etwas dazwischen stellen soll wenn Katzen sich anstarren aber mir scheint die ganze Situation sehr fragil und ich will mich da eigentlich nicht einmischen aber bis jetzt hat sich nichts geändert.
Wir haben 3 Katzen Klos, 1 steht in einem anderen Raum damit immer Zugang garantiert ist und wir haben 2 Getrennte Futter Plätze. Wir wohnen in einer 3 Zimmer Wohnung und in fast jedem Raum steht ein eigener Kratzbaum und weiteres Spielzeug.
Kann ich irgendwas tun um ihre Beziehung zu verbessern/entspannen? Gemeinsames Spielen oder sonst irgendwas ?
Ich wäre um jeden Rat super dankbar...
Ganz liebe Grüße, Alice
 
Werbung:
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.328
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
hallo :)
irgendwie blick ich nicht richtig durch.... wie lange ist der neue kater jetzt da?
 
A

Alice128

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2021
Beiträge
9
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
Sind beide kastriert, ist die Kastra mindestens 6 Wochen her?
 
  • Like
Reaktionen: minna e
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.328
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
Hallöchen ! Der ist jetzt seid ca. 3 Wochen da !
besteht die möglichkeit, die beiden erst einmal wieder zu trennen? und dann mit einer gittertür arbeiten.

offensichtlich ist dein neuzugang wenig ängstlich und leicht übergriffig (aus sicht eures erstkaters) und vielleicht bekommt ihr da etwas ruhe rein, wenn ihr wieder auf anfang geht.

warum werden die beiden getrennt gefüttert? wie gesagt, ich würde sie durch ine gittertür trennen und beide zusammen dort füttern. und dort leckerchen-werf-parties versuchen.

ihr seid noch am anfang, drei wochen sind NIX.
 
  • Like
Reaktionen: Alice128
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.328
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
A

Alice128

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2021
Beiträge
9
  • Like
Reaktionen: curie
A

Alice128

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2021
Beiträge
9
besteht die möglichkeit, die beiden erst einmal wieder zu trennen? und dann mit einer gittertür arbeiten.

offensichtlich ist dein neuzugang wenig ängstlich und leicht übergriffig (aus sicht eures erstkaters) und vielleicht bekommt ihr da etwas ruhe rein, wenn ihr wieder auf anfang geht.

warum werden die beiden getrennt gefüttert? wie gesagt, ich würde sie durch ine gittertür trennen und beide zusammen dort füttern. und dort leckerchen-werf-parties versuchen.

ihr seid noch am anfang, drei wochen sind NIX.
Füttern tun wir sie zusammen nur das Trockenfutter das halt immer da steht und das Wasser steht getrennt !
Nochmal trennen wäre auf jeden Fall eine Möglichkeit aber ich dachte auch das nach 3 Wochen schon zu machen ist eventuell ein bisschen früh :/

danke schon mal !
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.328
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
Füttern tun wir sie zusammen nur das Trockenfutter das halt immer da steht und das Wasser steht getrennt !
Nochmal trennen wäre auf jeden Fall eine Möglichkeit aber ich dachte auch das nach 3 Wochen schon zu machen ist eventuell ein bisschen früh :/

danke schon mal !

genau anders herum. drei wochen (bzw ja eigentlich noch weniger) sind meines erachtens ZU FRÜH, die beiden schon zusammenzulassen.

ich würd trennen, damit beide sich noch etwas aneinander gewöhnen können (am besten ist hier wirklich ne gittertür; komplett trennen musst du nicht mehr.)

aber die situation ist angespannt, und nicht, dass es kracht. dann wirds ungleich schwerer. braucht kein mensch. und katz auch nicht ;)

und stell mal das trofu weg, das ist nur leckerei. und dann langsam heranführen ans gitter, zusammen dort füttern etc. und dort eventuell mal ein bröckchen trofu als leckerchen spendieren.

und dann etwas geduld :)
 
  • Like
Reaktionen: Alice128 und curie
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #10
Kastriert ist prima und Voraussetzung 👍

Es war zu früh, sie zusammen zu lassen. Das Trennen über Nacht, dann wieder zusammen ist kontraproduktiv.

Merlin will Nähe, deinem Karma ist das viel zu schnell viel zu viel.

Die übrigen Voraussetzungen scheinen ja ganz gut. Jetzt erzieht ihr bloß gerade dem Karma einen echten Zorn auf den „Stalker-Merlin“ heran.

Deshalb lieber gleich zurück auf Anfang. Getrennt halten. Notfalls wieder auf Stand Null mit Tür zu. Damit Karma Ruhe hat. Oder Gittertür, wenn nur das „Drankleben“ ein Problem ist und mit Gittertür und getrennten Bereichen Ruhe. Das so lange lassen, bis beide dauerhaft entspannt sein können.

Edit: Minna hat Recht, ganz getrennt mit Türzu muss sehr wahrscheinlich nicht mehr sein. Aber sicher getrennte Bereiche mit Gittertüt zum Sehen und Beschnuppern wenn gewünscht. Edit Ende.

Wenn du ganz viel Pech hast, ist Merlin eine Klebekatze und Karma ein Distanzsucher. Dann passen sie nicht wirklich zueinander, vielleicht können sie es untereinander klären, vielleicht nicht. Wenn Merlins Drang zu stark ist, um aus den Zurechtweisungen zu lernen...

Auf jeden Fall scheint es mir hier nur mit einer sehr langsamen Zusammenführung zu gehen. Wenn Merlin dann trotzdem sofort nach geöffneter Tür wieder an Karma klebt und der das immer noch nicht ab kann sehe ich fast schwarz...

Ich drücke aber alle Daumen, dass es mit viel Zeit (getrennter Zeit zum Beruhigen für Karma) vielleicht klappt. Merlin wird sicher unglücklich sein. Wenn man sieht, dass er wirklich einen Kumpel mit mehr Nähebedürfnis braucht, dann würde ich es im Sinne der Katzen akzeptieren und entsprechend vorgehen.

(Bin bisschen in Zeitnot, ist also nur kurz angebunden, soll nicht schroff sein 😉)
 
  • Like
Reaktionen: Alice128
A

Alice128

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2021
Beiträge
9
  • #11
Alles Klar dann vielen Dank ihr beiden !
Was meint ihr für wie lange wir sie getrennt lassen sollten ? Es besteht sogar die Möglichkeit Merlin für Karma erst mal ganz aus der Wohnung „zu entfernen“. Wir haben einen Freund grad nebenan der ihn ein paar Wochen hüten könnte und da können wir ihn auch mehrmals täglich besuchen! Ist nur ein „Katzensprung“ entfernt hihi :)

Aber falls die Gittertür die bessere Wahl ist ist das auch eine Möglichkeit! Nur wie lange wäre optimal ?

Ich wünsche allen noch einen schönen Tag und vergesst nicht genug Wasser zu trinken :D!
 
Werbung:
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #12
Aus der Wohnung raus fände ich persönlich jetzt das falsche Signal. Wie beschrieben den kleinen Lebensraum für Merlin, den großen für Karma.

Und dann NICHT wie auf der Auto-Rückbank direkt starten mit „Wie lange noch?“ 😉

Starten und Zeit geben. Stell dich auf Wochen ein und lebt euch ein damit. Nicht aus Menschensicht auf Uhr und Kalender starren und auch nicht auf die Kater. Weiterleben und Zeit geben. Passiv beobachten. Mit Gittertür werdet ihr Entwicklungen sehen. Dann bloß nicht zu früh den nächsten Schritt, das sind die Leute, die dann hier um Hilfe rufen, immer wieder passiert das. Menschliche Ungeduld, man denkt, soundsoviel Tage müssten aber nun wirklich genug sein. Wenn ihr schafft, das zu lassen macht ihr es allen leichter, Zwei- und Vierbeinern.

Drücke euch alle Daumen dafür!
 
  • Like
Reaktionen: minna e und Alice128
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
952
  • #13
Bei uns hat das mit dem Gitter 2 Wochen gedauert, aber das merkt man dann mit der Zeit schon selber, wann es besser wird. Fangt mal mit regelmäßigem gemeinsamem Füttern auf Abstand (2-3m) an. und dann den Abstand ziwschen den Katzen immer etwas verringern. Das kann man dann auch mit gleichzeitigen Leckerchenrunden und Spielrunden machen. Man merkt dann, wie sie zueinander stehen. Bei uns wuchs das gegenseitige Interesse, man wollte sich dann auch durch das Gitter beschnüffeln und bepföteln. Wir haben dann noch einige Tage stoisch weiter gemacht und es dann versucht. Aber dann auch am besten mit einer gemeinsamen Futterrunde starten...
Inzwischen auch mit Duft- und Ortstausch arbeiten.
 
  • Like
Reaktionen: Alice128
A

Alice128

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2021
Beiträge
9
  • #14
Alles klar vielen Dank ! Dann wird die Gittertür ausgepackt ! :D

Noch eine letzte Frage:
Die größten und meines Erachtens wichtigsten Zimmer in unserer Wohnung sind das Wohnzimmer, Schlafzimmer und das Atelier. Küche, 2 Flure gibt es auch noch und Bad und Klo getrennt.
Merlin hatten wir am Anfang im Bad was für 2 Wochen kein Problem war, es ist groß und er hat eh die meiste Zeit geschlafen da er noch ein bisschen angeschlagen und dünn von seiner Rettung war. Mittlerweile ist der kleine aber glücklicherweise wieder sehr aktiv und gut beieinander und ich möchte ihn ungern wieder ins Bad stecken.

Karma ist sehr gerne bei mir und da ich meine Tage meistens im Atelier verbringe hält er sich auch meistens dort auf (im Atelier ist auch ein Kratzbaum zum klettern usw aber den nutzt er nicht viel). Entweder auf meinem Schoß oder irgendwo im Zimmer und wenn wir ins Schlafzimmer gehen kommt er dann noch ne Runde mit. Im Wohnzimmer ist er meistens wenn er mal seine Ruhe will oder wir nicht da sind und da hat er auch einen kratzbaum und einen Schrank auf dem wir sein Bettchen und noch kleine Kratzbäume haben.

Meine frage ist jetzt:
Kann ich Merlin das Wohnzimmer überlassen ? Wenn wir ihnen viel Zeit geben möchten und das einige Wochen dauert würde ich ihn schon lieber dort behalten weil der Raum um einiges katzengerechter ist.
Karma hätte dann noch einen Flur, Das Bad, das Schlafzimmer (das normalerweise zu ist tagsüber aber ich würde es dann auf lassen als Rückzugsort) und das Atelier was denke ich mal ein sozial wichtiger Raum für ihn ist weil wir da immer zusammen sind. Oder entfache ich da grundsätzlich irgend einen Krieg weil Karma nicht mehr ins Wohnzimmer darf ?
Vielen Dank schon mal für all eure Antworten :) :)
 
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
952
  • #15
Für mich klingt es nach einem machbaren Vorschlag. Wir haben die Gittertür zur riesigen Wohnküche gemacht, die bekam Stammkatze Luna und den Rest der Wohnung bekam Neuzugang Caro. Aber Nachts habe ich Caro immer noch ins Bad getan, hinter die normale Tür, da sie Nachts sehr unruhig war. Aber ich glaub das war sogar ganz gut, denn so hatten wir auch den Ortstausch realisiert, da sich beide die restliche Wohnung immer zeitweise geteilt haben. So konnte Bestandskatze Luna Nachts nachkontrollieren, was die Neue tagsüber so in ihrer Wohnung angestellt hat... ;)
 
  • Like
Reaktionen: Alice128
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #16
So wenig Einschränkungen für Karma wie möglich sind gut. So wie du es beschreibst, sollte es aber machbar sein, vor allem, wenn du wirklich intensiv und viel mit ihm im Atelier zusammen bist. Und Schlafzimmer auf gibt bestimmt einen tollen positiven Push 👍😊
 
  • Like
Reaktionen: Alice128 und basco09
A

Alice128

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2021
Beiträge
9
  • #17
Okay sehr schön, dann wird das so umgesetzt vielen Dank :) :)

Ich bin nur irgendwie immer noch ein bisschen verwirrt über Karmas verhalten. Ich hab sie jetzt getrennt und installiere heute Abend noch die Gittertür und Karma scheint regelrecht paranoid zu sein. Er wollte erst mal garnicht unter dem Schrank hervor nachdem ich ihn ins Atelier gesetzt hab (heute Nacht hatte er sich oben auf erwähntem Schrank im wohnzimmer verschanzt), hat sich voll lange nicht aufs Klo getraut und jetzt ist er bei mir aber schaut ständig zur Tür und erschreckt bei jedem Geräusch dabei ging bis auf das anstarren die Aggressionen immer von Karma aus! Und jetzt die letzten 2 Tage hat Merlin auch nicht mehr so intensiv gestarrt. Er ist ihm zwar trotzdem ständig auf die Pelle gerückt aber schaut mittlerweile meistens demonstrativ weg in eine ganz andere Richtung und macht diese liebes äuglein (langsames blinzeln, ich mach das auch immer mit ihnen)

Mensch ich hoffe die beiden fangen sich wieder, sind beide tolle Katerchen! ich geb ihnen alle Zeit der Welt :,(
 
  • Like
Reaktionen: curie und minna e
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
952
  • #18
Gute Einstellung! Ja, Geduld ist mit das wichtigste jetzt. Und Gelassenheit! ;)
Geschlossene Türen finden einige Katzen ja generell nicht gut, besonders wenn sie sonst immer offen waren... Ist jetzt die Ateliertür zu? Dann wird es sicher wieder besser, wenn er da wieder raus darf und die Gittertür dann zum Wohnzimmer ist...
Das Blinzeln ist schon mal ein gutes Zeichen!
 
  • Like
Reaktionen: Alice128
A

Alice128

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2021
Beiträge
9
  • #19
Die Atelier Tür ist offen aber die Flur Tür ist zu also begegnen sie sich nicht mehr ! Sonst kann der gute nicht mehr aufs Klo :D hat sich auch ein bisschen beruhigt jetzt und schläft auf meinem Schoß :)

Jetzt probiere ich das mal ganz langsam und gelassen aus und dann hoffe ich die fangen sich wieder. Drückt mir die Daumen !

Meint ihr diese einsteck rieche Dinger bringen was ? Hat das jemand von euch zufällig mal ausprobiert?

Das blödeste ist eh das ich die beiden nur zusammen gelassen habe weil die Lady von der ich Merlin habe (ist unsere lokale Katzen Lady, sie wohnt 5min von uns weg und kümmert sich um alles was gefunden wird) ganz empört war als ich ihr erzählt habe das die beiden noch nicht zusammen sind. Sie sagt immer direkt zusammen schmeißen und schauen was passiert und wenn’s klappt klappt’s und wenn nicht dann halt nicht...das klappt vielleicht bei ihren verängstigten Fund Katzen die noch kein Revier haben aber naja... Jedenfalls meinte sie das sie ihn sofort wieder haben will wenn wir sie nicht zusammen lassen und jetzt hab ich den Salat :/ In Zukunft werd ich mir da nicht mehr rein reden lassen...
 
  • Like
Reaktionen: TiKa und curie
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.328
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #20
du hast das tierchen jetzt ja bei dir und ihr könnt das jetzt behutsam angehen, schadet doch nix.
 
  • Like
Reaktionen: Alice128
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
9
Aufrufe
1K
MonstaaaBieni
MonstaaaBieni
Micky´s Mama
Antworten
4
Aufrufe
2K
Micky´s Mama
Micky´s Mama
F
Antworten
18
Aufrufe
3K
krissi007
krissi007

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben