Permethrinhaltige Floh- und Zeckenmittel für Hunde können für Katzen tödlich sein

  • Themenstarter sussel
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katzen zeckenmittel

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

sussel

Gast
AHO Aktuell - Informationen zur Tiergesundheit

Permethrinhaltige Floh- und Zeckenmittel für Hunde können für Katzen tödlich sein (07.06.2007)

-----------------------------------------------------------
Berlin (aho) - Die Anwendung von für Hunde vorgesehenen Floh- und
Zeckenmitteln bei Katzen kann zu deren Tod führen. Dies teilte das
Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) heute
in Berlin mit. Danach vergifteten sich im Laufe der letzten zwei Jahre
in Deutschland rund 50 Katzen, die Hälfte davon starb an den Folgen
der falschen Behandlung. Das BVL erfasst Meldungen über das Auftreten
von Nebenwirkungen nach dem Einsatz von Tierarzneimitteln.

Vor allem Floh- und Zeckenmittel für Hunde, die auf Nacken oder
Schulter des Tiers geträufelt werden, so genannte Spot-on-Praeparate,
enthalten Permethrin in einer hohen, für den Hund jedoch gut
verträglichen Konzentration. Der Wirkstoff ist aber für Katzen
lebensgefährlich, da sie den Stoff mangels eines entsprechenden Enzyms
nicht abbauen können. Für Katzen ungeeignet sind unter anderen die
Präparate Exspot, Advantix spot on für Hund, Preventic Spot on
Permethrin und Fleetic spot on.

Die Zeitspanne zwischen dem Kontakt der Katze mit dem Wirkstoff und
dem Auftreten von Vergiftungssymptomen ist abhängig von der Art der
Aufnahme des Permethrins. Nach dem ausschließlichen Auftragen eines
Präparats auf die Haut treten die Symptome erst bis zu drei Tage
später auf. Leckt die Katze die Auftropflösung jedoch ab, so treten
die Vergiftungserscheinungen bereits nach einigen Minuten oder Stunden
ein. Typische Symptome einer Permethrinvergiftung sind Zittern,
starker Speichelfluss, Krämpfe, Atemnot, Erbrechen, Durchfall, Fieber
oder Untertemperatur. Als Erste-Hilfe-Maßnahme sollte die aufgetragene
Lösung mit reichlich Wasser und einem milden Shampoo oder
Geschirrspülmittel gründlich ausgewaschen werden. Anschließend muss
umgehend ein Tierarzt aufgesucht werden. Je früher die Behandlung
erfolgt, desto größer sind die Überlebenschancen des Tiers. Die
Packungsbeilage oder Plastikampulle des Präparats sollte dem Tierarzt
vorgelegt werden.

In der Gebrauchsinformation permethrinhaltiger Floh- und Zeckenmittel
wird auf die Unverträglichkeit des Arzneimittels für Katzen
hingewiesen. Zudem tragen die Präparate meist ein Symbol auf der
Verpackung, das darauf hinweist, dass das Mittel nicht bei der Katze
angewendet werden darf. Da diese Produkte aber vielfach als
Einzelampullen beim Tierarzt oder in der Apotheke erworben werden,
liegt diese Information dem Tierhalter dann nicht vor. In Haushalten,
in denen sowohl Hunde als auch Katzen gehalten werden, ist die
Verwechslungsgefahr von Mitteln gegen Zecken und Flöhe besonders groß.







-----------------------------------------------------------
(c) Copyright AHO Aktuell - Informationen zur Tiergesundheit
ein Service von ANIMAL-HEALTH-ONLINE
WWW: http://www.animal-health-online.de
E-Mail: drms@animal-health-online.de
-----------------------------------------------------------
 
Werbung:
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
:eek: :eek: Uiii. Und bei unserem TA sehe ich immer wieder Leute, die diese Ampullen kaufen:eek:

ICH benutze von Anfang an Halsbänder. Hoffe, dass die ok sind!!:rolleyes:
 
S

sussel

Gast
Also die Halsbänder sind auch sehr ungesund. Nach neusten Erkenntnissen können sie mitunter Rollinmg Skin auslösen.
Ich persönlich würde die Teile mit Spot ons gleich stellen.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Also die Halsbänder sind auch sehr ungesund. Nach neusten Erkenntnissen können sie mitunter Rollinmg Skin auslösen.
Ich persönlich würde die Teile mit Spot ons gleich stellen.
:eek: Achherrje - was nimmt dann denn dann überhaupt??!!:rolleyes:
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Hallo Gabi,

warum benutzt diese Halsbänder? Möchtest du vor Flöhen schützen oder vor Zecken?

Zur Flohbekämpfung nimmst du am besten Program. Das ist sozusagen die Antibabypille für Flöhe. Es gibt eine sechs Monatsspritze beim Tierarzt, oder als Zusatz ins Futter. Der Futterzusatz muss dann monatlich gegeben werden.

Gegen Zecken gibt es eigentlich nichts Harmloses beim Tierarzt. Am besten hilft tägliche Zeckenkontrolle und Bierhefetabletten. Ich nehme immer die aus dem Drogeriemarkt, kosten nicht viel und meine mögen sie gerne. Außerdem gibt es noch Hefetabletten speziell für Katzen. Sie heißen Formel Z und sind mit Fischgeschmack. Durch die Hefe verändert sich der Hautgeruch und das mögen die Zecken nicht so sehr. Bei mir hilft es jedenfalls sehr gut.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Hallo Gabi,

warum benutzt diese Halsbänder? Möchtest du vor Flöhen schützen oder vor Zecken?
:rolleyes: Vor beidem:rolleyes:
Zur Flohbekämpfung nimmst du am besten Program. Das ist sozusagen die Antibabypille für Flöhe. Es gibt eine sechs Monatsspritze beim Tierarzt, oder als Zusatz ins Futter. Der Futterzusatz muss dann monatlich gegeben werden.

Gegen Zecken gibt es eigentlich nichts Harmloses beim Tierarzt. Am besten hilft tägliche Zeckenkontrolle und Bierhefetabletten. Ich nehme immer die aus dem Drogeriemarkt, kosten nicht viel und meine mögen sie gerne. Außerdem gibt es noch Hefetabletten speziell für Katzen. Sie heißen Formel Z und sind mit Fischgeschmack. Durch die Hefe verändert sich der Hautgeruch und das mögen die Zecken nicht so sehr. Bei mir hilft es jedenfalls sehr gut.
;) Danke Alexandra - werde mich drum kümmern. ;)
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Diese Information ist bei meiner TÄ angekommen, die noch vor kurzer Zeit ganz sorglos mit den besagten Ampullen umging.

Als ich vor zwei Wochen mit ihr über den irrsinnigen Zeckenbefall bei Bruno sprach und fragte, ob es irgendetwas Neues gegen Zecken gäbe, meinte sie, es helfe nur Absammeln, täglich kontrollieren. " Sie können ihre Katzen mit den Ampullen töten". So deutlich hat sie das bisher nicht gesagt. Frontline wird in der Nachricht nicht erwähnt, von ihr aber nur noch für Hunde empfohlen.

Ich freue mich über jeden gut informierten TA.
 
Lonnie

Lonnie

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2007
Beiträge
1.078
Alter
44
Ort
Bad Nauheim
Also dieses Program würde mich schon auch interesieren. ich habe bisher auch immer FRontline benutz für Shaggy und früher auch für Tigger......

Da Shaggy bisher höchstens 2 Zecken hatte,brauch ich dafür nicht unbedingt was,aber gegen Flöhe mag ich schon was machen.

Denke ich werde Freitag mal zum ta gehen und nachfragen......


Gruss Britta
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
... leider habe ich ja erfahren müssen wie gefährlich das ist und bin dankbar das Prisca & Shakiro diese Vergiftung Anfang des Jahres überlebt haben und meide jetzt Derartiges !

(hatte ja Exspot auf unseren Hund angewendet :mad: )
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #10
Also dieses Program würde mich schon auch interesieren. ich habe bisher auch immer FRontline benutz für Shaggy und früher auch für Tigger......
Gruss Britta
Hallo Britta,

die Spritze Programm wirkt ca. 6 Monate und Manjula und Bruno bekamen in diesem und im letzen Jahr die Spritze im April/Mai. Für das zweite Halbjahr - Winter - haben wir Programm nicht benötigt. Ich weiß nicht, ob der Winter auch weniger Flöhe bereit hält? Jedenfalls tauchten bei uns die ersten Vertreter dieser Zunft erst wieder mit dem Frühjahr auf.

Somit langt bei uns eine Spritze wohl für´s ganze Jahr. Ich hoffe, es bleibt so.

Flohfreie Grüße
 
Lonnie

Lonnie

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2007
Beiträge
1.078
Alter
44
Ort
Bad Nauheim
  • #11
Hallo Britta,

die Spritze Programm wirkt ca. 6 Monate und Manjula und Bruno bekamen in diesem und im letzen Jahr die Spritze im April/Mai. Für das zweite Halbjahr - Winter - haben wir Programm nicht benötigt. Ich weiß nicht, ob der Winter auch weniger Flöhe bereit hält? Jedenfalls tauchten bei uns die ersten Vertreter dieser Zunft erst wieder mit dem Frühjahr auf.

Somit langt bei uns eine Spritze wohl für´s ganze Jahr. Ich hoffe, es bleibt so.

Flohfreie Grüße

ich habe das Frontline auch immer nur in den Frühjahrs/Sommermonaten genutz,denke da wird mir auch eine Spritze reichen.

Weisst du ungefähr was du dafür bezahlen musst?

Gruss Britta
 
Werbung:
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.222
  • #12
Also dieses Program würde mich schon auch interesieren.
Meine 3 bekommen auch Program und haben es bislang sehr gut vertragen.
Ich lasse es aber in der Tat 2mal im Jahr spritzen, weil Peggy einmal (als sie noch kein Program bekam) im Dezember Flöhe :confused: hatte und das, obwohl sie nur auf den Balkon geht und das im Winter eigentlich auch ganz selten. Ricky wurde damals noch mit Frontline behandelt :oops: :( , der hatte keine Flöhe.
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #13
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben