Pendeln mit Katzen im Urlaub

  • Themenstarter Silvana01
  • Beginndatum
  • Stichworte
    einmalig katze pendeln zwischen 2 wohnsitzen
S

Silvana01

Benutzer
Mitglied seit
25. September 2022
Beiträge
30
Hallo Zusammen,

kurz zu meiner Lage:

Ich führe eine Fernbeziehung (ca. 200km) und nun können mein Freund und ich aufgrund Beendigung meiner Ausbildung endlich unseren Urlaub zusammen verbringen. Wir möchten nächstes Jahr zusammenziehen und ich habe zwei Katzen (ein Katerchen und eine Katze, beide 2,5 Jahre).
Ich möchte eine Woche bei meinem Freund verbringen und habe leider niemanden, der auf meine zwei Katzen aufpassen kann.
Unsere Überlegung war nun, dass wir die Babys einfach mit nach Koblenz nehmen, wo wir nächstes Jahr dann sowieso zusammen wohnen werden. Er hat noch einen Hund, die drei Tiere haben sich schon einmal gesehen.

Meine Frage nun: Ist es in Ordnung, wenn ich mit den Katzen eine Woche dorthin fahre und danach wieder zurück? Es soll bis zum Umzug eine einmalige Sache bleiben, denn bis dahin haben wir keinen Urlaub mehr. Mein dicker Kater mag Autofahren eigentlich ganz gerne; nur meine kleine Zicke ist wenig begeistert.

Danke euch.
 
A

Werbung

Hallo Silvana01.

Die Antwort ist kompliziert: Grundsätzlich sollte man Katzen möglichst wenige Umzüge zumuten und wenig Autofahrten. Aber dann gibt es natürlich auch die Ausnahmen von der Regel, die gerne Autofahren und Ortswechsel vollkommen OK finden.

Du hast das ja nur einmal vor. Ich denke, ich würde es machen. Es ist mit zwei Katzen zwar aufwändiger eine Woche in Urlaub zu fahren, aber Dich scheint das nicht abzuschrecken.
 
  • Like
Reaktionen: Baldessarini
Wie weit wäre es denn?

Ich hatte meine Katzen auch schon mit in Urlaub und finde -je nach Katze natürlich- grundsätzlich kann man so etwas schon tun.
Wie würdet Ihr das mit dem Hund dann machen?
 
  • Like
Reaktionen: Baldessarini
Sorry, 200 kam, das finde ich machbar.
 
  • Like
Reaktionen: Baldessarini
Sorry, 200 kam, das finde ich machbar.
Meine Sorge war nur, dass sie dann später irgendwie nicht mehr mit nach Hause wollen oder ich ihnen schade dadurch. Aber wie gesagt, der Umzug findet im April statt und es wäre nur dieses eine Mal.
 
Meine Sorge war nur, dass sie dann später irgendwie nicht mehr mit nach Hause wollen oder ich ihnen schade dadurch. Aber wie gesagt, der Umzug findet im April statt und es wäre nur dieses eine Mal.
Ich glaube, da brauchst Du keine Sorge haben. Und dann ist es im April schon vertraut, das schadet doch auch nicht.
 
  • Like
Reaktionen: Silvana01
Werbung:
Hallo Silvana01.

Die Antwort ist kompliziert: Grundsätzlich sollte man Katzen möglichst wenige Umzüge zumuten und wenig Autofahrten. Aber dann gibt es natürlich auch die Ausnahmen von der Regel, die gerne Autofahren und Ortswechsel vollkommen OK finden.

Du hast das ja nur einmal vor. Ich denke, ich würde es machen. Es ist mit zwei Katzen zwar aufwändiger eine Woche in Urlaub zu fahren, aber Dich scheint das nicht abzuschrecken.
Wir könnten bei ihm auch schon ein paar Kleinigkeiten aufstellen und ich würde ein paar bekannte Dinge von hier mitnehmen in der Hoffnung, dass es ihnen dann leichter fällt. Der Umzug wäre im April und wie gesagt, es wäre nur das eine Mal.
 
  • Like
Reaktionen: Baldessarini, Irmi_ und NicoCurlySue
Wir bringen unsere Katzen im Urlaub zu den Schwiegereltern, das ist also eine ähnliche Konstellation.
Grundsätzlich kann man das schon machen, ich finde jedoch eine Woche recht kurz. Gerade, wenn die Katzen das Urlaubsrevier noch nicht kennen, finde ich es gut, wenn man ihnen ein bisschen Zeit zum Einleben zugesteht. Nach der langen Fahrt sind sie vermutlich etwas durch den Wind, und je nach Charakter kann es dann etwas dauern, bis sie die Fahrt und das neue Revier verarbeitet haben.

Obwohl unsere beiden kein Problem mit dem Revierwechsel haben, versuche ich es schon so zu timen, dass sie mindestens 10 Tage am Stück dort sind, und Zeit haben, sich richtig einzuleben, entspannen und auszuruhen, bevor es dann wieder auf die Rückreise (bei uns zum Glück nur 25 Minuten, aber ist ja trotzdem Stress) geht.
Wenn deine Katzen bei einem Ortswechsel mit Stress (zb tagelanges Verstecken, appetitlosigkeit etc) reagieren, würde ich mir das auch nochmal überlegen.
 
  • Like
Reaktionen: Silvana01
Wie weit wäre es denn?

Ich hatte meine Katzen auch schon mit in Urlaub und finde -je nach Katze natürlich- grundsätzlich kann man so etwas schon tun.
Wie würdet Ihr das mit dem Hund dann machen?
Also er hat den Hund normalerweise unter der Woche und am Wochenende ist der Hund bei seiner Mutter. Wir würden samstags anreisen und den Hund für ein paar Stunden zu uns nehmen, damit die drei sich nochmal beschnuppern können. Seine Mutter holt ihn dann abends nochmal ab. Falls es gut klappt holen wir ihn dann montags für die Woche, ansonsten müssten wir ihn etwas von den Katzen separieren, was aber kein Problem darstellt. Er ist ein kleiner Shi Tzu
 
  • #10
Also er hat den Hund normalerweise unter der Woche und am Wochenende ist der Hund bei seiner Mutter. Wir würden samstags anreisen und den Hund für ein paar Stunden zu uns nehmen, damit die drei sich nochmal beschnuppern können. Seine Mutter holt ihn dann abends nochmal ab. Falls es gut klappt holen wir ihn dann montags für die Woche, ansonsten müssten wir ihn etwas von den Katzen separieren, was aber kein Problem darstellt. Er ist ein kleiner Shi Tzu
Na, das klingt doch auf jeden Fall gut durchdacht. Ihr habt Euch sicher auch darüber informiert, wie Hund und Katz gut zusammengeführt werden können.
 
  • Like
Reaktionen: Silvana01
  • #11
Wir bringen unsere Katzen im Urlaub zu den Schwiegereltern, das ist also eine ähnliche Konstellation.
Grundsätzlich kann man das schon machen, ich finde jedoch eine Woche recht kurz. Gerade, wenn die Katzen das Urlaubsrevier noch nicht kennen, finde ich es gut, wenn man ihnen ein bisschen Zeit zum Einleben zugesteht. Nach der langen Fahrt sind sie vermutlich etwas durch den Wind, und je nach Charakter kann es dann etwas dauern, bis sie die Fahrt und das neue Revier verarbeitet haben.

Obwohl unsere beiden kein Problem mit dem Revierwechsel haben, versuche ich es schon so zu timen, dass sie mindestens 10 Tage am Stück dort sind, und Zeit haben, sich richtig einzuleben, entspannen und auszuruhen, bevor es dann wieder auf die Rückreise (bei uns zum Glück nur 25 Minuten, aber ist ja trotzdem Stress) geht.
Wenn deine Katzen bei einem Ortswechsel mit Stress (zb tagelanges Verstecken, appetitlosigkeit etc) reagieren, würde ich mir das auch nochmal überlegen.
Bisher hatte ich keine Probleme (nach Tierarztbesuch o.ä.), daher denke ich nicht, dass es in diesem Fall anders sein könnte. Meine Prinzessin ist nicht so entspannt beim Autofahren, aber ich setze mich zu ihr nach hinten und leiste ihr Gesellschaft, dann ist sie normalerweise auch relativ ruhig (außer ein paar Motzer zwischendurch)
 
Werbung:
  • #12
Na, das klingt doch auf jeden Fall gut durchdacht. Ihr habt Euch sicher auch darüber informiert, wie Hund und Katz gut zusammengeführt werden können.
Natürlich, da sein Hund auch ein sehr ruhiger Hund ist (bellt nicht und hat keine Unarten) bin ich bei der Zusammenführung guter Dinge. Die kleine Diva braucht immer etwas, um warm zu werden aber auch da mache ich mir nicht zu viele Sorgen.
 
  • #13
Hallo. Ich persönlich würde es nicht machen. Ihr bringt die Katzen in ein fremdes Revier, und dann noch eines Hundes (auch wenn sie sich schon einmal gesehen haben). Können die Katzen dort separiert werden? Ohne das der Hund an die Katzen kommt?
Könnt ihr den Urlaub nicht bei dir verbringen? In deiner Wohnung gibt es sicher einen Safe Place für die Katzen.
 
  • #14
Hallo. Ich persönlich würde es nicht machen. Ihr bringt die Katzen in ein fremdes Revier, und dann noch eines Hundes (auch wenn sie sich schon einmal gesehen haben). Können die Katzen dort separiert werden? Ohne das der Hund an die Katzen kommt?
Könnt ihr den Urlaub nicht bei dir verbringen? In deiner Wohnung gibt es sicher einen Safe Place für die Katzen.
Seine Wohnung ist relativ groß, daher wäre es auf jeden Fall machbar, das die Tiere getrennt von einander bleiben können. Wir verbringen die erste Woche vom Urlaub auch bei mir, aber da seine Mutter berufstätig ist und nicht gleichzeitig mit uns Urlaub hat, kann sie den Hund nur für eine Woche nehmen. Auf ihrer Arbeit sind keine Hunde erlaubt und sie wohnt alleine. Daher „müssen“ wir die zweite Woche hochfahren.
 
  • #15
Das kommt auf die Katzen an. Meinen habe ich das von Anfang an beigebracht. Elo macht das wenig aus, Emma ist ängstlicher in der „anderen“ Umgebung (ist immer dieselbe bei meinen Eltern).

Feliway macht in der Box auf jeden Fall einen großen Unterschied, das ist für mich unverzichtbar.

Ansonsten haben die Katzen eine eigene Reisetasche für all ihre Sachen, haben dort dieselben Näpfe wie daheim, einen „alten“ Kratzbaum von ihnen, ihr Klo, das sie als Kitten benutzt haben und halt einen großen Rückzugsort, da es auch dort einen Hund gibt (dem begegnen sie nur, wenn SIE es wollen).

Letztens waren sie 10 Tage dort, davon war ich 7 Tage verreist. Sie haben überlebt, mit meinen Eltern gekuschelt und waren zu Hause auch ganz schnell wieder die Alten…☺️
 
  • #16
Das kommt auf die Katzen an. Meinen habe ich das von Anfang an beigebracht. Elo macht das wenig aus, Emma ist ängstlicher in der „anderen“ Umgebung (ist immer dieselbe bei meinen Eltern).

Feliway macht in der Box auf jeden Fall einen großen Unterschied, das ist für mich unverzichtbar.

Ansonsten haben die Katzen eine eigene Reisetasche für all ihre Sachen, haben dort dieselben Näpfe wie daheim, einen „alten“ Kratzbaum von ihnen, ihr Klo, das sie als Kitten benutzt haben und halt einen großen Rückzugsort, da es auch dort einen Hund gibt (dem begegnen sie nur, wenn SIE es wollen).

Letztens waren sie 10 Tage dort, davon war ich 7 Tage verreist. Sie haben überlebt, mit meinen Eltern gekuschelt und waren zu Hause auch ganz schnell wieder die Alten…☺️
Also ich würde beide als relativ offen beschreiben. Mein Katerchen sowieso, meine Prinzessin ist da eher etwas ängstlicher, aber mittlerweile auch schnell warm.
Würden es genauso machen (Kratzbaum mitnehmen, ein Katzenklo usw.)
 
Werbung:
  • #17
Also ich finde zwar eine Woche auch etwas kurz, vom Prinzip her finde aber auch ich es machbar.

Meine Beiden fahren auch 2-3 mal im Jahr für je ca. 2 Wochen mit zu meinen Eltern in den Urlaub. Sie haben auf der Fahrt zwar auch etwas Stress, aber in einem Ausmaß, dass ich noch für tolerabel halte (in Absprache mit 2 Tierärzten).

Ich würde es probieren und wenn künftig nochmal sowas geplant ist es dann vom Verhalten der Katzen während der Fahrt und vor Ort abhängig machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #18
Also ich finde zwar eine Woche auch etwas kurz, vom Prinzip her finde aber auch ich es machbar.

Meine Beiden fahren auch 2-3 mal im Monat für je ca. 2 Wochen mit zu meinen Eltern in den Urlaub. Sie haben auf der Fahrt zwar auch etwas Stress, aber in einem Ausmaß, dass ich noch für tolerabel halte (in Absprache mit 2 Tierärzten).

Ich würde es probieren und wenn künftig nochmal sowas geplant ist es dann vom Verhalten der Katzen während der Fahrt und vor Ort abhängig machen.
Wir können natürlich auch beide Wochen dort verbringen. Das sollte nicht das Problem sein. Da werden wir dann eventuell einige Tage vorher fahren. Damit die Katzen sich besser eingewöhnen können
 
  • Like
Reaktionen: Julia01
  • #19
Also ich finde zwar eine Woche auch etwas kurz, vom Prinzip her finde aber auch ich es machbar.

Meine Beiden fahren auch 2-3 mal im Monat für je ca. 2 Wochen mit zu meinen Eltern in den Urlaub. Sie haben auf der Fahrt zwar auch etwas Stress, aber in einem Ausmaß, dass ich noch für tolerabel halte (in Absprache mit 2 Tierärzten).

Ich würde es probieren und wenn künftig nochmal sowas geplant ist es dann vom Verhalten der Katzen während der Fahrt und vor Ort abhängig machen.
Wie lange dauern bei euch denn die Monate? 😁 2-3 im Monat für zwei Wochen?
 

Ähnliche Themen

R
Antworten
1
Aufrufe
507
Pitufa
Pitufa
N
Antworten
2
Aufrufe
921
Eifelkater
Eifelkater
L
Antworten
19
Aufrufe
4K
Pieper
P
R
Antworten
4
Aufrufe
2K
reklamedame
R
Isabel8490
Antworten
18
Aufrufe
2K
Franner
Franner

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben