Pansen?

SabaYaru

SabaYaru

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2019
Beiträge
1.236
Ort
Schweiz
Hallo, ich möchte mich ans Teizeit-Barfen wagen. Bisher habe ich wöchentlich einmal Frischfleisch gefüttert. Hier habe ich gelesen, dass man auch dann supplementären muss.

Meine Beiden lieben Pansen. Ist es ok zwei Mal wöchtlich Pansen und 2-3 Mal Muskelfleisch zu füttern? Ich kann aus persönlichen Gründen nicht komplett barfen und auch nicht ganz auf TroFu verzichten.

Gestern kam eine Fleischlieferung und ich habe auch DHN Taurin und DHN Calciumcarbonat gekauft. Wie viel muss ich da zufügen? Reicht eine Messerspitze pro Katze?

Kann ich an ‚Barf-Tagen‘ mit viel zeitlichem Abstand TroFu füttern oder lieber nur DoFu? Ich füttere getreidefreies DoFu und TroFu.
Danke für eure Tipps:)
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
9.604
Ort
Hemer, NRW, D
Wenn Deine pansen fressen, dürfen sie den auch 2 x die Woche. (Ist aber kein "gutes" Fleisch, hängt also auch vom Alter und Gesundheitszustand ab. bei älter als ca. 10 und/oder eh angeschlagener Niere würde ich diesen Magen, weil zuviel Bindegewebe, und in der Folge zuviel P vom Speiseplan verbannen.)

Je kg Fleisch (da gehört auch der Pansen zu) 5 bis 6 g Ca-Carbonat und 1 bis 2 Gramm Taurin.

Bei 2 mal Pansen plus 2 bis 3 mal Fleisch reicht Taurin + Ca-Carbonat rnicht mehr!
Da musst Du zwingend zur ganzen Maus ergänzen - das gleicht weder Trofu noch Dofu aus!
(Bei 1 x die Woche Fleisch wäre Ca-Carbonat + Taurin okay.)

Ob Du Barf mit Trofu oder Dofu oder gar nicht mischen kannst, sagen Dir Deine Katzen schon. Wenn sie kotzen, geht's nicht.
 
SabaYaru

SabaYaru

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2019
Beiträge
1.236
Ort
Schweiz
Danke für deine Antwort:) Was muss ich neben Ca und Taurin supplementieren? Kräuter und Bierhefe lehnen meine Katzen strikt ab, da wird in Hungerstreik getreten. Gemüse müsste ich probieren.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Fressen sie grünen Pansen oder gewaschenen? Bei grünem Pansen brauchst du kein Gemüse.
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
9.604
Ort
Hemer, NRW, D
Danke für deine Antwort:) Was muss ich neben Ca und Taurin supplementieren? Kräuter und Bierhefe lehnen meine Katzen strikt ab, da wird in Hungerstreik getreten. Gemüse müsste ich probieren.

Alles, was das Fleisch zur kompletten Maus macht.

Ca und P sind Knochenersatz - kriegst Du über Ca-Carbonat oder Ca-Citrat und dazu braucht's dann noch Knochenmehl und/oder Dicalciumphosphat.
Ca und P müssen nämlich nicht nur überhaupt da sein, sondern auch noch in einem bestimmten Verhältnis zueinander, damit Katz es möglichst optimal verwerten kann.

Blut - lässt sich mit Blutmehl ersetzen, reines Hämoglobinpulver geht auch (Fortain), notfalls tun's auch Eisentabletten.

Jeweils etwas, das die fettlöslichen Vitamine A, D und E bringt:
Leber für Vit A
Lachs (echter) oder Regenbogenforelle für Vit D3
Vit E - Tropfen von Allcura. Es gibt auch ein händelbares Pulver...

Jod wird normalerweise über Seealgenmehl substituiert - wenn man sauber deklariert (exakt bekannter jodgehalt) bekommt, sonst Jod-Tabletten.

Salz... für den Wasserhaushalt in der Katze

Und von allem nicht zuviel, nicht zu wenig und im jeweils richtigen Verhältnis zueinander.

Bierhefe wäre übrigens für die B-Vitamine, ließe sich aber mit B-Komplex-Mitteln ersetzen.
(Und bei 2 g Bierhefe in einem kg Fleisch streikt Katz i.a.R. nicht mehr. Das geht unter.
... und auch mal verschiedene Sorten Bierhefe austesten - die riechen selbst für mich unterschiedlich...)

Kräuter haben im Katzenfutter eh nix verloren, Gemüse nur in soweit, als das wir damit das Mäusefell imitieren.
 
SabaYaru

SabaYaru

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2019
Beiträge
1.236
Ort
Schweiz
Sie fressen grünen Pansen.
Ich habe mich heute durch die Barf-Tipps gewälzt. Ich bin echt in einer Zwickmühle. Ich würde sehr gerne ‚richtig’ Teilzeit-Barfen, nur weiss ich nicht wie ich das angehen soll und ob meine Katzen mitmachen würden. Mein Problem ist, dass meine Katzensitterin eine schwere körperliche Behinderung hat. Sie könnte Tupperdosen, in denen fixfertige Menues sind, öffnen und verfüttern. Aber sie könnte selber nicht supplementieren. Ich habe aber vor Allem wegen der Hygiene Bedenken. Sie füttert morgens und abends, tagsüber sind meine Katzen meistens bei ihr oder draussen wenn ich nicht da bin. Abends bringt sie sie dann wieder zu mir. Zwischendurch schaut sie, ob die Beiden fressen mögen. Bei Frischfleisch befürchte ich, dass es schlecht wird. Futterautomat ist keine Option, den könnte sie wahrscheinlich nicht bedienen. Ich befürchte auch, dass sie kein FeFu mehr wollen, wenn sie hauptsächlich Barf bekämen.
Wie ist es mit auftauen, supplementieren und dann wieder einfrieren? Ich kaufe das Fleisch gefroren. Kann man ölhaltiges Futter tiefkühlen? Ist Fleisch überhaupt noch hochwertig, wenn es mehrfach komplett aufgetaut und wieder eingefroren wird? Was könnt ihr mir raten? Soll ich Fleisch weiterhin als etwas Spezielles füttern, das es 1-2 Mal wöchentlich gibt und Ca und Taurin supplementieren? Oder das Experiment wagen und mehr roh füttern? Ich möchte meinen Katzen nicht durch Fehlernährung schaden. Meistens bekommen sie NaFu, das auch hier empfohlen wird und Purizon
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
9.604
Ort
Hemer, NRW, D
(Ich hab oben das Taurin nicht nochmal erwähnt, das gehört in's Barf aber auch auf jeden Fall...)

Ich mach alle 3 Monate Futter, portionier das, frier's wieder ein (ich verwende Frostfleisch), und dann wird 2 x am Tag ein Portionsdöschen aufgetaut und verfüttert.

Barf ist bemerkenswert standfest. Das hält selbst im Sommer besser durch, als jedes Dofu. (Nicht in die Sonne stellen, im Winter nicht auf die Heizung/Fußbodenheizung.)

Gefrieren - antauen/auftauen, das Du's verarbeiten kannst - einfrieren - auftauen - verfüttern tut den Proteinen und den Vitaminen im Fleisch als auch im Barf deutlich weniger, als erhitzen.
Für die mineralstoffe ist es egal...

Kommst Du an Easy barf plus oder Felini Complete ran? Das sind Suppievormischungen, FC ist tatsächlich komplett.
Stur nach packungsanweisung verwenden, und Du gewinnst Zeit, um Dich in's Thema einzuwühlen, ob Du das überhauopt wirklich dauerhaft umsetzen möchtest.
Barfen macht nämlich Arbeit. (Ich muß ganz dringend Futter machen. Und hab sowas von keine Lust dadrauf... aber die Bande will futtern. Und so, wie Dose müfft :alien: werd ich ab morgen dann mal in die Vollen gehen.)
 
SabaYaru

SabaYaru

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2019
Beiträge
1.236
Ort
Schweiz
Danke für deine hilfreiche Antwort :) Ein Experiment scheint gar nicht so kompliziert und auch durchführbar zu sein, wenn ich nicht da bin. :yeah: Die Arbeit scheue ich nicht. Ich werde es mit Teilzeit-Barf versuchen:D:
Felini Complete gibt es bei Bitiba, das werde ich dort besorgen. Dann kann ich mich in Ruhe in das Thema einlesen, weitere Bezugsquellen suchen und sehe auch, ob meine Katzen mitspielen und diese Art der Fütterung vertragen.

Kann man Lachs durch Lachsöl ersetzen?
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
9.604
Ort
Hemer, NRW, D
  • #10
Nein, Lachs ist das Supplement für Vitamin D3.
Wäre ersetzbar durch Regenbogenforelle, Sprotte (Vorsicht! Thiaminase!), Dorschlebertran (Bringt auch Vit A, nur exakt deklarierten verwenden!), Vit-D3-Tabletten.

Lachsöl bringt kein Vit D3, nur Omega-Fettsäuren. Kann man geben. (1 g je kg konventionell erzeugtem Fleisch)

Wir lesen uns dann demnächst mal bei dubarfst?
 
SabaYaru

SabaYaru

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2019
Beiträge
1.236
Ort
Schweiz
  • #11
Danke dir! Jetzt sind viele Unklarheiten beseitigt. Felini Complete ist bestellt :) Danke für den Link zu du barfst, ev melde ich mich dort auch an.

Das sind übrigens meine Beiden:
[/URL]
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben