Neuzugang sehr scheu - Tipps?

  • Themenstarter floxx
  • Beginndatum
F

floxx

Benutzer
Mitglied seit
5. Januar 2012
Beiträge
47
Hallo,
wie vielleicht ein paar von euch mitbekommen haben, habe ich seit ca. 3-4 Wochen ein Findelkatzal daheim aufgenommen. Seit gestern hat SIe (Peaches) einen spielgefährten bekommen (Mogli).
Er ist aus einem Katzenhaus und deswegen scheu/ängstlich --> wenn er einen hört sitzt er in der ecke und versteckt sich. Dies war auch im Katzenhaus so. Man könnte sich zwar bucken und ihn streicheln und er hat es dann auch genossen aber sobald man sich bewegte, wollte er weg.
Seit gestern ist er nun bei uns und hat eben auch viele Möglichkeiten sich so zu verstecken das man garnicht an ihn ran kommt.
Ich weiss ich soll ihm Zeit geben und der Umzug ist stress für ihn aber wie soll er sich an mich gewöhnen wenn er immer in der ecke unterm schrank sitzt?
Habt iht Tipps für mich? evtl Katzenminze?

Ich denke die beiden verstehen sich ganz gut, gesternabend ist er ja nicht raus gekommen und peaches hat ihn denk ich nicht gesehen. Heute morgen sass er unter der couch und sie unterm Tisch. Gefauche oder Streitigkeiten habe ich keine gehört in der nacht. Hoffe Sie werden dicke Freunde :)

Eventuell hat ja der eine oder andere nen Ratschlag für mich, will ja nicht das sich der Kater nur verkriecht wenn wir zu hause sind.
 
Werbung:
P

puckih

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
9.484
Liest du gerne?
Dann nimm dir ein dickes Buch, setz dich vor sein Versteck ohne ihn direkt anzusehen und lese das Buch laut. So gewöhnt er sich an deine Stimme. Und ansonsten nicht beachten und business as usual.
Ich habe das mit Stella auch gemacht und nach einer Woche war das Eis gebrochen.
Allerdings weiss ich nicht ob es an dem Vorlesen lag, oder an dem Thema was ich ihr vorgelesen habe :grin:
 
Catlady1969

Catlady1969

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
4.829
Ort
Berlin
Hab ein bißchen Geduld und laß den Kater sich in Ruhe an seine neue Umgebung gewöhnen.
Für ihn ist alles neu, die Umgebung, die Menschen und Eure Katze.
Bitte bedränge ihn nicht.
Lebe Deinen normalen Alltag, sprich mal in Ruhe aus gebührender Entfernung mit ihm und erwarte in so kurzer Zeit keine Wunder :)

Bestimmt taut er in den nächsten Tagen auf und wird seine Scheu verlieren.
 
F

floxx

Benutzer
Mitglied seit
5. Januar 2012
Beiträge
47
ja is klar das ich ihn nicht bedränge und ihm zeit gebe, momentan ist es halt so das er in der ecke unterm schrank liegt und dort auch lauter schachteln ect drunter stehen. Sprich er sieht uns nicht und wir ihn nicht.
Und ich befürchte er wird nicht so schnell raus kommen wenn jemand zu hause ist da er sich im Katzenhaus auch immer gleich versteckt hatte wen jemand ins haus kam. Streicheleinheiten hat er dort ja nicht bekommen und unter der Woche bin ich ja in der arbeit bis 18:00 Uhr sprich soviel sieht bzw. hört er nicht von mir.

Ich werde ihn sicher zu nichts zwingen aber es wäre leichter wenn er auch merken würde wer ihm sein Futter gibt :D ;)
oder wenn Peaches ihm flüstert das i eigtl ganz ok bin :aetschbaetsch1:
 
Anne89

Anne89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2011
Beiträge
515
Alter
32
Ort
Thüringen
hey, einen solchen fall haben wir uns kurz vor silvester auch zugelegt.

das zauberwort heißt wirklich: viel geduld :D

seit dem wochende kann ich den kleinen nero endlich streicheln ;) ich freu mich so :D

ich habe ihn immer von meiner hand fressen lassen, viel mit ihm geredet, mich auf augenhöhe zu ihm gelegt.

viel glück ;)
 
kymaha

kymaha

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2010
Beiträge
6.595
Ort
Hamburg
Laß dem Kleinem Zeit , mein Kater hat als ich ihn bekommen habe ganze 6 Tage unter dem Sofa gelegen . Ich hab mich benommen wie immer und irgendwann kam er raus und hat getan als ob er schon immer da war . Wenn er seine lustigen 5 Minuten hat , dann wünsch ich ihn mir manchmal unters Sofa zurück . :D:D:D:D:D Guckst du Bild
 
F

floxx

Benutzer
Mitglied seit
5. Januar 2012
Beiträge
47
danke für die antworten, zeit gebe ich ihm soviel wie er will aber ich glaube nicht das er auf einmal raus kommt und wir dicke freunde sind ^^ mir wäre schon geholfen wenn er sich nicht mehr vor mir verstecken würde.
Sobald er merkt hey der streichelt nur und gibt mir happa happa :aetschbaetsch2:
 
Nono

Nono

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2011
Beiträge
162
Ort
Frankfurt am Main
Ich habe seit gut 6 Wochen zwei Kater zu Hause. Der Schüchterne der Beiden hat die ersten paar Wochen wirklich nur hinter dem Sofa im Arbeitszimmer gelebt. Inzwischen liegt er oft auf dem Schreibtischstuhl und bleibt auch liegen wenn man mit ihm spricht so lange man nicht das Zimmer betritt, sondern in der Tür stehen bleibt. Spielen tut er allerdings mit uns. Er spielt mit einer Angel wo er nicht zu nah ran kommt. Am Anfang haben wir ihn mit Leckerlis soweit aus seinem Versteck gelockt bis er die Angel sehen konnte. Am Anfang hat er nur beobachtet und der andere Kater hat gespielt. Inzwischen spielen sie Beide solange ich ruhig auf dem Boden sitzen bleibe.

Uns haben viele zu Feliway geraten. Seitdem wir es haben hat es auch mit der Spielerei angefangen. Ob es wirklich am Feliway liegt oder einfach nur generell an der Zeit war, dass er etwas neugieriger auf seine Umwelt ist, kann ich nicht beurteilen.

Ich würde mir auch wünschen die Beiden würden schneller auftauen. Kann Dich also sehr gut verstehen. Aber so lange man immer wieder ein paar Fortschritte beobachten kann, gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass die Angst komplett verloren geht. Dass die Beiden richtige Schmusetiger werden, erwarte ich allerdings auch nicht. Natürlich hege ich auch hier noch ein bisschen Hoffnung ;)
 
J

Joam

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. November 2011
Beiträge
21
Ich habe bei der Eingewöhnung von Herkules (kam aus Tierheim) auch sehr gute Erfahrungen mit Feliway gemacht. Besorg dir mal so einen Stecker und steck ihn in den Raum, in dem der Kater sich meistens aufhält. Ansonsten Geduld. Igendwie merken die Tiere, wenn man unruhig ist und sich die Situation irgendwie anders wünscht. Herkules kam dann zum ersten Mal auf meinen Schoß gesprungen, als ich völlig entspannt auf dem Sofa saß und an ganz andere Dinge dachte. Inzwischen ist er der zutraulichste Kuschelkater den man sich vorstellen kann.
 
F

floxx

Benutzer
Mitglied seit
5. Januar 2012
Beiträge
47
  • #10
okay dann werde ich mir so ein teil mal besorgen damit er bisschen entspannter ist. weiss jemand ob ich es bei Futterhaus oder Fressnapf vor Ort bekomme?
 
A

Aine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. November 2011
Beiträge
392
  • #11
ja is klar das ich ihn nicht bedränge und ihm zeit gebe, momentan ist es halt so das er in der ecke unterm schrank liegt und dort auch lauter schachteln ect drunter stehen. Sprich er sieht uns nicht und wir ihn nicht.
Es wäre schon besser wenn da nicht so viele Schachteln stehen würden und er freie Sicht auf Euch hätte:). Ich würde da vorsichtig mal aufräumen, ihn aber so weit ignorieren wie es geht. Bei Katzen zählt das zum guten Benehmen und da sammelst du sicher Pluspunkte!
Wie schon gesagt, vorlesen kommt immer gut an :p und das wird schon.

Feliway hilft bestimmt auch. Viel Glück
 
Werbung:
F

floxx

Benutzer
Mitglied seit
5. Januar 2012
Beiträge
47
  • #12
Sodala ich bin sehr verwundert.
Wollte gestern nach der Arbeit direkt noch Feliway kaufen aber nirgends bekommen. Als ich daheim war, hatte er sich unter der Couch versteckt. Beim Füttern in der Küche von der zweiten Katze die zutraulich ist, ist sogar er gekommen wenn auch sehr vorsichtig.

Die zwei mögen sich anscheinend auch sehr, er rennt ihr immer hinterher und drückt seinen kopf gegen sie wenn sie aneinander vorbei gehen. Sie spielen auch schon ab und zu. Er ist zwar noch sehr vorsichtig und haut ab wenn man vorbei geht aber der Sicherheitsabstand hat sich enorm verkleinert.
Ich denke er guckt sich einiges von der anderen Katze ab und ich konnte ihn gestern sogar kurz streicheln als er neben mich kam als ich mit der anderen katze gespielt habe :D

Und das alles am zweiten Tag :aetschbaetsch2:
 
Navarian Hills

Navarian Hills

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2012
Beiträge
128
Ort
Aschaffenburg
  • #13
Spielen ist auch immer gut um ein bisschen Kontakt aufzubauen. Mit einem Federwedel (die finden unsere total klasse) ein bisschen locken. Nicht streicheln oder so (wenn er dabei erschrickt) sondern nur spielen... Viellciht mal mit dem Wedel hinsetzen und den Umkreis immer kleiner ziehen... Dann kommen sie spielerisch und ohne Angst mal näher und können sich an den Dosi gewöhnen. Wenn das Kätzchen nicht reagiert würde ich es aber auch nicht "zwingen" - also nicht mit dem Wedel einschüchtern ;)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #14
Ich denke er guckt sich einiges von der anderen Katze ab und ich konnte ihn gestern sogar kurz streicheln als er neben mich kam als ich mit der anderen katze gespielt habe :D

Und das alles am zweiten Tag :aetschbaetsch2:

Das sind doch wirklich rasante Fortschritte. Ich finde es übrigens ganz prima, dass Du den Ratschlag bezütlich einer zweiten Katze beherzigt hast. Ist doch toll, die beiden miteinander zu beobachten, nicht wahr?

Viel Spaß und Freude mit den beiden wünsche ich Dir

LG Silvia
 
B

blackyblack

Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2012
Beiträge
57
  • #15
hey,

ich kann gut nachvollziehen wie du dich fühlst.
Wir haben zwei kleine Mäuschen die so scheu sind, aber man sieht von tag zu tag Fortschritte das wirst du auch merken...

Ich kann den Laserpointer auch sehr Empfehlen... unsere beiden sind gar nicht auf uns eingegangen aber auf der Laserpointer sind sie relativ schnell angesprungen und dadurch wurde es tatsächlich auch schnell besser mit der Scheuheit, mittlerweile können wir schön mit der angel spielen und sie gehen auch relativ entspannt an und vorbei....

Wir haben das auch so gemacht, dass wir genau vor deren nase quasi das Futter zubereitet haben und dann ihnen das auf den Platz gestellt haben, so dass sie auch direkt merken das wir ihnen das Futter geben und das nicht vom Himmel fällt... Das funktioniert auch sehr gut, weil das ja ganz natürliches Tierverhalten ist das die "Futterbringer" die Ranghöheren sind...

Und natürlich immer mal wieder mit Leckerlies locken das funktioniert bei meiner kleinen verfressenen Cleo besonders gut, aber auch Blacky der sehr schüchterne, taut dann immer recht schnell auf...

viel Glück mit deinem Neuling :)
 
F

floxx

Benutzer
Mitglied seit
5. Januar 2012
Beiträge
47
  • #16
An dieser Stelle wollte ich mich bei allen bedanken die sich zeit für mich und meine fragen genommen haben :)
sehr sehr nett von euch :smile:

Und ja das mit zwei katzen ist viel schöner und auch besser für sie :aetschbaetsch2:

In diesem Sinne dankeschön :grin:
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
3
Aufrufe
904
Ina1964
I
N
Antworten
4
Aufrufe
186
minna e
S
Antworten
1
Aufrufe
779
Petra-01
Petra-01
D
2 3 4
Antworten
75
Aufrufe
2K
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben