Nemo frisst nicht mehr so wie er soll

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
katernemo2005

katernemo2005

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2014
Beiträge
291
Hallo Leute,

ich habe ein Problem mit unserem Nemo,

vor etwa 2 Wochen viel uns auf das Nemo beim Schrurren etwas röchelte und wenn es zu schlimm war, hustete er dann auch.
Also ab zum TA dort wurde er untersucht und die TÄ meinte er habe Schmerzen am Kehlkopfdeckel.

er bekam Macrobyl 5mg welches er einmal täglich bekommen sollte, scheint aber bei 7Kg sehr underdosiert zu sein oder ?

in dieser Woche merkte ich das Nemo immer öfter mal an den Futternapf kam um kleine Mengen zu sich zu nehmen, dann fing er an die Sauce zu lecken und die Bröckchen später über den Tag zu fressen.

dachte mir da aber noch nicht so viel dabei, am letzten Donnerstag abends dann...wollte er nicht mehr so richtig fressen und hatte auch etwas Durchfall, da dachte ich bestimmt vom AB.

Freitags um 8 dann gleich in der TK vorstellig, wurde ein Röntgenbild der Lunge gemacht ( unauffällig ), ebenso Klinische Chemie, Hämatologie, Diverse sonstige Parameter und ein fPl Schnelltest.

alles war Unauffällig und oder Negativ bzw. Normal AUSSER GLU Wert dieser war bei 12,49 statt bis max 8,84mmol/L die TÄ meinte aber das kommt bestimmt von der Aufregung immerhin waren wir 2 Stunden in der TK plus 45 Min fahrt usw (er ist eh sehr Ängstlich dies bzgl).

Es ist nicht so, das er GAR NICHTS frisst aber, eben gefühlt weniger und mit mehr Unlust als sonst.

Gewicht ist aber unverändert, zwischen 6,9 und 7,1 wird morgens und abends gewogen.

allerdings sagte die TÄ in der Klinik, das alles kann auch vom AB kommen welches Appetitlosigkeit auch in den Nebenwirkungen stehen hat. VLLT wurde es auch darum so niedrig Dosiert ?

auf ein Ultraschall wurde erst einmal verzichtet, da der Schnelltest Negativ war, allerdings wollte man wohl heute das Blut nochmal einschicken für den fPl Test, macht das Sinn?

das Husten und Röcheln hatten wir bisher nicht mehr, uns war aber aufgefallen das er beim Fresssen gefühlt 10 Minuten am Napf immer mal wieder gefressen hat und wen man dan Nachschaute fehlte nicht wirklich viel.
Beim Trofu ! welches er ganz selten mal bekommt und eigentlich immer scharf drauf war, brauchts auch Überredenskunst zum fressen seit heute morgen bis jetzt waren es 20 Gramm.
hier ist es aber so, das manchmal zerbissene Stücke wieder im Napf landen bzw. manchmal die Brocken über die Zunge wieder heraus rollen.


vllt liegts eher an den Zähnen statt Pankreas ? oder doch Übelkeit ?

Medikation ! Macrobyl wurde seit Freitag nicht mehr gegeben, CanacurPaste wird nicht genommen, daher mit Kinder Perenterol behandelt. Ausserdem hat er am Freitag Cerenia gespritzt bekommen und gestern die letzte Tablette.
AntraMups soll ich ihm noch bis Mittwoch geben.
Gestern abend und heute morgen hatte der Output wieder normale Form wenn auch etwas Fluffiger.

Eigentlich ist er normal vom Verhalten mit der Tendenz ein klein wenig ZU ruhig, er lässt sich auch mal zum kurzen Spiel anregen aber wie das so mit 12 Jahren ist, hält die Begeisterung nicht ganz so lange an.

Hmmmm aber an irgend etwas muss es ja liegen:reallysad:
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.929
Ort
Mittelfranken
Grüß dich
Da habt ihr ja schon einiges hinter euch
Vielleicht stellst du hier mal die Befunde ein
Es könnten auch Zähne oder Calicivirus sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Paty
Antworten
26
Aufrufe
17K
consti
M
Antworten
2
Aufrufe
3K
Bea
K
Antworten
4
Aufrufe
710
*kräh*
K
T
Antworten
38
Aufrufe
25K
rlm

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben