Moderasse Coonies auf WDR heute!

*Nala*

*Nala*

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
5.114
Ort
----------
Auf WDR um 18.15 kommt bei Tiere suchen ein zuhause ein Bericht über
Coonies, u.a. auch über Isis /Simone mit ihrer Chica, die inzwischen über die Regenbogenbrücke gehen musste.

LG Margot und Cats
 
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
Ich hätte es mir zu gerne angesehen,aber leider empfange ich kein WDR:(
 
*Nala*

*Nala*

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
5.114
Ort
----------
Schade und ich kann es nicht aufnehmen, muss jetzt gleich kommen....
 
gazze

gazze

Forenprofi
Mitglied seit
24 Oktober 2006
Beiträge
7.962
Alter
61
Ort
Gröbenzell/München
und jetzt ists sicher schon vorbei Sch...
 
W

winni

Gast
Danke für den Tipp Margot.

Ich fand den Bericht sehr, sehr gut vor allem weil er auf die Erberkrankung HCM hingewiesen hat.

... und auch auf das Problem, dass viele (dazu gehörte ich auch einmal) denken sie kaufen eine Katze mit Papieren und ist dann auch gesund.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Diese ganze Sendung fand ich sehr sehr gut und irre gut durchdacht!
Katzen - Kastra
Tiertransporte
die möglichen Erkrankungen der coonies.....u.v.m

Der WDR hängt sich in Sachen Tierschutz richtig rein und das finde ich total genial!
glg Heidi
 
Boney

Boney

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.172
Ort
Berlin
Hallo,

ich habs gesehen. Im Großen und Ganzen war der Bericht OK. Ich hätte mir nur gewünscht, dass die Moderatorin hinter her nicht noch so pauschal gesagt hätte, dass Papiere keine Garantie für die Gesundheit sind. Es ist nun mal nicht jeder Züchter wie der andere. Einige machen sämtliche Tests, um Erbkrankheiten ausschließen zu können, andere eben nicht. Das muss man als Kittenkäufer erstmal rausfinden und genau das wär jetzt die richtige Gelegenheit dafür gewesen, der breiten Masse diesen Hinweis zu geben, dass man sich die Untersuchungsergebnisse zeigen lässt und sich nicht auf Worte verlässt.

Es ist wohl immer noch so, dass kaum ein Interessent nach solchen Untersuchungen fragt.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
Schade , habe ich versäumt :(:(
 
T

tannaratte

Gast
Ich habe es auch verpaßt, kommt aber heute um 9.40 nochmal.
 
M

Momenta

Gast
Hallo zusammen,

so, jetzt spring ich mal mit beiden Füßen in die Nesseln....*hüpf*


"Moderassen" entstehen durch Nachfrage der Käufer. Irgendwer hat mal irgendwann irgendeine Katze gekauft. Ganz viele finden die toll, deshalb werden sie vermehrt gezüchtet. Aber der Mensch möchte ja etwas Besonderes..diese Katze muß besonders groß, besonders schwer sein...und das besonders früh, weil sie dann ja noch mehr besonders ist.

Nein, es reicht nicht, daß sie wie eine normale Katze aussieht, sie muß besonders aussehen...besonders groß, besonders grimmig, besonders große Pfoten und besonders breites Maul haben.

Ja, ja und dann möchte der Mensch aber nicht warten....er will JETZT die Farbe XY haben, also wird herumtelefoniert.

Ahhh denken sich manche "Züchter"...das ist doch DIE Marktlücke....sehr gut...welche Farbe entsteht durch welche Verpaarung...ok..nehme ich die und nehme ich den...und weil die beiden Spaß haben, gibt es viele viele bunte Babys.


Eine platte provozierende Zusammenfassung eines Laien.


Allein der Begriff "Moderasse" schreckt mich ab. Muß meine Katze besonders groß, besonders schwer sein?
Ist es gesund, wenn ein Kitten mit wenigen Wochen bereits X kg?
Ist es nicht erschreckend, wenn Katzen unterteilt werden in "extrem" und "gemäßigt"?


Alles ist von der Nachfrage abhängig und die vielen ungeduldigen Katzenbesitzer sind diejenigen, die die Vermehrer und auch zum Teil eine ungünstige und für die Katzen krankhafte Entwicklung unterstützen.


Mein Wort zum Montag. Ihr dürft jetzt hauen :) :) :)

LG
Claudia
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
;) Nein Claudia - ich haue nicht. Ich springe mit dir in die Nesseln;)
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
..wieso hauen? Du hast doch recht - und genau das wurde auch in diesem Beitrag gesagt - wer wollte konnte dies zumindest raushören, sie haben es etwas diplomatischer ausgedrückt - es entspricht auch meiner Meinung dazu und wie ich weiß auch vieler Anderer hier, auch solcher die den Coonies verfallen sind!
glg Heidi
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
:( Was mich jetzt noch berührt, war der Bericht über die Tiertransporte:eek::(

Auf zwei Etagen und (ich meine es waren Schafe) manche Tiere hatten die Beine zwischen den Etagen am Ende eingeklemmt gehabt.:eek::( Ich war entsetzt und die Tiere (alle) tun mir unendlich leid.:(
 
M

Momenta

Gast
Ok...ich rutsche beiseite und wer will kann Platz nehmen *g*


Ich bin kein Fan von Züchtern, aber wenn es verantwortungsvolle Züchter sind, die sich eingehend informieren, die "nicht produzieren", die die Verantwortung übernehmen für die Kitten, auch noch einige Zeit nach der Abgabe, die die sogenannten "gemäßigten" Typen züchten.....all das ist doch ok.
Wesensfeste, gesunde Katzen zu züchten ist eine schwierige Aufgabe. Die Kitten müssen in den ersten 14 Wochen mit vielen Dingen konfrontiert werden, viel lernen und wenn ein Mensch diese wesensfesten Katzen züchtet, die weder extrem, noch krank, noch anfällig sind, dann habe ich davor Respekt und ziehe den Hut.


Von allem anderen sollte jeder Mensch die Finger lassen...im Sinne der Tiere.

LG
Claudia
 
M

Momenta

Gast
Hallo Gabi,

Auf zwei Etagen und (ich meine es waren Schafe) manche Tiere hatten die Beine zwischen den Etagen am Ende eingeklemmt gehabt.:eek::( Ich war entsetzt und die Tiere (alle) tun mir unendlich leid.:(

vor einiger Zeit ist bei uns in der Stadt ein Tiertransporter gefahren, aus dem Blut herausgelaufen ist. Ein Autofahrer war so intelligent und mutig zugleich, die Polizei zu rufen.
Der Tiertransporter war überfüllt, die Tiere quetschten sich gegenseitig zu Tode.


Wer Fleisch essen will, soll dies tun. Dann soll er zum Biobauern gehen und entsprechend Geld zahlen oder kein Fleisch essen.
Das Billigfleisch kommt durch solche Transporte zustande und das sollte niemand unterstützen.

LG
Claudia
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Claudia : Ich hatte echt schon überlegt, Vegetarierer zu werden. Aber damit, glaube ich, ist es auch nicht getan, oder?:(
 
M

Momenta

Gast
Hallo Gabi,

Claudia : Ich hatte echt schon überlegt, Vegetarierer zu werden. Aber damit, glaube ich, ist es auch nicht getan, oder?:(
*bg* natürlich wirst Du damit nicht die Welt verändern, aber es gibt dieses afrikanische Sprichwort



Wenn viele kleine Menschen
an vielen kleinen Orten
viele kleine Dinge tun
verändert sich die Welt.


Gabi, es wäre nur ein winzigkleiner Schritt, der anfangs so sinnlos erscheint, aber er ist es nicht.
Wenn Du gerne Fleisch isst, dann ist es eine positive und gute Veränderung,wenn Du dieses Fleisch z.B. beim Biobauern kaufen würdest.
Die Tiere sind auf der Wiese, werden artgerecht gehalten, dann ist es doch ok.

Ok, ist es für mich persönlich nicht mehr, wenn sie in engen Ställen zusammengepfercht sind, weder artgerecht gehalten noch ernährt werden und unter Qualen viele viele Stunden zum Schlachten gefahren werden.
Nein, das ist dann nicht mehr ok.

LG
Claudia
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
...nach den Fleischskandalen hier in meiner direkten Nachbarschaft in Wertingen und all den Tiertransporten, die ich total abartig und verachtend finde, habe ich beschlossen selber nur noch Biofleisch zu kaufen und Wurst total einzuschränken....
Da die Auswahl hier sehr gering ist, muss ich mal sehen, wie ich das mache...

Aber mir reicht es jetzt endgültig!
Heidi
 
W

Walldorf

Gast
Hallo zusammen,

so, jetzt spring ich mal mit beiden Füßen in die Nesseln....*hüpf*

"Moderassen" entstehen durch Nachfrage der Käufer. Irgendwer hat mal irgendwann irgendeine Katze gekauft. Ganz viele finden die toll, deshalb werden sie vermehrt gezüchtet. Aber der Mensch möchte ja etwas Besonderes..diese Katze muß besonders groß, besonders schwer sein...und das besonders früh, weil sie dann ja noch mehr besonders ist.

Nein, es reicht nicht, daß sie wie eine normale Katze aussieht, sie muß besonders aussehen...besonders groß, besonders grimmig, besonders große Pfoten und besonders breites Maul haben.

Ja, ja und dann möchte der Mensch aber nicht warten....er will JETZT die Farbe XY haben, also wird herumtelefoniert.

Ahhh denken sich manche "Züchter"...das ist doch DIE Marktlücke....sehr gut...welche Farbe entsteht durch welche Verpaarung...ok..nehme ich die und nehme ich den...und weil die beiden Spaß haben, gibt es viele viele bunte Babys.

Eine platte provozierende Zusammenfassung eines Laien.

Allein der Begriff "Moderasse" schreckt mich ab. Muß meine Katze besonders groß, besonders schwer sein?
Ist es gesund, wenn ein Kitten mit wenigen Wochen bereits X kg?
Ist es nicht erschreckend, wenn Katzen unterteilt werden in "extrem" und "gemäßigt"?


Alles ist von der Nachfrage abhängig und die vielen ungeduldigen Katzenbesitzer sind diejenigen, die die Vermehrer und auch zum Teil eine ungünstige und für die Katzen krankhafte Entwicklung unterstützen.


Mein Wort zum Montag. Ihr dürft jetzt hauen :) :) :)

LG
Claudia

Dem stimme ich absolut zu – und das als angehender Züchter ;) .

Einzig und alleine der Käufer hat es in der Hand zu entscheiden ob ein Züchter ‚am Markt’ bleibt oder wieder verschwindet. Aber wie gesagt wurde ... jeder (auch jedes A.....) bekommt seine Kitten an den Mann/Frau :mad: .


Die Kitten müssen in den ersten 14 Wochen mit vielen Dingen konfrontiert werden, viel lernen und wenn ein Mensch diese wesensfesten Katzen züchtet, die weder extrem, noch krank, noch anfällig sind, dann habe ich davor Respekt und ziehe den Hut.

Im Prinzip auch alles OK, aber selbst der verantwortungsvollste Züchter kann keine Garantie für Gesundheit geben, denn wir sprechen hier von Lebewesen.

Ich finde es schade (OK etwas OT :) ) das Katzenkäufer glauben – und das sind nicht wenige :mad: – das sie ein Anrecht auf ein gesundes Lebewesen haben nur weil sie viel Geld bezahlen. Ich denke so ein Anrecht hat man nicht, aber man hat das Recht darauf das der Züchter das menschenmöglichste für die Gesundheit seiner Tiere tut und verantwortungsvoll verpaart (das geht auch wenn man auf die Farben schaut ;) )
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben