Mia moppt/ärgert Lara, was kann ich tun?

Mia1989

Mia1989

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2013
Beiträge
159
Halli Hallo,


also hier mal ein kleiner Auszug aus meiner Geschichte.
Tut mir leid falls es mal irgendwie verwirrend rüber kommt :)


Vor gut einem Jahr habe ich mir Mia und Lara geholt

Mia ist super lieb, zutraulich, verspielt, verschmusst aber auch ein ziemlicher Raufbold. Eigentlich ist sie meiner Meinung nach ein kleiner Kater.

Lara ist ziemlich schüchtern, lieb, sehr scheu (lässt sich immer noch nicht anfassen, min. 1 Meter Abstand und so) aber auch sehr verspielt. Eine kleine Lady halt :pink-heart:


Als die beiden vor einem Jahr eingezogen sind klappte es eigentlich alles relativ harmonisch.
Nach gut einer Woche wurde zusammen gespielt (Jagespiele) und man lag auch mal nebeneinander auf dem Fensterbrett.
Sie waren nie die dicksten Freunde, haben sich nie geputzt oder lagen eng beianander. Aber man lag doch mal nebeneinander zusammen.
(Siehe Bild)

Im März sind ich und mein Freund zusammen gezogen und seitdem ist Mia ein kleines... "Arschloch?".

Sie triezt Lara ständig, verfolgt sie bis ins Schlafzimmer, will ständig mit ihr raufen usw.
Lara läuft dabei immer weg, faucht usw. Mia beachtet nur leider nicht die Zeichen von Lara und macht immer weiter.
Wenn ich es mitbekomme dann schicke ich auch immer Mia aus dem Zimmer und rede dann mit Lara lieb.

Was kann ich tun?
Wie kann ich Lara unterstützen? Wie kann ich Mia in die Schranken weißen?

Hinzu kommt halt dann noch die extreme Scheue von Lara. Wir können wirklich nicht mehr als einen Meter oder so zu ihr hin. Und wenn man sich schneller bewegt oder lauter ist dann erschrickt sie sich immer.


Bin ein wenig verzweifelt :(:(
 

Anhänge

  • 10320441_10201965486450894_2998445012976334581_n.jpg
    10320441_10201965486450894_2998445012976334581_n.jpg
    93,1 KB · Aufrufe: 55
Werbung:
Mia1989

Mia1989

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2013
Beiträge
159
Ich schupse mich mal selber hoch :oops:
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3 August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
Hallo :)

Woher hast du die beiden Damen denn? Kannten sie sich schon vorher?

Wäre es möglich, dass ihr eine 3. Katze ins "Boot" holt?
Eine, die Mia mal etwas auslastet, damit Lara mehr Ruhe hat.
 
M

Muba

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 März 2013
Beiträge
428
Hallo,

mich würde auch interessieren, ob die beiden sich vorher schon kannten.
Dann fallen mir noch einige Fragen ein:
Wie alt sind sie?
Seid ihr gemeinsam in eine neue Wohnung gezogen oder ist dein Freund zu dir gezogen?
Sind beide Katzen gesund? (Dass sie kastriert sind, setze ich einfach mal voraus.;))
Wie viel Zeit verbringt ihr am Tag mit spielen und welche Spiele?
 
Mia1989

Mia1989

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2013
Beiträge
159
Hallo


Also kennen tun sich die zwei erst seit Juli 2013 mit dem Einzug in meine damalige Wohnung.

Lara ist aus Portugal, vom Tierschutzverein.

Mia is von Privat (hab mich dannach erst mit dem ganzen Vermehrerproblem befasst) :oops:

Wir sind zusammen mit meinem Freund in eine neue Wohnung gezogen. Der Umzug lief eigentlich problemlos meiner Meinung nach.

Beide sind eigentlich gesund. Auch kastriert ;-)
Wir hatten letzen Herbst ein Giardienproblem, seitdem aber nichts mehr.
Mit Lara konnte ich leider noch nie zum Tierarzt. Des eine mal einfangen für'n Umzug war schon eine Riesenaktion, hatte mir damals auch überlegt gleich zum Tierarzt zu fahren. Hab mich aber dagegen entschieden gehabt weil ich sie nicht noch mehr verschrecken wollte.


Lara is 2 1/2 und Mia 1 1/2.
Spielen tun wir 1 Stunde am Tag. Mal mehr, mal weniger.

Die Wohnung is auch groß genug, 90 qm und zusätzlich ein kompletter Speicher den wir für die mädels ausgebaut haben. Inklusive Catwalk und Co in allen Räumen.

So das war's glaub ich an Fragen :)

Das mit der 3 Katze habe ich mir auch schon überlegt, leider spielt da mein Freund nicht mit :-(
 
M

Muba

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 März 2013
Beiträge
428
Nach der Wohnung hatte ich gefragt, weil ich die Vermutung habe, dass Mia durch den Umzug in ein neues Revier an Selbstbewußtsein gewonnen hat, während Lara die ganze Aktion vermutlich zusätzlich verunsichert hat.

Wichtig ist es, dass Lara an Selbstbewußtsein gewinnt und Mia ausgepowert wird. Jetzt musst du so gut wie möglich die Rolle der 3. Katze übernehmen.
Mögen beide Leckerlis? Dann bietet sich Clickern an.

Um es Lara leichter zu machen, könntest du es auch mit Feliway-Steckern und/ oder Zylkene versuchen.

Trotzdem würde ich versuchen, so schnell wie möglich zum TA zu gehen und Lara gründlich durchchecken zu lassen. Wenn eine Katze krank ist, führt das schnell zu Mobbing.
Klomobbing hast du aber noch nicht beobachtet?
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.632
Ort
35305 Grünberg
Es liegt wohl weniger an dem Umzug sondern eher an der Tatsache ,dass beide nun mittlerweile erwachsen geworden sind und der grundlegende Charakter deutlicher sichtbar wird. Ihr habt wohl leider 2 ganz verschiedene Katzencharaktäre erwischt. Du beobachtest die beiden gut und wirst eine Veränderung vornehmen müssen, sonst leiden beide langfristig. Besonders deine kleine scheue Dame wird ziemlich gedeckelt.
Möglich wäre ein Katerchen passend zu deinem "Raufbold" zu holen. Noch besser wäre Freigang , zumindest deine Raufdame ist in der Wohnung völlig unterfordert. Wenn das bei dir nicht geht, dann vielleicht einen Freigängerplatz suchen und zu deiner ruhigeren Lady eine passende ruhigere Dame als Gesellschaft.
Auf jeden Fall sollten unpassende Konstellationen korrigiert werden. Leider müssen die Tiere oft ihr ganzes Leben miteinander aushalten, weil die Halter nicht in der Lage sind, sich von einem Tier (zu Gunsten aller Beteiligten) zu trennen.
 
Mia1989

Mia1989

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2013
Beiträge
159
Hallo

also Klomobbing konnte ich bisher nicht beobachten.

Wir versuchen auch immer Mia auszulasten, klappt aber auch leider nicht jeden tag.
Sie ärgert auch Lara nicht ständig, sondern nur 1-2 in der Woche.

Ja ich habe im Winter fest vor mit Lara zum Tierarzt zu gehen. Drückt mir jetzt schon mal die Daumen :)



Prinzipiel verstehen sich die zwei ja. Sie spielen auch immer zusammen, nur irgendwann übertreibt halt Mia dann.

Die beste Lösung wäre glaub ich wirklich ein Katerkumpel für Mia. Leider ist da mein Freund gar nicht dafür und auch nicht zu überzeugen. Habe es schon öfters angesprochen, aber will er einfach nicht.
ABER wir reden ja schon öfters darüber dass wir nicht lange in der Wohnung bleiben wollen.
Wir wollen den zwein nämlich freigang ermöglichen.

Und dann könnt ich evtl dass Thema nochmal anpacken. :)


Mia wegzugeben ist für mich die letzte lösung.

Nur wenn alles andere nicht klappt (Freigang usw) und wenn ich merke dass Lara nur noch geärgert wird :)

Clickern habe ich vor einigen Monaten angefangen. Konnte es aber in letzter Zeit nicht mehr machen da ich momentan im lernstress war.
Mein freund checkt es nicht :D
Aber dann fange ich dass jetzt wieder an!! :)


Meine wichtigste Frage is auch, wie kann ich Lara helfen bzw was kann ich tun?

Wenn Mia Lara hinterher ärgert habe ich bisher in die Hände geklatscht und Mia aus dem Zimmer geschickt (klappt mal besser mal weniger gut :) )

Oder was kann ich tun um Mia zu zeigen dass es falsch is und Lara zu zeigen dass sie im Recht ist....

Liebe Grüße
 
M

Muba

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 März 2013
Beiträge
428
Freigang in absehbarer Zeit ist toll, aber kein Allheilmittel. Die beiden leben schließlich trotzdem zusammen unter einem Dach.

Wenn die Raufereien nicht so häufig vorkommen und die beiden sich ansonsten gut verstehen, hört es sich gar nicht so dramatisch an. Wie verhält sich Mia, wenn Lara es übertreibt? Faucht und wehrt sie sich? Zieht sie sich zurück?

Ich habe zwei Kater, von denen einer spielt wie ein Mädchen :rolleyes: und der andere gerne rauft. Das konnte vorher auch niemand ahnen. Trotzdem habe ich nicht das Gefühl, dass die beiden miteinander unglücklich sind. Mit dem einen wird mehr gespielt, mit dem anderen geclickert. Und der "Mädchen-Kater" weiß sich inzwischen gut zu wehren und seinen Kumpel in die Schranken zu weisen.

Versuche in diesen Situationen mal eine "neutrale" Ablenkung, die die beiden auseinander bringt (statt in die Hände zu klatschen). Also z.B. einen kleinen Gegenstand in eine andere Zimmerecke werfen. Mia macht ja nichts "falsch", wenn sie raufen will.
Und wenn sie friedlich miteinander spielen ihr Verhalten positiv verstärken (loben, Leckerlis). Mit dem Clickern würde ich unbedingt wieder anfangen, um Laras Selbstvertrauen zu stärken.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #10
Sie triezt Lara ständig, verfolgt sie bis ins Schlafzimmer, will ständig mit ihr raufen usw.
Lara läuft dabei immer weg, faucht usw. Mia beachtet nur leider nicht die Zeichen von Lara und macht immer weiter.
Wenn ich es mitbekomme dann schicke ich auch immer Mia aus dem Zimmer und rede dann mit Lara lieb.

Mia abfangen reicht! Wenn du danach Lara betüddelst bestärkst du sie in ihrer Opferrolle. Opfer soll sie ja nicht bleiben, sondern Grenzen setzen.
Wenn du Mia ruhig und souverän ausbremst reicht das. Lara merkt dann, dass du hinter ihr stehst. Mehr wäre kontraproduktiv.
Wie Muba schon schrieb....Clickern und Einzelrituale mit beiden Katzen wäre gut.
Mia wird zusätzlich ausgepowert und gefordert und besondere Aufmerksamkeit und Erfolgserlebnisse stärken Lara.

Es liegt wohl weniger an dem Umzug sondern eher an der Tatsache ,dass beide nun mittlerweile erwachsen geworden sind und der grundlegende Charakter deutlicher sichtbar wird.
Ich kann mir vorstellen, es ist beides, wobei das unterschiedliche Temperament sicher der wichtigere Punkt ist.
Mir fallen mehrere Beispiele ein, bei denen sich die Umgangsformen zwischen Katzen drastisch geändert haben in einem neuen Revier (zum Guten oder Schlechten) - Umzug als Auslöser für neue nicht eingefahrene Verhaltensweisen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mia1989

Mia1989

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2013
Beiträge
159
  • #11
Hallo

Sorry für die späte Antwort. War grad viel los in den letzten Tagen :)


Also Lara faucht wenn Mia ihr nachläuft, Mia rennt ihr dann auch richtig hinterher.
Wir haben im Schlafzimmer einen Catwalk mit verschiedenen Ebenen wo auch Laras Schlafplatz is. Selbst dahin verfolgt Mia die Lara schon... :(

Ich kanns irgendwie gar nicht abschätzen was mit den zwein los is...


Es is halt auch das Problem dass Lara so schreckhaft ist.

Gestern zum Beispiel bin ich in unser "Ankleidezimmer" gegangen. Lara saß auf dem Fensterbrett.
Sie is dann rausgerannt und Mia hinterher. Von Lara is es in dem Moment halt eine Flucht vor mir, und Mia sieht es anscheinend als Spielaufforderung..?

Aber ich versuchs jetzt mal mit Clickern wieder!
 
Werbung:
D

Disaster

Gast
  • #12
Ich abonniere mal..

Hab nämlich das selbe Problem mit meinen zwei süßen..

Loona rennt Paco auch überall hinterher und er wehrt sich mit fauchen und versucht vor ihr wegzulaufen.
Bei ihr war es sogar so, dass sie auch mit ins Klo gerannt ist - nach 80x hin und da wegholen hat sie es wohl begriffen und rennt meist nur noch hin wenn sie Paco im Klo scharren hört. (Bleibt aber in der Nähe, nicht direkt vor dem Klo dann)

Bei uns kam es aber dazu, weil Paco mal krank war und somit die "Opferrolle" übernommen hatte zu der Zeit, da er sich nur verkrochen hatte und auf nichts lust hatte.

Bin mal gespannt was es hier für Lösungen gibt.
Hab schon an Bachblüten oder Feliway gedacht.. :oops: eine Trennung würde für mich nämlich gar nicht in Frage kommen..
 
Zuletzt bearbeitet:
Mia1989

Mia1989

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2013
Beiträge
159
  • #13
Hallo

was halt auch mein Problem ist, ich weiß nicht so recht wie ich Mia energisch rausschicken soll.

Ich gehe halt meistens dann hinterher wenn Mia die Lara ins Schlafzimmer jagt und sage dann immer "Mia Nein" und dann "Raus" und zeige dabei aus dem Zimmer.
Maaaanchmal klappts dass sie dann rausgeht. Meistens schaut sie mich dann aber immer wie ein Fragezeichen an. Heute früh hat sie sich dann auch unterm Bett versteckt, als hätte sie Angst.
Möchte natürlich ungern dass Mia jetzt auch noch Angst vor mir kriegt.
Soll ich sie in dem Moment hochnehmen und dann rauschmeissen?

Liebe Grüße
 
D

Disaster

Gast
  • #14
Probiere auch Loona von abzuhalten, aber bringt oft nicht viel. :rolleyes:
 
Mia1989

Mia1989

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2013
Beiträge
159
  • #15
Wir haben hier schon zwei Exemplare der besonderen Art :D
Vermutlich passen meine Mia und deine Loona super zusammen ^^
 
M

Muba

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 März 2013
Beiträge
428
  • #16
Also Lara faucht wenn Mia ihr nachläuft, Mia rennt ihr dann auch richtig hinterher.

Wir haben im Schlafzimmer einen Catwalk mit verschiedenen Ebenen wo auch Laras Schlafplatz is. Selbst dahin verfolgt Mia die Lara schon... :(

Aber ich versuchs jetzt mal mit Clickern wieder!
Lara versteckt sich dann aber nicht unter dem Bett oä.? Langt sie Mia auch mal eine?

Schaffe mehr Rückzugsmöglichkeiten für Lara. Höhlen (Kartons), aber keine Sackgassen. Also sollte ein Karton z. B. zwei Ausgänge haben.

Schaffe Rituale (Spiel- und Kuschelstunden, Clickern!) Und dann bleib dran, sonst kommt Frust auf. Beim Clickern kommt es darauf an, Erfolgserlebnisse zu schaffen und das Vertrauen in Dosi zu bestärken.

Finde heraus, was jeder von ihnen besonders viel Spaß macht.

Hier ist der Renner Teppich und Stöckchen. Einfach einen Stab (da darf auch gerne noch eine Schnur dran sein) langsam unter einem dünnen Teppich bewegen (Handtuch tuts auch), es gibt kaum etwas spannenderes. Nebenbei kann Katz den Teppich prima verprügeln. :)



was halt auch mein Problem ist, ich weiß nicht so recht wie ich Mia energisch rausschicken soll.

Ich gehe halt meistens dann hinterher wenn Mia die Lara ins Schlafzimmer jagt und sage dann immer "Mia Nein" und dann "Raus" und zeige dabei aus dem Zimmer.

Möchte natürlich ungern dass Mia jetzt auch noch Angst vor mir kriegt.
Soll ich sie in dem Moment hochnehmen und dann rauschmeissen?
Hier bist du gefragt. Am besten ist es natürlich, es gar nicht zur unerwünschten Situation kommen zu lassen. (Ist leichter gesagt, als getan, ich weiß.)
Beobachte Mia. Sobald sie Anzeichen macht, es zu übertreiben, lenke sie ab. Gehe ganz ruhig zwischen die beiden, als ob du gerade genau an dieser Stelle etwas zu erledigen hättest und unterbreche den Sichtkontakt.

Räuspern, husten, etwas fallen lassen wäre dann schon Stufe zwei, in die Hände klatschen die dritte Stufe. Aus dem Zimmer tragen würde ich sie nicht.

@ Disaster: Feliway und Zylkene sind meines Erachtens immer einen Versuch wert. Mit Bachblüten kenne ich mich nicht aus, aber auch das wäre mit Sicherheit eine Option.
 
D

Disaster

Gast
  • #17
Ja glaub auch.
Loona und Mia die Wirbelwinde, Paco und Lara die sensiblen Schissbuxen. :oops:

@Muba: Zyklene hab ich noch nichts von gelesen, aber schau ich morgen mal nach - danke. :)
 
Mia1989

Mia1989

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2013
Beiträge
159
  • #18
Lara versteckt sich dann aber nicht unter dem Bett oä.? Langt sie Mia auch mal eine?

Schaffe mehr Rückzugsmöglichkeiten für Lara. Höhlen (Kartons), aber keine Sackgassen. Also sollte ein Karton z. B. zwei Ausgänge haben.

Schaffe Rituale (Spiel- und Kuschelstunden, Clickern!) Und dann bleib dran, sonst kommt Frust auf. Beim Clickern kommt es darauf an, Erfolgserlebnisse zu schaffen und das Vertrauen in Dosi zu bestärken.

Finde heraus, was jeder von ihnen besonders viel Spaß macht.

Hier ist der Renner Teppich und Stöckchen. Einfach einen Stab (da darf auch gerne noch eine Schnur dran sein) langsam unter einem dünnen Teppich bewegen (Handtuch tuts auch), es gibt kaum etwas spannenderes. Nebenbei kann Katz den Teppich prima verprügeln. :)


Also ich beschreibe mal am besten ein paar "Typische Situationen"


- Lara liegt auf dem Terrarium von Igor (Chamäleon) und entspannt. Mia kommt von der anderen Seite hoch, latscht so halb über sie drüber, aber meistens nur so eine Pfote. Lara haut nach Mia in dem Moment auch, Mia haut zurück, Lara fängt an zu fauchen. Also in dem Moment is dann auch Lara mal der "Stinker"
- Mia liegt auf dem Boden, Lara kommt in ihre Nähe, Mia macht eine Aufforderung zum Raufen. Lara macht dann auch meistens ein wenig mit, fängt dann aber wieder das fauchen an und haut ab.

Das waren bisher so Situationen wo ich mir nichts dabei dachte weil sowohl Lara als auch Mia anfingen und auch Lara mal zugehauen hat.

Was momentan verstärkt zunimmt sind folgende Situationen.

- Mia liegt auf der Couch oder sitzt irgendwo, hört irgendein Geräusch (Lara vermutlich) und starrt in den Gang. In dem Moment versuchen wir sie meistens schon abzulenken durch reden, Sichtkontakt unterbrechen usw. Und dann fetzt sie los, zu Lara hin, jagt sie ins schlafzimmer manchmal unters bett, manchmal auf die Bretter rauf usw. Lara faucht, Mia lässt nicht locker.
- Lara "flüchtet" in irgendeinem Moment vor uns, Mia hinterher, selbes Szenario wie oben.

Mein Freund erzählte mir dass er irgendwie aber auch glaubt dass es für Lara "nicht so schlimm ist".
Er hat nämlich letztens am Abend (ich schlief schon) beobachtet dass Mia wieder Lara unters Bett gejagt hat, Mia ging dann aber zügig wieder raus. Und Lara is dann eigentlich auch gleich wieder raus gekommen, hat geguckt was Mia macht und auch raus auf dem Gang gegangen und so...
Wie kann man sowas deuten?



Ja wir achten immer darauf dass wir beide immer nach ihren eigenen Bedürfnissen bespielen.
Lara mag zum Beispiel furchtbar gerne so eine Da Bird Angel und allgemein Spielangeln.
Mia versuchen wir eigentlich die ganze Zeit zu beschäftigen.
In den Wäschekorb tun wenn wir Wäsche aufhängen und den dann durch die Gegend "werfen" (ihr wisst hoffentlich was ich meine :), klingt grad ziemlich krass)
Verstecken spielen, ständig "raufen" mit so einem Stinkekissen usw usw.


Was mir eingefallen ist wegen dem Feliway-Stecker. Ich hatte bis vor einigen Monaten auch noch einen Stecken, der is dann aber alle gewesen und ich hab nicht mehr dran gedacht ihn auszuwechseln.
Ich kann mich jetzt zeitlich nicht daran erinnern da einen Zusammenhang zu sehen, aber vielleicht gibt es da wirklich einen Zusammenhang?!?!?!
Ich kaufe heute nachmittag mal gleich wieder einen und schau dann mal wie es sich entwickelt?!

Liebe Grüße
 
D

Disaster

Gast
  • #19
Mein Freund erzählte mir dass er irgendwie aber auch glaubt dass es für Lara "nicht so schlimm ist".

Ich kaufe heute nachmittag mal gleich wieder einen und schau dann mal wie es sich entwickelt?!

Schlimm war es für Paco anfangs sicher auch nicht das rumgeraufe, aber man weiß nie wie es plötzlich in dem Tier aussieht, vor allem wenn es krank war. Paco hat ja nun auch so gesagt die Schnute voll von Loonas Aktionen..

Ja berichte mal wie es mit dem Stecker ist, ich frage morgen trotzdem meinen TA mal ob Bachblüten, Zylkene oder doch der Stecker besser wäre. :oops:
 
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2014
Beiträge
2.122
  • #20
Hallöchen ihr beiden:)

wir haben auch 2 Maidlis und das Verhalten von Mia und Lara kommt mir sehr bekannt vor:)

Anfangs glauben wir das Peppi, die Ungestüme, die Nase vorn hat und das Sagen. Beide Spielen, Putzen und Schmusen miteinander...und ...jagen und kloppen sich.

Lady kam uns immer als Madam Tapsig vor, nee sie beobachtete die Reaktionen, testete aus wie weit kann sie bei Peppi gehen.

Peppi ist auch zurückhaltender. Traute sich nicht auf den Baum. Hatten das Gefühl, die Starke ist sie wohl doch nicht. Ich sag euch, wenn die beiden sich gekloppt haben, diese Geräusche, das war schon echt an der Grenze. Peppi erwischten wir, wie sie Lady an der Gurgel hatte und halb durch den Flur zog.

Selbstbewusstsein bekam Peppi, weil wir sie animierten mit Leckerlis auf den Baum zu gehen. Lady überraschte uns mit ihrer sanften aber weiten Sprungkraft. Peppi zeigt uns dann täglich wie toll sie sich den Baum hochziehen kann, Angelspielen ist ihr Ding und wird immer gelobt, wenn sie wieder was Tolles gemacht hat. ( Bei Lady machen wir das auch, logisch gleiches Recht und Lob für alle)

Seit der Kastration hat sich das Bild etwas verschoben, Lady machte uns Sorgen und Peppi passte auf sie auf, animierte sie zum Klogehen, fressen etc.
Ich denke, da sie diese Beschützerrolle übernommen hatte, hält sie sich sehr mit dem Wehren von Ladys Kampfattacken zurück. Lady provoziert, Peppi faucht, hält die Pfote auf Abwehr aber greift nicht mehr so an wie vor der Kastration. Sie sucht das Weite, Lady hinterher. Aber im schlimmsten Moment kann sie sich doch wehren und dann heult Lady. Setzt ihr Babyface auf und wumm Peppi hat die nächste Pfote von ihr im Gesicht. Lady sieht es als Spiel an bis ja bis Peppi über ihren Schatten springt und kontert:D

Ich denke, solange sie sich nicht so kloppen wie unsere, mit durch den Flur ziehen, solltest du Lara die Möglichkeit geben, es selber mit ihr auszumachen.
Versuche durch Spielen ihr Sebstwertgefühl zu steigern und ich denke clickern ist da ne gute Alternative ihr näher zu kommen.
Geduld Blüte sag ich da immer:)

Liebe Grüsse

Neo
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
886
Antworten
10
Aufrufe
3K
ottilie
Antworten
8
Aufrufe
1K
Dinobärin
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben