Merlins erste Maus - was tun?

Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
Hallo Ihr,

Merlin hat heute die erste Maus mit nach Haus gebracht. Ich habe ja bislang steif und fest behauptet, die beiden wüßten nicht, wie das geht, wurde aber eines Besseren belehrt.

Ich hörte plötzlich wilde Geräusche in der Küche, begleitet von einem schrillen Fiepen und da saß die Maus in eine Ecke gedrängt und Merlin amüsierte sich mit ihr...

Ich habe Merlin schleunigst in ein anderes Zimmer verfrachtet, aber dann wußte ich nicht mehr, was ich mit der Maus tun sollte. Äußerlich wirkte sie unversehrt, ich habe sie dann vorsichtig in einen Karton gesetzt, ein Stück Käse dazu und nach draußen gesetzt, in der Hoffnung, sie hat nur einen Schock und berappelt sich wieder.

Das war leider nicht der Fall. Als ich einige Zeit später nachsah, lag die Maus auf der Seite und ich habe panisch überlegt, was ich jetzt tun kann. Einfach draufschlagen habe ich nicht fertig gebracht, "glücklicherweise" starb sie kurz darauf - was macht denn Ihr in solchen Fällen? Was kann man denn tun, um den Todeskampf abzukürzen...

Das klingt vielleicht völlig idiotisch, aber ich saß da mit Tränen in den Augen, als ich dieses kleine Geschöpf da so hilflos liegen sah.

LG Silvia
 
Z

Zyss

Gast
...auweia, das Drama hatten wir hier auch vor ein paar Wochen... :( Moga hat ne lebende Maus gebracht und ich habs zu spät bemerkt, da war die Maus dann schon halb tot"bespielt"... Zum Glück war mein Freund da und hat dann nen Hammer geholt :oops: - sonst wär ich mit ihr nach draussen gegangen. Da hätt ich bestimmt nen grossen schweren Stein gefunden... :( Klingt grausam, aber ich finds noch grausamer, ein Tier so leiden zu sehen... :(
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
...auweia, das Drama hatten wir hier auch vor ein paar Wochen... :( Moga hat ne lebende Maus gebracht und ich habs zu spät bemerkt, da war die Maus dann schon halb tot"bespielt"... Zum Glück war mein Freund da und hat dann nen Hammer geholt :oops: - sonst wär ich mit ihr nach draussen gegangen. Da hätt ich bestimmt nen grossen schweren Stein gefunden... :( Klingt grausam, aber ich finds noch grausamer, ein Tier so leiden zu sehen... :(
Da hast Du sicher recht, ich hätte mir das auch nicht lang anschauen können. Bin aber dennoch vor dem Hammer zurückgeschreckt, das kam mir so brutal vor...Ich bin hier rumgerannt und hab überlegt, ob ich sie nicht ersticken soll - ist aber sicher auch nicht humaner.

Deshalb frage ich mich, ob es da keine sanftere Methode gibt.

LG Silvia
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
au weia, nein, wir haben noch nie nachhelfen müssen, ich könnte das auch nicht, weder mit Stein noch mit sonst was......

Ich überlasse das den Katzen......
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Liebe Silvia,
ihhhhhhh, da beneide ich Dich wahrlich nicht drum!
Ich hätt es glaube ich nicht viel anders gemacht.....

lg Heidi
 
Z

Zyss

Gast
Da hast Du sicher recht, ich hätte mir das auch nicht lang anschauen können. Bin aber dennoch vor dem Hammer zurückgeschreckt, das kam mir so brutal vor...Ich bin hier rumgerannt und hab überlegt, ob ich sie nicht ersticken soll - ist aber sicher auch nicht humaner.

Deshalb frage ich mich, ob es da keine sanftere Methode gibt.

LG Silvia
Sanfter vielleicht schon, für dich... aber für die Maus??? Ich glaub da tut man ihr mit nem schweren Stein eher nen Gefallen - das geht in sekundenschnelle und die Maus ist danach auch sicher tot. Sieht zwar brutal aus und ist es vielleicht auch für dich - aber für die Maus sicherlich nicht. Da find ich ersticken viel brutaler... :(
Mir fällt das auch nicht so leicht wie es hier vielleicht rüberkommen mag, aber wenn ich dann jeweils so ein Tierchen leiden sehe, da frag ich mich immer, was ich an seiner Stelle wollen würde - und schon erübrigen sich alle Zweifel...
 
Helgalinchen

Helgalinchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
5.459
Alter
59
Ort
Augsburg
Gratuliere Merlin zu seinem Jagderfolg........

und Dir viel Erfolg bei Deiner Mäusejagd.......

Gruß


Helga
 
K

KittyNelli

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
3.020
Ach Silvia, nun bist Du auch dabei:).

Meist sind die Mäuse tot, wenn sie uns ins Haus gebracht werden. Spitzmäuse und Wühlmäuse werden hier ja nicht gefressen. Die finde ich morgens und darf sie entsorgen.

Zappeln die Mäuse noch (werden aber krampfhaft festgehalten), dann Katze mit Beute raus und Klappe zu, das erlegt sich dann recht schnell draussen.

Sollte die Katze eine quicklebendige Maus im Haus freilassen (passiert oft), dann wird die gefangen und in einen anderen Garten gesetzt.
Ich hab zum Glück wirklich noch nie eine verletzte, halbtote Maus im Haus erlebt.

Ist Natur, dieses Jahr gibt es auch ungewöhnlich viele Mäuse.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
Hallo Ihr,

danke für Euer Verständnis...viele würden mich vermutlich für bekloppt erklären, dass ich mir solche Gedanken mache.

Ich konnte ja nicht wirklich sehen, wie angeschlagen die Maus war - meine Erfahrung mit Mäusen ist leider sehr begrenzt. Für einen kurzen Moment hatte ich sogar überlegt, mit der Maus zum TA zu fahren - schon gaga, das gebe ich zu.
Glücklicherweise ging es dann ja doch recht schnell, aber die Vorstellung, ich hätte dem Tierchen eine Stunde Quälerei ersparen können, macht mir schon zu schaffen.

Da kann ich nur hoffen, dass Merlin seine Beute künftig entweder mausetot oder quicklebendig mit nach Hause bringt.

LG Silvia
 
gazze

gazze

Forenprofi
Mitglied seit
24 Oktober 2006
Beiträge
7.962
Alter
61
Ort
Gröbenzell/München
Oh wie ich dieses Gefühl kenne - bei uns war es im Frühjahr ein Vogel. Aber die Steinmethode haben wir auch nicht geschafft. Es ist zwar humaner aber man muß sich dazu schon sehr überwinden.
Uns war auch den ganzen Tag schlecht weil wir immer an das leidende Vogerl denken mußten.

Also Du siehst DU hast hier vollstes Verständnis!
 
J

joma

Gast
Schick ,dass Merlin seinem natürlichen Instinkt nachgegangen ist.
Wieso hast du der Katze die Maus nicht überlassen,war doch ihre Beute???
LG,Josette
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
Schick ,dass Merlin seinem natürlichen Instinkt nachgegangen ist.
Wieso hast du der Katze die Maus nicht überlassen,war doch ihre Beute???
LG,Josette
klar, ich hätte mich in die erste Reihe gesetzt und ihm noch ein paar Stunden beim todspielen zugeschaut. Seinen natürlichen Instinkten soll er gerne folgen - sie dann aber auch bitteschön fressen. Wenn schon, denn schon.

Lg Silvia
 
T

Tizia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
638
Herzlich willkommen im Club der Mäusefänger. Ich kann Dich beruhigen - Du reagierst von Maus zu Maus entspannter, Dein Haushalt wird mit jeder Maus übersichtlicher, weil Du immer mehr Sachen verbannst, in und hinter denen sich Mäuse verstecken können und Dein Geruchssinn schärft sich unheimlich, wenn Du verwesende Mäuse suchst. Ganz toll wird es, wenn Du die erste lebende Maus unter liebevoller Beobachtung Deiner Katze selbst einfängst. Ich habe gestern eine quietschende Maus auf der Treppe eingefangen, während Tizia mir lobend das Fell (ähh meine Frisur) geputzt hat.
Übrigens: letztes Jahr hatten wir insgesamt etwa 5 eingefangene Mäuse, das schaffen wir jetzt mindestens in einer Woche, am Rekordtag haben wir 4 Stück geschafft.

Auf erfolgreiche Mäusejagd.
LG Tizia
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
huhu silvia,

ich muß titzia da recht geben. man wird mit der zeit entspannter.

bei den ersten toten mäusen hab ich noch laut nach meinem sohn geschrien damit er sie entsorgt. mittlerweile seh ich es locker, bin froh wenn ich sie finde bevor es anfängt zu riechen und faß sie auch selber an.
bei den ersten lebenden mäusen bin ich auch noch auf einen stuhl gesprungen und hab auf hilfe gewartet:rolleyes:.
mittlerweile werde lebende mäuse per hand gefangen und in den garten gesetzt.

mit verletzten mäusen hab ich bisher auch noch ein problem, ich schaff es nicht sie zu erlösen. aber GsD hab ich einen netten nachbarn. und ich will auch gar nicht wissen was er mit der maus macht.:oops:
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
@Tizia und Claudi,

mit lebendigen Mäusen habe ich kein Problem. Bin auf dem Land großgeworden und mit Mäuseeinfangen sozialisiert worden. Merlin hat sich seine Beute auch ohne jeden Widerstand entreißen lassen.

Tote Mäuse ginge auch noch, es sei denn, sie verwesen gerade hinter dem Kühlschrank. Tizia: Ich frage mich schon länger, ob man nicht glücklicher ist, wenn man sich (fast) aller weltlichen Dinge entledigt und spartanisch mit einer Matratze und einem Stuhl lebt...Aber Merlin und Hexe hätten vermutlich ein großes Problem beim Verlust aller Kuschelplätze.

Aber so eine halbtote Maus und das als Premiere, das hat mir schon zu schaffen gemacht. Mag ja die Natur der Katze sein, aber meiner Natur entspricht das weniger. Und die will auch hin und wieder zu ihrem Recht kommen - ich bin eben Pazifistin, auch wenn es den Interessen meiner Katzen widerspricht. Aber noch zahle ich hier die Miete!

LG Silvia
 
T

Tizia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
638
@Tizia und Claudi,

Ich frage mich schon länger, ob man nicht glücklicher ist, wenn man sich (fast) aller weltlichen Dinge entledigt und spartanisch mit einer Matratze und einem Stuhl lebt...
LG Silvia
Gute Idee - können wir das Inventar vielleicht noch um einen Tisch für den PC ergänzen - im Liegen surfen ist ungesund. :rolleyes:
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
Gute Idee - können wir das Inventar vielleicht noch um einen Tisch für den PC ergänzen - im Liegen surfen ist ungesund. :rolleyes:

Gute Frage - surfen Puristen?

Wäre ein Feldstein genehm, wir wollen ja nicht gleich wieder mit dem Verwässern anfangen.:D

LG Silvia
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
:cool: So schlimm es sich jetzt anhört Silvia. Gina hat mir jede Woche was mitgebracht - Gott sei Dank ist Maggie nicht so.:D

Die Mäuse waren auch so verletzt, dass ich sie erlösen mußte. Was sonst auch:(

Auch ich hatte Tränen in den Augen - trotzdem habe ich sie in eine Tüte getan und gaaaanz stark auf den Boden gehauen. Nachgeguckt, ob auch kein atmen mehr zu sehen war - aber meist reichte das eine mal.

Was soll man sonst machen?:(:(
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben