Meine 1.Zusammenführung - kleine Fragen

Nicole1302

Nicole1302

Forenprofi
Mitglied seit
19 Juni 2011
Beiträge
1.803
Ort
Berlin
  • #41
Na wie läufts bei dir? :smile:
 
Werbung:
Sabsi1980

Sabsi1980

Forenprofi
Mitglied seit
23 Januar 2011
Beiträge
2.248
Ort
München
  • #42
Ach, es geht so... die Laune wechselt fast minütlich bei mir und den beiden Mädels.

Tosca ist immer noch mit den Nerven total runter und findet den Übermut von Polly scheinbar noch immer eher nervig, als dass sie mit ihr spielen würde.
Mittwochabend gab es wieder großes Geschrei, weil Polly in ihrer Spielwut wieder auf Tosca "los" ist :sad: Da war Tosca wieder so aufgelöst, dass sie sogar mich angefaucht und nach mir gehauen hat (ohne Krallen) :sad:
Da war ich mal wieder ziemlich genervt von der Situation.
Am folgenden Morgen allerdings haben sie dann gemeinsam in der Küche gefressen, weil Tosca unbedingt auch dort ihr Futter haben wollte. Bis dahin hatte sie zum Fressen meistens keine Ruhe, wenn Polly in Sichtweite war, sodass ich sie bis auf einzelne Male noch getrennt gefüttert hatte.

Heute Morgen, als Polly ihre 5 Minuten hatte und wie wild zwischen Küche, Bad und Schlafzimmer hin und her gerannt ist, saß Tosca aber seelenruhig in der Tür zum Wohnzimmer und hat das Spektakel beobachtet.

Also irgendwie... keine Ahnung :confused: :smile:
Grundsätzlich macht sich bei mir nur die Angst breit, dass Polly vielleicht doch noch zu jung ist für Tosca und Tosca lieber ruhigere Gesellschaft hätte.
Ich hatte eigentlich anfangs auf jeden Fall ein gleichaltriges Tier haben wollen, aber die Pflegestelle hatte mir dann doch zu Polly geraten, v.a. weil die auch viel Erfahrung mit noch älteren Katzen als Tosca hatte. Aber wie Tosca zu dem allen steht, weiß man eben im Vorfeld nicht.

Wie ist der Stand bei euch, Nicole??
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #43
OT @ tiedsche: Wer ist Naris ???
Naris = Mysti, die bald einzieht und dann geht bei mir wahrscheinlich wieder der gleiche Zirkus los :D

Mach dir nicht so viele Gedanken wegen Alter usw. - Mädels sind kompliziert :p das wird immer vor und zurück gehen. Bei mir wird nach 2 Jahren noch geohrfeigt und ne Stunde später killen sie gemeinsam begeistert eine Motte oder spielen fangen um danach nach einem Nasenkuss fest zu stellen, dass der Andere eigentlich "Bäh" ist :)
 
Sabsi1980

Sabsi1980

Forenprofi
Mitglied seit
23 Januar 2011
Beiträge
2.248
Ort
München
  • #44
Naris = Mysti, die bald einzieht und dann geht bei mir wahrscheinlich wieder der gleiche Zirkus los :D

Mach dir nicht so viele Gedanken wegen Alter usw. - Mädels sind kompliziert :p das wird immer vor und zurück gehen. Bei mir wird nach 2 Jahren noch geohrfeigt und ne Stunde später killen sie gemeinsam begeistert eine Motte oder spielen fangen um danach nach einem Nasenkuss fest zu stellen, dass der Andere eigentlich "Bäh" ist :)

Danke, das beruhigt :muhaha: Naja, aber wenn sie sich eigentlich gut vertragen und Du nicht das Gefühl hast, dass eine der beiden darunter leidet.

Um Polly mach ich mir gar keine Sorgen, die ist so robust und unbekümmert... aber dass Tosca so durch den Wind und dermaßen angespannt ist, belastet mich schon :( Wobei es ja klar war, dass es schwieriger werden könnte, weil niemand wusste, wie sie überhaupt auf Gesellschaft reagiert. Daran gemessen, klappt es ja schon recht gut.
Ich hoffe immer noch, dass Zylkene und Bachblüten auf Dauer etwas bewirken.

Kann man sich Misty denn schon irgendwo angucken? Bin grade mal neugierig :p
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #45
Meine Trielo (4) war auch ne ausgewiesene supersensible Einzelkatz, zu der ein wilder Feger von 7 kam...... meine Nerven lagen ebenso blank wie bei dir und mein Mutterherz weinte, weil mein Trieloherzchen nur unter Schränken oder in der Dusche klemmte :oops: Sie hats überlebt und hat heute hier das sagen :p
Irgendwann hab ich gemerkt, dass ich weder die Eine noch die Andere bemitleiden mußte, Trielo hat gelernt wie man sagt stopp und Kabisa hat gemerkt, dass Trielo halt ne kleine Spaßbremse ist :D
Nachdem ich irgendwann gelernt habe mich zu entspannen und auch mal herzlich über deren Gehabe zu lachen war alles halb so schlimm für mich und für die Damen scheinbar irgendwann sowieso nicht :cool:
Die vertragen sich hier prächtig, gehen sich auf die Nerven und profitieren trotzdem voneinander :aetschbaetsch1:
Bei mir zieht halt jetzt No 3 ein, damit Kabisa nicht nur auf meine süße Spaßbremse angewiesen ist.....wobei ich befürchte, dass No 3 auch ne Spaßbremse ist :oops:, aber das werden wir sehn

Link zu Mysti und Co
 
Zuletzt bearbeitet:
Sabsi1980

Sabsi1980

Forenprofi
Mitglied seit
23 Januar 2011
Beiträge
2.248
Ort
München
  • #47
Oh, da weiß ich ja, wo ich jetzt mithibbeln kann :D und schauen kann, wie es so bei euch läuft. Ich hab den Fred eben schnell gelesen und muss sagen, der Teil über die erste Zusammenführung mit Deinen beiden Mädels macht mir echt Mut :smile: Wir sind ja erst bei Woche 7 und verglichen mit Deiner Geschichte in einem ähnlichen Zustand von auf der einen Seite Grenzen setzen und auf der anderen Seite Grenzen kennenlernen.

Ja klar, Julio :pink-heart: Hat er denn ein Zuhause gefunden oder kommt er auf eine Pflegestelle??

(Hab eben den anderen Fred gefunden: Julio ist vermittelt - das ist ja toll, das freut mich!!)
 
Zuletzt bearbeitet:
Nicole1302

Nicole1302

Forenprofi
Mitglied seit
19 Juni 2011
Beiträge
1.803
Ort
Berlin
  • #48
Ach, es geht so... die Laune wechselt fast minütlich bei mir und den beiden Mädels.

Tosca ist immer noch mit den Nerven total runter und findet den Übermut von Polly scheinbar noch immer eher nervig, als dass sie mit ihr spielen würde.
Mittwochabend gab es wieder großes Geschrei, weil Polly in ihrer Spielwut wieder auf Tosca "los" ist :sad: Da war Tosca wieder so aufgelöst, dass sie sogar mich angefaucht und nach mir gehauen hat (ohne Krallen) :sad:
Da war ich mal wieder ziemlich genervt von der Situation.
Am folgenden Morgen allerdings haben sie dann gemeinsam in der Küche gefressen, weil Tosca unbedingt auch dort ihr Futter haben wollte. Bis dahin hatte sie zum Fressen meistens keine Ruhe, wenn Polly in Sichtweite war, sodass ich sie bis auf einzelne Male noch getrennt gefüttert hatte.

Heute Morgen, als Polly ihre 5 Minuten hatte und wie wild zwischen Küche, Bad und Schlafzimmer hin und her gerannt ist, saß Tosca aber seelenruhig in der Tür zum Wohnzimmer und hat das Spektakel beobachtet.

Also irgendwie... keine Ahnung :confused: :smile:
Grundsätzlich macht sich bei mir nur die Angst breit, dass Polly vielleicht doch noch zu jung ist für Tosca und Tosca lieber ruhigere Gesellschaft hätte.
Ich hatte eigentlich anfangs auf jeden Fall ein gleichaltriges Tier haben wollen, aber die Pflegestelle hatte mir dann doch zu Polly geraten, v.a. weil die auch viel Erfahrung mit noch älteren Katzen als Tosca hatte. Aber wie Tosca zu dem allen steht, weiß man eben im Vorfeld nicht.

Wie ist der Stand bei euch, Nicole??

So jetzt hab ich genug Zeit zum Antworten :smile:

Also ich finde, dass es bei dir eigentlich genauso klingt wie bei mir :)
Außer, dass es für deine Tosca mehr Stress ist, als bei mir für Elly. Gib beiden noch mehr Zeit. Meine Züchterin sagte mir, dass man bei älteren Katzen... also ab einem Jahr... mehr Zeit für eine Zusammenführung brauch. Schließlich haben beide Katzen schon ihren eigenen Charakter und wie wir alle wissen, sind Katzen nicht unbedingt für Veränderungen.

Ich habe Luci für meine Elly ausgesucht. Da Elly eh nie Kuschelkatze war, habe ich auch nie erwartet, dass beide irgendwann kuscheln :) Machen sie auch nicht und ich denke das wird auch nicht mehr kommen. Aber das ist ok für mich. Bis vor einigen Tagen dachte ich auch noch, die beiden würden nicht richtig spielen. Bis ich eines Morgens sah wie Elly wie ne Bekloppte hinter Luci hinterher ist :yeah: Und das war so der Punkt, wo ich dachte: Ok Zusammenführung gelungen. Ich hab alles erreicht, was ich wollte. Nämlich, dass Elly ne Spielfreundin hat.
Klar hier gibs auch oft Zickenkrieg... wenns um mein Bett geht, verscheucht Luci immer Elly :rolleyes: Auch wenns Futter gibt ist Luci sehr egoistisch. Aber Elly lässt sich von allem nicht unterkriegen und ist die Ruhe selbst :smile:

Elly war auch bei meinen Eltern immer die, die am meisten zurück gesteckt hat und sich alles gefallen lassen hat. Aber deswegen ist sie nie zu kurz gekommen, oder hat den Eindruck gemacht, sie würde zu kurz kommen :)

Und ich denke du tust deiner Tosca schon was gutes mit den Bachblüten. Sie sollen ja wirklich helfen und wenn sie sich dadurch weniger stresst, ist das für die Katze viel wert :smile:

Fotos wären mal wieder toll :pink-heart:
 
Meli_1

Meli_1

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juli 2012
Beiträge
1.271
Ort
Im südlichen Cuxland
  • #49
Hallo Sabsi1980!

Jetzt hab ich mich auch endlich mal hier durch gelesen!!! Erstmal muß ich sagen, du hast da wirklich 2 Traummiezen!!! :pink-heart: Sie werden sich auf jeden Fall noch zusammen finden, da bin ich mir auch sicher!!!

Es tut wirklich gut, wenn mal liest, dass da jemand ist, der genau die gleichen Probleme hat wie man selbst... Ich kann auch deine Gedanken genau nach empfinden... Ich hab auch schon so oft darüber nach gedacht, ob ich nicht lieber jemand älteren genommen hätte... Aber hätte, wäre, wenn... Man kann es nicht mehr ändern! Es ist jetzt so wie es ist! Oder könntest du dir vorstellen dich jetzt wieder von Polly zu trennen??? Also ich würde mich um nichts in der Welt wieder von meinem Humphrey trennen!!!! Auch wenn ich mal so für eine mini Sekunde darüber nach gedacht habe... :rolleyes:

Es sind halt Baby-Steps mit denen wir als Ziel kommen... das dauert natürlich und unsere Geduld wird bestimmt noch das ein oder andere Mal auf die Probe gestellt... Aber du hast ja gelesen... manche brauchen halt etwas länger, bis sie sich zusammen finden!

Wie läuft es denn im Moment mit den beiden Beauties?

Und ich muß Nicole zustimmen... Fotos!!!!
 
Sabsi1980

Sabsi1980

Forenprofi
Mitglied seit
23 Januar 2011
Beiträge
2.248
Ort
München
  • #50
nach 7 Wochen

Hallo Meli,

danke für Deine Worte! Ja, es tut gut zu wissen, dass man mit der Situation nicht alleine da steht.

Aktuell ist es bei uns so, dass Polly sich scheinbar nun so richtig eingelebt hat, d.h. auch weiß, was sie von Tosca zu befürchten hat und was nicht und immer übermütiger wird - zum Leid von Tosca, deren Anspannung trotz Bachblüten und Zylkene trotzdem nicht besser (zeitweise sogar schlimmer) wird. Gestern Abend durfte ich sie kaum anfassen, von Schmusen kann keine Rede sein :sad:

Polly ist leider zur Zeit ziemlich penetrant gegenüber Tosca, d.h. sie geht immer wieder auf sie zu (oft spielerisch aufgedreht). Auch wenn sie schon 2 Mal Pfotenhiebe und Geschrei von Tosca abbekommen hat, dann ärgert sie Tosca damit auch noch ein drittes und ein viertes Mal. :grr:
Auch das Klomobbing musste ich gestern Abend wieder 2 Mal unterbinden :sad: und 2 Mal saß Tosca unter dem Bett und Polly lauernd davor. Erst als ich Polly mit zu mir ins Wohnzimmer gelockt habe, kam Tosca wieder raus.

Vorgestern Abend habe ich dann die beiden nach längerer Zeit mal wieder getrennt zum Spielen. Man hat richtig gemerkt, wie Tosca aufgeatmet und sich entspannt hat und sie hat das erste Mal seit langem mal wieder mit Freude gespielt. Bis sie Polly gehört hat, die hinter der Wohnzimmertür miaut hat, da war das Interesse am Spielen auch wieder vorbei und das "fauchende Knurr-Monster" kam wieder zum Vorschein :sad:

Was mir auch auffällt: Ich versuche Polly ja so gut es geht auszulasten, aber beim Spielen geht sie mir immer häufiger - wenn sie so aufgedreht ist - an meine Waden und Füße und hängt sich dort so richtig dran. 5 Kilo Lebendgewicht: Auaaa! :massaker: Ich glaube, sie hätte schon lieber einen kätzischen Spielgefährten zum Raufen :verstummt:

Fotos mache ich gerne heute Abend mal wieder :smile:

Natürlich ist der Gedanke, Polly vielleicht wieder zurück zu geben, manchmal da. Auch wenn ich sie schon sehr lieb gewonnen habe und sie eine so verschmuste und anhängliche liebe Maus ist! Aber ich habe Polly ja für Tosca zu uns geholt und nicht für mich! Für mich ist das Allerwichtigste und die alleinige Entscheidungsgrundlage, dass Tosca sich wohl fühlt! Ich hatte damals ganz offen mit der Pflegestelle gesprochen, dass ich nicht weiß, wie Tosca auf Gesellschaft reagiert und deshalb würde sie Polly zur Not auch wieder aufnehmen. Aber erstmal lassen wir uns noch eine ganze Weile Zeit für eine Entscheidung :)
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #51
Ich kanns dir sooooo gut nachfühlen :oops: mitanzuschauen, dass Tosca so gestresst wirkt, ist nicht schön - erst recht nicht, wenn man die Entscheidung getroffen hat, um ihr Leben zu verbessern :cool:
Aber ich finde es gut, dass du noch durchhälst, denn langfristig bedeutet es sicher eine Verbesserung. Doof ist halt wirklich, dass die Kleine son Feger ist - da hilft nur auspowern, auspowern, auspowern oder wie ich über No 3 nachdenken:stumm::aetschbaetsch1:

Aber das Ist fast überall das Problem bei der Vergesellschaftung lang"jähriger" Einzelkatzen.
Als Zweitkatz sucht man dann ganz gezielt nach einer sehr sozialen Zweitkatz, um das soziale Defizi auszugleichen - was ja sinnvoll ist!
Wenn ich so Revue passieren lasse was ich hier so an Zusammenführungen gelesen habe bin ich heute der Meinung, dass es die beste Entscheidung ist eine "Einzelkatze" mit einem Paar zu vergesellschaften:) Dann werden die "vereinsamten" Einzelkatzen nicht überfordert, sondern können soziale Kompetenz wieder lernen (was sie gaaaanz sicher tun) und die Anderen können sich gegenseitig bespaßen. Irgendwann mengt sich sicher auch die Einzelkatz ein.:)
Aber für mich ist es wirklich keine Alternative eine Einzelkatz vor anfänglichem Stress zu bewahren, um ihr ein Leben in "Langeweile" zu garantieren. Sie würde sich sicher mit diesem Leben arrangieren, tun Menschen auch ;) , aber....

Es gibt nicht vergesellschaftbare Einzelkatzen (Sozialkrüppel, wie "Balli" zu sagen pflegte - das kann man nicht abstreiten ! Aber Tosca halte ich nicht dafür! Deshalb freu ich mich, dass du trotz Herzeleid durchhälst
 
Werbung:
Sabsi1980

Sabsi1980

Forenprofi
Mitglied seit
23 Januar 2011
Beiträge
2.248
Ort
München
  • #52
Danke, tiedsche, das ist lieb von Dir geschrieben!

Meine Nerven sind echt angegriffen, aber ich habe bald (Mitte Sept.) Urlaub und bin dann 2 Wochen weg. Die beiden Katzenmädels werden solange zu Hause versorgt. Mal sehen, wie die Situation so ist, wenn ich wieder zurück bin. Dann bin ich sicherlich wieder entspannter und vielleicht haben die beiden sich in dieser Zeit auch etwas angenähert. Schließlich muss man doch zusammenhalten, wenn Dosi nicht da ist ;)

Eine 3.Katze wäre bei unserer Konstellation sicherlich eine gute Idee, nur leider darf ich vom Vermieter aus nur maximal 2 Katzen halten :sad:
Somit fällt diese Option leider weg.
Umso wichtiger ist es mir eben, einen geeigneten Partner für Tosca zu finden!
Ich bin mittlerweile auch überzeugt, dass Tosca kein "echtes" Einzeltier ist, sonst wäre sie glaub ich ernsthaft aggressiv, würde unsauber werden, wäre noch viel ängstlicher o.ä.
Ich finde, gemessen daran, dass man sie als Fundkatze nicht einschätzen konnte und überhaupt nicht weiß, wie sie gelebt hat, schlägt sie sich eigentlich ganz gut :zufrieden:
Jetzt bleibt nur noch heraus zu finden, mit welchem Katzencharakter sie sich arrangieren kann...

Und natürlich darf man auch nicht vergessen, dass bei der ganzen Situation auch Polly nicht zu kurz kommen darf! Ich fände es genauso traurig, wenn sie auf Dauer unzufrieden ist, weil sie niemand Kätzischen hat, der mit ihr spielt und rauft! (auch wenn ich sie mittlerweile schon öfter durch die Wohnung jage :aetschbaetsch2: - das entzückte Quietschen von Polly dabei ist :pink-heart:)
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #53
Du wirst das schon alles richtig entscheiden ;) Und Urlaub ist sicher ein guter Break, um seine objektive Sicht zurück zu erobern :p
Vielleicht werden sich die Damen ja in dieser Zeit einig "daumendrück" - bei mir hat Abwesenheit immer zu Verbesserungen geführt, obwohl ich immer gedacht habe :nun bricht das Chaos wahrscheinlich entgültig aus :D
 
Meli_1

Meli_1

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juli 2012
Beiträge
1.271
Ort
Im südlichen Cuxland
  • #54
Ja, auch diese Gedanken kenne ich sehr gut... Das ich Humphrey ja zu mir geholt habe, damit es Jeanny besser geht... und wenn das nicht so ist, habe ich das Ziel verfehlt. Aber ich habe auch die Verantwortung für Humphrey übernommen und er macht ja auch nix falsch... Er ist halt einfach sehr lebhaft. Deshalb steht bei mir die mögliche No. 3 auch noch im Raum! Schade, dass du keine No. 3 halten darfst, da hab ich wohl echt Glück, dass ich so einen tollen Vermieter habe!

Witzig finde ich auch die parallelen mit dem Urlaub!!! Ich fliege ja Ende September auch noch in den Urlaub und auch die Shira1 aus dem anderen Zusammenführungsfred fliegt ja Ende September noch in Urlaub! Dann sind wir ja Anfang Oktober alle wieder total erholt aus dem Urlaub wieder da und alle unsere Miezen haben sich auf mal lieb!!! :D *traummodus aus* :pink-heart:
 
Sabsi1980

Sabsi1980

Forenprofi
Mitglied seit
23 Januar 2011
Beiträge
2.248
Ort
München
  • #55
Auf Wunsch mal wieder ein paar Bilder von gestern Abend:

Dosiii, spielst Du was mit mir??


Ihr könnt ja spielen, ich bleib lieber hier liegen :grummel: (leider kam sie da unter dem Tisch gestern Abend gar nicht mehr raus :-( )


Los geht´s :yeah:


Jetzt bin ich platt...


Aber schön war´s :smile:



Und da Tosca momentan nicht in der Stimmung für Fotos ist, hier mal ein paar ältere Bilder von ihr:



Leider hatte Tosca auch gestern Abend gar keine Ruhe, um mit mir zu schmusen :sad: Kaum wollte sie in meine Richtung, hat sich immer Polly zu mir gelegt und Tosca drehte schnell um. Bin ich dann deshalb zu Tosca hin, ist sie nörgelnd vor mir davon gelaufen :sad: So kann ich ihr natürlich auch nicht vermitteln, dass sie immer noch das Wichtigste für mich ist :(
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.926
Alter
53
Ort
NRW
  • #56
.MG]Leider hatte Tosca auch gestern Abend gar keine Ruhe, um mit mir zu schmusen :sad: Kaum wollte sie in meine Richtung, hat sich immer Polly zu mir gelegt und Tosca drehte schnell um. Bin ich dann deshalb zu Tosca hin, ist sie nörgelnd vor mir davon gelaufen :sad: So kann ich ihr natürlich auch nicht vermitteln, dass sie immer noch das Wichtigste für mich ist :(

das kannst du abstellen. polly muss dann einfach mal eine auszeit bekommen. da diese katze eh sehr verspielt ist und locker reagiert, schadet ihr das nicht.

ich denke, auch ein paar extra- kuschler mit tosca in deinem bett solltest du mal hin und wieder versuchen. auch dabei muss polly eben mal draußen bleiben. im wahren sinn des wortes.

tosca mag noch distanz zu polly, und damit steckt sie in einem dilemma, wenn polly immer wieder "dazwischenfunkt"
 
Sabsi1980

Sabsi1980

Forenprofi
Mitglied seit
23 Januar 2011
Beiträge
2.248
Ort
München
  • #57
Juchu, ich freu mich so :D Heute Morgen kam Tosca das 1.Mal seitdem Polly da ist wieder zu mir ins Bett zum Schmusen :pink-heart:
Ich hab dann schnell die Tür zu gemacht, damit Polly nicht auch gleich wieder hinterher gestürmt kommt.
Tosca war so zufrieden und hat mir die Bettdecke voll gesabbert, aber ich hab mich einfach nur so gefreut - mein Schätzchen :pink-heart:

Polly hat das natürlich irgendwann spitz gekriegt und vor der Tür geweint. Da war die Ruhe von Tosca natürlich erstmal wieder dahin. Aber sie merkte dann auch, dass die Tür ja zu ist und Polly nicht rein kann. Sie hat sich zur Sicherheit dann aber doch unter die Bettdecke verkrochen. Sicher ist sicher :D
Schade nur, dass ich kurz später aufstehen musste...
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #58
Dass die Freude darüber groß ist, kann ich verstehn:D ..... und wenn ihr daraus ein Ritual macht wird sie auch wissen, dass der Nervkeks in dieser Zeit keine Chance hat zu stören und sich entspannen.
Die Bilder von Tosca sind übrigens wunderschön - ich liebe Russen:pink-heart:
und mit dem Feger habt ihr euch viel Spaß eingehandelt:D
 
Trifiliv

Trifiliv

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2011
Beiträge
5.929
Ort
Nähe Koblenz
  • #59
Was hast du für zwei süße Schätz'chen :pink-heart::pink-heart:

Nachdem was ich hier gelesen habe, hoffe ich auch auf deinen Urlaub. Ich habe es nämlich auch schon erlebt, das eine längere Abwesenheit des Dosis zu Verbesserungen geführt hat und es auch schon öfters gehört.

Es wäre zu schön, wenn die beiden sich zusammenraufen :pink-heart:
 
Sabsi1980

Sabsi1980

Forenprofi
Mitglied seit
23 Januar 2011
Beiträge
2.248
Ort
München
  • #60
Entscheidung nach dem Urlaub

Da so viele von euch mitgefiebert haben, will ich euch kurz erzählen, dass ich nun nach 3 Monaten - 1 Woche nach meinem Urlaub - doch aufgegeben habe :sad:

Meine Abwesenheit hatte leider keine Besserung im Verhältnis der beiden gebracht, eher im Gegenteil. Tosca hatte wohl die Zeit fast nur in einem Karton gewohnt (zumindest, wenn meine Urlaubsfütterer da waren und es sahen) und war das reinste Nervenbündel. Trotz Weitergabe von Zylkene und einer Ladung Bachblüten konnte Tosca zuletzt überhaupt nicht mehr entspannen und ließ sich gar nicht mehr anfassen.
Schon vor meinem Urlaub hatte sie die letzten Tage eigentlich auf einem Stuhl unter dem Esstisch gewohnt :verstummt: Anfassen ließ sie sich auch von mir kurz vor dem Urlaub kaum noch, Hochnehmen war gar nicht mehr möglich :sad: Und sie war derart angespannt, dass sie auch kaum noch die Ruhe hatte, zu fressen.

Parallel wurde Polly immer selbstbewusster und leider Tosca gegenüber auch immer aufdringlicher und penetranter. Toscas Abwehrreaktionen ignorierte sie einfach und jagte sie stattdessen manchmal eine Minute lang durch die Wohnung, begleitet von Toscas Geschrei.
Ich glaube, Polly war auch mit der Situation unzufrieden und dachte sich, lieber eine schreiende Reaktion von Tosca als gar keine. Ich denke, sie war auch irgendwann unterfordert, weil sie einfach von ihrem Typus einen Raufpartner braucht.

Letztlich habe ich Polly nun wieder in ihre Pflegestelle zurück gebracht, wo sie sofort von ihrer damaligen besten Katzenfreundin mit einem Nasenbussi begrüßt wurde :smile: Das ist so eine nette Pflegestelle, was mir den Abschied etwas leichter gemacht hat. Und Polly ist ja in ihrer unbekümmerten, jugendlichen Art auch so unkompliziert, dass sie sich sicherlich schnell wieder umgewöhnt. Und bestimmt findet sie bald eine tolle Familie mit einem Rauf- und Spielpartner.

Tosca ist nach 1 Tag "Polly-frei" endlich wieder sie selbst :zufrieden:
Sie hat ein mega-großes Kuschelbedürfnis, tretelt egal wo sie sitzt und steht und sabbert mir alles voll :D Aber sie hat ja auch viel nachzuholen...

Jedenfalls habe ich - auch wenn es traurig ist und Polly eine tolle Katze ist - das Gefühl, mit der Rückgabe von Polly die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Sie waren vom Charakter und ihren Bedürfnissen einfach zu unterschiedlich.
Nun soll sich Tosca erstmal erholen und dann sehen wir weiter. Ich habe die Hoffnung auf einen Gefährten für sie jedenfalls noch nicht aufgegeben. Nach dieser Erfahrung glaube ich, dass ein ruhigeres, unaufdringliches Tier eventuell noch Chancen bei ihr hätte.

Danke euch allen aber nochmal für´s Daumendrücken und die unterstützenden Worte!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
11
Aufrufe
1K
jannikks
jannikks
Antworten
2
Aufrufe
13K
A
Antworten
24
Aufrufe
6K
Miria
Antworten
7
Aufrufe
2K
L
Antworten
3
Aufrufe
3K
Paddie
Paddie
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben