Mehrere Probleme

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Katzenwolke

Katzenwolke

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 März 2015
Beiträge
10
Hallo. Dies ist mein erster Beitrag hier bei euch. Ich bin auch im Katzenforum.de angemeldet (daher mögen sich andere Paralleluser sich nicht wundern). Ich hoffe noch auch ein paar mehr hilfreiche Antworten.

Vorab:
Lilly und Lucy beide fast 8 Jahre alt, Wurfgeschwister, kastriert, Hauskatzen

Lange Geschichte:
Ich nahm vor ca 2 Wochen die Hilfe einer Lieben Katzentherapeutin in Anspruch um meine Lilly (scheu und schnell panisch) in den Griff zu bekommen und außerdem sie zu ein paar mehr Gramm auf dem Rippen zu bekommen.
Lilly wiegt 2,7 kilo (und hat in den letzten Tagen sogar noch abgenommen)

Also kamen Bachblüten an und etwas zum Appetit steigern. Schön und gut.
Erfolge zeigten sich schnell.

dann hab ich beim Appetitsteigerer endlich noch mal versucht das Futter umzustellen. Als Nassfutter dazu.
Die entscheidung fiel bei Beiden: Ich lass die Brekkis stehen und fresse das NaFu.
Ich glücklich, stellte mal die Brekkis weg und dann gingen aber nur je Katze HÖCHSTENS ein Beutel Futter rein.
Ich dachte, gut sie müssen sich drangewöhnen, dass sie nun mehr fressen müssen.
Aber als ich dann 6 Tage später feststellte, dass Lucy 1 kilo !! abgenommen hatte (oh meine Güte, warum geht das so schnell?) hab ich sofort die Brekkis wieder rausgestellt. Jetzt wiegt Lucy nur noch 3,4 kg.

Da ihr Appetit nicht wirklich wieder kam, waren wir gestern beim Tierarzt.
Festgestellt wurde eine kleine harte Blase. Im Ultraschall schwimmt etwas drin aber ob das Grieß ist oder Zellen weil Blasenentzündung muss noch die Urinprobe zeigen, die ihr ihr jetzt abmopsen muss.
bekommen hat sie ein Langzeit AB und etwas für die Blase, ein Mittel gegen Übelkeit und Entsäuerungstabletten die ich aber nicht in sie reinbekomme. *sfz

So weit so doof.

Jetzt aber wieder zu Hause, stalkt Lilly ihre Schwester. Jagt sie, faucht und knurrt.
Ich dachte, über Nacht kriegen sie sich wieder ein aber nein, heute morgen läuft Lucy an den Boden gepresst und Lilly faucht weiter.
Dabei hab ich Lucy schon mit Sachen von mir abgerieben aber selbst ich rieche mit meiner Menschennase, dass sie nach TA und fremden Menschen riecht.

Heute morgen hab ich sie jetzt erstmal getrennt damit sie sich entspannen können.
Aber wie kriege ich die Beiden nun wieder zusammen?

Mit Lilly gehe ich vielleicht auch heute noch zum TA. Da sie nun auch abnimmt.

Mir ist zum heulen!
Ich hab die Beiden so lieb, dass ich emotional auf dem Zahnfleisch krieche mit all den Sorgen.

Wie krig ich schlechte Fresser zum zunehmen? Und überhaupt?
ich weiß nicht weiter.

Ich bin dankbar für jede Anregung.
Liebe Grüße
 
Werbung:
Sunshine181280

Sunshine181280

Forenprofi
Mitglied seit
7 Juli 2009
Beiträge
1.543
Alter
40
Ort
Nähe Koblenz
Hallo Katzenwolke,

irgendwie scheint dein Beitrag untergegangen zu sein, da niemand geschrieben hat... :(

Jetzt sind ja doch ein paar Tage vergangen.
Wie geht es den beiden (gesundheitlich)?
Hast du die Urinprobe von Lucy bekommen?
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Ich würde von beiden ein geriatrisches Profil erstellen lassen.

War Lilly schon immer scheu und panisch? Wie viel hat sie gefressen, als es hauptsächlich (oder nur?) Trockenfutter gab? Hat sie nun abgenommen, weil sie so wenig vom Nassfutter frisst oder gab es vorher schon einen Gewichtsverlust zu verzeichnen? Wie viel frisst sie derzeit genau?

Ist Lucy unsauber und/oder pieselt sie immer nur kleine Mengen? Auch hier die Frage: Hat sie von der Umstellung auf Nassfutter abgenommen oder schon vorher? Lucy wird wahrscheinlich Schmerzen haben...

Wie sehen die Zähne und das ZF der beiden aus?
 

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
1K
S
Antworten
4
Aufrufe
2K
mrs.filch
2
Antworten
33
Aufrufe
6K
Kristanca
2 3
Antworten
42
Aufrufe
3K
Christian89
Antworten
26
Aufrufe
2K
sence82
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben