Medizin / Tabletten geben

  • Themenstarter Transform
  • Beginndatum
T

Transform

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2013
Beiträge
1
Ich habe mich hier im Forum angemeldet um Meine Erfahrung weiter zu geben und Anderen zu helfen.

Ich grüße alle Tierfreunde.

Ich weiß nicht ob ich hier in der richtigen Rubrik bin,
wenn nicht dann wäre ich dankbar wen mein Beitrag in die richtige verschoben wird, damit es mehr Menschen finden.

Mein Kater (Kimba 20!) hatte vor ca. einer Woche eine Entzündung am rechten Lungenflügel. Der Lungenflügel stand völlig unter Wasser.
Er musste zunächst Dimazon und Vasotop einnehmen.
Jetzt muss er Morgens Dimazon+1/2Prednisolon und Abends Dimazon+1/2 Marbocyl einnehmen. Alles in Tablettenform!

Ich habe es versucht mit:
1. In sein Lieblingsleckereien mischen (Butter, Pudding, Jogurt, Rohes Fleisch etc.) Er hat es sich sofort gemerkt und nicht mehr das jeweilige angerührt.

2. Auf die Pfoten Schmieren. Er hat immer noch vertrocknete Vitaminpaste an den Pfoten (Seit 3 Tagen) :aetschbaetsch1:

3. Grobe Stücke in kleinen Häppchen Leberwurst oder Hackfleisch verstecken.
Hat er sich auch gemerkt.

man kann damit den Appetit seiner Schützlinge Verderben!
Sie Können dadurch nicht nur Sterben weil sie keine Medikamente bekommen sondern weil ihnen Vitamine über die Ernährung fehlen!


!!!KERNAUSSAGE!!!

Wenn man schnell merkt das diese Wege nicht funktionieren oder funktionieren werden, geht man wie folgt vor:

Tabletten in den Mörser, zerkleinern(kleine Schale und Schnapsglas geht auch). Das Pulver in ein ganz kleines Schälchen, 1-2 Erbsen-große tropfen von irgendeiner Paste die sie nicht kennen(ich nehme die Vitaminpaste vom Tierarzt). Das Pulver und die kleinen Tropfen Paste mit einem Zahnstocher so lange vermischen bis es eine Masse ist. Ein wenig Neutrale Paste in ein eine kleine Spritze ziehen(natürlich ohne Kanüle/Nadel!) dann sorgfältig die paste mit dem Tablettenpulver einziehen.
Jetzt kommt der Schwierige Teil.
Kater/Katze packen Die Spritze von der Seite im Mundwinkel in Richtung Hals einspritzen. Das war´s! bei mir schluckt er es sofort runter.

Wenn man zu Zweit in einem Haushalt wohnt, ist es besser einer übernimmt die Böse rolle des "Medizinmanns" und einer füttert ganz normal, weil dadurch
bei einer Person das Vertrauen erhalten bleibt.

Es ist bei Menschen so, das man Medizin zu einer bestimmten Zeit einnehmen sollte, Der Mensch ist Biologisch gesehen auch ein Tier.
Daher ist es Bei Katzen nicht verkehrt wenn sie wissen das etwas anderes auf sie zukommt und Der Körper sich drauf Einstellen kann.

Kimba hat heute zum ersten mal wieder einen gewohnten Tagesablauf.
Ich bin sehr Glücklich!

Ich danke der Tierarztpraxis in Köln-Dellbrück

Ich hoffe ich konnte helfen...
 
Werbung:
pezzi64

pezzi64

Forenprofi
Mitglied seit
29. Mai 2013
Beiträge
1.426
Alter
57
Ort
kaiserslautern
hallo,

mir hat meine tierärztin eine trick verraten, bei dem ich NIE dachte dass er funktioniert......
also: du wirfst ihr leckerlis hin und wenn die katze freudig 2-3 gegegessen hat wirfst du die medizin (tablette) . meine hat sich überlisten lassen und hat die tablette wie ein leckerli gefressen. :yeah::aetschbaetsch1:
 
C

Catma

Gast
hallo,

mir hat meine tierärztin eine trick verraten, bei dem ich NIE dachte dass er funktioniert......
also: du wirfst ihr leckerlis hin und wenn die katze freudig 2-3 gegegessen hat wirfst du die medizin (tablette) . meine hat sich überlisten lassen und hat die tablette wie ein leckerli gefressen. :yeah::aetschbaetsch1:
:D
So ähnlich funktioniert das hier auch.
Mein Carlos muss seit einigen Wochen 1 Tablette tägl nehmen.
Beim 1. Mal hat er sie problemlos gefuttert, da habe ich mich noch gefreut, aber dann hat er wohl gemerkt, dass ihm die Teile doch nicht so schmecken :(
Habe dann hin und her überlegt, wie ich ihm die Teile stressfrei einverleiben könnte und habe erstmal die stressfreieste Variante ausprobiert und siehe da, es funktioniert.
Mit anderen Leckerli hinschmeißen funktioniert zwar nicht, im Fummelbrett lässt er sie auch liegen, wahrscheinlich erkennt er gleich an Form oder Farbe, dass das kein Leckerli ist...
...aber er spielt gern mit dem Leckerli-Ball. Wenn da ein Leckerli herauskullert, happst er es sofort weg und bemerkt gar nicht, wenn eine Tablette untergemischt ist :p
 
birma-perser

birma-perser

Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2012
Beiträge
60
Ort
Kiel
ich musste auch öfters Tabletten geben, aber ich hab das Glück, dass mein Kater quasi fast alles mit sich machen lässt. Also auf den Boden hocken, Kater nah ranholen, Kopf nach hinten, Schnauze auf, Tablette reinfallen lassen, Schauze zu, den Hals runter streichen, Leckerli und Krauli. Dauert keine Minute und nach einiger Zeit gewöhnt er sich dran.
Man kann das auch gut mit clickern verbinden.
Hier mal ein ähnlicher Link
http://www.youtube.com/watch?v=HgF6HVoEAiE
 
Zuletzt bearbeitet:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.640
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Wenn das verstecken in Leckerlies nicht funktioniert, könnte dies hier funktionieren:

http://www.kapselwelt.de/norbert54-s62h22-Katzenkapseln-Groess.html

Bei mir hats funktioniert. Einfach Tablette in die Kapsel und unters Futter mischen. Schmeckt angeblich nach Hühnchen. Funktioniert auch, wenn Du ein wenig Trofu als Leckerlie in den Napf gibst. Wurde bei mir einfach mit gegessen.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben