Luna´s Blutuntersuchung ergab: MILBEN

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
8.287
Alter
48
Hallo, Ihr Lieben!
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.007
Alter
39
Ort
NRW
Oje, dass klingt ja sch...
Aber man kann Milben so untersuchen? Ich stehe bei Joe ja etwas auf dem Schlauch. Er hat laut Bioresonanzanalyse auch Milben, allerdings ist es bei ihm keine Allergie gegen Hausstaub- oder Futtermilben. Sondern es sind Parasiten bei ihm, ich weiß nur nicht, welche Milbenart. Bin aber gespannt, wie das bei dir weitergeht. Vll kann ich das meinem TA dann auch sagen, per Geschapsel hat der nämlich keine Milben festgestellt. Allerdings bin ich nächsten MI bei einer Dermatologin, ich hoffe die hat mehr Ahnung.
Andere Frage, woher kommst du? (Vll kann ich ja auch zu deinem TA dann gehen ...)
 
tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15 November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
Oje, dass klingt ja sch...
Aber man kann Milben so untersuchen? Ich stehe bei Joe ja etwas auf dem Schlauch. Er hat laut Bioresonanzanalyse auch Milben, allerdings ist es bei ihm keine Allergie gegen Hausstaub- oder Futtermilben. Sondern es sind Parasiten bei ihm, ich weiß nur nicht, welche Milbenart. Bin aber gespannt, wie das bei dir weitergeht. Vll kann ich das meinem TA dann auch sagen, per Geschapsel hat der nämlich keine Milben festgestellt. Allerdings bin ich nächsten MI bei einer Dermatologin, ich hoffe die hat mehr Ahnung.
Andere Frage, woher kommst du? (Vll kann ich ja auch zu deinem TA dann gehen ...)


wie hat sich das bei deinem joe bemerkbar gemacht?
bei molumi hab ichs auf bildern gesehen...

rabea haut irgendwie in letzter zeit im ohr ein zwei stellen die sie sich aufkratzt laut arzt hat sie aber keine ohrmilben...

jetzt ist es wieder am heilen, ist nur eben schon das zweite mal...
 
tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15 November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
Hallo thyria,

bei euch hats am kopf angefangen?
sieht ein wneig anders aus wie bei rabea. ich muss den doc aber trotzdem nochmal schauen lassen... der kommt am montag.

ich hoffe euren mäusen gehts bald wieder besser
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
8.287
Alter
48
[.......................
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.007
Alter
39
Ort
NRW
Ja, das hat am Kopf angefangen. Zwischen Auge & Ohr. Und dann war auf einmal eine Stelle zwischen beiden Ohren, und meinte die TÄ, das siehe aus wie Milben. Der TA (ist eine Gemeinschaftspraxis) hatte mittels Geschapsel eine Woche später keine Milben festgestellt. Die TÄ konnte wiederum eine Woche später dann mittels Bioresonanz Milben feststellen :confused:
und das eben keine Allergie diesmal ist, warum sich Joe kratzt.
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
8.287
Alter
48
Das ist echt schlimm, wenn man nicht genau weiß, was unsere Tierchen haben.Und wenn 2 verschiedene Ärzte verschiedene Befunde haben.....

Dann drücke ich Dir und Joe auf jeden Fall die Daumen, daß die Dermatologin was genaues diagnostiziert.
 
tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15 November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
I
Würde ich auch einfach nochmal ansprechen.Vielleicht kann er ja auch nochmal anders untersuchen.

Bei uns hat´s bei Luna auch am Kopf (über dem Auge) angefangen, immer mit kleinen Krüstchen.

naja, es scheint irgendwie immer dort anzufangen. aber bei rabea ist es im ohr. schon am kopf am noch im ohrenbereich... (wisst ihr wie ich meine?)...

ich sprech es an und drück euch ganz doll die daumen das ihr endlich gewissheit habt und dagegen angehen könnt.

schon komisch, zwei ärzte zwei befunde...
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.007
Alter
39
Ort
NRW
  • #10
@tiggerw83: ich weiß leider nicht so genau was du meinst,. hast du nen foto?
 
tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15 November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
  • #11
@tiggerw83: ich weiß leider nicht so genau was du meinst,. hast du nen foto?

nee leider nicht ich google mal um was ähnliches zu finden....

mom

nee find nix i de art. muss mal schauen ob ich morgen ein bild machen kann...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Jasmin

Jasmin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
802
Ort
Odenwald
  • #12
Ich habe hier einen Link mit Infos zu Milbenbefall:SVK-ASMPA - Katzen - Zecken und Milben (Milbenbefall).

Meine Katzen hatten zwar noch keine derartigen Probleme, aber ich habe eine Hündin aus Griechenland, die sowohl Demodex- als auch Sarcoptesmilben hatte.
Der Juckreiz war entsetzlich, die arme Whoopie hat nur noch gekratzt und sich blutig gebissen.

Milbenbefall ist teilweise schwierig zu diagnostizieren, die Hautschabsel müssen manchmal sehr tief und an verschiedenen Körperteilen entnommen werden, damit man die Biester sehen kann.

Auch die Behandlung ist langwierig, bei uns wurden die besten Ergebnisse mit Advocate-Spot-on, alle sechs Wochen über den Zeitraum von einem Jahr, erreicht.

Liebe Grüsse
und gute Besserung für Luna
Anja
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
8.287
Alter
48
  • #13
Hallo Anja,

vielen Dank für den LINK und Deine umfangreiche Antwort.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jasmin

Jasmin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
802
Ort
Odenwald
  • #14
Hallo Anja,

vielen Dank für den LINK und Deine umfangreiche Antwort.

So schlimm die Sache auch ist:wir sind echt froh, daß wir nun anscheinend wissen, was Luna hat.Und daß wir sie jetzt entsprechend behandeln können, bzw. wir selbst auch handeln können.

Das ist aber doch etwas, was man behandeln und in den Griff bekommen kann, oder???
Ich mache mir so Sorgen.

Gestern war ich dankbar, daß wir Bescheid wissen und endlilch was diagnostiziert wurde.Aber heute habe ich schon wieder Angst, daß man das nicht in den Griff bekommt (wundert Euch nicht, daß ich so Angst habe.Durch die furchtbare Krankheit unseres Sternenkaters Moritz, den wir letztes Jahr einschläfern lassen mußten, habe ich ständig Angst, daß ich nun Luna verliere...).

Ich danke Euch für´s "Zuhören"!

Liebe Silke,

um Gottes Willen, ich wollte dir keine Angst machen.

Ich war damals auch sehr froh, als die Diagnose endlich stand, solche Hautgeschichten können halt viele verschiedene Ursachen haben und viele Tierärzte sind immer noch flott mit der Kortisonspritze zur Hand.
Bis ein Pilz, Bakterien, Allergie, organische Ursachen und alles andere ausgeschlossen waren, ist schon einige Zeit ins Land gegangen.


Natürlich kann man Milben behandeln, es dauert oft nur einige Zeit, aber man bekommt das in den Griff.
Das Advocate gibt es, glaube ich, auch für Katzen, aber warte erst einmal die endgültigen Laborergebnisse ab und sprich mit deinem behandelnden Tierarzt.
Luna wird sicherlich wieder ganz gesund werden.

Whoopiehund war damals ein Bild des Jammers und ist jetzt seit 1,5 Jahren milbenfrei.

Liebe Grüsse
Anja
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #15
Mein Satchmo hat eine diagnostizierte Allergie auf Milben (Hausstaub, Moder, und...was war das nocht? Egal jetzt)
Als Therapie kannst du eigentlich nur die auslösenden Faktoren meiden. Modermilben kommen oft im TroFu vor, Hausstaubmilben leider überall *seufz* Ich hab meine Matratzen mit so Schonern bezogen, alle Teppiche rausgeworfen und alle Stofftiere meines Sohnes im Trockner mitfahren lassen. Außerdem hab ich einen speziellen Staubsauger gekauft.
Vom TA hab ich eine Injektionslösung zur Desensibilisierung bekommen, das haben wir aber nicht durchgehalten, weil der Kater dazwischen so richtig extreme Anfälle von Juckreiz und egschwollene Augen bekommen hat.

Jetzt bekommt Satchmo doch Cortison, allerdings eine sehr geringe Dosis, alle 2 Tage 0,25 mg. Damit kratzt er sich nicht ständig und ist auch wieder viel freundlicher geworden (er war schon sehr unleidlich, kein Wunder, er konnte ja nicht mal mehr richtig schlafen), die Haare wachsen aber nicht nach...

Ich hoffe, bei deiner Luna sind es "nur" die Futtermilben!
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
8.287
Alter
48
  • #16
Ich danke Euch, Ihr Lieben!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

I
Antworten
6
Aufrufe
3K
Irena87
I
Antworten
4
Aufrufe
6K
Antworten
3
Aufrufe
2K
Kitty_23
K
Antworten
1
Aufrufe
63
CutePoison
Antworten
0
Aufrufe
7K
Anni1104
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben