Lilu ist unsauber....

Delight

Delight

Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2007
Beiträge
65
Hallo ihr Lieben...

Ich fang mal von vorn an... und beschreibe so gut wie möglich, damit ihr euch ein gutes Bild machen könnt.

Ok... seit wir Lilu haben, ist sie recht scheu. Wenn die Kinder unten sind, verkriecht sie sich meist unter die Couch o. in ein anderes Zimmer.
Auch anfassen lässt sie sich nicht o. auf den Arm nehmen.
Damit könnten wir hier gut leben, jede Katze ist halt anders... so dachte ich bisher.
Nun kam aber folgendes... Mein Göttergatte sass im Büro vor dem PC und die zwei Katzen spielten im selben Zimmer, als mein Gatte einen merkwürdigen Geruch wahr nahm und sah, wie Lilu ihm auf das Sofa kackte.
Gut... ich sagte ihm, das sie vielleicht im Spiel "die Zeit vergessen" hatte und das Thema war durch.
Das zweite Mal das sie unsauber war, war meine Schuld weil ich die Katzen versehentlich im Büro einschloss.

Doch mittlerweile ist Lilu in aller Regelmässigkeit unsauber. Gestern Abend hat sie meinem Gatten auf´s Bett gesch*ssen, sie pinkelt in versteckte Ecken u.s.w.
Die Kaklos, zwei an der Zahl, werden täglich gereinigt... Futter und Wasser steht zur Verfügung. Es gibt keinen Streit mit Kitty.

Meine Vermutung ist, das es für Lilu, die sehr sensibel und zurückhaltend ist... hier zu turbulent zugeht.
Habt ihr evtl. eine Idee?

Grüsse
Tina
 
Werbung:
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
Meine Vermutung ist, das es für Lilu, die sehr sensibel und zurückhaltend ist... hier zu turbulent zugeht.
Habt ihr evtl. eine Idee?

Grüsse
Tina

Wie meinst du das mit turbulent? Wars sonst ruhiger? Dann kann es daran liegen, wenn ja.:rolleyes:
 
T

tiha

Gast
Nachdem sie kackt und pinkelt, würde ich sie zuerst mal genauestens vom TA untersuchen lassen. Es könnte sowohl eine Blasenentzündung als auch Probleme mit den Analdrüsen vorliegen. Dann verbindet die Katze die Schmerzen mit der Toilette und geht das nicht mehr rein.

Nimm unbedingt eine Urinprobe und auch Kotproben (möglichst von mehreren Häufchen) mit zum TA. Möglichst frisch und wenn Du nicht gleich damit zum TA kannst, unbedingt im Kühlschrank kalt stellen.
 
Delight

Delight

Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2007
Beiträge
65
Hallo Maggie...

Also... Lilu lebte ja vorher beim Tierschutz. Die Frau die sich im Lilu kümmerte ist schon einen Tag älter und hat z.B. keine Kinder im Haus.
Hier geht es mit den zwei Kindern schon recht turbulent zu... und dann lässt Lilüchen sich auch nicht blicken.

Edit: @tiha: Also... beim TA waren wir grad, weil Lilu rollig war und wir sie checken lassen wollten für die Kastration. Laut TA ist sie topfit.

Noch ein Nachtrag...
Lilu ist wirklich recht scheu, also gross streicheln ist nicht drin. Und wenn sie entscheidet, das sie von uns gestreichelt werden möchte, dann a) nur Abends wenn ruhe ist und b) immer sehr hektisch und stürmisch.

*seufz*
Tina
 
Zuletzt bearbeitet:
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
Hallo Maggie...

Also... Lilu lebte ja vorher beim Tierschutz. Die Frau die sich im Lilu kümmerte ist schon einen Tag älter und hat z.B. keine Kinder im Haus.
Hier geht es mit den zwei Kindern schon recht turbulent zu... und dann lässt Lilüchen sich auch nicht blicken.

*seufz*
Tina

Ich würde auch erstmal beim TA untersuchen lassen, um orgnaische Ursacen auszuschließen.
ICH habe aber den Verdacht, dass sie nicht ganz so glücklich ist und das deshalb macht. Evtl. braucht sie mehr Aufmerksamkeit als die anderen!!?

Laufen denn deine Kinder hinter ihr her? Nerven sie sie? Nicht böse gemeint, aber auch daran kanns liegen. Sie ist ja eh sensibel, oder?
 
Delight

Delight

Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2007
Beiträge
65
Ich habe den Kids gesagt, sie sollen Lilu in Ruhe lassen... aber wie die so sind, halten sie sich nicht immer dran. Mitunter rennen sie ihr schonmal hinterher o. halten sie fest.
Lässt sich schwer ganz vermeiden.... bei kleinen Kindern.

Grüsse
Tina
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Hat der TA auch eine Urinprobe untersucht.
Wie klein sind die Kinder? Auch Kinder müssen lernen, andere Lebewesen zu respektieren.
 
T

Tobikater

Gast
Hallo!


Das Problem hatte ich leider auch mal. Da war meine Tochter ca. 2 1/2 Jahre alt (jetzt ist sie 5 Jahre), da haben wir unsere erste Katze bekommen.

Und die hat in aller Regelmäßigkeit bei meiner Tochter unter´s Bett gesch**** und gepinkelt. Und hin und wieder war auch was im Wohnzimmer. Ich habe dann alles Mögliche ausprobiert, aber es war nichts zu machen. Sie hat es immer wieder getan und hat sich ähnlich verhalten wie deine.

Ich habe sie dann an eine Bekannte von mir vermittelt und dort wohnt sie jetzt mit einer 2. Katze zusammen und ist nie wieder unsauber gewesen.

Ich denke sie war entweder eifersüchtig auf meine Tochter (so hab ich das empfunden) und hat es deshalb gemacht oder es gibt einfach Katzen die mit kleinen Kindern nicht können...

Paulchen und Tobi lieben meine Tochter und umgekehrt, jetzt zum Beispiel liegen beide bei ihr im Zimmer und gucken ihr beim Spielen zu. Auch bei Kindergeburtstagen lassen sie sich nicht aus der Ruhe bringen.

Ich denke es gibt Katzen die mit Kindern einfach nicht zurecht kommen.

Und man muss den Kindern konsequent beibringen, daß sie die Katzen nicht jagen dürfen. Weil sie auch Lebewesen sind usw. Ich habe irgendwann mal meine Tochter durch die Bude gejagt und sie dann gefragt ob sie das schön fände... Und seitdem ist es okay und sie sagt auch allen Besuchskindern direkt, daß man das nicht machen darf. Da muss man hinterher sein... :):):)
 
Zuletzt bearbeitet:
Delight

Delight

Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2007
Beiträge
65
Hallo..

Erstmal danke für die zahlreichen Antworten.

Nein, eine Urinprobe hat er nicht untersucht. Nur Blutwerte genommen.

Die Kids sind 7 und 3, beide wissen das sie die Katzen nicht ärgern dürfen, verstehen aber nicht warum sie Lilu nicht anfassen können. Zumal Kitty ja ganz anders ist.
Mittlerweile wissen beide Kids, das Lilu Angst hat... doch in Augenblicken wo ich nicht da bin, kann es vorkommen das sie Lilu doch auf den Arm nehmen wollen.

Ich stecke da in einer totalen Zwickmühle... einerseits will ich Lilu natürlich behalten... andererseits mache ich mir Gedanken, ob dieses Zuhause sie denn auf Dauer glücklich machen kann.
Wenn sie nach zwei Monaten immernoch über Tag unter dem Sofa kauert, dann stimmt doch was nicht... *seufz*

Grüsse
Tina
 
T

Tobikater

Gast
  • #10
Hallo..

Erstmal danke für die zahlreichen Antworten.

Nein, eine Urinprobe hat er nicht untersucht. Nur Blutwerte genommen.

Die Kids sind 7 und 3, beide wissen das sie die Katzen nicht ärgern dürfen, verstehen aber nicht warum sie Lilu nicht anfassen können. Zumal Kitty ja ganz anders ist.
Mittlerweile wissen beide Kids, das Lilu Angst hat... doch in Augenblicken wo ich nicht da bin, kann es vorkommen das sie Lilu doch auf den Arm nehmen wollen.

Ich stecke da in einer totalen Zwickmühle... einerseits will ich Lilu natürlich behalten... andererseits mache ich mir Gedanken, ob dieses Zuhause sie denn auf Dauer glücklich machen kann.
Wenn sie nach zwei Monaten immernoch über Tag unter dem Sofa kauert, dann stimmt doch was nicht... *seufz*

Grüsse
Tina

Du musst deinen Kindern (so schwer das auch ist, hab ja auch eins in dem Alter :)) konsequent klar machen, daß es so nicht geht. Das das Tier sonst nur noch Angst und Panik hat und leidet.
Wenn es hier am Anfang mal ganz schlimm war habe ich Chiara auch mal gedroht, daß wir Paulchen (er war zuerst da) wieder abgeben müssen, wenn sie sich nicht dran hält, weil sie ja bestimmt nicht wollen würde das es ihm schlecht geht.
Das hat sie dann recht gut verstanden.

Sag ihnen doch wenn sie das Tier mal in Ruhe lassen würde, daß die Katze dann vielleicht auch freiwillig zu ihnen kommen würde.
Hat bei Chiara immer recht gut funktioniert.

Weil so ist das für die Katze kein Leben, wenn sie nur in Angst und Panik lebt. Und wie gesagt war bei unserer 1. Katze ähnlich. Aber da lag es im Endeffekt glaube ich nicht an Chiara´s Verhalten sonderen einfach daran, daß die Katze glaube ich (kann mich auch irren) eifersüchtig war. Sie durfte abends wenn Chiara schlief nicht mehr in´s Kinderzimmer und morgens hat sie direkt erstmal reingesch***.

:eek:
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #11
Nein, eine Urinprobe hat er nicht untersucht. Nur Blutwerte genommen.
Dann würde ich das zur Sicherheit nachholen.

Die Kids sind 7 und 3, beide wissen das sie die Katzen nicht ärgern dürfen, verstehen aber nicht warum sie Lilu nicht anfassen können. Zumal Kitty ja ganz anders ist.
Mittlerweile wissen beide Kids, das Lilu Angst hat... doch in Augenblicken wo ich nicht da bin, kann es vorkommen das sie Lilu doch auf den Arm nehmen wollen.
<..>
Wenn sie nach zwei Monaten immernoch über Tag unter dem Sofa kauert, dann stimmt doch was nicht... *seufz*
Wenn die Kids immer wieder hinter der Katze her sind, obwohl sie das nicht möchte, wundert mich das nicht sehr ..
 
Werbung:
T

Tobikater

Gast
  • #12
Ich hole die beiden auch immer aus dem Kinderzimmer raus wenn Besuchskinder da sind. Bei meiner Tochter weiss ich, daß sie ihnen "nichts tut" aber bei mehreren Kindern wird´s schwierig.

Solange Besuch da ist dürfen die Katzen nicht im Kinderzimmer sein als reine Vorsichtsmaßnahme... :)
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
11
Aufrufe
520
tiha
L
2
Antworten
38
Aufrufe
4K
Petra-01
Petra-01
G
Antworten
4
Aufrufe
204
Poldi
D
Antworten
7
Aufrufe
2K
S
Hikari17
Antworten
11
Aufrufe
839
ottilie
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben