Liese ist krank

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
W

Whatking

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. November 2011
Beiträge
4
Hallo. Ich mache mir große Sorgen um meine alte Katze. Liese ist etwa 16 /17 Jahre alt und seit ein paar Monaten schon torkelt sie manchmal ein klein wenig und sabbert. Das Sabbern könnte auch von den Zähnen kommen, obwohl diese noch relativ ok sind und der Zahnstein letztes Jahr noch weggemacht wurde. Laut großem Blutbild letztes Jahr im Winter und vor zwei Wochen sind die Leber-, Nieren- und Schilddrüsenwerte, sowie alle anderen vollkommen in Ordnung für ihr Alter. Die Nierenwerte sind gering erhöht, aber für die Symptome eigentlich nicht ausreichend. Letzten Freitag Abend fing sie plötzlich an richtig schlimm zu torkeln und war aphatisch und wirkte schlapp und teilnahmslos. Ich bin dann zum TA und er konnte nichts feststellen, außer dass sie ein wenig ausgetrocknet war. Er hat ihr vier Einheiten Elekrolyte unter die Haut gespritzt und das war´s. Sie fraß auch zuhause ganz normal.
Zum Abend hin wurde es auf einmal so schlimm, dass sie gar nicht mehr laufen konnte und immer zur linken Seite umkippte...den Kopf hielt sie auch die ganze nach links geneigt. Samstag morgen war es immer noch nicht besser, sie konnte nur an der Wand entlang gehen, sonst kippte sie jedesmal um. Komischerweise wolte sie aber fressen und schnurrte auch kontinuierlich (hörte sich aber auch etwas rasselnd an). Ich habe ihr dann etwas von der Vitamin-Paste gegeben und Futter hingestellt und mit meiner Hilfe (ich hab sie festgehalten, sodass sie nicht umkippt) hat sie dann den ganzen Teller leer geputzt! Trinken kam dann auch noch...Danach war sie plötzlich viel besser drauf, konnte wieder laufen (torkelnd, aber viel besser als zuvor) und wirkte aufgeweckter. Allerdings zittert sie jetzt alle paar Minuten mal kuzrz, als ob ein Schauer durch sie ginge...die Woche über war es manchmal wieder fast normal und manchmal etwas schlechter. Heute Abend ist es aber wieder ziemlich heftgig mit dem Sabbern und sie ist sehr aphatisch, stirrt vor sich hin, torkelt wieder etwas und ist schwach.Sie hat aber normal gefressen... Ich mache mir große Sorgen. Vielleicht ist es ja auch das Alter...oder ein Tumor...LG Stefanie.
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Hallo,

ab nochmal zum Tierarzt, eventuell sogar besser in eine Tierklinik. Einen anderen Rat kann es hier nicht geben.
 
W

Whatking

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. November 2011
Beiträge
4
Hallo Bea. Danke für deinen Rat. Ich fürchte nur, dass man viel nicht machen kann, da sie für eine Narkose zum Beispiel ein zu schwaches Herz hat...
Aber ich habe morgen frei und fahre besser nochmal mit ihr in die Klinik.
 
W

Whatking

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. November 2011
Beiträge
4
Ich hatte gehofft, dass jemand die Symptome vielleicht kennt und etwas dazu sagen könnte..
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Hallo Bea. Danke für deinen Rat. Ich fürchte nur, dass man viel nicht machen kann, da sie für eine Narkose zum Beispiel ein zu schwaches Herz hat...
Aber ich habe morgen frei und fahre besser nochmal mit ihr in die Klinik.

Würde ich auf jeden Fall machen. Sicherheitshalber Nieren- und Leberwerte zu überprüfen würde auch ohne eine Narkose gehen.

Drücke die Daumen für Liese.
 
W

Whatking

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. November 2011
Beiträge
4
Würde ich auf jeden Fall machen. Sicherheitshalber Nieren- und Leberwerte zu überprüfen würde auch ohne eine Narkose gehen.

Drücke die Daumen für Liese.

Die Leber- und Nierenwerte, sowie die Schilddrüse sind ja i.O......
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Die Leber- und Nierenwerte, sowie die Schilddrüse sind ja i.O......

Du hast aber geschrieben, dass die Nierenwerte vor 2 Wochen leicht erhöht waren.
Blutwerte sind immer nur Momentaufnahmen; sowas kann sich leider sehr schnell ändern.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Von wann ist das letzte Blutbild?

Bitte laß nochmal genau die Nierenwerte testen, mit allem, was dazu gehört.



Zugvogel
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Das klingt sehr besorgniserregend. Rasselndens Schnurren kann auf Wasser in der Lunge hindeuten, wenn sie eh Probleme mit dem Herzen hat.
Es stimmt etwas definitiv nicht!

Sabbern kann von den Zähnen kommen, aber auch von Übelkeit. Das wäre nun ein Raten, was mit ihr ist. Wenn sie kontinuierlich schnurrt, heißt es nicht, dass sich sich wohl fühlt. Das ist auch ungewöhnlich. Katzen schnurren übrigens auch, wenn sie Schmerzen haben oder sich sehr schlecht fühlen, um sich zu beruhigen.

Ich würde sie auch in einer Tierklinik vorstellen. Das klingt eben alles nicht gut.
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
1
Aufrufe
1K
Emeline4
Emeline4
Fibie
Antworten
11
Aufrufe
420
Recherchier
R
C
Antworten
14
Aufrufe
7K
knuddel06
K
S
Antworten
21
Aufrufe
7K
ottilie
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben