Leidiges Thema Herpes

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Maydaygismo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2009
Beiträge
203
Hallo muß mich mal wieder aus lassen, mein 10 Jahre alter Kater hatte ganz schlimmen Katzenschnupfen mit Chlamydien. Wurde behandelt. Doch die Bindehäute sind immer noch sehr rot und trännen ein bischen und manchmal kommt grünes Zeug raus. Nach zisch Augensalben wurde es nur kurz besser und flammte wieder auf. Rachen ist auch ziemlich gerötet. Mir tut der kleine Mann nur noch leid seid Dezember sind wir Dauerpatienten beim Tierarzt :(

Jetzt wurde zu guter letzt Herpes festgestellt. Er hat mir jetzt Interferon Augentropfen geben die gebe ich jetzt seid gestern. Sein Immunsystem ist auch ziemlich platt. Ich habe ihn jetzt ImmuStim K bestellt und L-Lysin Pulver. Aber die sachen werden nächste Woche erst kommen.

Was kann den noch tuen bis nächste Woche bis die Sachen da sind.

Habe noch Augentrostee da, Engystol und Echinacea D6 und D12 der arme tut mir so leid.

Und weil er so ein schlimmen Husten hat bekommt er noch Bisolvon.

Gruß
Anja

P.S Kann mir vieleicht jemand sagen wie lang es dauert bis die Interferon Augentropfen anschlagen.
 
Werbung:
boxbaer

boxbaer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. April 2010
Beiträge
22
Hallo Anja,

meine Luna hat auch Herpes. Glücklicherweise äußert es sich bei Ihr "nur" durch Ausschläge am Bein. Mein Arzt hatte damals gesagt damit müsste man halt leben, ab und zu Kortison und das sollte helfen.
Da ich meine kleine nicht dauerhaft mit Kortison vollpumpen möchte habe ich mich entschlossen sie homöopathisch behandeln zu lassen. Hier hat mir eine Tierhomöopathin sehr geholfen.
Sie hat mir individuell auf Luna abgestimmte Globuli empfohlen und eine Salbe für den Juckreiz. Zusätzlich habe ich nach Trockenfutter gesucht welches Lysin enthält. Und seit mittlerweile 2 Monaten (auf Holz klopf) ist Sie von dem Ausschlag befreit !
Viel Erfolg und alles Gute für Deinen Kater !
Gruß
Christine
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
Hm... also hast du einen Augenspezi bei dir? Habe ja selber Herpes durch und ohne dass da genau geguckt wird, würde ich da gar nichts machen...

Und das mit dem Kortison ist eigentlich auch eher kontraproduktiv...

Das mit dem Augenspezi rate ich dir deshalb, weil so eine Herpesinfektion auch Narben hinterlassen kann :(
Meine bekamen neben l-Lysin auch noch Famvir und Augentropfen gegen den Ausfluss.
 
M

Maydaygismo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2009
Beiträge
203
Hallo danke für die Antworten, die Augen sind soweit wieder OK, ab und zu tränen sie noch, er bekommt jetzt erst mal Esberitox die gut anschlagen. Das L-ysin müsste Morgen auch kommen dann fange ich direkt damit an. Narben haben sich noch nicht gebildet Augen sind laut Tierarzt OK. Nur die Bindehaut ist noch einbischen Rot aber auch nicht mehr so viel . Jetzt warte ich noch ein paar Tage ab, und sollte es nicht weg gehen da es sich ja schon gebessert hat, werde ich nächste Woche einen Augenspezialisten zu ziehen, der ist bei uns in Mönchengladbach also nicht so weit weg. Vom Kortison halte ich leider absolut nichts, da sein Immunsystem schon total unten ist. Und dann noch Kortison auf keinen Fall.

Gruß
Anja
 
K

Katzenpersonal

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. August 2008
Beiträge
813
Ort
Wiesbaden
Hallo danke für die Antworten, die Augen sind soweit wieder OK, ab und zu tränen sie noch, er bekommt jetzt erst mal Esberitox die gut anschlagen. Das L-ysin müsste Morgen auch kommen dann fange ich direkt damit an. Narben haben sich noch nicht gebildet Augen sind laut Tierarzt OK. Nur die Bindehaut ist noch einbischen Rot aber auch nicht mehr so viel . Jetzt warte ich noch ein paar Tage ab, und sollte es nicht weg gehen da es sich ja schon gebessert hat, werde ich nächste Woche einen Augenspezialisten zu ziehen, der ist bei uns in Mönchengladbach also nicht so weit weg. Vom Kortison halte ich leider absolut nichts, da sein Immunsystem schon total unten ist. Und dann noch Kortison auf keinen Fall.

Gruß
Anja

Hat sich das Augenproblem inzwischen vollständig dauerhaft gelöst?
Ich habe mit einigen Miezen das Thema auch durchgemacht und interessiere mich dafür wie es bei anderen Miezen verläuft...

Hm... also hast du einen Augenspezi bei dir? Habe ja selber Herpes durch und ohne dass da genau geguckt wird, würde ich da gar nichts machen...

Und das mit dem Kortison ist eigentlich auch eher kontraproduktiv...

Das mit dem Augenspezi rate ich dir deshalb, weil so eine Herpesinfektion auch Narben hinterlassen kann :(
Meine bekamen neben l-Lysin auch noch Famvir und Augentropfen gegen den Ausfluss.

Das sehe ich auch so, wenn es um die Augen geht, gehe ich auch nur zum Augenspezialist, auch wenn unsere Piratin ein Schatz ist - eine einäugige Katze reicht mir ;) Ja, Kortison schwächt das Immunsystem, das Immunsystem wird aber zur Virenabwehr gebraucht, scheint mir also nicht gerade die logische Behandlung bei Verdacht auf Herpes.
Der Herpesinfekt griff je nachdem teilweise deutlich das Auge an, Mittel der Wahl waren Famvir + 4x tgl. Cyloxan, dazu bekommen diejenigen der Miezen, die einmal mit Herpes zu tun hatten seitdem dauerhaft Llysin ins Futter.
 
M

Maydaygismo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2009
Beiträge
203
Ja der Herpes ist weg, die Augen sehen wieder richtig gut aus. Wir haben so lange gekämpft und jetzt hat sich rausgestellt das er warscheinlich ein Tumor unter der Zunge hat :sad:

Gruß
Anja
 
K

Katzenpersonal

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. August 2008
Beiträge
813
Ort
Wiesbaden
Tumor unter der Zunge?? Das klingt mies, ich fühle mit Dir, wie sieht denn die Behandlung aus?
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
omg das darf doch jetzt nicht wahr sein... :eek::(

Wie gehts denn nun weiter? Was sagen die TÄ?

*mal drück*
 

Ähnliche Themen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben