Leben am seidenen Faden....

  • Themenstarter sabkurp
  • Beginndatum
  • Stichworte
    cni unsauberkeit

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #21
Infusionen, ob im Block oder täglich, können zur Lebensqualität beitragen und noch gute Tage bescheren.

Die Entzündung geht zurück, bitte unbedingt weiter behandeln.
Für die Anämie gibt es Medikamente, die zwar teuer sind und etwas brauchen, ehe sie wirken, aber sie helfen.

Es ist extrem wichtig, daß die Katze frißt, ob Hochkalorisches oder Wurst oder sonst was ..
Sprich die TA doch auch mal auf SUC an, ev hilft auch das noch.

Solange Heidi Lebensqualität hat (und ob sie pinkelt oder nicht, ist dabei irrelevant) sollte nichts unversucht gelassen werden.
 
Werbung:
Samienta

Samienta

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
2.508
Ort
Wiesbaden
  • #22
Ich drücke Heidi fest die Daumen, dass sie sich wieder aufrappeln kann.

Ich finde es bewundernswert, was du alles für sie tust, große Klasse.

Es wäre so schön, wenn sie noch eine möglichst lange Zeit in relativer Gesundheit bei dir verbringen könnte.
 
Huibuh70

Huibuh70

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. April 2008
Beiträge
620
Ort
Rhld.Pfalz
  • #23
Hallo,

würde dir auch

S Solidago comp

U Ubichinon comp

C Coenzyme comp

empfeheln, wenn ich seh wie es unserer Momo darunter geht, sie hat jetzt fast 2 Jahre CNI und immerhin nicht weiter abgebaut seit SUC, sie frisst auch besser und ihre Augen sind wesentlich klarer, die Werte haben sich darunter auch stabilisiert

LG
Carmen
 
sabkurp

sabkurp

Benutzer
Mitglied seit
26. November 2008
Beiträge
34
Ort
Eifel
  • #24
SUC hört sich gut an, sollte sie das Wochenende überstehen ,mache ich mit Vollgas weiter- die arme Maus hat jetzt so viel durch und beklagt sich nicht...Ich hatte auch gefragt, ob die Entzündung denn nicht weiterbehandelt wird- aber irgendwie ist die TÄ da gar nicht mehr weiter drauf eingegangen. Sie sprach von nem ACE Hemmer und Flüssigkeitssubstitution subcutan zu Hause ( kein Problem für mich als Humanmedizinerin..). Was die ACE Hemmer jetzt sollen weiß ich nicht- in der Humanmed sind sie zwar als nierenprotektiv beschrieben für Hochdruckpatienten, aber bei NI eher kontraindiziert. Von Hochdruck wissen wir beide Heidi noch nix- wurde bisher nicht gemessen. Ich finde auch, sie solte erstmal essen dürfen was sie will, bis sie aus dem Gröbsten raus ist und wieder was zuzusetzten hat. Gott sei Dank nimmt sie das Nierennassfutter ohne Probleme- Gouda, Leberwurst oder Putenbrust findet sie aber trotzdem besser ;-)
Wenn ich sie nur schnell wieder hier haben könnte- 2 Tage können echt lange sein....
 
romulus

romulus

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2008
Beiträge
3.480
Ort
Südhessen
  • #25
Ich bin ganz gerührt, was Du alles für diese Katze unternimmst - große Klasse!
Unter der Infusionstherapie sollte sich das Befinden deutlich bessern - ich wünsche es Euch so sehr!
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #26
Ich hatte auch gefragt, ob die Entzündung denn nicht weiterbehandelt wird- aber irgendwie ist die TÄ da gar nicht mehr weiter drauf eingegangen.
Dann bohr da doch nochmal nach ..

Sie sprach von nem ACE Hemmer und Flüssigkeitssubstitution subcutan zu Hause ( kein Problem für mich als Humanmedizinerin..). Was die ACE Hemmer jetzt sollen weiß ich nicht- in der Humanmed sind sie zwar als nierenprotektiv beschrieben für Hochdruckpatienten, aber bei NI eher kontraindiziert.
ACE-Hemmer reduzieren den Druck der kleinen Blutgefäße (bei menschlichen Diabetikern wird es z.B. auch bei "normalen" Blutdruck als Prophylaxe eingesetzt) und helfen so der Niere. Jona bekommt ihn seit Diagnose (vor 2 Jahren) und es hat ihm offensichtlich nicht geschadet.
Allerdings würde ich das eher als unterstützend betrachten, ob und wie gut es in schweren Fällen hilft, weiß ich nicht.

Gott sei Dank nimmt sie das Nierennassfutter ohne Probleme- Gouda, Leberwurst oder Putenbrust findet sie aber trotzdem besser ;-)
Ich halte ja nichts von Diätfutter, aber gut .. Hauptsache sie frißt.

Im Augenblick ist wohl die Entzndung das wichtigste.

Als Sprungbrett für weitere Informationen zur Nierenproblematik empfehle ich Dir Tanyas CRF Site.
 
miamaar

miamaar

Forenprofi
Mitglied seit
17. April 2009
Beiträge
1.593
  • #27
Ich drücke Euch fest die Daumen!!
 
sabkurp

sabkurp

Benutzer
Mitglied seit
26. November 2008
Beiträge
34
Ort
Eifel
  • #28
Heidi wieder daheim...

Hallo,
wollte Bescheid geben, dass Heidi jetzt nach 2 Tagen Dauerinfussion wieder zu Hause ist.Leider haben sich die Laborwerte nicht deutlich gebessert. Krea ist von 5.8 vor der Therapie auf 5.5 heute gesunken. nicht wirklich viel...Aber die Tä meinte, dass Heidi für diese Werte noch erstaunlich fit sei, daher kein einschläfern zur Zeit...Wir haben SUC bekommen und einen ACE-Hemmer, zudem sollen wir auf die Diät achten, das würde 80% der Therapie ausmachen. Wir sind froh das Heidi wieder da ist- auch wenn sie mitlerweile bereits 2x auf das Sofa gepinkelt hat::oha:
Aber das darf sie auch nach all dem Stress, das tapfere zähe Mädchen.Nun hoffen wir noch auf eine gute restliche Zeit.
Danke nochmal für die Daumen und Pfoten.
Herzliche Grüße,
Sabine, Sabine und Heidi
 
Ludmilla

Ludmilla

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juni 2009
Beiträge
2.904
  • #29
Wirklich meine Hochachtung und Daumen für Euch.
Ich hatte so Angst, dass die arme alte Dame nochmal umziehen muss.
Sie soll einfach schöne Tage haben. Sie hat es sosehr verdient!
Danke.
 
misphinx

misphinx

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
522
Ort
Mittelhessen, wahlweise Frankreich
  • #30
Oh man Sabine,
hättest du mal in deinem Notfellchen-thread einen Hinweis gegeben, was so passiert ist in der Zwischenzeit. Nicht alle von uns haben die Zeit, alles durchzulesen, und nach einem neuen thread zu fahnden, weißt du, und zumindest ich hab immer wieder an dich und die Mink gedacht und mitgefiebert. MENNO. ;)
Aber das ist jetzt auch nicht wichtig, hauptsache, ihr engagiert euch so toll und der hübsche Schatz kann bleiben, alles Gute und Liebe weiterhin und knuddelz das tapfere Heidilein. ^^
 
Ludmilla

Ludmilla

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juni 2009
Beiträge
2.904
  • #31
Wie gehts Heidi? Gibts eine Veränderung?
 
Werbung:
sabkurp

sabkurp

Benutzer
Mitglied seit
26. November 2008
Beiträge
34
Ort
Eifel
  • #32
Heidi ist gestorben

Heidi hat wahrlich gekämpft, aber am Wochenende sind wirklich alle Kräfte geschwunden. Alles was wir heute noch für sie tun konnten, war sie erlösen zu lassen. Sie ist friedlich im Arm eingschlafen. Gute Reise kleine Heidi....!
Danke für eure Anteilnahme.

Sabine
 
miamaar

miamaar

Forenprofi
Mitglied seit
17. April 2009
Beiträge
1.593
  • #33
liebe Heidi...
komm gut über die Rebenbogenbrücke....
Jetzt geht es Dir wieder gut, und Du kannst auf der Wiese Schmetterlinge fangen.


traurige Grüße
 
M

Momenta

Gast
  • #34
Liebe Sabine,

es tut mir sehr sehr leid....

Danke, daß die Heidi bei Dir noch einige Wochen sein durfte und nicht im Tierheim versterben musste.

Alles Gute für Deine letzte Reise Heidi :( :(
 
Ludmilla

Ludmilla

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juni 2009
Beiträge
2.904
  • #35
Das tut mir auch sehr leid. Aber durch Euch hat sie nochmal Liebe fühlen können.

Gute Reise Heidi!
 
Samienta

Samienta

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
2.508
Ort
Wiesbaden
  • #36
Gute Reise Heidi, schade, dass du nicht noch länger die Liebe deiner neuen Dosi genießen durftest.

Es tut mir sehr leid Sabine....
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben