Knoten am Hals?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Cinna

Cinna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. September 2007
Beiträge
181
Ort
Basel (CH)
Ich bin grad total konfus.. Hab eben Luna gestreichelt und dabei ist mir eine Art Geschwulst aufgefallen am Hals. Von der Lage her ist das so leicht seitlich von der Kehle, etwa da wo der Kieferknochen endet und hat etwa die Grösse von der Fingerkuppe eines kleinen Fingers, fühlt sich kugelförmig an. Druckempfindlich oder so scheints nicht zu sein, aber ich hab total Bammel.. :(
Kann das auch sowas wie ein geschwollener Lymphknoten sein, oder heissts da eh direkt zum Arzt? Ajo und sie ist noch kein Jahr alt, im Mai 07 geboren..

Ansonsten ist sie total unauffällig, munter, verfressen, also keinerlei Verhaltensänderungen oder so..

lg Cinna
 
Werbung:
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Hallo Cinna,

das sind bestimmt die Lymphknoten. Ich kann sie bei meinen Katzen auch spüren. Aber als ich sie das erste Mal gespürt hatte, habe ich mich auch ganz schön erschrocken. Mein erster Gedanke war auch ein Knoten, beim Tierarzt kam dann die Entwarnung. Es ist also völlig normal.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Denke auch das es die Lymphknoten sind....
Fühle doch mal auf der anderen Halsseite.
 
*Nala*

*Nala*

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
5.114
Ort
----------
Hallo Cinna

kann dir leider nicht raten, da ich bei meinen Cats nichts ertasten kann.
Wäre aber auch erschrocken, wahrscheinlich würde ich meinen TA anrufen und ggfls. nachsehen lassen......

hilft dir jetzt nicht wirklich weiter, ich weiß :oops:
 
Helgalinchen

Helgalinchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Dezember 2006
Beiträge
5.459
Alter
60
Ort
Augsburg
Das hatte unsere Twiggy im letzten Sommer auch war ein pöser Lymphknoten
hat nur AB geholfen

Gruß

Helga
 
Cinna

Cinna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. September 2007
Beiträge
181
Ort
Basel (CH)
Ja ich hab schon getastet und es ist nur auf der linken Seite da, darum hab ich mich auch so erschrocken. Nesha hat da auch gar nix was man fühlen könnte.. Aber wenn das die Lymphknoten sein können, dann kanns natürlich sein, dass sie einseitig was hat, sie hatte auf der Seite vor ner Weile nen bösen Kratzer im Ohr. Und ich denk ein Lymphknoten ist sicherlich die um einiges harmlosere Variante.. Werd ich Montag mal beim Tierarzt nachfragen, was die meinen, aber das dämpft die Panik doch schonmal deutlich, dass das von der Lage her der Lymphknoten sein könnte.. Danke für die schnellen Antworten!

lg Cinna
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo Cinna,
drücke für Montag die Daumen!
Bitte kurz Bescheid geben.....
LG
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
dann drück ich Dir die Daumen beim TA - besser einmal zu viel als zu wenig geschaut finde ich......glg Heidi
 
Cinna

Cinna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. September 2007
Beiträge
181
Ort
Basel (CH)
so also, hab grad mit meiner Tierärztin telefoniert und die meinte von der Stelle her, die ich beschreibe ist das ziemlich sicher der Lymphknoten. Da Luna auch immer son bisschen nen Anflug von Erkältung hat und sich letzte Woche noch nen Kratzer am Ohr eingefangen hat, ists gut möglich, dass es von daher kommt. Sie meinte daher ich soll das jetzt erstmal beobachten und wenn es grösser werden sollte, oder sie sonst irgendwelche Krankheitsanzeichen zeigt sofort vorbeibringen.. Das beruhigt mich jetzt doch schonmal und beobachten tu ich das ja sowieso. Und wenn sich bis in ner Woche oder so nix bessert würd ich sie auch mal hinbringen. Also ist wohl einfach mal Daumen drücken angesagt, dass es sowas harmloses ist ;)

danke nochmal für eure Antworten. so im ersten Schock war das sehr hilfreich zu hören :)

lg Cinna
 
*Nala*

*Nala*

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
5.114
Ort
----------
  • #10
Stimmt, es ersetzt zwar keine Diagnose, aber man ist schon mal beruhigter und die Nachrichten von Deinem TA hören sich ja auch schon mal gut an.

Dann aktivieren wir nun mal den "Daumen-Pfötchendrückmodus - Höchststufe" und Du halte uns bitte auf dem Laufenden ;)
 
S

Siv

Gast
  • #11
"Daumen-Pfötchendrückmodus - Höchststufe" :D der hilft meist die Dosimamas zu beruhigen.
Gute Besserung für die Süße.
LG
 
Werbung:
Cinna

Cinna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. September 2007
Beiträge
181
Ort
Basel (CH)
  • #12
So, inzwischen ist alles wieder gut. Waren wohl doch die Lymphknoten. Die Erleichterung ist natürlich riesig :)

Luna lässt allen für die gequetschten Daumen und Pfötchen danken :oops:
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #13
Hallelujah - ich hör den Stein von Deiner Seele rollen....
glg Heidi
 

Ähnliche Themen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben