Kleine, überdachte Terrasse sichern

A

ABoundlessVoid

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Mai 2021
Beiträge
3
Hallo,

ich bin, wie so viele vor mir, gerade im Prozess der Katzenadoption und stehe, da ich sehr innenstädtisch wohne und natürlich trotzdem gerne etwas gesicherte Frischluft bieten möchte, vor der Aufgabe, meine kleine Terrasse sicher einzunetzen (Bilder sind am Ende angehängt). Es ist zwar noch nicht alles unter Dach und Fach, aber vermutlich wird demnächst ein 3-4 Jahre junger Kater einziehen, der so mittelgroß und durchaus neugierig ist, also die Konstruktion möglicherweise schon auf die Probe stellen könnte.

Von Vermieter-Seite habe ich die Zustimmung mit den üblichen Einschränkungen (kein Bohren, möglichst unauffällige Konstruktion). Da die Terrasse komplett vom darüberliegenden Balkon überdacht ist, bietet sich also eine Lösung mit Teleskop-Spannstangen an. Da habe ich jetzt aktiv die Produkte von Boy und Kramer's angeschaut, ganz einfach, weil die bei der Kategorie unweigerlich bei Google oder hier relativ häufig aufploppen. :)

In der Theorie erscheinen beide samt Zubehör vom jeweiligen Anbieter grundsätzlich geeignet, aber dennoch stellen sich mir im Detail noch Fragen, genauso habe ich was so die Stabilität und Qualität von solchen Spannstangen im Allgemeinen angeht, bei weitem nicht nur positives gelesen und würde mich dementsprechend über mehr Einschätzungen und Rat freuen (klar, das wurde auch hier im Forum schon häufig durchgekaut, aber ich denke schon, dass es für die individuelle Situation immer noch mal hilfreich ist).

Grundsätzlich brauche ich wohl 5 Stangen (ein mal zwei für die eine Seite zwischen Wand und Säule, dann 3 für die andere Seite inklusive übers Eck). Meine offenen Fragen beziehen sich jetzt vor Allem darauf, wie ich den Boden am Besten sichere und ob mir jemand Empfehlungen geben kann, welche der Optionen stabiler ist (falls es da signifikante Unterschiede gibt). Zum Boden: Bei beiden Anbietern gibt es Querverbindungsstangen, die man am Boden anbringen kann, ich gehe mal davon aus, damit könnte man auf jeden Fall unterbinden, dass auch eine motiviertere Katze eine Chance hat unten drunter durchzukommen (damit wäre man dann übers Eck auf einen 90 Grad-Winkel beschränkt und könnte nicht die ganze Terrasse abdecken, aber das würde ich in Kauf nehmen). Andererseits gibt es ja auch Bleileinen, die das Netz am Boden beschweren sollen, allerdings habe ich die nur zur Absicherung bei Balkonen gesehen. Sind die in so einer Situation wie bei mir auch ausreichend, oder kommt da eine Katze im Zweifelsfall auch noch mal unten durch? Ich vermute eher letzteres.

Zuletzt sehe ich auch immer wieder verschiedene Meinungen dazu, was für eine Netzfarbe denn am unauffälligsten sei. Transparent klingt natürlich erst mal gut, andererseits habe ich dann wieder viel negatives darüber gelesen, sowohl über die tatsächliche Unauffälligkeit, als auch Stabilität. Könnte in Anbetracht der eher hellen Hauswand auch weiß sogar einen guten Eindruck machen oder vielleicht grün (sind ja auch durchaus einige Pflanzen und Bäume drum herum und auf der Terrasse selbst wird wahrscheinlich auch noch mal etwas Begrünung landen demnächst).

Zusammengefasst: Es gibt viel Auswahl und mangels Erfahrung bin ich einfach überfordert, dementsprechend hoffe ich einfach auf ein paar Einschätzungen, die mir in die richtige Richtung helfen, damit ich hoffentlich nicht alles wieder weghauen muss direkt nachdem es aufgebaut wurde. :)

IMG_20210429_120658b.jpgIMG_20210429_120719b.jpgIMG_20210429_120722b2.jpgIMG_20210429_120728b.jpg
 
Werbung:
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
12.841
Alter
55
Ort
31... Lehrte
Kannst Du das Netz oben am Nachbarbalkon befestigen? Dann brauchst Du vielleicht nur 1-3 Stangen, fällt weniger auf.
zieht der Kater alleine bei Dir ein?
 
bitoftoni

bitoftoni

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Februar 2021
Beiträge
148
Huhu, kann nur zu der Farbe des Netzes was beitragen. Transparent kann ich auf keinen Fall empfehlen, hab ich aus dem anfänglichen Gedanken, dass man es doch weniger sehen müsste, auch gekauft. War ein kompletter Reinfall, man sieht das sogar noch mehr, da es das Licht reflektiert & wirklich stabil war es auch nicht. Ein dunkles Netz sieht man normalerweise am wenigsten. LG 😊
 
Knoedel

Knoedel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Juli 2020
Beiträge
535
Wenn der Untergrund stabil genug ist würde ich mit Kanthölzern arbeiten und die fest verkeilen oben an dem Balkon.
Und dann schwarzes Netz an die Balken tackern.
 
A

ABoundlessVoid

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Mai 2021
Beiträge
3
Kannst Du das Netz oben am Nachbarbalkon befestigen? Dann brauchst Du vielleicht nur 1-3 Stangen, fällt weniger auf.
zieht der Kater alleine bei Dir ein?

Mit dem Nachbarbalkon könnte das eher schwierig werden, ich glaube nicht dass sich die Dame über mir darauf einlassen würde.

Der Kater zieht alleine ein. Er wird abgegeben, weil er beim vorherigen Besitzer auch nach längerer Eingewöhnungszeit einer der Katzen gegenüber weiterhin aggressiv ist (und diese unter der Situation wirklich leidet) und der anderen aus dem Weg geht, hingegen aber sehr menschenbezogen ist, weshalb jetzt eben explizit nach einem permanenten Wohnort ohne weitere Katzen gesucht wurde.

Huhu, kann nur zu der Farbe des Netzes was beitragen. Transparent kann ich auf keinen Fall empfehlen, hab ich aus dem anfänglichen Gedanken, dass man es doch weniger sehen müsste, auch gekauft. War ein kompletter Reinfall, man sieht das sogar noch mehr, da es das Licht reflektiert & wirklich stabil war es auch nicht. Ein dunkles Netz sieht man normalerweise am wenigsten. LG 😊

Vielen Dank, das war auch meine Befürchtung/Vermutung. :)

Wenn der Untergrund stabil genug ist würde ich mit Kanthölzern arbeiten und die fest verkeilen oben an dem Balkon.
Und dann schwarzes Netz an die Balken tackern.

Kannst du das noch etwas ausführlicher erklären bzw. hast du ein Beispiel, damit ich mir das besser visualisieren kann?
 
Knoedel

Knoedel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Juli 2020
Beiträge
535
OK ich versuchs Mal.
Stell dir vor du hast ein Kantholz so ca 8x8cm.
Das legst du auf den Boden , darauf befestigt du mittels Winkeln ein weiteres Kantholz in der ersten Ecke.
Selbes Spiel in allen weiteren Ecken.
Die Kanthölzer nach oben unter dem Balkon des Nachbarn mit 2 gegenläufigen Keilen verspannen.
Jetzt hast du einen Holzrahmen an dem du ein Netz antackern kannst.

Geht natürlich nur wenn der Boden stabil genug ist .

Ich hoffe ich hab das gut genug erklärt.
 
A

ABoundlessVoid

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Mai 2021
Beiträge
3
Okay, @Knoedel, ich denke ich kann mir jetzt vorstellen, was du meinst. Höchstwahrscheinlich wäre das dann richtig umgesetzt auch eine stabile Lösung, stellt sich nur etwas die Frage, ob dann die Konstruktion vielleicht etwas unschön wirken würde im Vergleich zu den Stangen.
 
Alberta

Alberta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2015
Beiträge
522
Vielleicht wäre das eine Lösung: Alu Stecksysteme
Die Aluprofile dürften sich farblich dem Grau des Betons gut anpassen.
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2014
Beiträge
2.697
Ort
Berlin-Reinickendorf
Als Netzfarben gibt es inzwischen schon Grau- und Beigetöne. Da kommt es auf die Wandfarbe vom Balkon an. Übrigens, die ach so hässlichen Kanthölzer kannst du in der Wandfarbe streichen, dann fallen sie überhaupt nicht auf. Und bitte achte auf ein Netz, das drahtverstärkt ist.

Entscheiden mußt du selbst, ob du es auf dem Boden innerhalb der Terasse oder außerhalb von den Pflanzen stehen läßt.
 
O

Oregano

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Juli 2019
Beiträge
175
  • #10
Wir haben ein Gestell von Alusteck, also noch eine Stimme dafür:)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
7
Aufrufe
396
Ladyhexe
Antworten
35
Aufrufe
994
Linnet
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben