Katzenwelpen und kleiner Hund

T

TierFreund89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Juli 2009
Beiträge
29
Ort
Nürnberg
  • #21
Hallo ihr Lieben,

da bin ich mal wieder.

Meine Zwei haben sich super bei uns eingelebt und ich bin total verliebt in meine zwei Rabauken! :pink-heart:
Auf dem Schoß kuscheln ist zwar nicht, aber dafür geben sie Köpfchen, schmiegen sich richtig in meine Hand und schnurren was das Zeug hält. :pink-heart:
Sobald ich im Bett liege oder am frühen Morgen wird gekuschelt ohne Ende. Also, ihr hattet vollkommen Recht, sie mussten nur ihre Scheu ablegen. Die Zwei sind sooo super, noch NIE! hat einer mal ein Pfützchen oder einen Haufen neben das Klo gemacht. Immer brav auf die Toilette gehen sie, obwohl ich im Haus nur zwei (auf jeder Etage eine) stehen habe. Sie rennen immer aufs Klo, wenn sie müssen. Unserem Milo passt das Klo reinigen überhaupt nicht. Dass ich es wage sein sorgfältig verbuddeltes Häufchen auszuschaufeln ist ja auch eine Frechtheit von mir! :grin:
Sie fressen was das Zeug hält, haben festen Kot, trinken ausreichend. Also ich bin rundum zufrieden!!!

So, eine Frage habe ich nun aber doch. Ich habe letzte Woche bei meinem Stamm-TA angerufen, wegen der Kastra, meine Kleinen sind ja immerhin fast 4 Monate alt. So, der kastriert aber erst mit 6 Monaten! Ist das ein Problem?
Ich wollte sie eigentlich schon bei ihm kastrieren lassen, denn ich bin froh nach langem Suchen einen so tollen und kompetenten TA gefunden zu haben. Er hat unsere Hündin zwei Mal wegen Krebs operiert und sie hat sich jeweils so schnell erholt und ist wieder fit wie (fast) ein junger Hund!
Wo genau seht ihr denn Probleme, wenn ich noch ein bis zwei Monate warte? Es sind zwei Kater und sie dürfen nur in den katzensicher eingezäunten Garten. Denkt ihr, sie werden "frühreif" und markieren ins Haus? Ich kann sie auch bis zur Kastra komplett im Haus lassen und sie dürfen nicht in den Garten, wenn das dem Markieren vorbeugen kann.

Über Tipps bin ich wie immer sehr dankbar.

Liebste Grüße und noch einen schönen Sonntag,
Jessi mit Milo und Balou :pink-heart:
 
Werbung:
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #22
Wenn es zwei Gleichgeschlechtliche Tiere sind und eh ausgeschlossen ist das sie an Damen kommen würde ich warten auf jeden Fall, sie bissl gedeihen lassen..;)

6 Monate reicht locker, ich hab meinen Katermann mit 10 Monaten kastrieren lassen.
 
T

TierFreund89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Juli 2009
Beiträge
29
Ort
Nürnberg
  • #23
Ja, es sind zwei Katerchen und der Garten ist 100% katzensicher. Da kommt keiner rein oder raus! ;)

Ich möchte die Kleinen auch nicht unnötig und zu früh damit belasten, denn sie haben sich langsam richtig eingewöhnt, das möchte ich nicht kaputt machen. Gerade Balou war immer zurückhaltender und er ist in der letzten Woche richtig aufgetaut und zutraulich geworden! :pink-heart:

Was ich noch fragen wollte. Wie wiegt ihr eurer Katzen? Küchenwaage, Personenwaage? Denn gerade Milo ist deutlich kleiner als sein Bruder. Er ist zwar fit, spielt, rauft, frisst, kotet normal, alles toll, aber er wirkt so klein. Er ist der Rote, der mehr nach Perser aussieht. Platteres Näschen (scheint aber keine Probleme zu haben) und seine Augen muss ich ab und zu säubern.
Dabei fällt mir auch manchmal auf, dass Beide beim Raufen oder heftigem Spielen ein bisschen "grunzen". Ist das normal oder lässt das auf Probleme mit der Atmung schließen? Also sie haben eine gute Kondition, die können auch ne Stunde mit dem kleinen Aluball durchs Haus toben. Und unser Hund liebt sie und sie ihn! ;) :pink-heart: Sie rennen ihm den halben Tag hinter, spielen und schlafen mit ihm. Und obwohl sie sich gegenseitig zum Raufen haben, "bearbeitet" gerade Milo auch gerne mal meine Hände und Füße. Ich weiß, das sollte ich eigentlich unterbinden, aber Verbote fallen sooo schwer! :pink-heart: Er beißt und krallt sich richtig fest (tut aber kaum weh und ist auch net blutig oder) und grunzt dabei. Das macht er meistens, wenn Balou schläft. Klar, mit irgendwem muss man ja spielen. Er ist eh bissel aktiver als sein "großer" (nicht vom Alter, sondern Größe) Bruder und tobt den ganzen Tag durchs Haus. (Ok, jetzt schläft er aufm Fensterbrett.)

Also meint ihr die veranschlagten 6 Monate vom TA sind ok? Wie gesagt, möchte wirklich nur ungern auf einen anderen Arzt ausweichen müssen.

Danke und liebe Grüße
 

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
326
nelia.bls
nelia.bls
Antworten
15
Aufrufe
1K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Antworten
9
Aufrufe
1K
Brausemaus
Brausemaus
Antworten
4
Aufrufe
1K
Shirry
S
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben