Katzenhaltung - ja/nein

L

Lubbi123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Dezember 2013
Beiträge
271
  • #21
Im Grunde genommen kennst du deinen Sammy natürlich am Besten - wenn er ein kleines Waschweib ist, sollte man ihm natürlich keinen Raufbold vorsetzen, aber schau mal hier:

http://haustierwir.blogspot.de/2011/06/katzen-kater.html

Da ist ziemlich gut erkjlärt, warum gleichgeschlechtliche Paare IN DER REGEL besser harmonieren ;-)
 
Werbung:
V

verji

Benutzer
Mitglied seit
6. Mai 2013
Beiträge
43
  • #22
Danke für den Link.
Der hat mir jetzt echt Klarheit verschafft. :)

Kann man eigentlich Katzen zB aus dem Tierheim auch "Probewohnen" lassen, um zu sehen, ob das gut geht?
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
  • #23
Ich würde eher eine Pflegekatze mit Option auf Übernahme machen, wenn es klappt :)
 
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
  • #24
...

Als mein Vater das gemerkt hat, war er alles andere als erfreut. Leider gehört er zu den Menschen, die sehr wenig Geduld mit anderen haben & von seiner Seite stand dann auf einmal das Thema Einschläfern im Raum, weil er darauf keine Lust mehr hatte....

Du kannst ihr ja dann auch später einschläfern lassen, wenn er die allfälligen Prostatabeschwerden bekommt oder das Pflegeheim zu teuer wäre...
 
V

verji

Benutzer
Mitglied seit
6. Mai 2013
Beiträge
43
  • #25
Ja, das hab ich ihm auch so gesagt.
Wenns um Tierhaltung geht ist er eher "vom alten Schlag":
Wenn sie da sind, sind sie da & wenn sie krank werden - weg damit. -.-
Ich glaube ihr könnt euch vorstellen, wie oft es zwischen uns früher deswegen gekracht hat.
 
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
  • #26
Ja, das hab ich ihm auch so gesagt.
Wenns um Tierhaltung geht ist er eher "vom alten Schlag":
Wenn sie da sind, sind sie da & wenn sie krank werden - weg damit. -.-
Ich glaube ihr könnt euch vorstellen, wie oft es zwischen uns früher deswegen gekracht hat.

Sieh es mal so: DU suchst sein Heim aus. Und die von der AOK sind gefürchtet... ;)
 
V

verji

Benutzer
Mitglied seit
6. Mai 2013
Beiträge
43
  • #27
Genau.
Da ich sowieso ausgebildete Altenfachbetreuerin bin & derzeit ne Ausbildung zur diplomierten Gesundheits- & Krankenschwester mache, kenn ich die Heime bzw deren Ruf in der Umgebung e ganz gut. :D
 
ichbindas

ichbindas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2011
Beiträge
563
  • #28
Es geht ja gar nicht drum, ob das Forum Deine Entscheidung gut findet, sondern ob es für Sammy das Richtige ist. Und er hat ganz deutlich und klar für sich entschieden, was ihm wichtig ist.
Herzlichen Glückwunsch!
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
  • #29
Ich hoffe, ihr habt Verständnis für meine Situation & ich kann euch trotz allem mit Fragen löchern - davon hab ich nämlich zurzeit jede Menge. ;)

Ich finde deine Entscheidung in der Situation absolut okay. Und ihm später nochmal nen anderen Senior dazu zu holen, kannst du dann ja auch nochmal schauen.

Nur: Moritz ist mit Sicherheit kein gemeines Biest- nur deutlich jünger und versteht unter "Spaß" etwas anderes. ;)


Wünsch euch ne schöne Zeit miteinander und: frag soviel du magst. :)
 
L

Lubbi123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Dezember 2013
Beiträge
271
  • #30
Kann man eigentlich Katzen zB aus dem Tierheim auch "Probewohnen" lassen, um zu sehen, ob das gut geht?

Die meisten tierheime nehmen die Tiere innerhalb von zwei Wochen noch zurück wenn es nicht funktioniert. Allerdings kann es natürlich durchaus länger als zwei Wochen dauern um zu sehen obs passt, das ist dann das Risiko.
 

Ähnliche Themen

Miezmiez76
Antworten
6
Aufrufe
2K
Venny
M
Antworten
16
Aufrufe
3K
Nai
M
Antworten
52
Aufrufe
8K
killerhasi
killerhasi
A
  • Gesperrt
2
Antworten
29
Aufrufe
4K
Primula
P
Angel80
Antworten
17
Aufrufe
2K
Schatzkiste
Schatzkiste

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben