Katzenelend - Was kann man machen?

kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
54
Ort
kleve/ NRW
vorhin hab ich mit einer bekannten telefoniert, die mir folgendes erzählte:

in unserem nachbardorf wohnt eine freundin von ihr, die seit längerer zeit am verzweifeln ist.
ihr nachbar hat sich vor jahren ein paar katzen angeschafft, diese haben sich unkontrolliert vermehrt und der mann hat mittlerweile total den überblick verloren.
es sind laufend kitten dort, die muttertiere sehen aus wie wandelde leichen, alle sind voller parasiten und mittlereile kommen fast nur noch behinderte kitten zur welt.:(
die gärten der beiden liegen direkt aneinander, so das die freundin täglich das ganze elend live erlebt. und mehrmals in der woche findet sie tote katzen in ihrem garten, meist kitten, die es nicht geschafft haben.:(

erst letzte woche hat eine der mütter wieder einen wurf von 5 babys in ihrem gartenhaus bekommen, alle 5 haben behinderungen (fehlende pfötchen,usw.).:(

die freundin hat mehrmals versucht mit dem nachbarn zu reden, vergeblich (mittlerweile sind sie total "verfeindet", der mann hat gedroht, sollte eins der tiere irgendwann fehlen, würde er sie anzeigen wegen diebstahl:mad:).

auf anfragen beim hiesigen tierschutz wurde ihr mitgeteilt, das dieser dafür nicht zuständig wäre (kenn ich ja schon:mad:).
auch mit dem ordnungsamt hat die frau schon gesprochen, dort wurde ihr ebenfalls mitgeteilt, das man nichts machen könne:mad:.

die freundin ist echt ratlos und das elend macht sie fertig.
nun hat meine bekannte mich gebeten hier im forum nachzufragen, ob jemand weiß was man machen kann, bzw. welche stelle dafür zuständig ist.
irgendwer muß doch was machen können:(.

würde eine anzeige wegen belästigung was bringen? damit sich eine stelle drum kümmern muß?
oder hat jemand eine andere idee?
 
Werbung:
S

sabine_neu

Gast
Oh Mann, was für ein Grauen. - Ich denke, das Veterinäramt muss sich um so einen Fall kümmern. Und ja, ich würde auch eine Anzeige bei der Polizei machen. Wegen Tierquälerei.
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.098
Alter
39
Ort
Lebach im Saarland
Ja, definitv das Veterinäramt. Du kannst auch mal beim örtlichen TH nachfragen oder diverse, regionale Katzenschutz- oder Tierschutzvereine anrufen.

Das Veterinäramt erreichst Du glaube ich auf dem Landratsamt.

Was mir auch noch einfiele: TÄ befragen. Die wissen vielleicht auch, was zu tun ist.
 
Levi

Levi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
888
Ort
Reichelsheim/Odw. (Hessisch-Kongo)
auf anfragen beim hiesigen tierschutz wurde ihr mitgeteilt, das dieser dafür nicht zuständig wäre (kenn ich ja schon:mad:).

Hallo Claudi,

also das versteh ich ja wirklich nicht, wofür ist denn der Tierschutz da in eurer Gegend überhaupt zuständig? :mad: Ist aber nicht Deine Schuld, schon klar :(

Deine Freundin soll mal schauen, ob es neben dem Tierschutz noch eine spezielle Katzenhilfe gibt, ruhig auch etwas weiter weg.

Unser TSV würde in so einem Fall das Veterinäramt schriftlich benachrichtigen. Nicht anonym - das wird meist nicht weiter verfolgt - sondern sachlich und mit Absender. Das muss kein TSV machen, man kann das zuständige Vet-Amt auch als Privatperson anschreiben.

Mehr kann man leider erstmal nicht machen, denn auch ein TSV ist ohne Amt im Rücken nicht berechtigt, Tiere einem Halter einfach wegzunehmen, seien sie auch noch so schlecht gehalten. (Wenn man sich anschaut, wie unterschiedlich TSVs "schlechte Haltung" auffassen, ist das zum Teil auch nachvollziehbar. Ich möchte auch nicht, dass irgendwer aufkreuzt und meine Katzen einkassiert, nur weil sie Freigang haben und das einem TSV-Mitarbeiter nicht gefällt.)

Was Deine Freundin auch machen sollte, auch wenns noch so schwer fällt, ist eine Fotodokumentation, wobei ... ich bin nicht sicher, wie einem "tote Katzen vom Nachbarn in unserem Garten" am Ende ausgelegt werden kann. Vielleicht schaut sie erstmal, dass sie die schlimmsten noch lebenden Fälle fotografieren kann?

Wenn Deine Freundin sich traut, kann sie auch erstmal beim Vet-Amt anrufen und die Situation schildern, dann merkt sie ja, welche Resonanz da kommt.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
32
Aufrufe
1K
Moritz2014
M
S
Antworten
10
Aufrufe
9K
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben