Kitten war erst sauber und ist es nicht mehr

  • Themenstarter sabrinabhv
  • Beginndatum
S

sabrinabhv

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2018
Beiträge
3
Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Coco
- Geschlecht:weiblich
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann: nein
- Alter: 12 Wochen
- im Haushalt seit: 2 Wochen
- Gewicht (ca.):
- Größe und Körperbau: Hauskatze, guter Zustand

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: vor einer Woche
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: keine

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: 10 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): Tierasyl, wurde dort kurz nach der Geburt mit Mutter und zwei Geschwistern abgegeben.
- Freigänger (Ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): ./.
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): bisher verstehen sie sich noch nicht so gut. Sie gehen sich eher aus dem Weg und wenn sie sich treffen, wird auch mal gehauen. Die große Katze ist oft draußen.

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 4 (3 fürs Kitten, das 4. hat anderes Streu)
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe):alle offen, zwei extra niedrig für Kitten, eins größer und höher
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: gereinigt mindestens zweimal täglich, Austausch meistens täglich
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!):Erst nicht klumpendes Streu vom Edeka, mittlerweile Holzpellets vom Raiffeisenmarkt (wie im Tierasyl)

- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): naja, ist halt aus Holz und riecht auch danach.
- wird ein Klo-Deo benutzt: nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo): zwei stehen im Wohnzimmer/Küche (gehen ineinander über). Das eine davon zwischen Couch und Kratzbaum, das andere am anderen Ende des Raumes neben dem Esstisch. Ein drittes ist im Obergeschoss im Gästezimmer platziert
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: in der Küche, ca. einen Meter gegenüber vom einen Klo.

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: Die ersten Tage waren gut, nach ca. 4-5 Tagen das erste Mal unsauber geworden
- wie oft wird die Katze unsauber: anfangs täglich mehrmals, zurzeit immer mal wieder
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: meistens Kot, aber auch ab und zu Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: anfangs auf der Couch, auf Decken, Kissen, Urin auch mitten im Raum
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: Kot/Urin entfernt, Couch so abgedeckt, dass sie nicht mehr drauf konnte (mit Alufolie), mit Urin frei aus der Apotheke behandelt. Katzenstreu gewechselt, Feliway eingesteckt, wenn wir nicht da sind, darf sie sich nur in Wohnzimmer/Küche aufhalten.

Liebe Community,

ich bin neu hier, weil ich einfach nicht mehr weiterweiß.

Wir haben vor 2 Wochen ein Kitten aus einem Tierasyl zu uns geholt. Der Hintergrund war, dass unsere Bella eines Tages vom Freigang nicht zurückkam und unsere Penny (1 Jahr alt) allein zurückblieb. Sie wurde sehr melancholisch, spielte nicht mehr, fraß nicht mehr richtig, war sehr unruhig. Also entschlossen wir uns, dass eine neue Maus einziehen sollte.Diese fanden wir im Tierasyl. Sie wurde dort frisch geboren mit ihrer Mutter und zwei Geschwistern abgegeben. Als wir sie mit 10Wochen mitgenommen haben, war mir nicht bewusst, dass sie noch 2 Wochen hätte dort bleiben sollen.

Dann fing das Elend an. Als wir abends von der Arbeit kamen, hatte sie zwar ins Katzenklo gemacht, aber zusätzlich auf auf die Couch. Die nächsten Tage gingen so weiter. Meistens machte sie ins Klo aber auch weiterhin auf die Couch, auf Kissen, auf Kuscheldecken und so weiter. Eines morgens hatte sie drei Haufen auf die Couch gemacht. Ich habe dann das Streu gewechselt, zu dem, was sie im Tierasyl kannte, habe eine weitere Toilette aufgestellt und eine Feliway Classic zur Vorsicht eingesteckt.
Danach hatte ich das Gefühl, dass es sich bessert. Wir waren mittlerweile auch mit ihr beim Arzt. Ihr After war wohl etwas verklebt und die Analdrüse etwas voll, aber das hatte sich innerhalb kürzester Zeit auch wieder geregelt. Ich war echt froh und dachte, dass das Problem damit gelöst war - DENKSTE!

Gestern kamen wir abends von Freunden zurück, und haben sie im Haus laufen lassen. Sie ist dann in Schlafzimmer gelaufen, ist aufs Bett gesprungen und hat dann auf die eine Seite der Bettdecke gekotet und auf die andere uriniert. Danach ist sie wieder nach unten gekommen. Die ganze Geschichte hat höchstens 2 Minuten gedauert.
Heute morgen hatte sie dann frisch ins Gästezimmer gepinkelt und ich hab zwei Haufen unter dem Gästebett weggemacht (die waren von gestern würde ich sagen).

Die Stimmung bei uns zu Hause ist unterirdisch. Mein Mann (es war seine Bettdecke) ist so bedient, dass er schon drüber nachgedacht hat, obs für alle das Beste ist, sie wieder zurückzubringen. Ich häng nach den 2 Wochen schon sehr an ihr, kann meinen Mann aber auch verstehen. Das geht ganz schön an die Substanz. Noch ein Kitten möchten wir ungern anschaffen.

Kann mir irgendjemand helfen? Hat jemand einen Rat für mich?

Vielen Dank schonmal fürs Lesen und Helfen.

Sabrina
 
Werbung:
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.094
Ort
Vorarlberg
Oh je. Ihr habt mehrere - sagen wir - ungünstige Faktoren.

Wie Du vermutlich schon gelesen hast, findet U.A. die Sauberkeitserziehung durch die Mutterkatze ab ca. 10 Wochen statt. Das müsst ihr wohl jetzt nachholen.

Mehr Katzenklos ist auf jeden Fall hilfreich, eventuell sogar noch mehr aufstellen. Falls sie vor lauter Spielen übersieht, rechtzeitig in Richtungchtung Klo zu gehen hilft das.

Das Holzstreu. Weißt Du, ob sie denn im Tierasyl schon stubenrein war?
Grundsätzlich finden viele Katzen solches "Öko"-Streu Kacke und zeigen das auch so. Ich würde Mal ein oder zwei KaKlos mit feiner Klumpstreu befüllen. Damit sind die meisten Katzen zufrieden.

So, wie Du schreibst wird die Kleine wohl einfach noch ein bisschen brauchen, bis sie stubenrein ist. Bis dahin vielleicht das Bett mit einer Plane abdecken?;)

Etwas anderes: Zu einer 1 Jahr alten Katze hätte ich eine Katze geholt, die genauso alt ist, also auch ca. 1 Jahr. Die Statuten meines Tierschutzvereines verbieten sogar, kleine Kätzchen alleine zu erwachsenen Tieren zu vermitteln. Da find ich das Tierasyl schon befremdlich, ein Kätzchen nicht nur zu jung, sondern auch noch in eine wenig optimale Konstellation zu vermitteln.:confused:
 
S

sabrinabhv

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2018
Beiträge
3
Vielen Dank für deine Antwort.

Im Tierasyl haben sie dieses Holzstreu genutzt und dort war sie auch nach deren Aussage schon stubenrein. Dann stelle ich noch weitere Klos auf und versuche nochmal anderes Streu.
Nur diese Situation gestern kam halt nicht rüber, als würde sie es nicht rechtzeitig schaffen aufs Klo zu gehen sondern als würde sie gezielt ins Bett gehen, um dort ihr Geschäft zu verrichten :(

Deinem Nachsatz zum Tierasyl kann ich leider nur beipflichten. Das wir eine gleichaltrige Katze hätten holen sollen, war mir nicht bewusst. Ich hätte mich besser informieren sollen. Aber leider ist das Kätzchen nun in den Brunnen gefallen und wir müssen nun das Beste für alle draus machen.
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.094
Ort
Vorarlberg
Richtig, darum beschimpfe ich Dich nicht. Machen wir jetzt das Beste draus.;)

Wenn Katzen gezielt weiche Flächen für ihr Geschäft aufsuchen, kann das auch bedeuten, dass sie beim Klo gehen Schmerzen haben. Am wahrscheinlichsten eine Blasenentzündung oder Harnsteine. Dann würde ich an Deiner Stelle noch mal zum Tierarzt gehen und den Urin untersuchen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Ich würde als erstes ganz sicher die Streu wechseln. Auf ein feines, sandiges Streu.
Wer weiß denn schon, ob sie im Tierasyl die Toilette überhaupt benutzt hat?
Und auch ein bisschen aufpassen, und sie nach dem Fressen, nach dem Aufwachen und wenn sie zum suchen anfängt, in die Toilette setzen.
Und für den Anfang noch ein paar Behelfklos aufstellen. Die können später wieder weg.

Aber wenn sie den ganzen Tag alleine ist, können das durchaus auch Verhaltensauffälligkeiten sein. Die Große ist draußen, ihr seid nicht da, und das Baby ist alleine. Und mit Sicherheit totunglücklich.
Gerade in dem Alter ist kuscheln und kontaktliegen immens wichtig.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.079
Ort
35305 Grünberg
Ein zweites Baby bitte dazu holen und dann in jedem Raum und an jedem Laufweg kleine Toiletten aufstellen. Das können große Blumenuntersetzer oder Kartons mit Folie sein. Später kannst du wieder nach und nach reduzieren.

ABER WARUM HOLT MAN EIN BABY ZU EINER ERWACHSENEN KATZE DAZU?
 
S

sabrinabhv

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2018
Beiträge
3
Das steht doch hier bitte nicht zur Debatte. Ich bin hier für Ratschläge und nicht für Kritik!

Ein zweites Kitten ist die allerletzte Option für uns. Ist ja auch mit Kosten verbunden.

Aber dann werd ich mal mein Glück mit mehr Toiletten und Streuwechsel versuchen.

Für weitere Ratschläge bin ich gerne offen!
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.079
Ort
35305 Grünberg
Kritik gehört dazu, wenn man sich vorher nicht richtig informiert.
Ein zweites Kitten wäre die erste und wichtigste Option.
 
Toffeeundteddy

Toffeeundteddy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2018
Beiträge
5
Ort
Bayern
  • #10
Hallo :)

Also ich hab das so gemacht mit meinen kleinen. Die erste Woche hab ich mir frei genommen damit sich die kleinen gleich an die neuen Dosenöffner gewöhnt können :) zuerst habe ich sie nur im Wohnzimmer gehabt mit 2 Toiletten die gut ersichtlich sind und auch gut zugänglich sind. Bei teddy hast gleich geklappt mein toffee hat n bisschen länger gebraucht. Sobald ich gemerkt habe das toffee gerne auf Toilette musste habe ich ihn ins Klo gesetzt und ihn mit ein bisschen tippen und streu wühlen gezeigt das er da hin machen kann. Das hab ich dann 3 Tage lang gemacht und dann hat er langsam das Klo alleine erkundet. Ich hab die restlichen Tage nochmal penibel darauf geachtet ob er auch brav das Klo benutzt und ihn auch gleich mit streicheln gelobt. Nachdem dann 5 Tage rum waren durften die beiden die restliche wohnung erkunden ich hab auch die Toiletten umgestellt. Hab den beiden mehrmals am tag gezeigt wo das katzenklo ist. Dann haben sies schon gerafft.

Hab zu aller Sicherheit alte Amazon-kartons in der Wohnung verteilt mit ein bisschen zewa und streu. Sie haben zwar nur die normalen katzenklo benutzt aber sicher ist sicher. :)

Vielleicht solltest du auch mal kucken ob das streu für deine Mieze ned zu hart ist. Bei meiner alten Katze war es so. Konnte es aber auch verstehen. Schließlich würde ich auch nur ungern auf einer rauen Schüssel hocken :D Naja ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen

Grüße
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #11
Das mit dem zweiten Kitten wäre zwar sinnvoll gewesen ABER ich denke daß deine zweite Katze mit einem Jahr noch verspielt genug ist um das aufzufangen. Wenn die beiden sich erst mal angefreundet haben wird das schon gut werden.

Beruhig deinen Mann bitte. Sag ihm es ist wie mit kleinen Kindern, da geht auch mal was daneben und keiner ist gleich böse deswegen.

Normal rate ich zu feinem Klumpstreu.
Hier ist das Kitten aber noch realtiv jung, ist sicher daß die kein Streu in den Mund nimmt oder es frißt?
Sonst bitte erst mal ein sehr feines nicht klumpendes Streu anbieten!
In zwei oder drei Wochen kannst du sicher auf klumpendes wechseln.

Aber, je feiner das Streu je besser ist es. Und schön hoch einfüllen.

Dann bitte die Stellen die bepinkelt wuden mit Enzymreiniger wie Biodor Animal sehr gründlich reinigen.
Schlafzimmer erst mal zu lassen und Polster evtl. abdecken mit einer Plane.

Das Katzenkind immer nach dem Schlafen und nach dem fressen in sein Klo setzen, wenn es rein macht loben.

Keine Panik, das wird schon.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

B
Antworten
7
Aufrufe
829
Bienebremen
B
Z
Antworten
7
Aufrufe
429
Petra-01
Rasselbande87
Antworten
8
Aufrufe
1K
Rasselbande87
Rasselbande87
D
Antworten
20
Aufrufe
3K
anjaII

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben