Katzen und Gartenteich

aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
Hallo,
da zur Zeit unser Gartenteich bis auf einen kleinen Bereich zugefroren ist, haben es sich die Miezen natürlich nicht nehmen lassen daraus ein Fellnasen-Eisstadion zu machen und sind entsprechend darauf herum getobt.

Hier sieht man noch die Spuren:


Nun habe ich natürlich Angst das die beiden im Spiel vergessen könnten wo sich sich eigentlich befinden. Hat jemand eventuell Erfahrung mit so etwas? Spüren Katzen ob das Eis sie trägt oder sollte man sich doch lieber etwas einfallen lassen? :confused:
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
Erfahrung habe ich nicht - aber Katzen haben doch den 7. Sinn ;)
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Wir haben ja auch einen großen Teich und Gina (als sie noch lebte) ist mal eingebrochen. Hat auch gedacht, dass Eis trägt sie:rolleyes: Zu der zeit war ich in der Kur. Man hat es mir erst erzählt, als ich wieder zuahuse war. Toll, hab ich gedacht. Aber, Gina sagt man, hats echt zu spät bemerkt. Hats aber noch rechtzeitig mit den Vorderpfoten geschafft halt zu finden und seitdem ist sie nie wieder drauf, wenn Eis oder Schnee auf dem Teich war. Ich denke, dass hat mit dem 7. Sinn nichts zu tun - sie müssen wohl doch erst die Erfahrung machen. Oder?:eek:
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
Aha... das ist doch schon mal recht interessant. Normalerweise mache ich mir um die Katzen keine grösseren Gedanken wenn es um den Teich geht. Ich habe mal gehört das Katzen prinzipiell sehr gute Schwimmer sind und der Teich hat zum grössten Teil eine flache Uferzone. Aber zur Zeit ist das Wasser halt 0 Grad kalt und auf Grund der scharfen Eiskanten wäre es wohl auch für eine Katze recht schwierig wieder aus dem Wasser zu klettern. :(
Bei unseren Sternenkater Alex war das eigentlich kein Problem. Der ist eh nie auf das Eis gelaufen.
 
E

Evamaria

Gast
Ich wäre da auch ziemlich unsicher, kannst Du da nicht so einen Kaninchendraht drüberlegen oder umzäunen, allerdings springen sie da wohl drüber :confused: . Oder diese Gitter beim Hausbau um etwas einzubetonieren, gibt es bestimmt günstig in einem Baustoffhandel, zumindest könnten sie dann drüberlaufen, das Eis antesten und hätten zur Not einen Halt.

Solche meine ich:
 
Zuletzt bearbeitet:
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
Blöde Frage, aber müssten sie nicht mit den Pfoten auf dem Eis quasi festkleben?

Wir haben zwar keinen Gartenteich, leider, aber wie ich mich Oberglucke :rolleyes: kenne, würde ich vermutlich verhindern, dass sie drauf gehen ...
 
bitmaus

bitmaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
229
Ort
Eifel
Hallo Frank,
du sprichst da etwas an, worüber ich mir eigentlich noch nie Gedanken gemacht habe. Wir haben auch einen Gartenteich, der auch öfters im Winter zugefroren ist. Wir leben seit 9 Jahren hier und es ist nie was passiert, aber ich bin mir eigentlich sicher, das sie, selbst wenn sie drüber spazieren und eventuell einbrechen würden, sich irgendwie wieder raus retten könnten.
Cindy ist im Sommer schon mal in den Teich gefallen, aber sie war schneller draußen, als man gucken konnte und noch nicht einmal komplett nass geworden;)
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Hallo Frank,

es kann für Katzen gefährlich werden, wenn sie im Eis einbrechen.
Ich weiß von einem Hund, der in einem Gartenteich eingebrochen ist, dabei ist er unter die Eisfläche gerutscht. Obwohl sein Herrchen in dabei beobachtet hat, ist es ihm nicht gelungen die Eisfläche schnell genug aufzuhacken oder den Hund unter dem Eis hervorzuziehen.

Bitte versuche den Teich zu sichern, irgendeine Lösung muss es doch geben.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Hallo Frank,

es kann für Katzen gefährlich werden, wenn sie im Eis einbrechen.
Ich weiß von einem Hund, der in einem Gartenteich eingebrochen ist, dabei ist er unter die Eisfläche gerutscht. Obwohl sein Herrchen in dabei beobachtet hat, ist es ihm nicht gelungen die Eisfläche schnell genug aufzuhacken oder den Hund unter dem Eis hervorzuziehen.
:eek: :eek: Das ist ja voll die Horror-Vorstellung. Haben jetzt seit 5 Jahren einen Teich und bis auf Gina`s Versuch vor 4 Jahren ist nie was passiert. Aber ich muß sagen. Der Teich damals war nicht nur zugefroren , sondern auch noch voll Schnee obendrauf gewesen. Denke also mal, dass Gina den Teich also nur zugefroren nicht betreten hätte. Durch den Schnee sah die Fläche mit dem Rasen gleich aus.

Also, toi toi toi, bis jetzt war nie mehr was passiert.;)
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
Vielen Dank für die Antworten. Tja, da muss ich mal schauen was ich da machen kann. Zur Zeit ist die Eisdecke noch absolut ausreichend, zumindest für Katzen. Von der Stelle an der sich der Eisfreihalter befindet mal abgesehen. :( Aber an dem was Maggie sagte kann schon etwas Wahres dran sein. Als der Teich ganz frisch gefroren war und das Eis einer durchsichtigen Glasplatte glich, hat niemand von den beiden auch nur eine Pfote auf das Eis gesetzt.

Hier noch mal ein aktuelles Bild von Salem.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
:rolleyes: Genauso Frank - saß Gina damals auf dem Teich. Eben weil der Schnee drauf war.
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
So, heute morgen bin ich extra zusammen mit den Fellnasen in den Garten gegangen, um zu sehen wie sich die beiden bei der inzwischen sehr angetauten Eisschicht auf dem Gartenteich verhalten. Da Floyd einen grossen Bogen um den Teich machte, dachte ich das alles in Ordnung sei und er schon wüsste was Sache ist. Eine halbe Stunde später stand Floyd vor der Terrassentür, vom Bauchnabel bis zur Schwanzspitze klitschnass. :eek:
O.k. ich hoffe mal das ihm das für die Zukunft eine Lehre sein wird. :rolleyes:

Das hier war der Teich heute morgen.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
:eek: Das denke ich auch!!!! KOmmt bestimmt nicht wieder vor.
 
Minka86

Minka86

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 November 2010
Beiträge
19
mal das Thema wechsel...

Hallo ihr Lieben,

aufgrund der passenden Überschrift, nutze ich einfach mal diesen Thread um meine Frage zu äußern...
Im Garten meiner Eltern, den ich und natürlich auch meine Katze mitnutzen dürfen, ist am Rand des Grundstücks ein Teich. Ein recht großer, mit Bachlauf und in der Mitte ordentlich tief.
Zur Zeit ist er zugefroren, aber für Minka auch völlig uninteressant. Sie treibt sich lieber am anderen Ende an den Bäumen rum.
Es ist zwar noch ein bisschen Zeit, aber jetzt frage ich mich, wie das im Frühjahr/Sommer wird, wenn man auch die lieben Fische schwimmen sehen kann... Muss ich da irgenwelche Vorkehrungen treffen oder passen Katze da selbst genug auf, dass sie nicht in den Teich plumpsen?

Danke und liebe Grüße
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
Hallo Minka,

gefährlich sind Teiche vor allem dann, wenn der Uferbereich steil abfällt. Wenn es eine flache Uferzone gibt, dürfte es unproblematisch sein, weil Katze dann ja gut wieder rauskommt.

LG Silvia
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben