Katzen fressen immer weniger

taaani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 April 2010
Beiträge
389
Ort
Südbaden
Hallo ihr,

vorab: wegen einem Termin für heute hab ich unserem Tierarzt schon angefragt, aber noch keine Rückmeldung bekommen.
Sollte aber kein Problem sein.

Vor einigen Tagen hat es angefangen, dass unsere Katzen, beide ca. 7 Monate alt, immer weniger gefressen haben.
Ich dachte erst, dass sie wieder eine ihrer Mäkelphasen haben, aber dem ist nicht so.

Inzwischen kommen sie auch nicht mehr zum Betteln, riechen wenn überhaupt nur kurz am Futter und gehen wieder weg.

Mia hat gestern dann so gut wie gar nichts gegessen, nur ein kleines Häppchen.
Sogar (lactosefreie) Milch und Joghurt wird verschmäht.

Jeffy hat gestern ein wenig mehr gegessen, etwas gekochte Pute und angewärmte Milch. Einer Kaustange konnte sie auch nicht widerstehen...

Die Beiden waren ansonsten fit und haben gespielt, sind auch raus gegangen.
Doch heute Morgen waren sie schon erschöpfter, klar sie haben auch kaum was gegessen.

Ich kann mir nicht erklären, was mit den Beiden los ist.
Die letzten Tage hat auch Eine (oder Beide?) etwas gekötzelt. Wir können nicht sagen wer, da das immer passiert ist, als wir arbeite waren.
Es war klar mit einigen Heuhalmen.

Habt ihr ne Idee was das sein könnte?

Wie gesagt, Termin beim Tierarzt ist gemacht.
Ich befürchte nur, dass nichts dabei raus kommt.

Vergiftung kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, denn Beide gleichzeitig?

Ich bin ratlos... :(
Einige Tips auf was wir testen lassen sollen?

Gruss Taaani
 

palette

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 November 2010
Beiträge
73
Ort
NRW
Hallo Taaani,

sind beide durchgeimpft? Könnte vllt ein Infekt sein. Vllt lässt du einfach mal Blut checken. Sind es Draußen- oder Drinnenkatzen? Wir hatten nen richtig doofen Infekt bei unseren Draußenkatzen. Haben auch nicht richtig gefressen, wurden dann richtig längelahm. Aber da waren sie noch nicht geimpft. Könnte auch ne Mäulchenentzündung sein?
Der TA wird dir bestimmt weiterhelfen können.

lg Palette
 

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

nunja, könnte schon sein, dass beide irgendwas gleichzeitig haben.

bewegen sie sich denn draussen zusammen oder getrennt??

das kötzeln kann auch vom hunger und vom übersäuerten magen kommen.
was wurde denn gekötzelt? wie sah es aus??

und wie ist der kot??

wie sieht das maul aus? alles gut??

fieber mal gemessen??

wie trinken sie? mehr? weniger??

ansonsten: wart mal TA ab. wann kannst du denn gehen??

bis dahin schau einfach, dass du zumindest irgendwas in die katz reinbekommst. zumindest etwas sollten sie schon fressen.. und wenns kaustangen, hack, pute, hüttenkäse oder was weiss ich ist.
was bekommen sie denn sonst so zu futtern??

....und wenn garnichts rauskommt am ende, dann gratuliere ich zu 1a mäkelkatzen und schicke 1a+++ nerven zu dir. ;)

liebe grüsse
 

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
15.991
Ort
Nähe Trier
Genau das gleiche hatte ich bei Wookie letztens auch (er ist auch Freigänger und ich befürchte, das er alles draußen mal probieren muss, so verfressen wie er ist).

Sprich deinen Tierarzt auch mal drauf an, ob die beiden eine Magenverstimmung haben könnten.
Wookie hat eine Spritze mit homöopatischen Mitteln bekommen und einen Tag später war er wieder am Napf.
Die homöopatische Behandlung mit Nux Vomica habe ich dann noch 5 Tage weiter zuhause gemacht.

Ist nur ein Tipp.
Es kann natürlich auch eine andere Ursache sein.
 

taaani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 April 2010
Beiträge
389
Ort
Südbaden
Vielen Dank schonmal.

Es sind beides Freigänger, auch schon länger. Durchgeimpft und kastriert sind beide.
Zähnchen hab ich gestern mal bei Jeffy gecheckt, sieht alles unauffällig aus, keine Entzündung so weit ich sehen konnte.


Draussen bewegen sie sich teils zusammen, teils aber auch getrennt.

Trinken tun sie sonst auch schon nicht viel, da ich ihnen immer einen Schluck wasser übers Nassfutter gebe.
Hab sie aber die letzten Tage ein paar Mal am Wassernapf gesehen.

Kot kann ich nicht beurteilen, da sie Freigänger sind und lieber draussen ihr Geschäft machen.
Zur Zeit sind sie aber drin (wie immer wenn wir arbeiten sind).

Zum Tierarzt können wir leider erst 18:00, wir sind beide arbeiten.
Jeffy isst ein wenig alleine, Mia wendet den Kopf ab, wenn man ihr was zu essen hin hält. Und zwangsfüttern wollte ich (noch) nicht.

Ich glaube nicht, dass sie „nur“ mäkeln, dafür sind sie zu verfressen.
Ich muss sie da auch ein wenig in Schutz nehmen: teilweise vertragen sie bestimmte Futtermarken nicht und bekommen Durchfall davon. Z.B. Bozita, Carny, MACS... dieses Futter essen sie dann ungern...klar, wenn man Bauchweh davon bekommt ;)
Hauptsächlich bekommen sie das Futter von LIDL und ALDi, weil sie das gut vertragen.
Ich möchte aber so bald wie möglich roh füttern.

Mensch, ich hoffe die Beiden haben nichts schlimmes...
 

taaani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 April 2010
Beiträge
389
Ort
Südbaden
hello

nunja, könnte schon sein, dass beide irgendwas gleichzeitig haben.

bewegen sie sich denn draussen zusammen oder getrennt??

das kötzeln kann auch vom hunger und vom übersäuerten magen kommen.
was wurde denn gekötzelt? wie sah es aus??

und wie ist der kot??

wie sieht das maul aus? alles gut??

fieber mal gemessen??

wie trinken sie? mehr? weniger??

ansonsten: wart mal TA ab. wann kannst du denn gehen??

bis dahin schau einfach, dass du zumindest irgendwas in die katz reinbekommst. zumindest etwas sollten sie schon fressen.. und wenns kaustangen, hack, pute, hüttenkäse oder was weiss ich ist.
was bekommen sie denn sonst so zu futtern??

....und wenn garnichts rauskommt am ende, dann gratuliere ich zu 1a mäkelkatzen und schicke 1a+++ nerven zu dir. ;)

liebe grüsse
Das Gekötzelte was durchsichtig schleimig mit Heuhalmen (die klauen sie sich bei den Schweinchen).
In unserer Küche ist grad alles an Leckereien ausgefahren:
Wasser, Lactosefreie Milch, lactosefreier Joghurt, gekochte Pute, TroFu, NaFu...
 

taaani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 April 2010
Beiträge
389
Ort
Südbaden
Hab grad ein wenig gegoogelt...

Könnten es auch Würmer sein?

Im Spätsommer hatten sie Flöhe, die sind ja Ueberträger von Würmern.
 

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
15.991
Ort
Nähe Trier
So viel ich weiß wird bei Würmern mehr gefressen, und die Würmer nehmen dann die Nährstoffe.

Flöhe müssen auch nicht immer Würmer übertragen.

Kommst du irgendwie an Kotproben dran?
 

taaani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 April 2010
Beiträge
389
Ort
Südbaden
Dachte ich eben auch.

Hab jetzt aber öfter gelesen, dass die Stoffwechselprodukte der Würmer für Appetitlosigkeit sorgen können.

Ich hoffe doch mal dass sich heute Abend ein Häufchen in der Toilette befindet, Becher hab ich glücklicherweise auch noch hier :)
 
B

Bleiente

Gast
Hallo Taani,

meine Zwei schaukeln sich da gerne mal hoch wenn einer das Futter nicht mehr mag.
Und wenn sie dann gemeinsam beleidigt sind wird ihnen durch den leeren Magen wirklich schlecht und sie spucken Magensäure.

Probier doch mal Lammhack oder ein Hühnerbein roh. Da können meine nicht widerstehen.
Oder ein bischen Thunfisch bis zum Arzttermin ?

Gruss Andi
 

taaani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 April 2010
Beiträge
389
Ort
Südbaden
Hallo Andi,

nene, ich kenn meine Mädels.
Wir haben auch echt schwere Geschütze aufgefahren: für Milchprodukte würden die beiden töten ;)

Sind ja bald beim Tierarzt und zu Hause haben sie grad genügend Auswahl an Futter.
Haben um 18:00 den Termin.
 

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
wünsch dir viel glück beim TA

hoffentlich kommt was raus.. :)
 

Smusaft

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2010
Beiträge
1.260
Ort
Etwa 30 min von der Nordsee entfernt...
Sind sie denn sonst irgendwie auffällig?

Könnte es nicht sein, dass die Katzen in der Nachbarschaft gefüttert werden???
 

taaani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 April 2010
Beiträge
389
Ort
Südbaden
Sonst waren sie die letzten Tage unauffällig: fit, verspielt, verschmust, wollten raus.

Hab mir auch schon überlegt, ob sie "fremd essen"...

Aber da sie nur Teilzeit-Freigänger sind, dh. erst abends wenn wir von der Arbeit kommen für 3-4h und am Wochenende länger, müssten sie zumindest morgens Hunger haben, aber das haben sie auch nicht.
Ausserdem sagt mir mein Gefühl, dass was nicht stimmt.
Wenn ich Mia ihr Lieblingsfutter vor die Nase halte dreht sie sich weg ... das ist nicht normal.

Bald weiss ich mehr.
 

Smusaft

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2010
Beiträge
1.260
Ort
Etwa 30 min von der Nordsee entfernt...
Wenn sie abends einen riesen Pott gefüllt mit TroFu in der Nachbarschaft haben..... ;)

Naja, aber Kontrolle ist besser..... Aber meistens verhalten sich Katzen generell anders, wenn sie krank sind. Also sind apatisch, ziehen sich zurück etc... "nur" nicht fressen-und dann auch noch gleich beide katzen... mmmh?
Ich bin gespannt.

Hast du grad Futter umgestellt oder so? (sorry falls überlesen)
 
B

Bleiente

Gast
Hallo Taaani,

die werden es am Wochenende beim längeren Freigang etwas übertrieben haben.
Sind ja umgerechnet Teenies :) .
Unser Flo hat mal einen Hasen aufgerissen und war recht lang bedient.

Viel Glück beim TA.

Gruss Andi
 

taaani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 April 2010
Beiträge
389
Ort
Südbaden
Naja, hoffen wir mal das Beste...Katzen und gibt es alleine hier im Haus 5 Stück bei 6 Parteien, also auch genügend Futter und jagen können beide auch sehr gut.

Blöde Frage: kann ich für die Kotprobe auch die Häufchen nehmen, die ich schon in den Windeleimer gemacht habe? Wenn es welche der letzten Tage gibt.
Oder sind die schon zu alt/dreckig?

Dann könnte ich die nachher gleich mitnehmen und müsste nicht noch ein paar Tage warten.
 

Smusaft

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2010
Beiträge
1.260
Ort
Etwa 30 min von der Nordsee entfernt...
Weiß nicht-ruf doch beim TA an und frag nach...

Es könnten sich im warmen Eimerchen oder Tütchen ja schon Keime gebildet haben... soviel ich weiß, muss man die Proben über Tage kühl aufbewahren???
Aber ich bin was das angeht nicht so wissend.
 

taaani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 April 2010
Beiträge
389
Ort
Südbaden
Ja, das hört sich logisch an.
Also lieber die nächsten Tage sammeln.
 

taaani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 April 2010
Beiträge
389
Ort
Südbaden
Schönen guten Morgen,

unser Tierarzt kam gestern zum gleichen Schluss: Würmer.
Temperatur war in Ordnung, Zähnchen und Zahnfleisch auch, auch sonst alles unauffällig.
Kotprobe konnten wir ja leider keine abgeben und daher haben wir gestern "auf Verdacht" entwurmt.
Die letzte Entwurmung war ja auch schon im Mai. Wir haben das durch den ganzen Stress die letzten Monate total vergessen *schäm*
Falls es die nächsten 2 Tage nicht besser werden sollte, sollen wir nochmal kommen.

Allerdings haben wir heute morgen einen Spulwurm im KaKlo gefunden. Die Dinger sind ja so eklig, Verdacht also bestätigt.
Sie waren auch schon etwas fitter heute morgen, haben schonmal in der Küche vorbeigeschaut um zu schauen was ich denn da in den Napf fülle.

Jeffy hat gefressen, Mia nicht, hat aber gestern abend etwas Vitaminpaste bekommen und trinken tut sie auch.

Ausserdem hat Jeffy heute morgen ein trübes Auge.
Tränt etwas, Hornhaut ist unverletzt.
Hab schon wieder den TA angeschrieben.
Kann sich da ne Bindehautentzündung breit gemacht haben durch die Schwächung?

Hab auch schon was über Würmer gelesen, die sich im Auge breit machen, aber ich will mal nicht den Teufel an die Wand malen :(

Jetzt bleiben sie erst mal drin, bis sie wieder gestärkt sind.

Lieben Gruss
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben