Katze spinnt total :(

K

Kleo88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 April 2013
Beiträge
2
Hallo ihr lieben! Ich habe schon viele ähnliche eiträge gefunden aber leider keine Hilfe für mein Problem..

Mein Verlobter und ich wohnen mit zwei bis dato eigentlich lieben und ruhigen Zeitgenossen zusammen. Unser Persermix Kleo ist jetzt 3 Jahre alt und unser kleiner ist 1,5! Die zwei haben regelmäßig Freigang, spielen und werden immer beschmusst und umsorgt. Sie sind beide kastriert und geimpft und wir gehen regelmäßig mit ihnen zum Tierarzt. Sie werden regelmäßig entwurmt und bekommen nass und Trockenfutter. Meine Persermixdame ist schon eine sehr pflegebedürftige Katze (Fellpflege, Harnwege, spezielle Tiernahrung etc.). Ist aber sonst eine sehr ruhige, eher faule schmussige Katze!

Seit neuestem spinnt sie total... Jammert nur noch rum...sie rennt grundlos in der Wohnung rum und gibt so komische Klagegeräusche von sich. Sie steht vor der Tür, dann lass ich sie raus doch kaum ist sie draußen brüllt sie wie am
Spieß und will wieder rein... Wenn sie irgendwo liegt und schläft, wechselt sie nach kurzer zeit meckernd den Schlafplatz...


Sie lässt uns nicht mehr schlafen (darf ins Schlafzimmer) und auch unser Kater ist schon ganz perplex wegen ihrem verhalten... Sie frisst, trinkt und macht ihr Geschäft normal und auch spielen tut sie wie sonst...


Bin am verzweifeln.. Liebe Grüße Gianna
 
Werbung:
Mi-chan

Mi-chan

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2012
Beiträge
3.456
Alter
31
Ort
Saarbrücken
Hallo und willkommen hier im Forum! :)

Wann wart Ihr denn das letzte mal mit der Süßen beim Tierarzt? Was hat sie denn genau mit dem Harnwegen? Welche spezielle Nahrung bekommt sie denn?

Für mich hört es sich so an, als hätte die Gute Schmerzen. Gerade das 'meckernd den Schlafplatz verlassen' hört sich so an, als hätte sie Schmerzen und brächte diese mit dem Schlafplatz in Verbindung, sucht sich also einen neuen Platz.

Grüße!
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Ist sie sicher kastriert und nicht sterilisiert? Oder könnte es sein, dass bei der Kastra was übersehen wurde?
Ansonsten fällt mir so auf Anhieb leider nichts ein - aber es melden sich sicher noch andere.


(PS: Trockenfutter ist für eine Katze mit Harnwegsproblemen sehr kontraproduktiv - eigentlich für alle Katzen, da es die Nieren und die Blase durch Dehydrierung belastet. Die "spezielle Tiernahrung" ist bestimmt von RC oder Hills oder sowas, oder? ;) Wenn ja: reine Geldmacherei)
 
Manuela48

Manuela48

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2009
Beiträge
2.307
Ort
Berlin
Ja, das dachte ich auch gerade. Ich würde auch mit ihr zum TA und sie durchchecken lassen.

LG Manuela
 
K

Kleo88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 April 2013
Beiträge
2
Hallo, erstmal vielen dank für die vielen Antworten!

Also sie bekommt von Royal Canin Perserkatzenfutter, das hat mir die Tierärztin empfohlen. Meine zwei bekommen aber fast ausschließlich Nassfutter (Felix) und nur gelegentlich Trockenfutter...

Zu den Harnwegsproblemen: ist es laut Tierarzt wohl so dass diese Rasse Probleme hat den Urin zu konzentrieren.. Hätten mal den fall dass sie immer jammerte, aufs Katzenklo ging und nix oder nur tröpfchenweise Wasser absetzte. Seid dem bekommt sie regelmäßig uropaste.

Ich glaube auch nicht, dass sie schmerzen hat.. Sie macht das auch nicht die ganze zeit dass ist ja das komische... Hab auch immer das Gefühl sie sucht Aufmerksamkeit aber wenn ich sie dann länger als ein paar Minuten streichel zieht sie beleidigt und genervt von dannen..

Wir waren erst im Februar beim Tierarzt zum impfen etc. Vielleicht sollte ich doch für alle Fälle noch mal nachschauen lassen!


Liebe Grüße

Gianna
 
Mi-chan

Mi-chan

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2012
Beiträge
3.456
Alter
31
Ort
Saarbrücken
Also das mit dem Futter müsst Ihr auf jeden Fall mal überdenken.

Trockenfutter ist absolut ungeeignet (für jede Katze, aber vor ALLEM für Katzen mit Harnwegsproblemen). Lasst das einfach weg.

Nassfutter ist super! Allerdings nicht das, was Ihr füttert. :) Felix ist absoluter Müll, um es mal so auszudrücken. ;) Da solltet Ihr auf jeden Fall versuchen, das umzustellen auf hochwertiges Nassfutter (Marken wie z. B. GranataPet, MAC's, Grau, Catz Finefood, Leonardo, Ziwi Peak, etc.).

Auch dieses nicht gerne gestreichelt werden KANN auf Schmerzen hindeuten. Lasst es ruhig nochmal abchecken. :)
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
"Rassefutter" ist Quatsch und Tierärzte haben meist von der richtigen Ernährung keine Ahnung. Woher auch, sie werden durch die Konzerne (also zb von RC) geschult, im Studium steht das eher weniger auf dem Programm.

Bitte informiere dich selbst über artgerechte Ernährung! Dann wirst du schnell erfahren, dass Trockenfutter richtig krank machen kann. Katzen sind reine Fleischfresser, die ihren Flüssigkeitsbedarf über die Nahrung decken - was passiert wohl, wenn man sie mit Getreidebröckchen ernährt? Die Organe nehmen Schaden, weil durch den stetigen Flüssigkeitsentzug nachhaltig Nieren und Harnwege belastet werden.
Und wenn deine Katze tatsächlich schonmal Steine hatte (dagegen wirkt Uro Paste) würde ich ihr auf keinen Fall je wieder Trockenfutter geben.

Bitte lies dich selbst ein, was die richtige Ernährung angeht und stelle die Aussage des TAs in Frage.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben