Katze => Schwangerschaft => Baby/Kleinkind

S

silvaner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2010
Beiträge
108
Ort
Neustadt an der Weinstraße
Hallo zusammen,

ich weiß nicht ob ich jetzt mit meinem Thema richtig bin, aber es kam mir annähernd... :)

Meine Family macht mich total verrückt, was meine Stubentiger und einer in naher Zukunft anstehender Schwangerschaft angeht.

Wie "gefährlich" sind Katzenhaare für den Nachwuchs wirklich und wie ging es bei euch während der Schwangerschaft und als der Nachwuchs da war denn so? Wie verhält sich das mit der These, dass ein gewisser Stoff im Katzenkot während der Schwangerschaft für mich gefährlich sein kann?

Also bei uns ist es jetzt schon so, dass die Tigers nicht in die Schlafzimmern gehen...also aktuell in unseres und in das von meinem Mann seinem Sohn (er ist nur alle 14 Tage bei uns).
Sonst sind sie in der ganzen Wohnung... ahh, bis aufs badezimmer, da gehen sie auch nicht rein weil sie sonst immer meinen duschvorgang klein machen :)

Saugen tu ich aktuell bald täglich, denn die Haare sind schon der Hammer die sie während dem rumtoben verlieren.

Für eure Erfahrungsberichte bedanke ich mich jetzt schon :)

LG Annika
 
Werbung:
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11. Dezember 2009
Beiträge
2.575
du solltest dich vor der schwangerschaft testen lassen auf "toxoplasmose" testen lassen.du zb in der schwangerschaft nicht das katzenklo sauber machen ( oder im garten umgraben)

welche gefahr für kinder von katzenhaaren ausgehen soll ist mir allerdings ein rätsel
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Schlicht und ergreifend: Zeig Deiner Familie einen Vogel - denn den hat die kollektiv! Einen ausgewachsenen Adler unterm Pony.

Und verbitte Dir in Zukunft JEDEN Kommentar bezüglich der Katzen.

Lass bei Dir nen Bluttest auf Toxoplasmose machen. Die Toxo ist in der Tat gefährlich für das ungeborene Kind.

Toxo holst Du Dir wahrscheinlicher beim Garten umgraben als bei Deinen Miezen.

Wenn Du noch keine Antikörper hast, Katzenklo in der Schwangerschaft immer mit Einmalhandschuhen säubern und auch die Gartenarbeit nie ohne erledigen.
 
Helenchen

Helenchen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juli 2011
Beiträge
2.896
Ort
Berlin
Hallo Annika,

ich habe SECHS Katzen und bin in der 25. SSW. Meine Hebamme und meine Frauenärztin wissen Bescheid und haben keinerlei unschönes Wort abgelassen. Ich werde regelmäßig auf Toxoplasmose getestet, da ich keine Antikörper habe. Ich nehme nichtmal immer Einmalhandschuhe zum KaKlo-Säubern, nur zur Komplettreinigung. Die Hände reinige ich mir natürlich ordentlich, ansonsten habe ich keinerlei Berührungsängste und bekomme von meiner Hebamme auch regelmäßig "Katzenkuscheln" verschrieben, da mich das sehr beruhigt wenn ich mal nervös bin. ;)

Ich sauge generell regelmäßig, das wird dann auch nicht anders sein, wenn unser Baby da ist. Ansonsten werde ich von Hebamme und Frauenärztin immer extra darauf hingewiesen, die Katzen NICHT auszuschließen, sondern aktiv am Nachwuchs teilhaben zu lassen. Heute bekam ich zum Beispiel den Tipp, die Windeln mit dem Kindspech (erste Darmentleerung vom Baby) den Katzen zum Schnuppern mitzubringen, das würde die Bindung fördern.

Wer noch versucht, mich verrückt zu machen, wird stehen gelassen. Verunsichert war ich kurzzeitig durch viele Ammenmärchen, jetzt aber nicht mehr. Katzen und Kind werden nebeneinander aufwachsen und da bin ich auch nicht die Erste, bei der das problemlos funktioniert.

Liebe Grüße
Lene
 
N

Nicht registriert

Gast
kann mich da nur anschließen...einmalhandschuhe beim Klo reinigen und Gartenarbeit und ansonsten nicht ausschließen.
Bei uns, 2 Kinder und 2 Katzen (mittlerweile 3) und 2 Hunden hat das super geklappt. Das einzige was für die Tiere tabu ist ist das Babybettchen, ansonsten dürfen sie in die Kinderzimmer, ein Kater schläft bei der Großen (die ist mittlerweile 4)....lass dich nicht verrückt machen!
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
In der Schwangerschaft hatte ich 4 Katzen inzwischen sind es 6 und alles passt super mit Kind und Miezies. Unsere Verwandschaft hat uns damals auch ständig genervt wegen den Katzen und wie gefährlich das alles sei. Aber Kind und Katzen haben sogar von klein auf in einem Bett geschlafen :)
 
T

Tilly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
199
Ort
Mittelfranken
Ich würd mich da nicht verrückt machen lassen. Ne Toxo kannst du dir fangen ob mit oder ohne Katze *schulternzuck*

Ich bin in meiner ersten SS positiv auf Toxplasmose getestet worden. Und ich hatte KEINE Katze und ich hab noch nicht mal im Garten rumgewühlt oder sonstwas, keinen Schimmer, wo die herkam.

Aber war trotzdem nicht sonderlich dramatisch, hab für 6 Wochen ein AB bekommen und dann war's gut. Ist zwar nicht das Gelbe vom Ei mit AB in der SS, aber ließ sich nunmal nicht vermeiden. Und soweit ich das sehen kann, hat das meiner Großen glücklicherweise nicht geschadet ;)

Aber wenn du noch nicht schwanger bist (entnehme ich deinem Text, oder?!), dann könntest du doch nen Toxo-Test machen lassen. Vielleicht ist der ja schon positiv? Dann könntest du ja ganz ruhig sein.

Ich weiß allerdings nicht, wie teuer so ein Toxotest ist, weil ich den damals nicht bezahlen musste. Ist zwar eigentlich eine IGEL-Leistung, aber weil er bei mir ja positiv ausfiel wurde der zur Kassenleistung.

Aber das lässt sich ja sicherlich irgendwo rausfinden. Vielleicht würde dich das beruhigen und vor allem dein Umfeld, die können einen ja schon manchmal wahnsinnig machen, wart mal ab, bis du endschwanger bist und alle nen Herzinfarkt bekommen, wenn du anrufst :muhaha:
 
Zuletzt bearbeitet:
S

silvaner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2010
Beiträge
108
Ort
Neustadt an der Weinstraße
Ihr seit super :)

Ich sage ja immer wieder dass sie das Thema sein lassen sollen, dass ich nie im Leben nur eins meiner Tiere hergeben würde (zu den 4 Tigern kommt noch 1 Hase, der im neuen Haus auch noch Gesellschaft bekommen soll).

Schwanger bin ich noch nicht, aber beim nächsten Frauenarzttermin werde ich das auf jeden Fall mal ansprechen u. dann den Test machen.
Die Schwangerschaft ist ja erst ab nächstem Jahr richtig aktuell, da wir zur Zeit noch beim Häusle bauen sind u. ich erst mal umziehen möchte.

Aber da gerade gestern wieder das Thema auf den Tisch kam, wollte ich mich da mal etwas erkundigen.

Danke an alle für die vielen infos :)
 
T

Tilly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
199
Ort
Mittelfranken
Da schaffst du dir am besten jetzt schonmal ein dickes Fell an, silvaner (bei 4 Katzen und nem Hasen kann ja bestimmt der ein oder andere was erübrigen für dich *gg* ).

Es gibt nicht viele Dinge, die schlimmer sind, als zum ersten Mal schwanger zu sein und alle und ich meine wirklich ALLE!!! (das schließt auch nicht die Frau hinter der Fleischtheke oder die Oma auf der Straße aus) wissen besser was gut und schlecht für dich ist, was du essen, machen, nicht machen sollst.

Und dann merken die nichtmal, dass die damit mehr Schaden anrichten, als Gutes tun :rolleyes:

Ein guter Ansprechpartner ist immer der FA deines Vertrauens, der wird dich über mögliche Risiken gut aufklären können.

Und alle anderen "Weisheiten", die die Menschheit so gesammelt hat und die du gaaar nicht hören willst: Links rein, rechts raus...oder umgekehrt, wie es dir beliebt :)
 
Yosie07

Yosie07

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
6.877
Alter
45
Ort
im Geiseltal (Sachsen-Anhalt)
  • #10
Lass sie reden Toxo kannst Du Dir schon beim einkaufen am Einkaufswagen holen.
Wir haben 2 Katzis und 2 gesunde Kids, ich möchte es nicht missen zu sehen wie verliebt z.B. klein Felicitas von Anfang an unseren katzen hinterher geschaut haben. Eine der ersten Wörter und nun auch Lieblingswort ist Tabs also Tabsi :verschmitzt:(das hat sie schon mit 1 J. im Zoo gesagt als sie die großen Katzen im Zoo sah:grin:).

Also lass Dich nicht verrückt machen, es ist DEIN Leben und DU weisst was gut für Dich und Deine Kids ist ;).
 
M

Meli'

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2010
Beiträge
3.664
Alter
34
Ort
Herrenberg
  • #11
Ich find es immer wieder erstaunlich...

Schwangere Frauen mit ner Kippe in der Hand sind ok (sieh ich mindestens einmal in der Woche auf der Straße, da sagt niemand was), aber Katzen dürfen sie nicht haben?! Mhm, alles klar...

Außerdem: Je mehr "Dreck" Kinder abkriegen, desto besser! Gut, das Katzenklo sollten sie nicht durchwühlen, aber ein gewisses Maß an Schmutz, Haaren und Co ist sehr förderlich für's Immunsystem und beugt Allergien vor. Außerdem gibt es doch kein süßeres Motiv, als kleine Kinder, die eine Katze im Schwitzkasten haben. :D

Diese Toxoplasmose holt man sich eher an "altem" Katzenkot - also beim Wühlen im Garten. Trotzdem, lass entweder deinen Mann das Klo putzen oder trag Mundschutz und Einmalhandschuhe.
 
Werbung:
S

silvaner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2010
Beiträge
108
Ort
Neustadt an der Weinstraße
  • #12
Also "altes Katzenkot" gibt es bei uns in der Wohnung nicht, denn die Toiletten (3 Stück) werden täglich morgens und abends gesäubert. Unser Freigänger idefix macht zur zeit immer im garten an einer stelle... direkt unter einem rießigen Baum der auf der anderen Seite des Gartens steht.... da habe ich die letzten 2 Jahre gar nicht gegrabt :)

Im neuen Haus haben wir einen rießen Garten, komplett Rasen... und dann kommen Weinberge. Mal schauen wo sich die Freigänger da ihre Toiletten suchen :)
 
S

schnattchen85

Benutzer
Mitglied seit
17. August 2010
Beiträge
43
  • #13
Ich häng mich hier mal an.

war heut auch beim FA und der meinte bis der Test da ist soll ich mich von den Katzen etwas entfernt halten.

Wir haben 4 Stück, 3 davon sind fast nur draußen und mein 4. ist sowohl drinnen als auch draußen.
Ich hab ihn mit ein paar Wochen gekriegt und der hat eine ziemlich enge Bindung zu mir.
Kommt viel her will schmusen,...

ich frag mich jetzt auch was ich machen soll.
Immer mal streicheln und gleich Hände waschen?
Gut ins Bett werd ich ihn nicht mehr lassen, aber das wird er überleben.

Doofe Situation, ich liebe meine Katze und sie versteht das nicht, allerdings will ich ja auch sonst niemand gefährden.

Lg
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
  • #14
ich denke streicheln kannst du ihn schon, wasch dir halt einfach die Hände danach. Und sobald der Test da ist und du dann weisst wie er ausgefallen ist, kannst du ihn dann vielleicht wieder bei dir schlafen lassen :)
 
S

schnattchen85

Benutzer
Mitglied seit
17. August 2010
Beiträge
43
  • #15
Hoffentlich.
Wäre blöd wenn negativ.
Ich hab katzen, Kaninchen im Außengehege, zwei pferde, einen Hund...
 
T

Tiergogel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. August 2011
Beiträge
1
Ort
Sachsen
  • #16
So,da möchte ich doch auch einmal meinen Kommentar mit dazugeben:), denn so eine Panikmacherei regt mich immer ziemlich auf:grummel:.Also ich habe meine Schwangerschaft schon hinter mir,und auch bei mir tummelten sich da Hund und Katz mit in der Wohnung,ach ja,und auch ein Pferd im Stall.Der Kontakt zu meinen Tieren bestand während der Schwangerschaft genau so intensiv wie vorher auch.Und TATA,ich lebe noch, und mein Kindlein hat durch die Tiere auch keinen Schaden davongetragen.es gibt wirklich nichts schöneres,als ein Kind mit Tieren aufwachsen zu sehn.Und ich denke auch,es gibt weiss-Gott andere Dinge,die bei weitem schädlicher sind,als ein Tier!!Also lass dich bitte bloß nicht so verrückt machen;)!
Lg
 
Biene0910

Biene0910

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. November 2010
Beiträge
438
  • #17
Der Toxoplasmosetest kostet um die 13 €, also nicht allzu teuer!
Meiner war zum Glück positiv!
Bei mir ist es zwar auch nicht aktuell, aber: heißt das dann, ich kann KaKlo auch während der SS bedenkenlos reinigen?
 
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11. Dezember 2009
Beiträge
2.575
  • #18
ja..darfst du....;-)
 

Ähnliche Themen

D
Antworten
4
Aufrufe
5K
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben