Allergische Reaktion, Juckreiz nach Kontakt mit Katze

A

AlexW

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. August 2011
Beiträge
6
Hallo,

ich heiße Alex und ich bin seit kurzem stolzer Besitzer eines 5 Monate jungen Katers.
Nun hab ich das erste Problem, ICH hatte nämlich gestern starken Juckreiz am ganzen Körper und eine Freundin berichtete von einigen kleinen roten Punkten am Arm nachdem sie Kontakt mir meinem Kater hatte und sie ist nicht allergisch. Mein Juckreiz kam ja auch nicht sofort sondern erst nach 2 Wochen etwa. Ich konnte bei ihm keine Milben o. Ohrmilben feststellen, ich tippe da eher auf einen Pilz...

Naja, vll kann mir der eine oder andere von euch einen Rat geben. Klar, TA wäre eine Lösung aber im Moment siehts finanziell nicht gut aus und ich war vor 1 Woche dort(ging um seine augen), schien aber alles soweit OK zu sein. Achja, laut TA hat er etwas Schuppen, könnte ja vll ein Hinweis sein.

ps: es ist eine BKH wohnungskatze ausserdem ich habe das gefühl dass er sich zu oft "wäscht"


Uploaded with ImageShack.us
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2010
Beiträge
2.397
Hallo,

ob es ein Pilz ist kann nur der Tierarzt feststellen ! Und dann seit ihr + der Kater genötigt euch behandeln zu lassen.
Eine allergische Reaktion, bzw. Kontaktreaktion tritt eigentlich seltener nach längerer Zeit auf.

Ist er mit einem Spot-o in der letzten zeit behnadelt worden ? Es könnte auch eine Reaktion darauf sein, wen ihr ihn streichelt oder auf dem Arm habt.

Ein Foto von dem Süßen wäre ja auch nicht schlecht :yeah:

LG Silke
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2010
Beiträge
2.397
Ne, das sagt mir nichts.


Ein spot-on ist eine Kleine Tube mit einem Antiparasitenmittel ( Floh und oder Milben, Haarlinhe und z.T. Würmer ), das man auf den Nacken des Tieres aufträgt.
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2010
Beiträge
2.397
Und ich nehme mal an, wenn spot-on nicht bekannt ist, daß auch keins verwendet wurde und dann sind Flöhe nicht ausgeschlossen.
Wenn Flöhe behandelt werden, dann nicht nur das Tier, auch die Umgebung ( Teppiche, Kratbau, Schlafhöhle, Sofa .... ).
Bitte kein Frontline nehmen, da sind viele Flöhe imun gegen. Ich nehme lieber advocate.

LG
 
A

AlexW

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. August 2011
Beiträge
6
Also Flöhe schließe ich aber aus, der TA hat auch keine gefunden...
Und die müsste man doch sehehn, so klein sind die doch gar nicht...?
 
Zuletzt bearbeitet:
Halastjarna

Halastjarna

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2008
Beiträge
1.150
Ort
BW
Also Flöhe schließe ich aber aus, der TA hat auch keine gefunden...
Und die müsste man doch sehehn, so klein sind die doch gar nicht...?
Na ja, meist verstecken die sich recht gut und man sieht höchstens mal Flohkot im Fell. Erst wenn der Befall extrem hoch ist, sieht man die Tierchen auch mal auf den Katzen, der Umgebung oder sonstwo auf dem Boden rumspringen in ihrem seltsamen Wackelsprungstil.:(
 

Ähnliche Themen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben